Deutlich schnellere Solid State Disks angekündigt

Speicher Das US-amerikanische Unternehmen Pilant Technology hat einen eigenen Controller für Solid State Disks (SSDs) angekündigt. Damit sollen endlich die Vorteile der Flash-Laufwerke genutzt werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super, und noch teuer sind die dann auch noch. Die sollen mal lieber die Preise weiter senken, damit ein Normalsterblicher sich so eine SSD auch mal leisten kann!
 
@srscat: Mit der Einführung noch schnellerer SSD-Platten, werden die aktuellen SSD sicherlich billiger, braucht halt alles seine Zeit.
 
@srscat: Zum einen das was Slave bereits sagte und, wenn du dir so eine SSD nicht leisten willst, dann taugt sie für deinen Anwendungsbereich auch nicht.
 
@srscat: Stoppt den Fortschritt, weil ich es mir nicht leisten kann...
 
@srscat: Sind doch schon längst! Die Intel SSD 80GB kostet nur noch 180€!
 
@Slave: Und man brauch auch endlich die Weiterentwicklung um die SSD mal Marktreif zu machen. Dies ist ja bezüglich des Lese und Schreibvorgangs nocht nicht möglich, da sie einfach noch nicht die Festplatten überbieten. Die ersten Festplatten für Heimcomputer haben auch ein Vermögen gekostet... Das brauch alles Zeit :)
 
@srscat: Jo, Preise runter, Kapazität rauf. Aber so was kann nicht von heute auf morgen passieren
 
sehe ich auch so... wenn ich überlege dass win7 ein leistungswert von 5,9 angibt nur wegen der seagate systemplatte... da kann ich nur sagen.... ssd her damit... nur leisten sollte man sich sowas schon können.
ich glaube aber auch das solche platten noch nicht reif sind... weil der trimbefehl meiner meinung auch nicht das wahre ist...
wenn ich überlege dass meine 200GB vom system mit 6-8 spielen schon fast voll ist... dann warte ich doch noch eine ganze weile.

die lese und schreibraten sind aber der hammer! nur in den urlaub fahren möchte man ja auch noch.
 
@zappels: in Win7 ist der leistungsindex auf maximal 5,9 punkte für eine normale HDD beschränkt, erst wenn win7 eine ssd erkennt sind höhere werte möglich. Hab selbst eine SSD aber die wird von win7 leider als normale HDD erkannt wodurch ich auch nur 5,9 punkte hab ^^ so ein unsinn
 
@JasonVoorhees: Also meine 2x160 GB Intel X25-M SSD's im RAID0 laufen super und bringen die maximale Punktzahl von 7,9 unter Windows 7.
 
SATA3 wäre die Lösung, aber die Hardwarehersteller wollen halt ihren alten Schrott loswerden, klar.
 
@Islander: SAS ... alter Schrott ... *kopfkratz*
 
Warum nicht einfach ein Raid 0/10 draus machen. Sind jetzt schon über 400MB/s möglich mit den guten Intel SSDs.
 
@n00n: Das machen sie doch :) Sie schließen praktisch 2 S-ATA Kabel (nichts anderes ist ja die eine Seite eines SAS-Kabels) an eine SSD an. Praktisch simulieren sie ein Raid auf einer SSD.
 
@n00n: Ich habe irgendwo von einem RAID gelesen, der 3.4GB/s schaffen soll. Vielleicht finde ich den Artikel noch einmal. _______ Edit: http://tiny.pl/hq7x5
 
@n00n: mal vom kommentar von Stratus-fan abgesehen, ... weil somit bei Raid 0/10 vllt mehr als diese 400MB/s möglich wären?!? wozu fortschritt, was? Raid stellt da natürlich auch einen fortschritt dar, aber ich sach einfachheitshalber mal, nur im bereich der kombinationsmöglichkeiten der hardware. die hardware selbst, wird dadurch aber noch lang nicht fortschrittlicher. nach deiner logik hätten wir also noch bei den allerersten SSDs bleiben können und hätten diese als Raid 0/10 geschaltet. was hätten wir dann für transferraten?? deine angesprochen 400 etwa??!? verstehst hoffentlich worauf ich hinaus will.
 
@laboon: ja wenn die festplatten an sich doppelt so schnell werden und im selben raid 0/10 verbaut sind, ist die geschwindigkeit logischerweise (näherungsweise) doppelt so schnell. also wozu langsame platten in moderne raids stecken, wenn man auch moderne platten in moderne raids stecken kann? glaube laboon will auf das gleiche hinaus.
 
@CruZad3r: hm? wer will auf das gleiche hinaus? ich und ich? :P
ich wollte nur sagen, dass man ja gleich die entwicklung von, in dem fall hier, festplatten oder SSDs einstellen kann (wenn man nach n00n's logik geht), weil man ja RAID hat und so die geschwindigkeit _lediglich einmal_ verdoppeln kann. das wars dann auch schon. in 10 jahren rasen wir dann immer noch mit der selben geschwindigkeit rum. das wäre die logik von n00n. und jaa, ist doch super. nehmen wir einfach raid 0/10, anstatt eine neue festplatte, weil die brauch man ja nicht, schließlich hätte man mit den neuen platten schnelle geschwindigkeiten. Worauf ich hinaus will ist, RAID kann nur einmal das temp verdoppeln, die weiteretnwicklung der festplatten aber steigert das tempo kontinuierlich. und das ist etwas, was viele nicht verstehen. man hat doch schon etwas auf dem markt, das kombiniert man mit dem oder dem, dann hat man das gleiche. aber diese leute denken leider nicht weiter, dass man damit ohne neue entwicklungen für immer bei der gleichen leistung bleiben würde. damit wäre es für n00n also völlig in ordnung (und natürlich fortschrittlich), die aller ersten SSDs in RAID zu schalten und dann die doppelte leistung von viel weniger als 400MB/s in kauf zu nehmen. die ersten SSDs waren nunmal langsamer als aktuelle. und diese würden n00n für immer reichen. da frage ich mich, wieso er dann überhaupt von 400mb/s reden möchte. ca. 150mb/s würden somit doch auch reichen?! würden diese SSDs in RAID geschaltet werden, dann (ich sag einfach mal) wären 800mb/s drin. ist nun 400 oder 800 besser?! da ich nicht weiß, wie diese SSDs nun wirklich aufgebaut sind, und da Stratus-fan mit seinem kommentar einen hinweis in den raum geworfen hat, habe ich in meinem vorherigen kommentar auch geschrieben "mal vom kommentar von Stratus-fan abgesehen". könnte ja sein, dass diese SSDs in wirklichkeit auch nur in irgendeinem Raid geschaltet sind.
___________EDIT: ahh, nochmal richtig lesen hilft ,) du wolltest das selbe sagen wie ich, nur hast du wohl ausversehen auf meinen blauen pfeil geklickt. :) hätte mir diesen kommentar also sparen können.
 
Sehr gut! In einer nicht fernen Zukunft sehe ich Festplatten (SSD's), die kaum langsamer als aktueller RAM sind. Tolle Vorstellung :-) Ich befürchte nur, dass MS schon was einfällt, damit die Datenmenge Übermaßen ansteigt, um den Geschwindigkeitsvorteil zu egalisieren..... :-)
 
warum werden hier kommentare gelöscht?
 
@maatn: DAS hab ich mich gerade auch gefragt!
 
@Slave: sind wieder da... komische sache hier -_-
 
SAS ist aber verdammt teuer, bis jetzt jedenfalls. Das leistet man sich heutzutage höchstens in High-End-Servern....
 
SSDs machen zwar frisch eine tolle Leistung, wurden aber alle Zellen einmal beschrieben, sieht die Sache schon wieder anders aus. SSDs haben noch soviele Kinderkrankheiten, das dauert noch bis die massentauglich sind, bzw. bei längerer Nutzung (1 Jahr) gegen eine HDD bestehen können.
 
Bis sowas für "uns"(Leute mit Geld und Standardausstattung: Sata3 und kein SAS) rauskommt.... Das kann noch dauern.
 
Ich versteh das nicht, SATAIII reicht doch mit 600MB/s völlig aus, wozu brauchen die da einen neuen Controller? ?(
 
@XP SP4: 600MB/s ist ein theoretischer Wert. Davon musst du noch den Protokolloverhead abziehen.
 
@Dario: Um nicht zu vergessen: das S-ata 3 Reicht hier nicht aus. 600 Mbit/s sind 75 Megabyte/s und da oben wurde von 525 megabyte/s geschrieben, also 9x schneller.
 
@MBUS: logisch Denken tut weh oder? Wenn SATA 3 nur 75MB schaffen würde dann hätte sicher niemand die 133Mbyte schnelle PATA/IDE schnittstelle abgeschaft. Es sind 600MByte. Damit reicht SATA 3 aus nur gibt es dafür keine Funktionierenden Controller, bis jetzt jedenfalls.
 
@Nero FX: Ein funktionierender Controller soll noch dieses Jahr ausgeliefert werden, die SSD ist auch noch nicht soweit, also shit happens. http://www.pcper.com/comments.php?nid=7470
 
@Nero FX: mit den zahlen hat er nicht GANZ unrecht :) - man muss lediglich nur ne null hinten dran hängen :) - meines Wissens ist sata 3 bis 6gbit ausgelegt. ergibt nen theoretischen wert von 750mb/s - aber nichtmal sata 2 ist derzeit wirklich ausgenutzt bzw. lastet - bin gespannt, wann sata2 im bezahlbaren rahmen voll ausnutzbar sein wird - ein hoch auf den fortsprung
 
Wenn das stimmt was hier gesagt wird, nämlich das diese Lösung eigentlich eine Raid Lösung ist, ist das nichts besonderes mehr. Gibt ja schon SSDs welche über einen PCIe x8 laufen und auch schon verkauft werden. Die Übertragungsrate ist da ähnlich.
 
@Dario: naja nicht direkt RAID. Die Last wird nur auf 2 Kabel verteilt. Da das aber kein Standard ist wird ein RAID Simuliert. Die Funktion des "RAID" ist hier aber die zusammensetzung der Pakete aus 2 Kanälen die von einer Platte stammen und nicht wie bei RAID 2 Kanäle und 2 Platten. Ist eben ne halbgare Bastellei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.