Netzneutralität soll in den USA durchgesetzt werden

Recht, Politik & EU Der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, will die sogenannte Netzneutralität auf den Weg bringen. Auf diese Weise dürften Internet-Provider bestimmte Dienste technisch nicht mehr ausbremsen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die sollen nicht rumheulen, dass ihnen hohe kosten für die datenübertragung entstehen. dann haben sie falsch kalkuliert und sollen die preise erhöhen. oder ihr angebot darf nicht flat heißen. dieser begriff sollte mal rechtlich geregelt werden.
 
@moniduse: genau das habe ich mir auch gerade gedacht
 
@moniduse: Der Name "flat" wird heute sowieso total missbraucht (bei übermäßigen Traffic kommt ja gerne mal ein böser Brief vom Provider oder die Leitung wird extrem gedrosselt). Auch bei uns wird ja mittlerweile von den Providern fröhlich ausgebremst, wo es nur geht. Bestes Beispiel ist YouTube. Und jetzt soll mir hier keiner kommen, dass die Google-Server für YouTube so oft überlastet sind (das halte ich für ein Märchen). Das die Provider auf ihre Kosten achten müssen und die Traffickosten nicht zu unterschätzen sind ist ja absolut verständlich, aber dann sollten sie auch an ihren Tarifen arbeiten. Ich benötige ehrlich gesagt nicht zwingend eine Flat. Mir würden 20 GB pro Monat vollkommen ausreichen, aber dafür bitte mit Fullspeed und ohne angezogene Handbremse. Aber heute gibt es ja im Grunde nur noch "Flats".
 
@moniduse: Stimme absolut zu. "Netze vor überlastung schützen" hört sich in meinen Ohren an nach: Möglichst viel Geld ohne Investitionen ins eigene Netz machen. Wenn die Netze überlastet sind, müssen diese eben ausgebaut werden, oder sie dürfen nicht so viele Kunden annehmen. Und wenns teurer wird, müssen sie eben neu kalkulieren und evtl. Preise erhöhen.
 
@moniduse: Volle Zustimmung! Die Frage die ich mir aber auch noch stelle ist, wieso die vor einer Netzüberlastung "Angst" haben. Für was wurde die entsprechende Infrastruktur denn aufgebaut? Man baut doch auch kein Auto mit 500 PS und warnt die Leute dann davor die Leistung auszunutzen... man solle bitteschön nur 50 fahren um Überlastung zu vermeiden.
 
@screama: "Netzüberlastung" ist doch nicht der Grund! Es geht hier einzig und allein um die Traffickosten und diese sollte man nicht unterschätzen! _
 
@moniduse: ähm ja, der Begriff "Flatrate" ist bereits jetztschon geregelt, unglaublich oder? Das angebot darf Flatrate heißen, wenn man Das Angebot ohne Zeitliche BEgrenzung nutzen kann und in einem Unbegrenzten Volumen! Punkt Wie schnell du das Angebot nutzen darfst ist hier nciht mit Drin! Deswegen Bleibt eine Internetflat auch eine Flat, wenn sie gedrosselt wird o.ä.!
 
@moniduse: Nun ja, in zwingender Folge dürfen dann aber auch die Nutzer nicht heulen, wenn die Preise steigen. Rate mal, was die Nutzer aber tun werden...
 
Und was für Auswirkungen sollte das auf Europa und den Rest der Welt haben?
 
@XP SP4: Schon mal überlegt, dass der "Rest der Welt" ausnahmlos alles, was in den USA vorgemacht wird, irgendwann nachmacht? Sowas funktioniert zum Glück meist auch bei positiven Entwicklungen.
 
@DON666: Wenn ich das so an Baseball und American Football denke, ist dein "ausnahmlos" wohl falsch.
 
Fehlt nur noch, dass das "das Internet"/ICANN (Begriff grob verwaschen, ich weiß) aus amerikanischer in internationale Hand wandert...
 
YES WE CAN!
 
bye bye gutes jetziges internet. YES WE CAN eure freiheit demontieren :) fuck "new world order", die neue weltordung, oder anderes gesagt, wilkommen in der weltdiktatur.
 
@QUAD4: weißt du überhaupt worum es geht?
 
@nkler: Ach lass den Anarchisten reden.
 
... das dürfte über kurz oder lang zu einer Art Volumen-Flat führen, was mir persönlich sogar entgegenkommen würde ...
 
So ein Quatsch alles, Traffic ist keine Ware wie Obst und Gemüse. Die Leitungen stehen und sind längst Abbezahlt. Da immer mehr Menschen ins Internet mit Hispeed wollen, müssen die eben mehr Leitungen legen und neue Server Ranschaffen. Das Geld kommt durch die neu Kunden ja wieder rein. Früher oder später wird eh jeder Mensch auf der Welt der sich einen PC Leisten kann und den Anschluss einen Internetzugang haben. Die suchen immer nur nach Möglichkeiten extra Abzukassieren. Was nutzt mir in Zukunft eine 100Mbit Leitung zuhause mit 20GB? Mein Verbrauch liegt im Monat zwischen 150 und 200GB! An manchen Tagen verbraucht das Serven nur wegen paar HD Trailern usw schon 3GB was soll ich ohne Flat machen? Es wird auch Zeit das es endlich bezahlbare Flat Dedicated Server in den USA gibt, sowas ist in Europa Standart.
 
@Hagal: Full ACK! Die Leute müssen drüben mit Traffickosten rumkrebsten und wir kriegen full 100 Mbit Flat mit 10 Mbit ab 3 Terabyte.

Als ich einem der einen Server dort hat das gesagt hat, hat er das versucht zu erklären. Vielleicht niedrigere Priorität im Internet, die Pakete von den Servern...

Also ich persönlich versteh das noch nicht so sehr...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen