Twitter stellt angepasste Nutzungsbedingungen vor

Social Media Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen (AGB) der Microblogging-Plattform Twitter wurden geändert. Biz Stone, der Twitter-Mitgründer, hat sich in diesem Zusammenhang auf dem offiziellen Blog ausgelassen und die Änderungen präsentiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Twitter und Co sind meiner Meinung nach Dinge, die die Menschheit nicht braucht. Alles schon dagewesen, eines von vielen.
 
schonmal richtig mit twitter geschäftigt?? ich vermute nicht...
 
@muschelfinder: Titter ist einer dieser Typischen web2.0 Dienste, eine Nette Idee, aber keinerlei Konzept wie man damit Geld verdient ( Ausser für einige hundert Millionen weiterverkaufen). Es gibt keinen Weg wie diese Tweets Geld abwerfen sollen, macht man es Kostenpflichtig laufen die User weg ( zumal sowiso nur ein ganz geringer teil aktiv schreibt), macht man einen premiumdienst mit zB 320 Zeichen wird ihn niemand buchen. Also kommen irgendwann unausweichlich die Werbetweets oder die Pleite. Auch der wildeste Risikokapitalgeber will irgendwann sein Geld zurück. Über Sinn und Unsinn von Twitter zu diskutieren ist Sinnlos, siehe SMS wo nach spästestens der Zweiten jeder Anruf günstiger wäre.
 
@IT-Maus: "siehe SMS wo nach spästestens der Zweiten jeder Anruf günstiger wäre"

Du solltest mal deinen Provider wechseln. Bei mir frühstens ab der 102 bzw. 1,2 Cent je SMS. Da ist jeder Anruf teurer, wobei das auch wieder auf Tag/Zeit ankommt. Manchmal ja auch Kostenlos.

Nichtsdestotrotz bin ich ebenfalls der Meinung, das Twitter die sinnfreiste Erfindung der letzten Jahre ist.
 
@tash: was die meisten aber vergessen ist, dass komunikation eine bilaterale aktion ist. du schreibst eine günstige 300 zeichen sms auf die der empfänger antworten muss. hat er einen solchen tarif nicht, geht es schon nicht auf.
 
@florianwe23: ähm ich schreibe ne sms weil ich grad nicht telefonieren kann, zb in einem meeting, oder einfach garkeine rückmeldung erwarte. was twitter angeht ist das ein super informations dienst. wer etwas anderes behauptet haut sich einfach 0 mit der materie beschäftigt
 
Wie oben direkt auch als erste News dazu verlinkt:

"Studie: Facebook macht intelligent, Twitter dumm"... mehr braucht man eigentlich dazu nicht zu sagen, noch dazu, wenn die "mein ~Eigentum~ für ihre Werbezwecke verändern möchten..".
 
@7emper5i: welcher solche studien ernst nimmt ,hat meiner meinung nach nicht mehr viel an IQ zu verlieren
 
@Conos: ++ :))
 
Twitter ist reine Traffic Verschwendung, mehr nicht....
 
@DasFragezeichen: schonmal richtig mit twitter geschäftigt?? ich vermute nicht...
 
@Natenjo: Tja, du scheinst viel zu denken, wenn der Tag lang ist. und ich hab mich schon mit Twitter _b_eschäftigt und kann darauf getrost verzichten. Kann auch daran liegen, dass Ich halt ein RL habe^^
 
@Natenjo: vergiss die trolls :D haben leider keine ahnung wie man twitter richtig benutzt oder wollen es nicht verstehen. wenn schon der spruch "ich hab nen RL" kommt weiß man bescheid, dass man sie nicht ernst nehmen kann.
 
@DasFragezeichen: Dann benutzt Du auch keine RSS-Feeds, weil Du ein "RL hast"!? Oder liest keine Nachrichten-Ticker, weil Du ein "RL hast"!? Kommt immer drauf an, was man mit den Gegebenheiten anfängt... Nicht jeder, der einen Fernseher hat, guckt die "besonders wertvollen" Nachmittagssendungen auf Pro7, RTL und Co....
 
@Falcon1: Benutze auch kein RSS sondern schaue mir ab und zu Nachrichten an und lebe immernoch... Ich hab einfach besseres zu tun, als alle 5 Minuten nach neuem im Netz Ausschau zu halten. Und ein Dienst, der nichts anderes anbietet als Kurznachrichten mit max. 140 Zeichen zu versenden, die auch noch voller TinyURLs stecken, die am Ende eh zu nichts führen, ist daher für MICH sinnlos, fertig!
 
Solange es nicht gegen girlZZZZZZ geht.
 
@Pac-Man: hehehe... ja ich wussste damit kommt noch einer :D gz xD
e ich kenne mich mit twitter leider wenig aus... es mag für andere leute wichtig sein.. aber ich finde es ist in den usa mehr verbreitet als bei uns^^
 
@Sackmaus: Twitter macht dann richtig Sinn wenn man always-on ist, was nutzt ein tweet wenn man ihn erst 3 Stunden später liest. Bei uns läuft das erst dank des iphones an, in den USA hast Du überall offene WLAN. Twitter wäre ZB eine ideale Lösung zur "Bevölkerungsinformation" die wir mit der Abschaffung der Sirenen völlig aufgegeben haben( wie informiert man Anwohner bei einem Giftgasunfall oder bei vergiftung von Trinkwasser?), oder eine Alternative zu Beepern/Funkalarmempfängern. Aber dazu brauchen wir eben 100% onlineabdeckung.
 
@IT-Maus: man könnte ja die sirenen wieder aufbauen, statt immer wieder nach vollkommen idiotischen alternativen zu suchen. twitter als warnmeldedienst, ich fall gleich vom stuhl!
 
@IT-Maus: Naja, Sirenen funktionieren immer, auch wenn die Netze ausfallen. Das soll im Katastrophenfall nicht so selten vorkommen.
 
@IT-Maus: Ja, die Notrufzentrale schalten wir auch ab, man meldet einfach alles per Twitter. Sollte der Server einem Angriff erlegen sein, können wir immerhin behaupten, es lag nicht an billigen Sirenen...
 
"Agepasst" - klingt gut. An was anepasst?
 
@mcbit: schonmal richtig mit twitter geschäftigt?? ich vermute nicht...
 
@lutschboy: anepasst? geschäftigt? was zur hölle macht ihr da?
 
ich versteh den sin von twitter immernoch nicht
da stehen doch nur ein haufen news.
 
@schmiddi1992: Duden, Dude!
 
@Linux-Taliban: Er kennt den Duden nicht, kennst Du Den?
 
Nur weil man selber zu dumm ist zu verstehen wie twitter funktioniert braucht man nicht gegen twitter flamen...
 
@Dr-Gimpfen: Finde es auch ziemlich merkwürdig. Alles was man persönlich nicht benutzt oder keine Verwendung für findet, ist dann automatisch immer gleich total sinnlos und nutzlos. Für einen selber vielleicht, aber für andere halt nicht. Nur um mal ein Beispiel zu nennen wofür twitter alles sinnvoll sein kann: Ich kenne viele Entwickler, die über Twitter kleine Statusnachrichten raushauen und einen auf dem laufenden halten, was sie gerade implementieren.
 
@Dr-Gimpfen: Soweit ich es verstanden habe, schießt man eine Art SMS ins Leere und hofft, daß es irgendwer liest ...
 
Ist doch so. Was gibts da bitte Minuse zu geben?
 
@Amadeus: zeigt, dass du es nicht verstanden hast. twitter ist im grunde ein flexibler RSS dienst im weitesten sinne....
 
@Dr-Gimpfen: Pass auf, jetzt kommt ein harter Brocken. Es gibt Leute, die haben Twitter verstanden und wollen es trotzdem nicht! oO Solls geben, Ich gehöre auch dazu, was bin Ich? Auch dumm, weils mir nicht gefällt?
 
hmm, tuts nen klassisches bbs board nicht auch? ich frage mich eh was der ganze quatsch soll. diese netzwerke sind sehr gefählich. zumal sie sich veränderungen vorbehalten. dh sie können so etwas ganz anderes darstellen als beabischtigt ist, also fehlinformationen erstellen. und auf das uhrhebrecht der schreiber wird somit keine rücksicht genommen. solche netzwerke richen irgendwie nach manipulierter meinungsmache.
 
Twitter tut.....Facbook macht.....StudiVz erreicht.......selten soviel unwichtige Scheiße gelesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.