Microsoft: Abstimmung über Managergehälter kommt

Wirtschaft & Firmen Der Softwarekonzern Microsoft will am 19. November den Aktionären im Zuge der bevorstehenden Hauptversammlung die jeweiligen Gehälter der Manager vorlegen. Hierbei soll es zu einer Abstimmung kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, im Endeffekt ändert das eh nichts, schließlich war das auch nur ne Idee der Manager xD
 
@DasFragezeichen: Wer als Manager einen hohen Aktienanteil innehält hat auch eine hohe / bedeutende Stimmengewichtung bei der Aktionärs-Abstimmung zum Manager-Gehalt. Manager und deren (Interressens-)Vertreter mit vielen Akltien werden nicht gegen höhere Manager-Gehälter / Manager-Boni stimmen. Resultat des ganzen Verfahrens: Verarschung der Öffentlichkeit!
 
ein echt guter zug wie ich finde, sollten sich Banken mal ein teil von abschneiden....
 
@blgblade: das ist unverbindlich. Das bringt überhaupt nichts. Gerade bei Banken gehören striktere Regeln her
 
@CruZad3r: Mehr als so unverbindlich wird es sicher nicht geben. Da wird aktuell viel um den Brei geredet bis die Krise endgültig an uns vorbeigeschwommen ist und unser Wirtschaftsleben geht seinen gewohnten Lauf.
 
@blgblade: Naja erstens unverbindlich und zweitens kein Banksektor. Hier sollte man die Mitarbeiter am Gewinn beteiligen, damit die motiviert bleiben wie ich finde. Bei den Gewinnen sollte das auch keine Probleme darstellen.
 
omg MS schau weg das is ein skandal ^^
 
Also ich finde es sehr vorbildlich. Klar muss man sehen, wie ernst es im konkreten Fall dann ist. Aber man muss eh sagen, dass das Gehalt von Steve Ballmer ja im vergleich zu anderen Managern ja wohl eher gering ausfällt. Der Arcandor-Chef hat ja alleine schon 3 Millionen pro Jahr kassiert (und hat dafür ja nicht mal gearbeitet). Ich finde das Gehalt von Steve Ballmer ist in Ordnung für diese Stelle.
 
Jetzt wird Schein-Gehabe schon offiziell angekündigt! Man verspricht sich ein steigendes Vertrauen der Anleger! Schlechter Scherz oder was?
 
700.000 US-Dollar Jährlich? Interessant. Und deswegen ist Steve Ballmer bereits ein Milliardär! Bitte nicht mit "Millionär" verwechseln. Wie sollte man mit so ein kleinem Gehalt innerhalb von ein paar Jahren zu Milliardär werden?
 
@wf-user76: Aktien.
 
@[Elite-|-Killer]: Klar, und Zeitungen austragen . . .
 
@wf-user76: Naja, mehr als Zeitung austragen scheinste bisher auch nicht getan zu haben? Wenn man einen hohen Aktienanteil innehält, wirste sehr reich. schau dir doch den Oracle Chef an. Aber keine Angst, das mit den Aktien lernst du auch mal :)
 
@DasFragezeichen: Ist Dir eigentlich klar, was Du damit -indirekt- auch aussagst, nämlich "...einen hohen Aktienanteil innehält..." bedeutet auch eine hohe / bedeutende Stimmengewichtung bei der Aktionärs-Abstimmung zum Manager-Gehalt. Manager mit vielen Akltien werden nicht gegen höhere Manager-Gehälter / Manager-Boni stimmen. Resultat des ganzen Verfahrens: Verarschung der Öffentlichkeit!
 
Wer gute Arbeit leistet, sollte auch dementsprechend entlohnt werden und sich nicht von neidischen Aktionären bewerten lassen... Meine Meinung...
 
@ska-fighter: Ja, aber WER leistet denn heute noch gute Arbeit? Wie schnell ist denn gute Arbeit - 4 Wochen, 6 Monate, 1 Jahr...? Woran erkennt man einen neidischen Aktionär?
 
@ska-fighter: An sich richtig. ABER: Auch viele normale Arbeiter/Angestellte leisten gute Arbeit. Werden die dementsprechend entlohnt? Tragen die Spitzenmanager wirklich soviel mehr Verantwortung als das "Fußvolk", dass ein zigfach höheres Gehalt gerechtfertigt ist? Werden die Spitzenmanager ihrer Verantwortung gerecht, mit der ihre hohen Gehälter begründet werden (Stichwort Millionenabfindung trotz Scheißebauens)?
 
imo sind 10k im Monat mehr als genug, wenn man die sonstigen boni, vergünstigungen und aktienoptionen bedenkt. die sachvergügung wie dienstwagen + chauffeur sind da auch noch. Egal was diese manager machen, millionen gehälter rechtfertigt das niemals!
 
Vergleicht mal die Gehälter von schweizer Topmanagern mit denen von Ms. oha
 
ist nicht der us-kongress von der industrie eingekauft?!. bis auf wenige ausnhamen wie ron paul natürlich. das alles wird nichts ändern.
 
Steve Ballmer erhält für seine Position ein recht bescheidenes Gehalt. Manager, die weniger Verantwortung tragen, erhalten deutlich mehr Geld. Das ist nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland so. Selbst Versager liegen mit ihrem Gehalt über dem von Steve. Wird die Unfähigkeit solcher Leute zu riskant, dann schickt man diese korrupten Manager auch noch mit einer Millionenabfindung in den Ruhestand. Beispiele aus Deutschland sind euch genügend bekannt. Steve könnte durchaus ein höheres Gehalt beziehen, ich hätte nichts dagegen einzuwenden.
 
@manja: Kann man den besagten Managern Korruption nachweisen, werden sie ohne Abfindung entlassen. Und bis dahin gilt die Unschuldsvermutung.
 
@twinky: Die Manager einer Firma werden sich nicht gegenseitig in die Pfanne hauen. Korruption wird, solange es geht, verdeckt gehalten. Nur dann, wenn wirklich keine Geheimhaltung mehr möglich ist, wird der Skandal mit allen möglichen Ausreden zugegeben. Das heißt, nicht wenige kommen ungeschoren davon. - Noch ein Wort zu Steve Ballmer. Der Mann ist ein leidenschaftlicher Computer-Spezialist, der nicht gelangweilt in einem Sessel herumsitzt. Man kann sagen, dass er rastlos arbeitet und sich nicht auf die Ruhebank legt. Er ist so engagiert, dass er mitunter echt aufgedreht ist. Viele Manager können sich an seinem Arbeitseifer ein Beispiel nehmen.
 
@manja: Hört sich fast so an, als wenn du Steve Ballmer persönlich kennst?! :)
 
@manja: Schau Dir die CV vieler Topmanager an. Da können sich die meisten anderen Menschen ein Beispiel an deren Arbeitseifer nehmen. Zur Korruption: natürlich wird sie, sofern vorhanden, verdeckt gehalten, da illegal. Das ist wohl auch ein Grund dafür, daß Du Dir eine Verurteilung nicht anmaßen kannst. Ebensowenig wie ich -> unschuldig, bis die Schuld bewiesen ist.
 
@seaman: Mein Onkel Robert arbeitet bei Microsoft in Redmond.
 
Das nenne ich Berichterstattung, nicht einmal erwähnt ob monatlich oder jährlich, das Gehalt. Na ist ja fast das gleiche! Armut Winfuture!
 
@muschelfinder: "Überdies wurde darin auch das Gehalt des CEO Steve Ballmer im GESCHÄFTSJAHR 2009 erwähnt. "____- Schreib dich nicht ab, lern lesen.
 
Die Managergehälter sind doch garnicht das Problem (oft nur 1 Euro), sondern die Millionen/Milliarden Boni jährlich...
 
@monte: 1 Euro Gehalt? Woher hast Du denn diese Weisheit?
 
@The Grinch: Zum Beispiel Herr Jobs erhält 1 US-Dollar pro Monat - offiziell.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr