Studie: eBay ist die vertrauenswürdigste Firma

Wirtschaft & Firmen In einer Studie des Ponemon Institute wurde jetzt festgestellt, dass eBay für die Amerikaner das vertrauenswürdigste Unternehmen in Sachen Datenschutz ist. In den Top 10 findet man zudem das Portal Yahoo sowie das Social Network Facebook. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß ja nicht, wie die Amis so drauf sind. Ebay ist für mich in jeder Hinsicht nicht vertrauenswürdig.
Aber die Amerikaner haben da wahrscheinlich andere Maßstäbe.
 
@EinEcki: Ja an diesem Ranking sieht man mal wieder wie blind & naiv die meisten Amis sind, also Ebay an der Spitze der vertrauenswürdigsten Seiten ja nee ist klar und der Papst boxt im Kettenhemd! Nächstes Jahr steht bestimmt Twitter auf Platz 2 im Ranking -.-"
 
@EinEcki: Säh hier nicht anders aus. Leute mögen bunte Logos.
 
@EinEcki: Erklär' mir mal was Ebay falsch macht?! Dafür, dass die Nutzer von Ebay betrügen, kann die Firma nicht wirklich was... sie versuchen ja auch mit allen möglichen Sachen sich dagegen zu wehren!
 
@SpiDe: Ebay tut nicht wirklich viel gegen Betrüger. Gibt genug die trotz wiederholtem Betrug immer noch dort verkaufen. Haben die eigentlich immer noch ne 0900er Hotline?
 
@EinEcki: Muss ich dir zustimmen. Ich hätte höchstens Amazon irgendwo oben erwartet, aber niemals Google. Auch Yahoo und Facebook gehören bei mir nicht wirklich dazu es gibt sicherlich Unternehmen, wo man mehr vertrauen hat^^
 
@EinEcki: Also das Facebook in die TOP 10 gekommen ist wieder mal ein Beweis das die Amis eine gestörte Realitätswahrnehmung haben.
 
HaHa grad der SauLaden der negatieve Bewärtungen löscht um das Geschäft am laufen zu halten soll vertrauenswürdig sein? wer wurde da befragt wohl die Bewohner von District 9^^ oder wie.
 
Und wenn man seine bisherigen Mitgliedsnamen löschen möchte, stößt man bei eBay auf taube Ohren.
 
also ich würd auch net sagen das es die vertrauenwürdigste firma ist, jedoch hab ich bisher noch keine schlechten erfahrungen gemacht.......
 
Es geht ja um die Berwertung als "vertrauenswürdigste Unternehmen in Sachen Datenschutz" und da scheinen sie ganz gut zu sein. Das Auktionsportal stand ja nicht zur Bewertung, leider ist hier die "Schlagzeile" irreführend.
 
"..basiert auf der Markenwahrnehmung der Konsumenten" Das bedeutet doch dass ebay nicht die vertrauenswürdigste Firma ist sondern von den Konsumenten so empfunden wird. Also ist die Überschrift irreführend. Würde mich wirklich mal interessieren welche Bevölkerungsgruppen da gefragt wurden. Völlig idiotische Studie ohne Sinn und Verstand.
 
@jigsaw: Und noch nicht mal die Konsumenten finden die vertrauenswürdig. Das haben ja die Studienaufsteller entschieden.
 
Bei Verizon kann ich es verstehen, war sehr zufrieden und man hat in ganz Manhattan Wifi, bin aber wegen der langsamen Geschwindigkeit zu RCN gewechselt, in Verbindung mit DirecTv eine gute Sache. Aber das eBay auf Platz 1 ist kann ich nicht wirklich nachvollziehen, viele meiner Bekannten meiden inzwischen diese Plattform.
 
"Laut Kevin Bankston von der Electronic Frontier Foundation kann man daraus allerdings nicht ableiten, dass diesen Firmen am meisten vertraut wird. Deshalb findet er dieses Ranking ziemlich nutzlos." Bin ja ein wenig verwundert dass dieses Satz in der Nachricht steht, Daumen hoch!
 
Nochmal für alle: Es wurde lediglich der gefühlte Datenschutz der Unternehmen bewertet, nicht das Unternehmen oder sein Geschäftsfeld selbst! Warum ich aber "Pokemon-Institute" gelesen habe muss ich jetzt erstmal ergründen... -_-
 
@Tyndal: Hab auch Pokemon gelesen :D
 
wow, google nich unter top 10? haha. ebay is schon deshalb nicht vertrauenswürdig, weil sie doppelt abkassieren bei verkäufern die kundenfreundlich sein wollen, und über paypal die bezahlung der artikel anbieten.
 
@Rikibu: Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Zum einen muss der Verkäufer eben eine Verkaufsprovision zahlen. Zum anderen muss er eine Gebühr entrichten vom empfangenen Geld. Das sind halt die Kosten dafür, dass er die Kohle direkt aufm Konto hat. PayPal ist ein eigenständiges Unternehmen von Ebay und lebt sicherlich nicht auf Kosten seiner Mutterfirma. Jede Firma hat sich selbst auf die langfristige Unternehmenssicherung zu konzentrieren. Warum also sollte Ebay das für PayPal zusätzlich übernehmen. Die Leute die bei PayPal arbeiten wollen auch bezahlt werden, ebenso wie die Hardware etc.
 
mag sein, dass ebay an sich vertrauenswürdig ist - wenn man die Abteilungen wie PayPal (zu ebay gehörig) weglässt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!