Facebook feiert 300 Mio. Mitglieder & macht Gewinn

Social Media Der Chef des bekannten sozialen Netzwerks Facebook, Mark Zuckerberg, hat heute angekündigt, dass sich inzwischen über 300 Millionen Mitglieder registriert haben. Zudem konnte man erstmals einen positiven Cash Flow erreichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"zum Ziel, jeden Menschen mit jedem zu verbinden" Da ich bei so einem Blödsinn nicht mitmache werden die ihr Ziel wohl nie erreichen.
 
@John-C: vllt will sich mit genau DIR auch niemand verbinden:)
 
@John-C: Diese *vulgäres Wort einsetzen* Plattformen können sozial richtig was kaputt machen. Wenn viele um einen herum sich auf diesen Plattformen bewegen und man sich selber davon ausschließt, wird man zum buhmann. Ich selber mag die Teile überhaupt nicht, viele meiner Freunde und Verwandte aber schon. Indem ich mich davon distanziere, distanzieren sich die Menschen von mir (im Reallive). Das ist ziemlich anstrengend und eine beängstigende Entwicklung. Ich hoffe das der Hype bald ein Ende nimmt.
 
@Kalimann: du hast aber komische Freunde :S
 
@lesnex: Durchaus möglich. Zum Glück bestätigen Ausnahmen noch die Regel.
 
@Kalimann: In meinem Bekanntenkreis sind schon einige Beziehungen deswegen in die Binsen gegangen und einige verfluchen den Tag an dem sie sich dort angemeldet haben. Klar sind solche Plattformen in diesem Zusammenhang eher der Auslöser und nicht der Grund aber diesen Stress muß ich mir nicht freiwillig geben.
 
@Kalimann: Meine Freunde habe ich im Jabber und das ist absolut ausreichend. Von Distanzierungen habe ich noch nichts bemerkt.
 
@Kalimann: Denke nicht dass das Ganze bald ein Ende nimmt. Denn Facebook bietet vielen die Aufmerksamkeit, die sie sich immer gewünscht haben. Wo sonst kann man schreiben "Geh kurz mit dem Hund raus" und wenn man zurück kommt hats 10 Kommentare dazu? Zu deinem Punkt - Dem stimme ich zu, ich denke aber Facebook hat auch positive Seiten, so werden Leute die sonst eher Mühe haben Anschluss zu erhalten schneller aufgenommen und akzeptiert. Muss halt jeder selber entscheiden, ob er dabei sein will oder nicht. Ich hab keinen Account, wäre Facebook allerdings vor einigen Jahren erschienen, als ich noch 16 war und vor dieser ganzen Datensammel-Diskussion, wäre ich wohl begeistert dabei gewesen.
 
@John-C: Oh moment... das eine ist ein Instand Messenger und das andere ist... facebook. Aber dennoch. Wenn die Leute nicht mehr raus kommen, weil sie sich nur noch auf Online Kommunikation beschränken, ist das nervend.
 
Ein positiver Cashflow heißt nicht, dass ein Unternehmen Gewinn macht.
 
@2domby: nich?
 
@-adrian-: Nee.
 
@2domby: Nun, dann erkläre uns doch mal den Zusammenhang von Cash Flow, Gewinn, Abschreibungen, Rückstellungen, Operating Cash Flow, Bestands Zu- und Abnahmen, (Des)investitionen und dem Free Cash Flow.
 
Nunja. Bei 300 Mio. Mitgliedern und den geschätzten 300 Menschen die jeder von uns kennt, oder auch nur bei den 25 engsten bekannten/Verwandten hat er sein Ziel ja irgendwie schon erreicht...
 
Schade dass er nicht davon spricht wieviel von den 300Mio Accounts wirklich aktiv sind und nicht nur brach liegen...vlt so 5%? Aber sowas wird man natürlich niemals zugeben
 
@puffi: hab mal das minus ausgebügelt *g* ähnlicher gedanke wie bei mir. was ja auch fakt ist, da ich doch auf viele jahre erfahrung im betrieb und betreuung von communities habe, und da hätt ich bisher noch nie ne ausnahme gehabt
 
naja es gibt leute die haben 2 oder mehr accounts ich kenne da jemanden :D
 
@schmiddi1992: ...und deine Freundin weiß vermutlich nur von einem Account...Blöd nur wenn deine Freundin auch einen zweiten hat und ihr euch über den diesen "kennenlernt"...
 
Wenn 100% der Nutzer von sozialen Netzwerken auf Knopfdruck verschwinden würden..... Ich würde es nicht merken. Da in meinem Familienkreis /Freundeskreis gesunder Menschenverstand herrscht und solche "therapeutischen Notfälle" von Menschenansammlungen nur belächelt, eigentlich mehr bedauert werden, sind wir dagegen Immun. Aber gut, dass es WF gibt. Da kann ich mich dann informieren, was an der "Vollpfosten-Front" so abgeht. :-)))
 
@Pegasushunter: Seh ich auch so.
 
rechnet man erstmal die vielen fakes und karteileichen oder mehrfachanmeldungen weg, bleiben sicher noch 100 Mio übrig. marketingtechnisch aber ein noch immer sehr guter wert
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check