HTML 5: Versöhnung zwischen Microsoft & Google?

Internet & Webdienste Kaum zwei andere Unternehmen liefern sich einen so harten Konkurrenzkampf wie Microsoft und Google. Beide Parteien wollen ihre marktführende Position verteidigen und machen sich gegenseitig das Leben schwer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist der größte Schwachsinn, den ich heute lesen musste. Bloß, weil ein neuer Standard erscheint, den beide Unternehmen unweigerlich nutzen MÜSSEN, heißt das doch lange nicht, dass weiterhin keine Konkurrenz besteht.
 
@Layor: Ein Standard bringt nur dann etwas, wenn es Leute gibt, die ihn unterstützen. Bei HTML5 gab es eine ganze Menge diskussionen und Uneinigkeiten (z.B. wegen eingebetteten Codecs). Natürlich besteht weiterhin eine Konkurenz zwischen beiden Unternehmen - trotzdem ist eine Einigung mehr als begrüßenswert. Von einem einheitlichen Standard (zu dessen Einhaltung übrigens niemand gezwungen wird) haben alle etwas (insbesondere Verbraucher und Entwickler. Ich bin guter Hoffnung, dass eine standardkonforme Seite irgendwann einmal in allen (aktuellen) Browsern gleich angezeigt wird - momentan ist das leider nocht nicht der Fall. mfg web189
 
@Layor: Da steht ja auch nirgends, dass Google und Microsoft keine Konkurrenten mehr sind. Im Artikel wird ja auch nur von 2 Mitarbeitern gesprochen!
 
@ZeC: Dann suggeriert die Überschrift aber etwas ganz anderes! Au mann.
 
@Layor: Da steht in Großbuchstaben: "HTML 5:". Das was nach dem Doppelpunkt kommt bezieht sich somit auf HTML 5. In diesem Bereich gibt es eine Versöhnung. So schwer 5 Wörter und ein Doppelpunkt einzuordnen?
 
@web189: Das wird auch bei HTML 5.0 nicht anders sein. Die Antwort von MS "Wie soll das jetzt genau aussehen?" war ja eine Frage bezogen auf einen vorläufigen Entwurf der von w3c, zu dem auch Google gehört, abgesegnet wurde. D.h. für mich irgendwie, es ist zwar nicht alles vollständig definiert wie es umzusetzen ist, aber für W3C ist es so okay, für MS eben nicht, deshalb die ja die Nachfrage.
 
@Layor: Natürlich sugieriert diese Überschrift im typischen "BildFuture-Stil" ("versöhnen" -> man könnte glauben, es geht um eine Seifenoper, nicht um nüchterne Geschäftsentscheidungen!) etwas anderes. Schließlich werden so Klicks generiert.
 
@moribund: full ack.
 
Hat ja auch keiner behauptet. Trotzdem war es bisher so, dass MS entweder alles unterwandert oder boyktiert hat, was ihnen nicht passte. Konstruktive Mitarbeit war immer nur dann möglich, wenn Strafen drohten. Die Brwoser-Spirale ist seit dem Chromium am Markt ist um ein vielfaches schneller, was den druck auf alle erhöht, wenn sie da noch mithalten wollen in 12 Monaten.
 
@shiversc: Du meinst Chrome, Chromium ist ein Spiel.
 
@kinterra: Chromium ist das Open Souce Projekt welches hinter Chrome steht.
 
@kinterra: chromium ist das open source projekt aus dem Chrome entspringt.
 
@DevSibwarra: Und Osmium ist keine Legierung sondern die Quelle woraus Betriebssysteme entspringen^^
 
Ob es auch jemals eine standardisierte Datentaube geben wird?
Federn: Nachtgrau
Gewicht: 500g
Sprache: Macht nicht guruuguruu und nicht gruuuguruuu sondern nur guhruuu
 
@rockCoach: Meint Ihr eine afrikanische oder eine europäische Datentaube? Aaaahhhhh...
 
@Mockmoon: Aufgrund der STandardisierung werden im Jahr 2055 alle Tauben auf der Welt durch genetische Manipulation auf den gleichen Stand gebracht. Um auch die orthographísche Unterscheidung einheitlich zu machen wird mitten im Atlantik eine künstliche Insel aufgeschüttet auf der alle kommenden Datentaubengenerationen gezüchtet werden. Diese heißen dann Atlantisdatentauben, weil bei dem Aufschütten der Insel festgestellt wird, dass der versunkene Kontinent Atlantis genau darunter im Meer liegt^^
 
Ich find das gut, dass ms sich das anguckt. Ganz frueher war wohl Microsoft das egal aber dadurch, dass Mozilla und Google die Monopolstellung von ms nicht als Ausrede genutzt haben um keine Konkurenz zu schaffen, hat ms jetzt Konkurenz und das belebt ja das Geschaeft!

Vielleicht koennen die sich dann auf andere Sachen wie den Standard konzentrieren wie z.b. geringerer Speicherverbrauch und mehr Performance!
 
Naja, vielleicht hatte, in der Vergangenheit, MS auch einfach nur die Nase von W3C gestrichen voll? Es ist ja nicht so, dass einige hochgelobte vermeintliche neue Entwicklungen von dem W3C Konsortium nicht schon VORHER in ähnlicher Form von MS implementiert wurden, nur NACHHER wurde von W3C etwas anderes beschlossen. Stichworte AJAX, SVG u.ä. und wer kann denn schon wissen was man, zukünftigt, braucht? Opera, Firefox und Browserhersteller wohl weniger, doch wohl eher Firmen die Webanwendungen bzw. Apllikationen mit HTML anbieten, also z.B Google, Apple, etc. und eben auch MS. Nach meiner Meinung dürfte das mit einer der Hauptgründe für das Engagement von MS sein.
Webstandards? Naja, wenn da ALLES 100% definiert WÄRE, ist es aber nicht, oder warum gibt es dann Nachfragen von MS? Auch bei HTML werden wir uns in Spezialfällen wohl wieder über verschiednen Darstellungen freuen dürfen.
 
"HTML 5 bringt umfassende Änderungen an den Kerntechnologien des Webs mit, was bei diesen Unternehmen für Probleme sorgen wird" ... Mir wurscht. Solange der Browser .NETFramework-basierte WPF-Anwendungen ausführen kann, gibts auch keine Kompatibilitätsprobleme in unserem Unternehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen