Nvidia offenbar mit großen Problemen bei DirectX 11

Grafikkarten Nvidia arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Entwicklung des neuen GT300-Grafikchips. Dieser soll in den kommenden DirectX-11-Grafikkarten des Unternehmens zum Einsatz kommen. Doch die Markteinführung könnte sich erheblich verzögern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich kann AMD/ATi daruch ein bissel aufholen
 
@OSi: Dadurch werden die (ATI) nur teuerer
 
@LostGhost: Nein, der Einstiegspreis bleibt gleich. Wenn überhaupt, dann fallen die Preise nicht so schnell.
 
@OSi: Für mich klingt das so, als ob nvidia jetzt länger braucht, weil die Spezifikationen von AMD/ATI bekannt sind. Die müssen ja drauf reagieren und wollen natürlich nicht später gleichgutes Produkt fertigen. Also lieber Verzögerung, aber was schnelleres/besseres. ATI wird die Zeit alleine auf dem DX11 Markt sicherlich gut tun.
 
@Arhey: guter punkt. damit sie im nachhinein sagen können "wir haben ja die besseren dx11 karten"... jedoch natürlich später als ATI, aber das wird niemand interessieren... leider
 
@bestusster: ich denke wenn dann die nvidia karten kommen, kann ati massiv die preise senken!
 
@Adam_West: Wer sich gleich die ersten Modelle mit der neuen Technik kauft is selbst Schuld. Jeder weiß, dass neue Technik erst ausreifen muss. War damas mit den ersten DX10-Karten genauso. Ich warte lieber auf die 2. - 3. Generation von Nvidia als gleich die erste Karte von ATI zu kaufen. Außerdem sind dann die Preise auch schon etwas niedriger =)
 
@Viceinator: was die preise angeht, mag schon sein, ich denke aber durch die hd 4xxx reihe und die panne bei dx10 hat ati sehr viel gelernt, und man kann an der 4xxx reihe gut sehen das ati mehr als fähig ist. ich denke nicht, das ati hier ein malör passieren wird!
 
@Arhey: Das hätte aber nichts mit den Yields der Testreihen zu tun - wenn man wirklich jetzt nochmal reagieren will dann dauert das erstmal eine ganze weile bis die überarbeiteten chips für eine testfertigung bereit sind.
Denke für Änderungen an der Architektur ist es bereits deutlich zu spät.
 
@sunrise: Schonmal dran gedacht, dass dieses "Gerücht" extra von nvidia in die Welt gesetzt wurde? Wär nicht das erste mal, dass ein Unternehmen falsche Informationen verbreitet. ________@Viceinator: 2.-3. Generation kommt schon DX12 raus :p Klar, dass folgende Generationen besser sein werden, aber wie Adam_West schon erwähnt hat wird dort sicherlich nicht viel schlimmes passieren. (fast gleiche Architektur + Optimierungen)
 
@Viceinator: Wieso 2. oder 3. generation ? Bei nVidia bedeutet dass doch nur Chips umzubenennen und n bissel die Taktraten zu steigern, siehe 8xxx -> 9xxx -> GTxxx :roleeyes:
 
@LostGhost: Kann mich nur noch schemenhaft oder gar nicht dran erinnern dass ATI bei gleicher Leistung mal teurer war als Nv. Warum sollte man das jetzt ändern?
 
@Viceinator: ... interessante These - doch wenn ich bedenke, dass meine alte 8800GTS 640MB immer noch sehr gut mithalten kann, würde ich daraus nicht unbedingt eine Grundsatzdiskussion machen ...
 
@LostGhost: Ist doch gut für AMD, um somit auch nicht nur den Marktanteil zu erhöhen, sondern auch Gewinne einfahren zu können. Lieber so, als ein Markt ohne AMD und dann bleiben die GPUs auf ewig teuer, wenn es nur Chips von Nvidia gibt.
 
@OSi: Hoffentlich entsteht Nvidia dadurch kein erheblicher wirtschaftlicher Schaden. In Zeiten der Wirtschaftskrise wäre das überaus schlecht...
 
Also gibts Probleme mit den Grafikchips und nicht mit Dx11, mal wieder klasse Überschrift .... Hätte mich auch sehr gewundert, wenn die Probleme mit Dx11 gehabt hätten, schließelich haben die bei der Entwicklung mitgewirkt.
 
@Stirbelwurm: Hätte vielleicht so heissen sollen: "Nvidia offenbar mit großen Problemen bei GT300"
 
@Stirbelwurm: Genau. Wenn der Yield (Ausbeute) mit 1,7% so schlecht ausgefallen ist, müssen die "Entwickler" dieses neuen Chips aber kräftig Mist gebaut haben.
 
@drhook: Ist es nicht eher ein Anzeichen dafür, dass die Produktionsanlage und das Fertigungsverfahren noch unzulänglich sind?
 
mhmm.. nicht gut... :( also ich mag ati.., auch hab aber zz nvidia.. aber ich finde es wäre schlecht wenn eine firma abgeschlagen würde.. obwohl eig jz ati gelegenheit zum aufholen hat...

und ich denke nicht das ati seine karten jetzt absichtlich teurer macht.. also so ist ihre preispolitik schon nich..... sie haben schon immer günstige grakas angeboten
 
@Sackmaus: Bevor ich mir ne ATI kauf wart ich lieber 10 Jahre auf ne DirectX 11 Karte von Nvidia...
 
@lutschboy: Immer die Fans und Ihre Markentreue. Während andere schon fliegen, gehst du also noch zu Fuss. Viel Spass dabei.
 
@lutschboy: Ja da kann ich nur zustimmen. Ich hatte ne ATI. Die wurde in 5 Jahren 7mal getauscht wegen unterschiedlichen Defekten, und da waren nicht alle dem GraKa-Hersteller zuzuschreiben sondern auch dem Chiphersteller...
Von daher lieber nVidia.
 
@rockCoach: omg 1. wer hat dir gesagt das es an am chiphersteller lag? der graka hersteller? 2. eine karte nicht geht (vor 5 jahren?) heißt dies natürlich , dass alle nicht gehen. dann dürftest du auch keine nvidia kaufen die hatten auch schon diverse probleme. ATI ist zz einfach TOP was preis leistung angeht. nvidia high end sind vieleicht 2% schneller, aber auch 50% teurer
 
@rockCoach: das selbe kann dir auch bei nem mainboard, ram, cpu, oder sonst was passieren, von daher wayne. Jedoch hab ich noch nie von so einem krassen Fall wie bei dir gehört...
 
@rockCoach: Gut, dass die Probleme bei Nvidia mit Notebookchips in letzter Zeit nicht aufgetreten sind, gell? Ati macht in den letzten Jahren deutlich weniger Schwierigkeiten.
 
@Plasma81: Hat nix mit Fan zu tun. Hab einfach schlechte Erfahrungen mit ATI
 
@Sackmaus: AMD/ATi ist derzeit zwar der größte Konkurrent zu Intel und NVIDIA, aber wenn man sich die gesamten Marktanteile in CPU und Graka mal anschaut, ist von Gleichberechtigung noch nicht zu sprechen. Ich finde diese Probleme, die NVIDA hat sind am Ende für uns Kunden vielleicht ganz gut, weil dann AMD/ATi wieder auf Augenhöhe kommt. ___ @lutschboy: Ich bin erst vor gut einem Jahr von NVIDIA auf AMD/Ati umgestiegen und bin vollauf zufrieden. ___ @rockCoach: Dann hätte ich an deiner Stelle aber mal lieber das Geld zurückverlangt und bei einem anderen Herrsteller eine neue gekauft. Einmal umtauschen ist okay. Ein zweites und höchstens drittes Mal vielleicht auch noch, wenn die Abwicklung schnell und reibungslos funktioniert, so dass sie für mich weitestgehend stressfrei verläuft. Aber dann hätte ich mal den Hersteller gewechselt, zumal die dann vermutlich eh wieder etwas billiger geworden sind, so dass du dir vlt. auch ein höheres Modell hättest kaufen können.
 
@lutschboy: eine begründung würd mich jetzt hier mal interessieren. Warum? weil es fakt ist, dass das Preis/Leistungsverhältnis bei ATI schon immer besser gewesen und das mal ein Produkt oder ne Reihe nicht so ganz gut ist, kommt überall vor. Ich denke das wird wohl bei der 2xxx-Serie gewesen sein, wo es doch oft zu Hitzeproblemen kam, aber das Problem hat alle neueren GK's von Nvidia. Auch was Fehleranfälligkeit betriffft, bekommen wir im Laden bei weitem aus mehr Nvidia Grafikkarten zur REperatur zurück als welche von ATI. Verhältnis etwa 5:1 was ja wohl alles aussagt. Drum ich richt mich da eher nach Fakten und nicht was mir lieber ist, vl weil ja "nvidia" besser klingt als "ATI" ansonsten würd mir kein Vorteil einer Nvidia einfallen
 
@www.easydate.cc: Wieso soll ich noch was begründen wenn du mir eh sarkastisch die Antwort vorwegnimmst? Außerdem hab ichs bereits begründet: schlechte Erfahrungen mit Hardware & Service. Die hab ich mit nvidia so nicht gemacht.
 
@www.easydate.cc: Und da euer Laden das Zentrum des Universums ist, hast du natürlich völlig Recht damit das Ati mindestens 100x so gut ist wie nVidia *rolleyes* Ich für meinen Teil werde es mir gut überlegen ob ich ne ATi Karte kaufe oder nicht. Mir gefallen nämlich die Catalyst-Treiber nicht und auch wir hatten hier in der Firma mehr Probleme mit ATi-Karten als mit nVidia Karten. Privat hab ich bisher nur nVidia-karten besessen und davor nur 3dfx-Karten. Und zwar aus dem einfachen Grund das ich noch nie etwas an einer dieser Karten auszusetzen hatte.
 
@DennisMoore: als du ne 3DfX hattest... hast du da eine 2D-Karte von ATI benutzt, oder von Matrox? xD
 
@rockCoach: Lass mich raten, ne Asus 9800 XT mit 2 lüftern?
Die habe ich nämlich auch 4 mal tauschen müssen (defekte Lüfter) mit insgesamt 1 Jahr Wartezeit und habe dann nur noch nen billigen Restwert von Arlt bekommen weil ATI von AMD übernommen wurde und derzeit keine Support Möglichkeit mehr bestand.
Naja, shit happens!
Das heisst aber jetzt nicht das ich deswegen ATI Karten schlecht finde, im Gegenteil ATI hat sich seit der Übernahme von AMD sehr positiv entwickelt finde ich.
Auch wenn ich derzeit ne NVIDIA habe, bin ich schwer am überlegen da ich demnächst einen neuen Rechner zusammenbastle was für ne Karte es sein soll.
 
@FloW3184: Ich hatte ne Voodoo Banshee. Da war 2D und 3D zusammen auf einer Karte.
 
@Sackmaus: Und wenn ATI erstmal die Scaling Probleme in den Griff bekommt... DIe aktuellen Treiber sind leider immer noch eine Frechheit (unter win7 / Vista... XP ist Top).
Schade
 
Die Überschrift ist wirklich verwirrend in dem Fall...
 
@Guru7D: alles was mit microsoft zu tun hat ist potentieller flamewar stoff! das gibt klicks und sofern einer ohne adblock etc. rumrennt geld :-)
 
@Guru7D: "Nvidia offenbar mit großen Problemen bei der Fertigung neuer DirectX 11-Chips" wäre deutlich besser gewesen.
 
Richtig: Hat NVIDIA große Probleme bei der Fertigung neuer DirectX 11-Chips? Alles andere ist doch genauso falsch. Ich frage mich außerdem was dieses dämliche _mit_ immer soll?
 
@solarez: dann wär ja die überschrift erst recht falsch, ohne deinen rechtschreibfehler vielleicht akzeptabel
 
Ich kann abwarten mit dem Kauf des GT 300, 1. wird es erst ne handvoll Games geben die DX 11 unterstützen, 2. werden die Karten nach einem halben Jahr viel billiger zu haben sein, und 3. hab ich noch 2 Stück 280 GTX die noch gut mit allen Games laufen die ich habe, 4. ist Win 7 auch noch nicht auf dem Mark, 5. Meine ich das NVIDIA extra sollche informationen verbreitet um die Preise künstlich hoch zu halten. Also nur kein Stress mit kaufen. mfg
 
@SOLDIER: du bist so süss
 
Schlecht für Nvidia uund gut für ATI. Mir persönlich ist es egal von wemm ich ne neue Karte kaufe jede karte der 2 hersteller hat seine vor und nachteile. Für mich ist entscheidend der Kaufpreis und mein vorhandenes geld zum zeitpunkt des kaufes
 
Nur nicht hetzen, nVidia. DX kommt zwar im Oktober, aber passende Spiele dürften noch auf sich warten lassen. Und selbst wenn es passende Spiele gäbe, müßten sie mir erstmal gefallen. Und selbst wenn es die gäbe und sie mir gefallen, müßten sie DX11 voraussetzen und mit nix anderem laufen.... Ich warte mit ner neuen Grafikkarte bis beide Hersteller Karten auf dem Markt haben und entscheide mich dann. Habe glücklicherweise damals schon eine eigentlich viel zu überdimensionierte Grafikkarte gekauft. Das gibt mir jetzt die Zeit abzuwarten.
 
Diese NEWS ist eine absolute Spekulation, es gibt von Nvidia keinen offizellen Launchtermin für die GT300. Und da es auch noch keine DX11 Spiele gibt, brauchen sie sich nicht zu beeilen. Das einzige was ihnen weh tun wird ist wenn das Weihnachtsgeschäft welches verpasst wird.
Mal liegt ATI vorne, Mal Nvidia in der Produktvorstellung siehe damals die DX10 chips die ATI nicht auf reihe bekommen hat...nun ists mal Nvidia..normal
 
@Toppas:-): Dafür hat ATI dann DX10.1 und SM 4.1, was Nvidia nie geschafft haben.
 
@Toppas:-): Warum sich hier immer alle so auf Dx11 verkrampfen.. Das Problem ist nicht das sie für 5-6 Dx11 Games keine passende Graka haben. Sie verpassen das Weihnachtsgeschäft, die großen Märkte können nicht mit Dx11 werben während AMD das grade zum Windows 7 Start ausschlachten könnte und sie haben X Monate nichts gegen AMDs neue Serie entgegenzusetzen - also Leistungsmäßig. Und das ist eher das Problem, die verlieren die Performancekrone.
 
Sieht nicht gut aus mit NVidia. Der Intel Markt ist weggebrochen, auf dem Grafikkartenmarkt kommen sie nicht mehr hinterher...hoffentlich müssen die nicht bald einpacken.
 
@Dario: Glaub mir, das müssen sie nicht! Ich weiß nicht, ob dein Mitgefühl mich rühren oder erschrecken sollte o.O
 
@AcidRain: Nimm einfach an es sei ironisch gemeint.
 
@AcidRain: Warum seid ihr euch da so sicher ? Wo machen die denn noch großartig Gewinn ? Forschen kosten ziemlich viel...
 
@Dario: Wenn du wüsstest wo so ein großer Konzern der auch noch lange Zeit an der Spitze war, was er für mich auch jetzt noch ist, trotz dem kurzen Aufschwung von ATI (Ich favorisiere selber ATI), überall seine Finger drin hat. Solange in den meisten Spielen noch damit geworben wird, dass es sich mit NVidia am besten spielt, kannst dir sicher sein, dass sie nicht in Holzhütten hausen :)
 
Ist halt immer so, der der zuerst kommt grast einmal mit ordentlichen gewinnspannen bei den leuten die auf gar keinen fall ein paar monate warten können ab, bis dann die konkurrenz nachzieht. Dann kann z.B. ATi sofort die preise senken und die konkurrenten müssen auch mitziehen und verdienen gleich beim marktstart nicht sonderlich viel. Und ich glaube nicht dass Nvidias Karten um soo vieles stärker sein werden. Zumal die OEM fertiger auch nicht warten werden, sondern pünktlich zum weihnachtsgeschäft ihre neuen Acer, Hp und Co. Windows 7, DX11 maschinen im Media Markt/Saturn stehen haben wollen.
 
Mich würde es mal interessieren, wie es überhaupt passiert, dass generell nur x% von den produzierten Chips brauchbar sind. Woran liegt das?
 
@Blackspeed: Wenn heute Prozessoren gefertigt werden, dann dauert das Monate, du hast etliche hundert Schritte vom "Nix" bis zum fertigen Produkt. Je kleiner die Bauweise ist umso komplizierter ist es Fehler zu vermeiden. Wie im Artikel erwähnt scheint Nvidia da wohl was Neues auszuprobieren, und wie das meistens so ist, wenn man was Neues ausprobiert, geht was schief. Ich denke es ist für jeden leicht vorstellbar, dass bei Fertigungszeiten von Monaten und 1000 (die Zahl ist jetzt mal in den Raum geworfen) Schritten bis zum Endprodukt Fehler auftreten können. Das kann vom bloßen ein Mitarbeiter hat geschlampt bis zur Verunreinigung (oder besser gesagt nicht rein genugen) des Materials reichen, da gibts 1000 Möglichkeiten.
 
Meinetwegen können die sich Zeit mit DX11 bis Pflaumenpfingsten lassen! DX11 ist sowieso nur ein Verkaufs-Schlagwort, echter Einsatz eh nicht absehbar.
 
@Hellbend: Wiso bekommt er ein Minus? Er hat doch völlig recht. Den gleichen Mist gabs doch schon mit Vista und DX10. Alles nur Marketing, kauft Win7, denn es hat DX11, und dazu eine Grafikkarte, die DX11 kann. Und was nützt es? Garnichts, denn DX11 Spiele sind noch weit weg.
 
@Hellbend: Mit der Einstellungen wären wir heute noch bei DX00.
__> Erst muss DX11 kommen, dann können irgendwann mal DX11 Spiele kommen. Andersrum war es nie und wird es auch nie sein.
 
@monte: Der Spruch is ja mal geil! Derzeit ist DX9 immernoch Standard. An der Einstellung hats sicher nicht gelegen, sondern eigentlich nur an der Einstellung aller Macher, die für DX10 keine Veranlassung und für Gamer kein Lockmittel gesehen haben. Da meinst du ernsthaft, mit DX11 schicken sie die Kuh aufs Eis? Na träum mal weiter. Die Karten könnens, nur vom Anwenden redet keiner. Ist das ein Kaufargument? Wenns schön macht!
 
@Akkon31/41: DiRT2?
 
@hARTcore: Hauahauaha, du nennst jetzt aber nicht EIN Game oder? Da muß ich dann gleich für DX10 noch Age of Conan nachreichen und die Story ist besser als Slapstick.
 
@Hellbend: DX11 beinhaltet eine einheitliche GPGPU Computing Schnittstelle. Diese Schnittstelle wird dafür Sorgen, daß Programmierer vermehrt ihre Software so herstellen, daß sie um einiges schneller abläuft. Natürlich wird auch dies noch einige Zeit dauern, aber letztendlich wird es für ein anspruchsvolles Programm unerläßlich sein, diese zu besitzen. So viel Zeit wie für DX10.1 wird sich NVidia nicht nehmen dürfen. Und wer sich zu Weihnachten zu einer leistungsfähigen Graka entscheidet, sollte das am Besten gleich mitnehmen.
 
egtl is es scheiße, dass nvidia so lange braucht... weil solange keine konkurrenz von denen auf n markt ist, wird ati die preise nicht senken. das kotzt mich schon wieder tierisch an!!!
 
@lalanunu: http://www.stupidedia.org/stupi/Schei%C3%9Fe
 
Solange ich eine von den 1,7% bekommen ist doch alles bestens :)
 
Also kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass NVIDIA da so einen grossen mist gebaut hat (unglaubwürdige News). Ich warte auch ab, denn ich habe vor drei Jahren zwei 8800GTX im SLI verbaut. Ich weis Sie sind schon sehr alt, aber bin von der Performance noch voll dabei, bzw. habe nie das Gefühl die FPS bricht ein! Mit DX11 kann man eh nicht anfangen, wie schon oben gesagt wurde, reines Marketing! Gruss aus Zürich
 
Ich habe immer ATI´s Grakas gekauft, aber diese (4870) war die letzte, da doch schon einige Games (die ich auch spiele) Physix unterstützen, dass es ja wohl nur bei Nvidia gibt. Das ist für mich ein echter Kaufgrund. DX11 ist eh noch nicht akut und die Preise müssen sich eh noch abkühlen, von daher werde ich mir erst ca. Mitte 2010 eine neue (NVIDIA)-GraKa kaufen. Oder ist da doch mittlerweile ein Standard in der Mache, so dass auf beiden Herstellern Physixunterstützung läuft?
 
@Ariat: Ja, DX11 ist der neue Standard für die Physikberchnung. Das ist auch die Pharse daran, dass Nvidia ihr PysikX so hoch lobt obwohl es sowieso bald nicht mehr nötig ist. Von daher kannst du auch ruhig wieder eine ATI kaufen, weil du nicht mehr an Cuda gebunden bist. Und die Spiele die PhysikX unterstüzten ist auch gegen 1 :)
 
Ob die verlernt haben, wie man neue Chips baut, nachdem sie ihre Alten mehrfach umbenannt und als neu verkauft haben?
 
@ferndiagnose: I loled so hard
 
also 1. Nividia baut größere Chips als ati/amd dadurch können

1.1) mehr fehler auftreten wegen der höheren komplexität (siehe oben)
1.2) haben eine schlechtere yield-rate als kleinere chips und werden dadurch für den GPU Hersteller teurer was letztenendes der Kunde berappenb muss.

2. ATi hat warscheinlich mit guter Vorahnung die 4770 als erste gpu durch den TMSC Herstellungs prozess gejagt damit der 40 nm prozess reift und die späteren R870 chips (usw.) eine bessere ausbeute erzielen können von vornherein .. die hatten am anfang des 4770 Chips auch eine recht schlechte rate von funktionierenden chips! (40 %?! weis nichmehr genau...mittlerweile >=60%)

3.ich glaube in einer news gelesen zu haben das nVidia durch den Termindruck den Ati/AMD provoziert mit weniger tests (auf gut Glück) versucht ihren neuen Chip durch die Produktion zu jagen was jetzt offensichtlich mit der schlechten rate schief gegangen ist.

fazit:kleinere chips mit weniger komplexität sind da schon im vorteil
 
Nvidia war mal gut mit der 8000er Serie , danach haben Sie kein gutes Händchen mehr gezeigt und die Karten nurnoch umbenannt und weiterverkauft.
 
Das gute ist, wenn die NVIDIAS mal kommen, das sie schneller sein werden als die Ati 5XXX serie. Aber solange die nicht aufm Markt sind, wird Ati sicherlich gut verkaufen.
 
@Nania: Yo so ist das auch mit den CPU's. Wenn AMD irgendwann mal kommt, sind die auch schneller. :-)
 
Meinetwegen kann Nvidia Pleite gehen. Natürlich ohne Staatshilfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles