Google macht Solarstrom bald deutlich billiger

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google hat zwei Neuentwicklungen im Bereich der Stromerzeugung vorgestellt, mit denen die Gewinnung regenerativer Energien deutlich billiger werden soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ui, das ist mir bisher zugegebenermaßen entgangen, dass Google sich auch in diesem Bereich engagiert. Solange es nicht nur der Werbung und dem Image dient sondern, wie es ja augenscheinlich der Fall ist, auch Fortschritt bringt, gibt es von mir ein "Daumen hoch"!
 
@Spacetravel: Nachdem sie Schafherden statt Rasenmäher einsetzten, ist dies wohl der bedeutendere Schritt in Richtung Energiekrise vorbeugen. Daumen hoch!
 
@Spacetravel: Solange nichts Konkretes bekannt ist gilt die Weisheit: Hinten kackt die Ente! Daumen waagerecht.
 
@Spacetravel: Ich stell mir grad so ein Google-Kraftwerk vor..
 
@Spacetravel: soweit ich weiß hat google bereits eins der größeten sonnenkrafterke amerikas um den eigenen firmenkomplex zu versorgen (soweit ich weiß einige dächer voller solarzellen). ansonsten engagiert google sich da schon seit langen. man kann in einigen bereichen bestimmt an google kritik anbringen (berechtigt oder nicht lasse ich jedem selber offen) aber in sachen umweltpolitik sind sie echt topp verglichen zum amerikanischen rest. edit: referenz zu meiner anmerkung oben http://www.google.com/corporate/solarpanels/home "argest U.S. corporate installation"
 
@Spacetravel: Es gibt geteilte Meinungen zu Google, und auch das sprichtwort: wer Geld hatt hatt auch Macht. Google hatt sicherlich viel Geld, und ich finds Super das sie das in sowas Investieren.
 
@vorundnach: ach sieht sicherlich aus wien normales, nur mitn paar Typische Goggle Logo Sticker ^^
 
@Spacetravel: Hallo? Es geht hier um Google!
Hat Google schon mal IRGENDWAS erfunden, das dem Verbraucher nicht dienlich ist?
Wir reden hier ja schließlich nicht um MS, wo Scheiße mit Geld zum Standard erklärt wird (erzwungen)
 
@cmaus: hm ja. http://www.googlelunarxprize.org/ zumindest bringts uns kurzfristig gesehen nicht direkt was.. :-)
 
@Legastheniker: Wobei Schafe auch nicht besonders umweltschonend sind. Allein der Methanausstoß ist nicht zu verachten. Und Methan ist klimatechnisch ne noch größere Katastrophe als CO2.
 
@DennisMoore: Joa nur kann man Rasenmäher ausschalten und Schafe nicht! Oder denkst du die Schafe stehen in einem Schuppen und stoßen keine Gase aus wenn sie nicht als Rasenmäher angemietet werden?! Manche Menschen haben echt eine Logik ...
 
@KROWALIWHA: die schafe sind gemietet. In den USA gibts wohl wirklich "unternehmen", die ihre schafe wochenweise, tageweise, etc auf verschiedenen wiesen fressen lassen. man bucht das, der schäfer kommt, zäunt die viecher ein, sie futtern und düngen fleißig und gehn dann zum nächsten kunden weiter bis sie wenige wochen später wieder zu google kommen. nette idee, find ich. :-)
vorteil: weniger energieverbrauch, weniger krach (*määäh* statt *DRÖÖÖÖHN*), schönere idylle, automatisches düngen, süß, keine wartungskosten. nachteile: konstanter methan-ausstoß. ich finde, es lohnt sich, oder?
 
@KROWALIWHA: Wenn man die Schafe nicht braucht kann man sie auch umhauen und aufessen. Man muß sie ja nicht im Stall rumstehen lassen.
 
@asd: omg ihr seid doch echt zu dumm um diese Simple Rechnung zu kapieren ... Rasenmäher + Schafe = Methan + Abgase
NUR Schafe = NUR Methan
daher kann man den Methanausstoss gleich KOMPLETT wegfallen lassen, da dieser ohnehin stattfindet. Und NEIN man kann sie nicht einfach "umhauen und aufessen" DENNISMOORE! Oder kann man Schafe neuerdings aus einem Instantpulver zusammenrühren?! Du bist sicher so um die 11 oder 12 -.-
 
@KROWALIWHA: Schafe die man nicht mehr braucht macht man zu Döner :P
 
Super. Da macht Google mal was positives für die Umwelt :)
Baut Google dan ein eigenes Kraftwerk, oder verdienen die nur durch die Lizenz der Technologie ?
 
Ich finds super was Google an Inovationen und Fortschritt bringt! Wenn sie dann ins Solargeschäft einsteigen können sie auch gleich so coole Sonnenbrillen verkaufen wie Kanye West die dann z.B so aussehen würden ==> gO-Ogle :-P
 
@PimpR: ja seeehr cool ... Kayne West ist echt der coolste Mensch auf Erden ... oh no wait ... he is just a gay fish :P
 
Google will eigentlich nur Strom für seine Datenkraken-Server sparen, klebt ein grünes Etikett an und alle finden das gut. PR vom Feinsten :)
 
@GordonFlash: Also ich finds gut^^
 
@PimpR: Naja, 5 Cent pro Kilowattstunde. Das dass nicht so kommt, dafür werden die Energiemultis schon sorgen...
 
@GordonFlash: Warum nicht? Dann bleiben 12-15 ct Gewinn für das Unterhnemen. Heißt ja nicht, dass die 5ct an den Endkunden durchgereicht werden müssen:-) Aber im Ernst, die Tendenz ist super, so dass es zumindest nicht zu einer Kostenexplosion kommen muss, wenn die fossilen Brennstoffe ausgehen.
 
Irgendwie erinnert mich das an den Apple Slogan. Es gibt für alles ein App. Google macht ja bald auch viel mehr als ne Suchmaschine..
 
Naja, wenn es gut funktioniert, super. Aber hoffentlich sind die Dinger auch leicht zu entsorgen. Denn was viele nicht wissen ist, dass die meisten billigen Solarzellen, die gerade aus den USA und China zu uns rüberschwappen, einen gewaltigen Nachteil haben: in 20 Jahren oder wann auch immer sie kaputt sind, kommen mächtige Entsorgugnskosten auf die Besitzer zu, weil man die Materialien mühsam trennen und recylen muss. Man sagte mir, das sei vergleichbar mit Asbest. Bei den teureren Solarzellen stellt sich dieses Problem nicht.
 
Nächster Schritt:
Google Power: Kostenloser Strom für alle. Dafür muss man nur an jeden Verbraucher einen "Google Power Sensor" anschließen, der dann genau erfasst wofür wir so Strom verbrauchen.
 
@LastNightfall: Rrrischtisch ^^
 
Das glaubt doch kein "normaler Mensch", dass Strom jemals wieder billiger wird!
Bei den Grundgütern lässt sich die meiste Kohle machen:)
 
Irgendwie muss man doch auch die Stromversorgung von zukünftigen Servern planen.
Schliesslich verbraucht ja auch eine Suchanfrage eine Menge Strom. Irgendetwas mit einer 65W Birne die eine Minute brennt, oder so.
 
Interessantes neues Geschäftsfeld für Google. Würd mich nicht wundern wenns bald Patente regnet.
 
"der google der hat Brain, der google der hat Brain. Im SilikonValley da ist es geschehn. Google will die ganze Welt wir haben Sie so bestellt, der google der google der hat Brain"
 
@wieselding: narf!
 
für mich hört sich das an wie "Wir haben da was im Internet gefunden und nutzen es für unseren eigenen Erfolg". sehr seltsam, dass sie nun auch in dem Wasser schwimmen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links