FDP will Netzsperren-Gesetz rückgängig machen

Recht, Politik & EU Die FDP will im Falle einer Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl versuchen, sowohl das Gesetz zur Einführung von Netzsperren als auch die Vorratsdatenspeicherung zu stoppen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da das Netzsperrengesetz ein Aushaengeschild der CDU ist und es urspruenglich deutlich schaerfer haette werden sollen muesste die FDP ziemlich viele Zugestaendnisse machen um das kippen zu koennen.
Ich sehe da keine Erfolgsaussichten.
 
@Valfar: Benutz mal paar Kommata, is ja schrecklich...
 
@Mister-X: Eigentlich steht es unentschieden! Er hat genau zwei Kommas vergessen, während du zwei Artikel vergessen hast. Ist beides nicht sehr schön anzusehen. Wer also im Glashaus sitzt...
 
@Apolllon: also die konzepte der fdp stimmen schon großteils mit meinen überein
gäbe es nicht die piraten würde ich diese auch wählen, aber da ich protest zeigen will... schiff ahoi
 
@Mister-X: Oberlehrer :(
 
@achim89: ich Wähle keine Partei die einen wegen besitz von Kipos ein ermittlungs verfahren anhängigen, aufnehmen, der die SPD verlassen hat um diese nicht zu schädigen und dann in die Piratenpartei eingetreten ist, diese wussten von seiner Brisanten vergangenheit bescheid und dulden es !! siehe volgenden Artikel http://www.firmenpresse.de/pressinfo117107.html.
Wieso nehmen die Tauss AUF ?? Piraten das ich nicht lache, dann lieber FDP oder andere kleine Protestparteien
 
@alpha1001: Dir ist schon klar, dass jeder in eine Partei eintreten kann? In der SPD gibts bestimmt auch schwerkriminelle :) Erst denken...
 
@alpha1001: wegen EINEN mann eine GANZE Partei NICHt waehlen? lachhaft...
 
@alpha1001: Unschuldsvermutung ist das Zauberwort, das sollte jeder Demokrat beherrschen.
 
@Valfar: naja die werden das auch gar nicht erst ernst meinen ... wieder ein paar Politiker die langsam merken das man damit Stimmen kriegen kann ... mal schnell vor der Wahl ein paar Stimmen abphishen ...

Keine der Vier großen Parteien hat ersnthaft versucht etwas dagegen zu tun die haben alle schön mehr oder weniger dafür gestimmt ... das ist jetzt nur Verzweiflung vor der Wahl mehr ned ...

In der SPD gibts bestimmt auch schwerkriminelle :) Erst denken... na was ist den Joschka Fischer :p Beispiele gibts da in jeder Partei ...
 
@alpha1001: Jetzt bin ich ja mal gespannt, welche "anderen kleinen Protestparteien" du mir hier nun aufzählen wirst...
 
Mehr BILDUNG FÜR ALLE: http://blog.fefe.de/?ts=b4a6658c
 
@Fusselbär: qed
 
@serra.avatar: "mal schnell vor der Wahl ein paar Stimmen abphishen" die schönste definition für die ganzen lügen die vor der wahl über das volk hereinbrechen :) (+)
 
@achim89: Da ist die stimme auch besser aufgehoben. Aber viele hier sind der Meinung, das die FTP gut ist. Ich finds ja auch Spitze das dein chef dich jeden Tag dann Kündigen kann, dazu kommt das du wenn du beim Arzt bist mehr Zuzahlen sollst. Aber das ganz tolle ist ja :) wenn ich dann mal Krank bin gibs kein Lohn, dazu gibs werden die Betribsräte kleiner damit keiner mehr Meckert, dann Arbeiten die Leute für 6,41 die Stunde, die FDP sagte ja das wäre ein Ordentlicher Stundenlohn, dann Zahlste ja auch keine Rente mehr ein, dazu kommt du kannst dir nichts mehr Leisten, danach gehts soweiter das du Harz4 braucht, ach vergessen, die FTP will Harz4 ja grundsätzlich kürzen damit du bei 6,41 nicht nicht noch Harz4 bekommst für deine Kinder und Frau. Und nicht zu vergessen, Flexibel sein, für 6,41 sollst du 24 Stunden auf bereitschaft sein. Dein Chef kann dich jeden Tag zu Hause lassen, muss dir das auch nicht Bezahlen wenn es ihn passt, so wünscht die liebe FDP sich das, und Studiengebühren sollen auch höher, damit nur reiche auch Bildung bekommen. Aber die verarschen gut, Kindergeld hoch, dafür die Schule teurer usw. .
Wie kann man das gut finden ? Das was sie in der Werbung sagen, das ist doch nur halbes. Arbeit muss sich Lohnen ja, der Spruch ist auch Chefs bezogen, aber inzwischen z.B. so welche Firmen wie Schlecker unterstützen, Schlecker hat seine Arbeiter für 11 Euro entlassen und eine eigene Zeitarbeitsfirma gegründet und die Leute für 6,41 eingestellt. Das ist doch ein Witz das die FDP das gut findet, schlecker will das nun Bundesweit machen und bei Bayer ist das Tagesordnung. Eigene Arbeiter entlassen, und bIllige einstellen durch Zeitarbeit und ich Rede nicht von Hilfkraften, sondern Ausgebildeten Kräften
 
@Holz: Wart mal, einen hab' ich noch: http://666kb.com/i/bcg86h9pn2gmzjo6h.jpg
 
@Escape688: Danke! Da hat endlich mal jemand den tieferen Sinn der FDP auf den Punkt gebracht. Vollkommen unwählbare Dreckspartei.
 
@alpha1001: GRUNDSÄTZLICH NEHMEN PARTEIEN NIEMANDEN AUF. EIN INTERESSENT BEKUNDET DEN BEITRITT!
 
@Fusselbär: ich finde diese Aussage von Schäuble sehr interessant. Kann sie jemand überprüfen? Sonst steht zumindest Aussage gegen Aussage. Wenn ich's sicher wüsste, könnte ich mir eine Meinung bilden.
 
Ein trauriger Versuch an mehr Wählerstimmen zu kommen! WÄHLT PiRATEN !
 
@citrix: schön... und dann weiter?
 
@patrick_schnell: .. bereit machen zum ändern ! Wir segeln aufm neuem Kurs !! ARRRRRRR
 
@citrix: Kein trauriger Versuch, um an Stimmen zu kommen. Die FDP ist seit Jahren grundsätzlich gegen Netzsperren.
 
@citrix: super Idee... Piraten ohne vernünftiges Programm (außer irgendwelche Netzthematik) kommen mir nicht in die Tüte
 
@manja: das ist aber auch das einzige gute der fdp..
 
@citrix: lächerlich... bei solchen Kommentaren zu und für die Piraten wundert es mich nicht das viele die Meinung haben, das die Partei ein inkompetenter haufen ist, die nur die Jugend auf Ihre Seite ziehen wollen. Wenn ich sowas schon lese, ist mein erster Gedanke "schön das du dich einsetzt, aber komm erstmal ins Wahlfähige Alter". Ich selbst werde am Sonntag auch mein Kreuz bei den Piraten setzen, besser als garnicht wählen zu gehen, die Programme anderer Parteien wiedern mich an, dann lieber eine Partei die versucht etwas zu bewegen, wenn es sich auch nur um "eine" Thematik handelt. Aber mit solchen Kommentaren dürfen sich die Wähler und die gewählten nicht wundern, wenn die Partei als ein haufen Kinder belächelt wird. In Nürnberg haben 2 "Streetworker" (nennt man die in der Politik auch so? :) ) versucht Flyer zu verteilen vor 2 Wochen... ein Ding der unmöglichkeit. Die, ich muss schon sagen, armen Schweine wurden da von Jugendlichen umringt und vollgelabert. Das da keiner zu denen hin geht und sich WIRKLICH informieren will, liegt in dem Fall auf der Hand.
 
@citrix: IMHO sind die "Piraten" nur ein kurzer Hype, der nicht sonderlich lange andauern wird. Vllt. erhalten sie noch 1-2 Legislaturperioden einige Stimmen, danach werden sie mit ihren Kuttern kläglich untergehen. @corpID: Endlich mal wieder eine anständige Aussage hier :) auf WF lohnt es sich ja fast kaum noch mal anständige Comments zu verfassen, da man das Gefühl hat es versteht eh keiner der Leser. Abgesehen davon, dass ich meine Stimme nicht bei den Piraten setzen werde (es gibt eine Partei, die nunmal etwas mehr meine Interessen unterstützt), stimme ich voll und ganz mit deiner Meinung überein! Ich hatte eine Reportage gesehen, in der einer dieser Helfer versucht hat, Leute für die Partei zu überzeugen. Als er nach Aktionen gegen Arbeitslosigkeit, Finanzkriese, etc. gefragt wurde hat er nur blöd dagestanden, gestammelt, gelacht und zugegeben, dass sie in der Hinsicht keine Programme haben. Dabei ist es doch das, was grade die "nicht gerade erst Wahlberechtigt"-Generation interessiert.
 
@citrix: mein kommentar war NICHT PRO Piraten! Ich meine diese "Partei" nimmt sich ein Thema heraus und hackt da drauf herum, (Legalisierung von "Privatkopien" - wieso Privatkopien sind doch legal). Hat zudem unprofessionelle und total naive Politiker (siehe z.B. das Interview, das an die rechte "Junge Freiheit") und hält einen Ex-Abgeordneten, der wg. KiPo angeklagt worden ist. Also der Partei fehlt völlige Kompetenz und es ist für mich ein Wunder, wie - entschuldigung wenn ich das sage - so viele "möchtegern IT-Profis" hier auf WF für die Piraten sind.
 
@citrix: Man sollte sich nicht nur auf die Piraten versteifen. Die können eh nur die Zweitstimme bekommen. Was wär denn ein Kandidat für Deine Erststimme?!?
 
@citrix: Ich würde gerne die Piraten wählen, aber in meinem Wahlkreis (Leipzig) stehen die nicht mal auf dem Wahlzettel. Traurig, vorallem weil Leipzig voller Studenten ist die sie gewählt hätten...
 
@Bergilein: Die FDP denkt realistischer, als manche andere Partei. Sieh' dir mal deren Energiepolitik an. Die FDP will den Preis für Strom soweit es geht herabsetzen. Dafür sollen neue Atomkraftwerke gebaut werden. In Deutschland laufen diese seit über 40 Jahren. Wenn heute Werke mit neuester Technik entstehen, dann sind diese garantiert sicher. Viele schimpfen über Atomkraftwerke, doch es gab in Deutschland schon öfter Engpässe, so dass wir Atomstrom aus Frankreich und Italien beziehen mußten. Mit Windmühlen kann unser Land nicht aufrecht erhalten werden. Außerdem stellen sie eine Belastung für Kohlekraftwerke dar, weil diese ständig Reserven bereithalten müssen. Man sollte auch an das Material und die Energie denken, was z.B. beim Bau von Windmühlen in der Nordsee verschwendet wird. Wenn das so weitergeht, dann wird der Strom so teuer, dass wir nicht einmal mehr unseren PC einschalten können. Gegen so eine unrealistische Energiepolitik kämpft die FDP energisch an.
 
@Master F.: Ja mir gibt es zu denken, warum Studenten gerade so auf die abfahren... ich meine ich bin im "Studenten-Alter"... aber ich kann das nicht so recht nachvollziehen. Für mich ist der typische Piraten-Wähler ein langzeit Student, lange haare mit Zopf gebunden, ekligen Bart, keine Freundin in Sicht und "zocken" bis die Finger qualmen und denken, weil er einen PC zusammenschrauben kann oder irgendwelche Server installieren kann die große Ahnung von allem hat... ich kann mich aber auch irren... ich stell sie mir nur so irgendwie vor. Soll auch keine Beleidigung oder so sein. Alles inkompetente Leute also dort bei der Piratenpartei.
 
die Piraten haben mehr als ein Wahlthema. Einfach mal deren Programm lesen bevor man schreibt. Z.B. Bildung für alle und abschaffen der Studiengebühren!
 
@patrick_schnell: das zeigt nur wie wenig du dich mit der partei auseinander gesetzt hast.
 
@patrick_schnell: Schubladendenken ist echt in Mode gekommen :) NPD Wähler haben auch nicht alle Glatzen, Harrington Jacken und Rangers an. Lies mal re:13, das erklärt warum Studenten die Piraten wählen, das sie alle Langhaarig sind und "eklige" (definition?) Bärte haben, steht in keiner relation. Und das sag ich dir als Langhaariger, Bärtiger und ehrlich arbeitender Nicht-Student :)
 
@manja: Soweit ich weiss will keine partei neue Atomkraftwerke bauen. Die diskussion dreht sich eher darum ob die jetzt bestehenden Atomkraftwerke länger laufen sollen damit man nicht den unsicheren Atomstrom aus dem Ausland kauft oder ob mal voll auf regenerative Energie setzen soll. Alle wollen den Ausstieg, nur die einen früher und die anderen später.
 
@Desperados: Also die Abschaffung der Studiengebühren finde ich nunmal enorm lächerlich. In der Zeit gehen andere Leute arbeiten, bzw. machen eine Ausbildung, der Betrieb muss dafür auch hohe Gebühren an IHK/Berufsschulen abtreten. Genau so wie andere Schulungen usw. wieso sollte dann die Uni bitte kostenlos sein? Das fällt nicht mehr unter die Schulpflicht. Naja egal... die anderen kommentare zeigen mir halt auch, dass sich nicht gerade wenige von diesen mir besagten Personen auf WF herumtummeln. Deswegen lass ich jegliche Diskussion mit euch gleich mal außen vor. die Piratenpartei ist und bleibt nur ein kurzzeitiger Hype. Geht mal raus und fragt mal Leute, die nichts mit IT/TK zu tun haben, ob die die Piraten wählen würden. Bzw. ich denke viele professionelle ITler und Informatiker würden sagen, sie wählen sie nicht. Das ist nur ein Studenten-Phänomen meines erachtens, wie es das schon in jeder Generation gab.
 
@manja: Tschernobyl schon vergessen? Ach stimmt... das ist ja soweit weg. Und doch kam der Regen zu uns. Ich möchte nicht wissen, wieviele Störfälle es in den vergangenen Jahren gab, von denen die Öffentlichkeit nichts erfahren hat. Vielleicht muss auch erst in Westeuropa ein Kraftwerk explodieren, bevor solche Leute wie du anfangen zu denken. Setzt du weiter auf Atokraft, wird neue Technologie wieder in den Schubladen verschwinden. Solarenergie und Windkraft gab es schon vor 20 Jahren. Heute reden Politiker so, als wären diese Alternativen erst gestern erfunden worden. Solargetriebene Autos fuhren auf Hinterhöfen auch schon vor vielen Jahren rum. Interessiert hat es keinen. Aber gelacht haben sie alle. Weg mit der Atomregierung und ihren Lügen! http://www.dw-world.de/dw/article/0,,4659122,00.html?maca=de-aa-top-856-rdf
 
@chrisrohde: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gabriel-will-neue-kraftwerke-bauen:1395810
 
@cactuz911: ach ne ... die sind ne Themenpartei wies damals die Grünen auch waren ... und die werden sicher keine Mehrheit kriegen ... aber so sehen die großen das es so eben nicht geht ...und denken vielleicht auch mal nach ... ach halt Politiker und denken das ist ja ein Paradoxum ...
 
@manja: "Die FDP will den Preis für Strom soweit es geht herabsetzen. Dafür sollen neue Atomkraftwerke gebaut werden." Atomstrom ist der teuerste Strom überhaupt. Er wird subventioniert Lagerstätten müssen auf 10-40000 Jahre finanziert(betrieben,gewartet) werden(uih. denke da kommt ne gute Summe bei rum :-)). __ Wie dem auch sei, IST der Strom etwa billiger geworden seit es in D Atomkraftwerke gibt bzw. seit die meisten Atomkraftwerke abgeschrieben sind? NEIN! ___ "Wenn heute Werke mit neuester Technik entstehen, dann sind diese garantiert sicher." GARANTIERT SICHER? Wie bitte? Garantiert? Lach. ____ "...doch es gab in Deutschland schon öfter Engpässe, so dass wir Atomstrom aus Frankreich und Italien beziehen mußten." Italien hat seit 1990 keine Atomkraftwerke. ___ "Außerdem ... Belastung für Kohlekraftwerke dar, weil diese ständig Reserven bereithalten müssen." Schon mal was von Pumpspeicherwerken gehört? ___ "Man sollte auch an das Material und die Energie denken, was z.B. beim Bau von Windmühlen in der Nordsee verschwendet wird." 1. Ich denke gerade an das atomare Material (ABFALL für ewig) was beim Betrieb eines AKW anfällt, ja, stimmt. 2. Ja, die aufgebrachte Energie(Herstellung) amortisiert sich. 3. Stahl kann recycled werden, atomarer Abfall nicht. 4. Sind das keine Windmühlen, die mahlen nämlich nix. ___ "Wenn das so weitergeht, dann wird der Strom so teuer, dass wir nicht einmal mehr unseren PC einschalten können." Der Strom ist doch jetzt schon so teuer, auch mit(durch) AKW. Ökostrom bekommt man heute schon billiger als Atomstrom/Strommix. Du solltest mal deinen Anbieter wechseln bzw. mit anderen vergleichen. ___ P.S. Uran ist endlich.
 
@citrix:alleine schon die Tatsache, dass sich eine Partei so nennt lässt mich sehr an selbiger zweifeln! Und soweit ich das mitbekommen habe hat diese Partei bis auf eine gesündere Ansichtsweise des Internets nicht viel zu bieten. Aber ja wählt ihr nur die, dann heisst es bald statt "Kanzlerin Merkel" "Käptn Morgan" :P
 
@manja: Können wir den Atommüll dann in deinem Garten lagern?
 
@manja: Auch für Dich, kostenlos Bildung: http://blog.fefe.de/?ts=b4a6658c
 
@muzzle: Kohlekraftwerke vielleicht, aber keine Kernkraftwerke.
 
Warum sollte Uni kostenlos sein. Gegenfrage: Warum sollte Studieren nur Leuten mit dem nötigen Kleingeld zustehen?
 
@TiefeNrauscH: Freie Bildung für alle. Wo kommen wir denn da hin, wenn sich Bildung nur noch Leute leisten können, die Geld haben? Eine nicht endende Spirale würde sich auftun. Die ohne Geld verdummen weiter.
 
@citrix: Studiengebühren für ausländische Studenten ist die einzig sinnvolle Lösung. Schliesslich müssen die Unis auch von was erhalten werden!
 
@cactuz911: Den Piraten fehlt die Dezentralisierungsthematik der gesamten Gesellschaft sowie das Muß der partizipiativen Demokratie als zwei weitere Schwerpunkte des Parteiprogramms. "Sharing" sollte nicht nur das "Netz" betreffen, sondern die gesamte interkulturelle wirtschaftliche Zusammenarbeit, Zinsen und durch Bilanzstreckung geschaffenes Geld (aus dem Nichts) gehören auch nicht zu Piraten. Raubüberfälle als Metapher für Widerstand zur Wiederherstellung der Souveränität des Menschen (sowie des Staates) sind genehmigt. Over and out.
 
@citrix: Naja, sie verdummen nicht. Sie haben aber nicht die Chance an Jobs zu gelangen, die mehr als 6,50 die Stunde bringen.

Es ist nichts schlimmer, als mit ansehen zu müssen, dass Kinder mit dem goldenen Löffel im Arsch, Dumm wie Stroh und moralische Werte jenseits von Kazikistan, selbstverständlich Karriereposten als Manager etc erhalten ohne wirklich jemals qualifiziert zu haben, dank der richtigen Uni und dem Geld der Eltern. (Und dann ihre Unqualifiziertheit an den Menschen auslassen oder wie im Wahn zocken)
Ist jetzt natürlich überzogen, aber dennoch nicht weitab der Realität. ...Hey, wie war das nochmal mit dem zweitbeliebtesten Politiker von und zu Guttenberch?

Fakt ist, für ein ALLGEMEINWOHL (für FDP und CDU Wähler: Es schließt jeden ein) muss es kostenlose (Erst,Aus,UNI)Bildung für alle geben.

Sonst braucht man sich auch nicht zu wundern, warum Deutschland in Sachen Bildungsinvestition gerade mal vor Türkei und Bulgarien liegt. Also Drittletzter international gesehen (Quelle OSZE)

So erklärt sich natürlich auch das regelmäßig schlechte Abschneiden bei PISA und Co Tests.
 
@KROWALIWHA: Richtig! Deutsche Studenten müssen z.B. Unsummen in Bulgarien(!) bezahlen (ca. 3000$ pro Semester) und man kann sich die Ausstattung vorstellen. Und bei uns ist es meistens kostenlos für ausländische Studenten, die mit dem erworbenen KnowHow wieder zurückgehen.

Also das versteh ich wirklich nicht. Wenn ich in den USA studieren möchte, muss ich auch einen Bildungskredit aufnehmen etc.
 
Können die gar nicht, das sie allenfalls kleiner Juniorpartner der CDU/CSU wären.
 
@mcbit: Klar, wenn sie vorm Verfassungsgericht klagen. Nur weil ein Gesetz verabschiedet wird, muss es nicht rechtens sein. Man muss nur Mut haben dagegen zu klagen.
 
ne ordentliche Opposition müsste her, in dem Falle die Piraten! Also wählen....
 
@legalxpuser: Was hilft eine ordentliche Opposition? Mit Kritik die Gesetze ändern?
 
@Slider:
Das Problem ist nur das die Piraten kein anständiges Programm haben, das einzige was sie interessiert ist das mit der Datenspeicherung und den Netzsperren, zu allem anderen haben sie keine Meinung und sind von daher völlig ungeeignet für die Opposition
 
@nightmarevs: Kommen Wählerstimmen, kommen Meinungen. Oder anders gesagt: Die Piraten sind noch jung. Mit zunehmender Größe werden die sich auch anderen Themen widmen. Die Grünen waren anfangs auch auf 1 Thema fokusiert.
 
@nightmarevs: Naja, ganz so stimmt das nicht. Wer keine Ahnung hat...
 
@bstyle: ... soll was tun ? Dann berichtige ihn doch bitte. @alle_anderen: Den Piraten wird das Klishee einer reinen Internet-Partei angehängt. Dabei ist Bildung genauso ein dicker Programmpunkt wie die Verbesserung des Patentrechts, was direkt in die Wirtschaft greift. Wenn jetzt einer kommt, das die das Urheberecht außer Kraft setzen wollen, das stimmt so auch nicht. Auch die Piraten sind zum größten Teil für die ächtung von krminiellen Kopierern. Allerdings sollte die Privatkopie nicht mehr unter Strafe stehen. Oder wusstest du, dass du deine Spiele-CD garnicht sichern darfst, weil du nur ein Recht auf Nutzung aber nicht auf das Medium selbst hast ?!?
 
@mwr87: Wieso berichtigen wenn man es auch im Piratenforum lesen kann? Sollen wir ihm auch den Hintern abwischen?
 
@nightmarevs: Mir sind Spezialisten für einzelne Themen lieber als All-Rounder, die nichts richtig können.
 
@ThunderBlaze: Erstens kam mir das Kommentar so vor, als wäre es auf die Aussage der Grünen bezogen und zweitens wundert es mich nicht, dass die Piraten es an stimmen fehlt, wenn als Antwort kommt ... "Sollen wir ihm den Arsch abwischen". Man muss sein Angebot nicht nur Anbieten sondern auch dafür werben. Aber mit so Aussagen verkrault man nur die Leute ...
 
@mwr87: Hallo? Was tust du mich mit der Partei verbinden?`Weder bin ich dort Mitglied, noch representiere ich sie. Ich verlang nur ein gewisses Maß an Eigeninitiative. Bevor ich in einem Thema mitdiskutiere informier ich mich erstmal ordentlich. Und wenn es Wochen dauert.
 
@mwr87: Was bitte hat denn Patentrecht mit Vorratsdatenspeicherung und Netzssperren zu tun? Das ganze Tam Tam könnte man sich sparen, wenn man von vorne herein die Entwicklung des Internets verfolgt und richtig behandelt hätte. Jetzt alles mit Strafen zu belegen ist der Flasche weg, es gibt andere Lösungen aber darüber wurde nie nachgedacht oder diskutiert. Das speichern von Vorratsdaten und das sperren des Internetzugangs war nur die schnellst mögliche Lösung um hier schnell irgendeine "angebliche Lösung" des Problems fest zu legen. Meiner Meinung nach völliger Schwachsinn.
 
@mwr87: Die Lust deine Rechtschreibfehler zu korrigieren ist größer als hier das Partei Programm der Piraten per "Copy und Paste" einzufügen.
 
@Drnk3n: NIchts hatt Patentrecht mit Vorratsdatenspeicherung oder Netzsperren zu tun. Wollte nur dem Klishee vorbeugen, dass die Piraten nur das Internet als Thema haben. @ThunderBlaze: habe das Wort "wir" mit den Piraten assizoiert weil du mich direkt angesprochen hast und ich mich teilweise mit ihnen identifiziere. Wollte Ihnen natürlich keine politische Gesinnung oder dergleichen aufdrücken und entschuldige mich hiermit ^^, Man kann viel verlangen, aber es sind nun mal nicht alle zur Eigeninitiative fähig. Hier könnte man dann ein Maß an Nachsicht verlangen ...
@bstyle: Ja, ich verfolge die Geschichte hier nur nebenher. Der Edit-Button ist in den letzten 10 Minuten zu meinem besten Freund geworden. Das ist nicht nur traurig, sondern auch peinlich.
 
@mwr87: Nachsicht schön und gut. Aber wenn man das ein mal macht muss man es bei jeden machen, und irgendwann wird´s zuviel. Ich wüsste auch nicht was daran schwer sein sollte sich über eine Partei ordentlich zu informieren.
 
@ThunderBlaze: Ob man kurz berichtigt oder sich jedemal drüber aufregt, dass sich die Leute gefälligst Informieren sollen ... kommt schluss endlich aufs selbe hinaus. In der Zwischenzeit kennt man ja die Problematik aus den Foren, wenns heißt ".... hab ne Frage, will mir aber nicht alles durchlesen". Ein Mindestmaß zu verlangen ist da schon fast überheblich, da das Nievau ziemlich niedrig angesetzt sein kann. Dabei rede ich nicht mal von irgendwelchen Troll-Fütterungen bei Heise ...
 
@mwr87: Ja, es ist in der Tat so das User immer fauler werden sich mal was durchzulesen. Und das werde ich hier bestimmt nicht fördern. Entweder man zeigt ein gewisses Maß an Eigeninitiative oder hat halt Pech gehabt. Ganz einfach. Wenn du damit ein Problem hast, ist es dein Ding.
 
@MichaW: stimme dir da vollkommen zu. Ich waehle deshalb die PP. Weil sie eben sich auf best. Themen festigen und dort gute Punkte bringen. Dagegen kotzt mich CDU, SPD an. weil die immer alle 4 Jahren mit der gleichen scheisse kommen "mehr Lohn. Mehr Arbeitsplaetze" die sollten erstmal hinbekommen, dass Ost-West angeglichen ist und nicht immer vom gleichen Mist reden. Bzw. labern die auch nur dann gross, wenn Wahlen sind und am Ende hoerst du dann kaum noch was.
 
@ThunderBlaze: Ausgangssaussage war ein: "Wenn man keine Ahnung hatt ,...". Dann sollte man das nicht so im Raum stehen lassen, sondern begründen. Ein einfacher Hinweis wie du es gemacht hast, hätte ja gelangt. Aber der Kommentar dahinter war einfach nur daneben . . . sry ist aber so.
 
@TiKu: Ja, man siehe Steinewerfer, Realschulabsolvent Joschka Fischer. Der Typ ist Deutschlands Außenminister geworden.

Außerdem, wenn man sich mit den Piraten ein wenig beschäftigt, merkt man schnell, dass mittlerweile mit dem wachsenen Erfolg auch viele andere Themen in den Fokus rücken.

Aber selbst wenn man das nicht sieht, jedenfalls besser als zwei Parteien zu wählen, die Klientelpolitik für einen kleinen Teil der Bevölkerung machen. Sprich: Reiche noch reicher machen, Arme ärmer.
 
Die großen Parteien sind halt nicht dumm und versuchen halt viele junge Wähler anzusprechen, diese sind aber auch nicht blöd und lassen sich wiederum nicht verarschen, denn die FDP weis, dass sie das niemals durchsetzen könnten. Wie denn auch bei 35% CDU und 16% FDP. Wer da das sagen hatt, kann sichs ja denken. Ich wähle Pirat ... richtig in der Regierung werden sien icht vertreten sein, aber ich hoffe, dass wir über die 5% rauskommen. Zwar wird in den Foren viel Puplik für die Piraten gemacht aber auf einen Pirat kommen 50 Naive Leute und Kreise. Ich denke dass wir bei 1-2% bleiben ... aber abwarten bin auch für Überraschungen offen.
 
@mwr87: Du widersprichst dir in deinem Kommentar. Was jetzt? 5% bedeutet doch "in der Regierung vertreten zu sein".
 
@bstyle: Habe mich Falsch ausgedrückt ^^, sind werden höchst warscheinlich garnicht und wenn doch nur in der Oposition vertreten sein.
 
Öhh FDP will Netzsperren-Gesetz rückgängig machen - die FDP möchte Koalitionspartner sein und mehr nicht. Warum sind sie nicht einfach ehrlich und lassen die ganze Lüge- und Versprecherei, die sie keinstenfalls halten werden. (Mit-)Regierungsgeiles Pack.
 
@Hellbend: Das liegt doch alles im Fahrplan der FDP. Netzsperren bedeuten finanzielle Einbrüche ihrer eigenen "Klientel"...
 
@Bösa Bär: Also blanker Eigennutz aber den verpacken ja ALLE in Uneigennütziges. Wenn denen allen für jede Lüge ne Pustel wachsen würde, dann hätten wir auf den Straßen G.A.Romeros Dawn of the Dead.
 
Das ist das "Schöne" an der FDP. - aus dem Hintergrund quaken, und dann alles auf den Storch (ihre "Partnerpartei") schieben, der sie vorzeitig gefressen hat, - und sie somit leider nicht zur Umsetzung ihres Vorhabens kam.
 
@Sehr-Gut: quake 3 arena oder was? xD
 
Das traurige an Politikern ist ja, dass sie vor der Wahl alles mögliche versprechen und nach der Wahl könntest du ihnen ihre eigenen Aussagen auf Video vorspielen udn sie würden betreiten, etwas je versprochen zu haben. Wer einigermaßen auf Nummer sicher gehen will, dass solche sinnlosen Gesetze wieder rückgeängig gemacht werden, kann nur die Piraten wählen. Achso: Die Vorratsdatenspeicherung beruht auf einer EU-Vorgabe, d.h. so einfach kann man die als Politiker nicht mehr (komplett) aushebeln. Außer das Bundesverfassungsgericht stellt fest, dass es gegen die nationale Verfassung verstößt (und in dem Fall müsste wohl nachgebessert werden, weil die EU sonnst wieder Stress macht)
 
Ich glaube, wenn Schwarz Gelb an die macht kommt, werden eher alle Rechte weiter eingeschränkt als sich Positiv zu entwickeln. Man bedenke, das die FDP alleine schon die Arbeitnehmerrechte einschränken möchte und Kündigungsschutz runterschrauben. Also wenn die Regierung wirklich so kommt, dann ist das die Idee sowieso Plötzlich in gegenteil, da die FDP von Rechten stärken für die normalen Leuten nichts hält, sondern nur für die Reichen Leute.
 
@Escape688: Genau! FDP = mehr Überwachung! http://blog.fefe.de/?ts=b4a6658c
 
Und wer glaubt der Spaßpartei der Besserverdienenden das? Vor allem im Angesicht der kurz bevorstehenden Wahl?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wenn der Mittelstand entlastet wird, der immerhin 80% aller Arbeitsplätze in Deutschland bereitstellt, besteht mehr Investitionsbereitschaft, wodurch der Mittelstand in der Lage ist, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Und das kommt allen Menschen zugute, BESONDERS denen, die derzeit arbeitslos sind.
Familien werden z.B. über die auch von der FDP geplante Mehrwertsteueranpassung entlastet, bei der alle Güter des täglichen Bedarfs auf den ermäßigten Steuersatz gesenkt werden sollen. Derzeit gibt es auf Babynahrung 19%, auf Hundefutter 7%. Dreht man das um und analog dazu bei allen täglichen Bedarfsgütern, entlastet man so auch die Menschen, bei denen eine Senkung der Einkommenssteuer nicht ankäme, weil sie eh aufgrund zu niedrigen Einkommens keine bezahlen müssen.
Was daran "Partei der Besserverdiener" und unsozial sein soll, erklärst du mir jetzt bitte!
 
@mh0001: Weil Firmen immer rumjammern. Sie wollen keine Steuern bezahlen, Arbeitnehmer sollen gefälligst zu Niedriglöhnen arbeiten und Kinder... ach ja... da fällt mir ein, dass mein Nachbar 2500 Euro für sein neues Auto bekommen hat. Und ich habe für meine 3 Kinder 300 Euro bekommen. Da gibts doch den tollen Kindergeldzuschlag. Auch der wird ständig bewilligt um dann im Nachhinein wieder abgelehnt zu werden mit der Bitte um Rückzahlung. Soviel zu deiner ach so christlichen Partei. Pfuiiii...!!!
 
@muzzle: Hm? Das passt jetzt aber gar nicht zu meinen Äußerungen... Die FDP war immer gegen die Abwrackprämie, und ich auch. Da wird/wurde Geld verprasst, was an anderer Stelle wie Bildung viel sinnvoller hätte eingesetzt werden können. Zudem die Arbeitsplätze, die man jetzt kurzfristig durch die Förderung der Automobilindustrie gehalten hat, nach Auslaufen der Abwrackprämie dann halt etwas später gestrichen werden.
Ich stimme dir da voll zu und sehe jetzt nicht, wo ich dem widersprochen haben soll??
Auch die FDP ist nicht mit allen Positionen der CDU/CSU einverstanden, auch wenn sie eine Koalition mit ihr eingehen wollen...
 
@muzzle: Die FDP will das Kindergeld übrigens erhöhen.... Also eigtl. genau das, was du willst. ^^
 
@mh0001: Die FTP ist der Handlanger der CDU.
 
@mh0001: Die FDP ist aber auch für Studiengebühren
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die Partei der Reichen sind die Grünen. Nur solche können sich die Umweltspinnereien leisten, während Normalbürger damit abgezockt werden.
 
Die FDP sagt alles um an die Macht zu kommen, die haben mein Vertrauen bei der letzten Landtagswahl in Bayern verloren! Dort war auch einer ihrer Hauptprogrammpunkte die Abschaffung der ganzen Überwachungsaktionen von Schäuble&Co. Und was haben sie gemacht nach der Wahl? Koalieren mit der CSU und unterschreiben schön all diese Gesetze! Wahlbetrug am Bürger ... daher bleiben mir aktuell nur noch die Piraten als "wählbar".
 
FDP hin, Piraten her... Was bieten einem die Piraten in der Wirtschaft? Da habe ich leider noch nicht viel gehört. "Schwester Guido" hingegen spricht scheinbar den Leuten (vor allem Mittelständlern) aus der Seele und ich denke, dass er einiges davon umsetzt, wenn man ihm genug Stimmen zukommen lässt. Auf jeden Fall möchte ich keine große Koalition, kein Rot-rot-grün, kein Jamaika und keine Ampel sehen, denn da gehen die Interessen teilweise soweit auseinander, dass sie unser Land nicht nach vorn bringen könnten. Durch die Wahl von Protestparteien wird es jedoch zu solchen Regierungsbildungen kommen und wir alle hätten darunter zu leiden. Wenn die beiden "Großen" koalieren, hat man ja gesehen, was passiert - entweder gegenseitige Blockade oder aber so wenig, dass sich nichts spürbar zum Positiven wendet. Wenn man ein einen polischen flotten Dreier hat, fällt mir nur ein "viele Köche verderben den Brei". Abschließend sei gesagt, dass bisher keine Partei bisher all ihre Wahlversprechen gehalten hat. Von daher ist der Gang zur Urne oftmals nur die Frage "Wähle ich jetzt die Pest oder doch die Cholera?" In diesem Sinne: Auf eine schöne Diskussion.
 
@FFX: Wieder so einer.... Informier dich im Piratenforum und in deren Wikis.
 
@ThunderBlaze: Die Piraten haben sich schon mit enorm vielen Diskussionen und Standpunkte sich selbst ins Aus geschossen. - da braucht man nicht mehr in IHREN wikis rumlesen. @FFX: (+) mal einer der sein köpfchen einsetzt und nicht durch die rosarote brille schaut. Es bringt uns allen nichts, wenn es der Wirtschaft nicht gut geht und wir so keine Arbeit haben, bzw. keine guten Arbeitsbedingungen. Die Wirtschaft und die Familien müssen zuerst gestärkt werden. Dieser Kram mit "Privatkopien" und zum Teufel jeder weiß was die Piraten mit ihren "Privatkopien" meinen ist doch völligster Schwachsinn.
 
@ThunderBlaze: Wie soll ich jemandem Glauben schenken, der einen des KiPo-Verdachts bezichtigten Abgeordneten aufnimmt?
 
@patrick_schnell: Danke :)
 
@FFX: ihr und eure Wirtschaft. Seit wann macht die Politik die Wirtschaft? Die Politik kann rein gar nichts machen! Ausser Gesetze und Geld pumpen. Das wars.. der Rest geht von alleine. Und wenn die Wirtschaft nicht geht, kann die Politik ne Stuetze sein, mehr aber aauch nicht. Bsp. Wenn KEINER mehr einkaufen wuerde, wuerde die Wirtschaft auch zu grunde gehen und was soll dann die Politik machen? Uns zwingen einzukaufen?^^
 
@FFX: ganz einfach, es gibt zum Glück immer noch ein paar Menschen mit Hirn. Der Typ wurde unter der Annahme seiner Unschuld (Unschuldsvermutung - ich weiß, kennt kaum noch einer, gibts aber in unsrer Bananenrepublik zumindest offiziell noch :)) aufgenommen. Sollte er in einem ordentlichen Verfahren verurteilt werden fliegt er hochkant wieder raus.
Jeder Mensch - auch du - hat das Recht als unschuldig angesehen zu werden, bis ihm vor Gericht die Schuld bewiesen wurde. Dein Eintrag zeigt nur allzu deutlich wie leicht es heutzutage ist Menschen und deren Rechtsauffassung zu manipulieren. Der Herr Tauss wurde mittlerweile einfach schonmal an den Pranger gestellt und quasi Verurteilt ohne jemals vor Gericht gestanden zu haben. Das noch ausstehende Urteil interessiert da quasi nicht mehr, irgendwie is der schon schuldig - die Bild hats doch gesagt, also muss es stimmen :)
 
@m @ r C: Ich gehe nicht nach Vorurteilen, sondern danach, was bekannt ist. Da auf dem Rechner von Herrn Tauss KiPo gefunden wurde, hat er sich automatisch strafbar gemacht, denn allein der Besitz ist strafbar. Da braucht es in meinen Augen auch kein Urteil dafür, wenn er sich die Sachen auf die Platte holt. Wenn, wie er sagte, seine Sammlung nur zum Zweck der Recherche dienen sollte, so hätte eine Mail mit den entsprechenden Links an die zuständige Behörde gereicht.

==========================================

@StefanB20: Wenn keiner mehr einkaufen geht, dann liegt es vielleicht auch daran, dass durch die steuerlichen und sozialversicherungspflichtigen Abgaben schlicht und einfach kein Geld mehr da ist. Die Steuern müssen gesenkt werden, damit die Leute mehr Kohle haben und sich auch einmal etwas leisten können was nicht nur dem existentiell Notwendigen entspricht. Wenn das passiert, steigt auch der Umsatz der Unternehmen und Arbeitskräfte werden eingestellt. Genau das will Guido Westerwelle unter anderem ja erreichen. Deine Aussage, dass die Politik keinen Einfluss auf die Wirtschaft hat, halte ich für unwahr. Jede steuer- oder sozialversicherungsbezogene Änderung hat sogar unmittelbar Einfluss auf die Wirtschaft.
 
@patrick_schnell: Die Piraten sollen/wollen auch nicht die Regierungsmehrheit stellen, sondern gewisse Themen in den Mittelpunkt des Interesses (oder zumindest in die Nähe davon^^) rücken. Dieses Die-sagen ja-gar-nichts-zur-Wirtschaft-Geheule ist doch vollkommener Blödsinn, dafür gibt es ja eben jene Parteien, die dazu ein umfangreiches Programm haben. Was obendrein nicht heißt, dass diese Parteien automatisch kompetent sind bzw. den Ankündigungen Taten folgen.
 
@FFX: Verdacht! Hat dich schon mal jemand beschuldigt und du warst unschuldig? Ja? Egal, die hätten dich wegbuchten sollen!. - - - Man man mna wieso gibt es soviele ohne brain in ihrem dummen schädel. da ist es kein wunder das es ist wie es ist -.- .
 
@S.I.C.: Es gilt aber bei der Bundestagswahl die Partei zu wählen, bei der man der Meinung ist, dass die auch das Land regieren kann. Und das kann die Piratenpartei wahrlich nicht. - nicht jetzt auch nicht in einigen Jahren, weil ich denke nicht dass die Partei lange bestehen wird.
 
@patrick_schnell: Hat man zu den grünen (b90) damals auch gesagt. JEdoch muss ich mich deiner meinung anschliessen, ich denke, das die partei niemals auch nur an der 5% hürde kratzen wird =(
 
@patrick_schnell: Die Administration Merkel hatte im Rückblick die Kraft missbraucht, das wohl Katastrophalste zu verbrechen, was in den vergangenen Jahrzehnten an politischen Tiefpunkten überhaupt auslotbar war. An diese politischen Tiefpunkte kommen allenfalls noch Kohls berüchtigte Bundeslöschtage ran und natürlich noch die Ermächtigungsgesetze der unseligen ersten "großen Koalition" welche Notstand produzierte und dazu Ermächtigungsgesetze zum Erhalt und Vertiefung des Notstands verbrochen hatte. Nach dem die erste "große Koalition" die Demokratie und Grundrechte so dermaßen frontal gegen die Wand gefahren hatte, war es die APO, welche die Trümmer des Karren wieder aus dem Dreck zog und zumindest wieder einen kleinen Teil der Demokratie wieder beleben konnte. Nun müssen die Piraten ran, um zu retten, was noch von Demokratie und Grundrechten zu retten ist, weil die alte APO ist in Rente. Selbst gestandene Konservative kriegen wegen Merkels "großer Koalition", dem größtem anzunehmenden Tiefpunkts deutscher Demokratie, die Krise: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,648339,00.html
 
@Fusselbär: Das muste die liebe frau erzählen, das sie dabei nicht rot geworden ist^^. "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ (Art. 56 GG). - - - Wobei ihc ja finde, das man Gott da aus dem spiel lassen sollte.
 
@patrick_schnell: geht es nicht darum, die Partei zu wählen, die einem selber am meisten zuspricht? Warum sollte ich eine Partei wählen, die mir meine Freiheit nimmt aber ganz tolle (nur theoretisch) in Wirtschaftsfragen ist? Was soll ich mit meinem Vermögen dann anstellen, wenn mir diese wirtschaftlich tolle Partei vorschreibt was ich machen darf und was nicht? Nen Bild-Abo bestellen?
 
Die FDP würde leider alles für die CDU tun um koalieren zu können. Auch der große Lauschangriff war von der FDP...
Klarmachen zum Ändern!
 
Hier in Leipzig heißt es groß auf den Plakaten "FDP: Wort halten!" Das ich nicht lache. Wenn die Schwarz-Gelbe Pest dann ab 27. September den Schwefel vom Himmel regnen lässt, wird die freiheitliche Schiene der FDP nur auf die Wirtschaft angewandt.
 
der begriff "versuchen" ist einfach nur lächerlich so kurz vor der wahl. die lügen genauso wie der rest. wenn die es wirklich gewollt hätten dann hätten die sich wenigstens mit händen und füssen gegen währen/argumentieren müssen. haben sie aber nicht. diese regierenden sind eine bande von verbrecher und lügner.
 
@QUAD4: Ich ziehe FTP der FDP vor, da ich zur Überzeugung kommen musste, dass FTP das ehrlichere Protokoll hat und man mit FTP viel stärker darauf setzen kann, als mit FDP, dass man auch wirklich das bekommt, was wirklich gewünscht. Ahoi! Zum selbst vergleichen: FDP: http://blog.fefe.de/?ts=b4a6658c vs. FTP: http://tools.ietf.org/html/rfc959
 
@Fusselbär: Getretener Quark wird breit und nicht stark. Es reicht einen Link einmal zu posten...
 
Hmmm man hätte das auch FTP will mehr stimmen nännen können.

PS:Meine Persönliche meinung zu den Speeren=Gets noch Sinnloser ?
 
@iph8x: hä???
 
@iph8x: Wieso schreibst du hätte mit ä und mehr mit h?^^
 
Wahlpropagande, nicht mehr, nicht weniger! Ich würde, wenn ich könnte, die letzten 50 Jahre rückgängig machen. Dieses Elend heute kann ja keiner mehr ertragen.
 
So dann will ich auch mal meine Meinung dazu loswerden, auch wenn ich glaube das liest eh keiner mehr^^:
Wir sind uns mit Sciherheit einig, dass Vorratsdatenspeicherung, Stoppschilder und Onlinedurchsuchungen völliger Blödsinn sind und deshalb wieder abgeschafft werden müssen. Die FDP hat sich schon lange Zeit dagegen ausgesprochen. Das Problem ist das sie - sollten sie in die Regierung kommen - gegen die CDU (u.a. Herr Schäuble) nicht den Hauch einer Chance haben.
So und jetzt zu der Piratenpartei:
Das ist ja wohl der größte Schwachsinn hier jedem der Piraten schreibt ein + zu geben und jedem der sagt die sind nicht gut ein -...wie konstruktiv.
Ich muss zugeben dass ich das Programm der Piraten nicht gelesen habe und auch nicht vorhabe es zu lesen, weil diese Partei mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die 5% Hürde schafft. Wer jetzt sagt lieber Piraten wählen, als gar nicht wählen hat damit in diesem Punkt Unrecht, denn damit verschenkt man seine Stimme praktisch. Zu sagen die Piratenpartei will wenigsten Wandel ist ja wohl völliger Quatsch. Da höre ich wieder eine Anspielung auf Obama (Klarmachen zum Ändern = ready for change), aus der diese Partei einen Vorteil ziehen will. Jede Partei wird etwas verändern können, das sind mit Sicherheit nicht nur die Piraten.
Das Problem bei den Piraten ist, dass sie wahrscheinlich - ebenso wie die Linken - ziemlich versagen würden wären sie wirklich an der Macht.
So das war meine Meinung nun pflastert mich mit Minusen zu.
 
@derüberwachungsstaat: Solltest lieber doch mal auf den Seiten der Piratenpartei stöbern und dich etwas belesen, bevor du dich über jene äußerst. Das wäre echt besser, auch zum Mitreden über & von der Piratenpartei. Du hast ja in jedem Satz inhaltliche Fehler und es klingt echt nach Stammtischgelaber. ___ P.S. "Klar zum Ändern" kommt ja mal garnicht von Obama, noch möchte man auf dessen Zug aufsteigen. Der Spruch kommt von Piraten und deren "Lieblingsbeschäftigung" entern(http://de.wikipedia.org/wiki/Entern).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles