Apple will Infos über Easter Eggs in iPhone-Apps

Internet & Webdienste Apple hat am Wochenende mit dem "App Store Resource Center" eine zentrale Anlaufstelle für die Entwickler von Apps für das iPhone bzw. den iPod touch geschaffen. Zuvor war das Unternehmen für seinen undurchsichtigen Genehmigungsprozess kritisiert ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jailbreak ftw
 
@micropro: Weil Du Wert auf undokumentierte Easter Eggs legst? Nee, war nur ein Scherz...
 
@jacksmith0815: ne, weil apples app politik einfach nur arm ist
 
@micropro: Macht schon Sinn die Politik. Habe 40 Apps installiert und das Iphone ist schnell wie am ersten Tag.
 
@micropro: Wieso, ich denke nur so hält man die Anwälte von anderen Firmen fern. Selbstabsicherung. Programmiere doch selber mal einen Store, dann siehst du, wie viel Arbeit auf dich zukommt "lach"
 
@>ChaOs: jup, stimmt troz 178 apps alles schnell wie mit den grundapps.
 
@>ChaOs: warum auch nicht - solange sie nicht alle laufen. Und laufend wird JEDE App die Leistung (minimal) verringern. Das ist grundsätzlich so.
 
@micropro: android ftw
 
@AlexKeller: ne klar, was bitte haben Rechtsstreite mit apps die dich im Hintergrund mit z.b IM Netzwerken verbunden halten während kurz deinen Kalender überprüfst. siehe hier: http://tinyurl.com/6yuuf9
 
Ich frag mich immer noch warum Steve Jobs Easter Eggs bei sämtlichen Apple Produkten verboten hat.
 
@max.: ..vielleicht, damit nicht so etwas wie dieser Pr0n-Mode bei diesem Game (..Grand-Theft-Auto oder so, erinnere mich nicht mehr an die News..) herauskommt??? ... und Apple damit Probleme bekommt, die Apps sind ja explizit von Apple freigegeben.... EDIT: Hot-Coffee Mod in GTA SA schaltet im Programm vorhandene Code (EasterEgs) frei.....
 
@max.: Der hat wahrscheinlich beim Eiersuchen zu Ostern shcelchte Erfahrungen gemacht. Bestimm hat ihn der Osterhase gepickt als er ihm die Eier klauen wollte...
 
@DavyJones: Ja gut, aber GTA SA war das schon sehr extrem mit den ganzen Easter Eggs. Würde ja sowas reichen wie eine kleine nette Botschaft oder ein Bild der Programmierer oder ein Minispiel. - Brauchen ja nicht gleich einen Pornomodus^^
 
@DavyJones: der pr0n mode war kein bug oder easter egg, das war ein user addon... das is was ganz anderes.
 
@max.: ...keine Ahnung, in den scheinheilig prüden USA würde ja vielleicht schon das Bild eine nackten Frau ausreichen....
 
@DataLohr: ..ich sagte ja, ich habe davon keine Ahnung, wusste nur, dass da mal was war...das AddOn musste man also direkt kaufen ??
 
@rockCoach: Würd ich auch als Hase, lass mir nicht von jedem an die Eier tatschen ^^
 
@DavyJones: oh ich nehm alles zurück! http://de.wikipedia.org/wiki/GTA_San_Andreas$Modifikationen ihr meint wohl das hier. ich ging eben von einem anderen mod aus, der wirklcih ein mod ist ^^
 
@max.: Vielleicht musste er als Kind das miterleben, was Michael Mittermeier erwähnt hatte: In Bayern werden an Ostern Hasen gekreuzigt, und mit Eiern beworfen. (laut Mittermeier)
 
@max.:
Stimmt so nicht. In OSX selber gibt es zahlreiche Eastereggs: dazu gehört zum Beispiel der Text auf dem Icon von Textedit oder die umfangreichen Funktionen des Terminals (Terminalspiele wie z.B. Tetris) oder dass man mit der Spracherkennung "knock knock" Witze durchspielen kann.
 
@GlennTemp: Die Seite hier hat auch ein verstecktes Easteregg: Den blauen Pfeil neben einem Beitrag, da passieren wundersame Dinge :-)
 
@GlennTemp: Das wusste ich nicht - hatte wie gesagt nur gehört, dass bevor Steve Jobs zurück kam, MacOS ziemlich viele Easter Eggs hatte und die eben alle raus geworfen wurden.
 
@Harald.L:
Was denkst du dennn warum da "@max.: "steht? Ich habe das Nicht selber dahin geschrieben sondern das ist ein Ergebnis des drücken des blauen Pfeils. Warum die Winfuture Seite das trotzdem falsch einordnet, ist nicht mein Problem.
 
Also ich stand Apple eigentlich immer neutral gegenüber, bis dieser AppStore kam. Ich find diese faschistoide Zensiererei und Auflagen echt gruselig. Was Apple sich alles rausnimmt ist einfach nur dreist, mit "Frei" oder "Lustig" hat das wahrlich nichts mehr zu tun. Zeigt aber wenigstens gut warum es so wichtig ist dass es immer viel Konkurrenz und keine Monopole geben sollte.
 
@lutschboy: Programmiere selber mal einen Store. Ich schreibe hier aus Erfahrung!
 
@AlexKeller: Hä, was hat dein Kommentar mit dem von lutschboy zu tun? Lutschboy geht es um die Zensiererei von Apple und nicht um den Aufbau und Funktionsweise des AppStore.
 
Das grenzt schon an Diktatur auf dem iPhone. Zwar stellt Apple die Hardware und die Verkaufsplattform, dennoch sind es doch die "Apps" der Fremdentwickler die das Gerät so besonders macht.
 
Ich glaub das Problem an der ganzen Geschichte ist, daß Apple eine US-Firma ist, und wir wissen alle wie gerne die Amis Klagen einbringen. Und wenn dann mal ein Entwickler etwas (für die USA) anstössiges veröffentlicht, wird eben nicht er verklagt sondern Apple. Das ganze dient also nur Absicherung von Apple.
 
sind explodierende iphones auch ein easteregg? das war das erste das ich gedacht habe als ich den titel gelesen habe
 
@Turel: hahahahahahahaha alter du bist echt so lustig, mein gott hahahahahaha ich lach mich so tot hahahahaaaaa du witzkanone :) ach ne warte mal, war doch nicht lustig.
 
@Turel: wenn das, dass einzigste ist was du denkst. Uihh dann mal gute Nacht :-)
 
Uiuiui ... Apple hat doch eigentlich diese hippe, coole, lockere Einstellung (zumindest geben sie das vor, wenn man die Mac vs. PC Spots sieht). Bei denen hört der Spaß anscheinend ganz schnell auf wenns um Business geht. Da wird anscheinend sofort scharf geschossen wenn sich einer nicht peinlich an die Regeln hält. Das gibt keinen Sympathiebonus. So gesehen müßte in den oben genannten Spots mittlerweise der Mac als Anzugträger auftauchen und nicht der PC ^^
 
naja, wenn irgendwas nicht funktioniert denkt der anwender apple hat mist gebaut. deshalb kann ich schon verstehen, dass sie genau wissen wollen was eine app so macht.

sie verbieten die easter eggs ja nicht sie wollen sie nur kennen...
 
@toco: Oooooch ... armes Apple. Das Problem hat MS ja schon seit Jahren. Apple sollte mehr auf Aufklärung setzen und den Usern sagen dass die Anwendungen von Drittanbietern nicht in Apples Verantwortung liegen. Einschränken sollte man nur noch in Bezug auf Systemsicherheit und -stabilität. Aber z.B. nicht aufgrund von unliebsamen Funktionen.
 
Faschistischer Naziverein. Mehr fällt mir zu Apple ned ein, wenn ich sowas lese...
 
@ratkiller: Gratuliere, das war mit Abstand der dämmlichste Kommentar den ich seit langem gelesen habe.
 
@alh6666: lesen is ja auch ned deine stärke, passt scho und jetz ab ins bett is schon spät =)
 
Ich habe selber seit kurzem ein iPhone, aber wenn Apple so weiter macht (Zensur bzw. Einschränkungen, Verhinderung des Jailbreaks usw.) dann war es für mich sicher das erste und letzte Apple phone! Ohne Jailbreak wird man ja nur gegängelt - keine oder nur eingeschränkte bzw. kostenpflichtige Nutzung von eigenen Klingeltönen, Einstellungen nur im Rahmen der von Apple als notwendig betrachteten Funktionen uvm.
 
@cactuz911: Zensur von irgendwelcher Schrottsoftware, die sich nicht an die Bedingungen des Appstore hält? Verhindern des Jailbreaks? Soll Apple eine Anleitung ins Netz stellen wie man das iPhone hacked? Ja genau, und nächste Woche stellt Sky eine Anleitung ins Netz, usw. Also Vorstellungen habt ihr Kiddies immer, Kopfschüttel... Es bleibt wie immer: Wenn euch an einem Produkt etwas nicht gefällt, DANN KAUFT ES NICHT!!! Aber gebt dem Hersteller nicht die Schuld das ihr euch vorher nicht richtig informiert habt.
 
@alh6666: Das Ei is ein gutes Handy. Die Hardware zumindest. Das beste was Apple machen könnte wär ein Chipsatztreiber für Win mobile =)) den rest mach ich schon selber hehe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte