Intels Prozessor-Marktanteil erreicht Rekordmarke

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Intel konnte seinen Marktanteil im zweiten Quartal 2009 auf ein Vierjahreshoch steigern. Laut den Daten des Marktfoschungsunternehmens iSuppli erhielt Intel 81 Prozent des weltweiten Umsatzes mit Mikroprozessoren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin zwar Intel Fan aber mich freuts auch für AMD das sie endlich wieder in rosigere zeiten blicken können gerade wenn es so weiter geht wie bis jetzt
 
@303jayson: das ganze fan hin und her ist sowieso übertrieben. amd ist oft sehr günstig und die, die halt 20% mehr leistung wollen kaufen sich eben einen intel. das wichtige ist, dass der markt sich nicht zu einem monopol entwickelt, denn dann könnte bald schon das teuerste teil im rechner nicht die grafikkarte sondern der prozessor sein
 
@303jayson: Ich befürchte das es kaum rosige Zeiten geben wird. Da AMD die Prozessoren teilweise zu einem lächerlich niedrigen Preis verkauft, statt sich 10-15% unterhalb der Intelpreise zu bewegen, müssen sie wohl eine sehr sehr große Anzahl an CPUs verkaufen um endlich mal wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Ich persönlich glaube nicht dass sie das schaffen.
 
@achim89: das Monopol hat sich Intel aber selber erkauft.

Sprich Metro Konzern etc....

Ich bleibe daher bei AMD, weil in der heutigen Zeit braucht man die 20 % mehr an Leistung als Heimanwender nicht wirklich.
 
...das machen auch die Netbooks mit Ihren "Atoms"....
 
@DavyJones: wenn das bei dieser Statistik einen Einfluss hat, kann man diese ohnehin vergessen. Denn der ATOM ist verglichen mit einer normalen CPU genau das selbe wie ein SMART verglichen mit einem Mercedes AMG (oder halt irgendeinem AUTO). Der Atom ist keine richtige CPU und der Smart ist KEIN AUTO. ^^
 
"...81 Prozent des weltweiten Umsatzes..." Also der Umsatzanteil macht für mich noch lange keinen MARKTanteil aus. Da AMD mit Prozessoren gleicher Leistung meist günstiger ist, ist wohl klar, dass deren UMSATZ niedriger ist. Sie werden also am Anteil der Prozessoren auf dem Markt einen höheren Prozentsatz haben. Tolle Statistik!
 
@satyris: Also bisher kann AMD mit seinen CPUS nicht an die Leistung von Intel anknüpfen. Sie kommen vielleicht an die Leistung solangsam herran, aber keinesfalls bieten sie die gleiche leistung bzw sind schneller als die i7 reihe.
 
@intelc2d: natürlich sagen die prozentanteile etwas aus. wenn du so vertraut mit den einzelnen preise der cpus bist, dann kannst du ja aufgrund der preisunterschiede und der oben angegeben umsatzanteile die für dich passenden marktteile errechnen.
 
@mil0: Und wie willst du das machen? Es sind ja nicht mal die Verteilungen auf die Prozessoren mit angegeben. Wenn Intel ausschließlich Atom-Prozessoren verkauft hätte und AMD Phenoms, hätte Intel einen Marktanteil von 99 Prozent. Wenn es i7 gegen Semprons wäre, läge der Marktanteil bei 50 Prozent (mal als Beispiel, nicht als Fakt).
 
@ intelc2d

Kommt ganz auf das Einsatzgebiet an. Der X4 965 schlägt bis auf das Intel Topmodel bei SPIELEN fast alle Intel Prozessoren, liegt gleich auf oder ist knapp dahinter und das zu einem stark günstigerem Preis.

Intel kauft der, der die absolute Leistungsspitze braucht. Wobei ich sagen muss, mit den Corei5 hat Intel jetzt echt ein heisses Eisen im Vergleich zu den Phenom IIs am start
 
Ich hoffe auch das AMD sich wieder erholt. War bis vor 4 Jahren auch noch AMD nutzer, und das auch jahre lang sehr zufriden damit!
 
Das sollte die Winfuture-Experten hier ja eigentlich freuen: Wenn AMD untergeht gibt es zum Einheitsvolksbetriebssystem Windows die Einheitsvolksprozessoren von Intel.
 
@bolg: Wenn keine Konkurenz mehr da ist, explodieren die Preise vom Monopolisten.
 
ich baue computer...und ich muss sagen das ich mehr amd rechner verkaufe als intel! diese ganzen /ironieon/anal/ironieoff/ ysen sind vorm arsch! trau keiner statisik die du nicht selber fälscht... und das was da beschrieben wird sagt nix aus, da kein bezugspunkt genannt wird.
 
Anhand der wenigen Kommentare zum Thema kann mann ablesen, das sich nicht mehr so viele Leute von sinnlosen und offensichtlich falschen Marktanalysen beeinflussen lassen. "ISupply" sollte sich in "ISüppli" umbenennen und in Zukunft Suppe verkaufen. :-p
 
naja intel hat sein monopol aber auch verdient.. und war halt schneller..
Qualität und Leistung setzen sich immer durch. Schön auch zu sehn das Amd endlich wieder mithält bei der neuen Cpu Generation.. vieleicht hat man somit bald das Glück wie damals das man gleiche Leistung für weniger Geld kaufen kann
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links