Dell zahlt 4 Mio. Dollar wegen Betrug am Kunden

Wirtschaft & Firmen Der Computer-Konzern Dell hat sich im Zuge eines Verfahrens wegen irreführender Geschäftspraktiken zu einer Geldzahlung verpflichtet. Für 4 Millionen Dollar werden die weiteren Ermittlungen eingestellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@nothing2say: ob die 4 Mio reichen, was ist wenn das nicht reicht ?

und wer bekommt den rest falls was übrig bleibt?

lol
 
@Homeboy23do: Und, werden alle Endkunden benachrichtigt, wenn sie keine Anklage eingereicht haben?
 
@Saiba: Das wage ich ja mal zu bezweifeln....
 
Doch nicht etwas die 20% der Zinsen, die DELL durch den Fehler in Taiwan passiert sind? :) Naja, DELL hat mich nie angesprochen, für das was sie anbieten einfach zu teuer, der Support soll vom hörensagen her auch nicht gut sein, kann ich jedoch nicht beurteilen.
 
@corpID: Erst Kinderarbeit, dann Kundenverarsche. Ich schäme mich für meinen Dell. Yours is here.
 
@corpID: kann mich eigentlich nicht beklagen, und ich hab meine Firma mit Dells ausgerüstet. Läuft eigentlich alles problemlos, bei einer Workstation war mal ein kaputter Lüfter im Netzteil aber sonst *thumbsup* im Gegensatz dazu machen bei uns einige HP Notebooks Probleme. Über den Support von Dell kann ich auch nicht klagen, und die Preise find ich mit den Rabatten eigentlich gar nicht so übel.
 
@corpID: Teuer sind die PCs schon aber auch wirklich gut. Als ArbeitsPC gibt es nichts besseres. Ich baue selbst seit vielen Jahren meine PCs selber zusammen, aber ohne Wasserkühlung hab ich noch nie einen PC gehabt der so leise ist.

Habe nun schon mehrere DELLs über ebay gekauft und der Service ist 1A, auch für PCs die schon ein wenig älter sind.

Wer einen leisen InternetPC oder ArbeitsPC haben will kann ich DELL nur empfehlen. Einzig die Spieletauglichkeit find ich nicht so berauschend.
 
Wie dreist von Dell. Denen würd ich die Lizenz entziehen.
 
@Dario: sowat traut sich doch keiner... die ham die gesellschaft an den eiern wegen den Angestellten. Den Verantwortlichen aber für so 40 Jahre in die Uranmine nach Ukraine verfrachten ^^ Das wär mal eine faire Aktion.
 
@ratkiller: Was soll'n die Manager-Püppchen in einer Mine? Die fallen nach 10min körperlicher Arbeit um. Ich würde denen lieber die Fahrstühle still legen und die zwingen ihren eigenen Strom mit Laufrädern selbst zu erzeugen - das reicht für den Anfang.
 
@SkyScraper: ach so elektroshock halsbändchen wirken sicher wunder... ich hab da schon konkrete vorstellungen, aber das is ja alles menschen unwürdig und blah... bei managern würd ich höchstens noch tierquälerei akzeptieren!
 
das ist zwar unschön, aber dennoch "Gang und Gebe". Wo bitte ist auch z.b. im Blödmarkt das Ersparniss, wenn es heißt: Nur diese Woche keine Mehrwertsteuer! Und dann ne woche später kostet das ding dennoch soviel wie inkl. 19% rabatt. In einigen Fällen sogar im Regulären Preis günstiger. Das ist Echte verarsche am Kunden! Aber wer halt am lautesten schreit: "wir sind die billigsten!" dem wird halt auch geglaubt, und der rubel rollt.
 
@notme: Ich finde bei solchen Dingen gehören immer 2 dazu. Einer der versucht zu verarschen und einer der sich verarschen lässt. Wer bei dieser "Ohne-Mehrwertsteuer"-Aktion sein Hirn ausschaltet und blind beim MM einkauft, hat es nicht besser verdient.
 
Wie mit so kleinen Beträgen kann sich nen Gericht im Amiland auch begnügen ???
Kaum zu Glauben sowas :) Oder wurden bei der Berichterstattung ein paar Nullen vergessen???
 
Jetzt weiss ich warum meine DELL Workstation so teuer war! Die wälzen die Strafen immer brav auf auf die Kunden ab.
 
@The Grinch: auf wen sonst?.... sollen sie das geld herzaubern oder wie^^
 
Oh, und ich dachte die Probleme fangen erst an wenn mein ein technisches Problem hat und den Serversupport dort anruft...
 
Na der Hit hier ist dann aber das genau in diesem Beitrag in der Mitte noch Werbung für DELL gemacht wird :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen