Einzelhändler wollen Sonys PSPgo boykottieren

Sony Konsolen Viele europäische Einzelhändler haben angekündigt, Sonys kommende portable Konsole PSPgo zu boykottieren. Die Käufer können die Spiele für das Gerät ausschließlich online beziehen, was vielen Verkäufern ein Dorn im Auge ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube da hat jemand Angst nicht absahnen zu können - ich kann mir schon vorstellen, dass Kunden an diesem Geschäftsmodell Gefallen finden, oft genug werden Stimmen laut, dass die falschen Leute das Geld bekommen - nun bekommts der Entwickler, daran gibts ja nichts auszusetzen.
 
@jaja_klar: Der Preuis für die PSPgo ist etwas hoch, wenn man bedenkt das kein Optisches LW mehr verbaut ist. Das dieses Geschäftsmodell aber trotzdem erfolgreich sein kann zeigt ein Konkurent. Apple mit ihren Appstore. "Ich habe das Gefühl, dass dieses Geschäftsmodell schon tot ist, bevor es überhaupt an den Start gegangen ist, da es zu stark auf Kunden setzt, die bereit sind, viel Geld für Spiele auszugeben, die sie ausschließlich online beziehen können." <__ Gefühle und Empfindungen haben in der Geschäftswelt nix verloren.
 
@jaja_klar: Also ichfind die PSPGo sieht zwar gut aus, aber was ist mit den gekauften Spielen, wenn du kein Bock mehr auf z.b. Tekken hast? Verkaufen kannst du das Spiel dann nicht mehr, weil es ja an dich gebunden ist.

Mfg
 
@jaja_klar: für mich ist das gar nix - da ich die Spiele meistens nach dem Zocken wieder verkaufe. Das wäre hier nicht möglich. Folglich kommt die GO für mich nicht in Frage - dazu kommt noch das die GO viel zu teuer ist.
 
@RohLand: PSP go home?
 
@Bösa Bär: welch Wortspiel....gerade wenn man bedenkt, dass es auf der PS3 ja auch noch "Home" gibt :-)
 
@ThreeM & pcblizzard & RohLand: Ich hab nur vom Geschäftsmodell an sich gesprochen, ohne auf die Preise einzugehen. Diese dürfen natürlich nicht die gleichen sein wie für die Hardcopies - also wenn dann scheitert es an den Preispolitik, unten sind ja Beispiele genannt, mit guten Preisen ist das Modell durchaus attraktiv. Scheint aber so, als würde es Sony tatsächlich daran scheitern lassen...
 
@RohLand: ,-)
 
@jaja_klar: Verdammt richtig. Wer zockt, sitzt eh zuhause und ist online, warum soll man da wo man spielt, also am "point of gaming", nicht am point of sale seine Ware kaufen? Man soll doch bitte den Kunden entscheiden lassen wie und wo er seinen Stoff kauft.
 
@jaja_klar: und was ist mit denen die kein Internet haben, oder kein Breitband internet? 2GB über ISDN downloaden oder wie? Da finde ich das Angebote von STEAM und Microsoft deutlich besser. Wer will holt es sich digital, ohne Hülle, Cover etc. und der Rest rennt in die Läden. Und wie hat MS 360 Plattform Manager gesagt: Wir können die Einzelhändler nicht ausschließen, denn irgendwo müssen wir unsere Konsolen zum testen anbieten können und irgendwo auch erstmal verkaufen. Tja und Gebrauchte Spiele gibts dann halt auch nicht mehr, aber EA wollte damit ja auch schon Geld verdienen....
 
hätte es nicht schon da gestanden, hätte ich die ipod-analogie gebracht, das mit dem kühlschrank gefällt mir auch.... beispiel steam, und was es noch alles so gibt.... bin krank, und ergebe grad keinen sinn mehr... ich lass es einfach weiterzuschreiben
 
"Ich habe das Gefühl, dass dieses Geschäftsmodell schon tot ist, bevor es überhaupt an den Start gegangen ist". HALLO? Schon mal was vom App Store gehört? Der hat genau das gleiche Geschäftsmodell, und der ist alles andere als tot! Zehntausende Entwickler, 75.000 Apps und mehr als zwei MILLIARDEN Downloads ist alles andere als "tot". Die wollen nur am Verkauf der Spiele mit verdienen, das ist alles. Einzelhandel hin oder her, aber die Zukunft geht nun mal in Richtung Online-Vertrieb, vor allem bei Gütern, die sowieso nur als Bits und Bytes vorliegen.
 
@el3ktro: Du magst in allen Richtungen Recht haben bis auf in einer: Der Preis, im AppStore kostet alles so um die ?5? Euro, die man verschmerzen kann aber du downloadest dir auf die PSPGo Spiel die den normalen Preis haben werden (neuere), da ist nix mit verkaufen, die sind für "immer" an dich gebunden. Auch deshalb regen sich viele Leute über Sony Geschäftsmodell auf. Das andere was du beschriebn hast interresiert keinen so wirklich, nur der Preis und die gebundenheit an das gekaufte nervt.
 
@el3ktro: naja ganz so statisch ist die sache nicht , schließlich gibts ja im supermarkt itunes gutscheine zu kaufen. so ähnlich müsste sony auch die sache handhaben ansonsten gebe ich den einzelhändlern natürlich recht, die wären ja blöd wenn sie das auch noch unterstützen würden.
 
Wie dumm^^. Java spiele für händys kann man auch nur online kaufen. Gut das, die händy verkäufer das nicht wissen *xDD*.
 
Meiner Meinung nach hat der Einzelhandel hierbei wieder geschlafen, die Zukunft wird das Web sein und gerade Spiele und ähnliches bieten sich doch perfekt dafür an. Desweiteren sparen die Entwickler die Verpackung usw. also viel Geld. Der Einzelhandel wie MM müssen sich halt was einfallen lasen um dabei auch was zu verdienen. "Konkurrenz belebt das Geschäft"
 
Der Boykott ist ein Schuß ins eigene Knie - die sollen froh um jeden Kunden sein, der - mit Rücksicht auf den persönlichen Service - noch die Einzelhandelspreise bezahlen will, die meisten holen sich die Hardware doch auch schon Online, weil's erheblich billiger ist.
 
"So verkaufen viele Geschäfte Kühlschränke, ohne das sie auch Lebensmittel anbieten" Lol, also der war jetzt echt geil. Der Vergleich hinkt ja fast nicht. *lach*
 
@Saiba: Kommt darauf an, der Kühlschrank wird nicht mit den Lebensmitteln subventioniert, die PSP mit den Spielen schon.
 
@jaja_klar: Sony lässt sich die PSP über die Spiele subventionieren, da ist es denen egal, wie die Spiele verkauft werden...
 
Was passiert eigentlich wenn mein jetzige PSP mal kaputtgeht und es nur noch die PSPgo zu kaufen gibt? Muß ich dann alle Spiele nochmal neu kaufen oder kann man seine alten UMD-Spiele gegen die jeweiligen Onlineversionen "umtauschen"?
 
@Atrushan: laut einer Sonysprecherin auf der IFA soll es wahrscheinlich möglich sein direkt seine UMD SPiele in die DL Version zu tauschen
 
ist Sony schon der Piratenpartei beigetreten? Genau dies fordern wir ja auch bei der Musik :D (gema übergehen und geld bekommt direkt der künstler etc)
 
@kompjuta_auskenna: mit statisch ist eher gemeint, dass du es nicht deinem Freund geben kannst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.