Brigitte Zypries: Die Piratenpartei ist konservativ

Recht, Politik & EU Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat den Aktivisten der Piratenpartei vorgeworfen, bezüglich der Gestaltung des Internets lediglich Besitzstandswahrung zu betreiben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jaja die Zypries... ausgerechent die redet von konservativ... Die Einstellung die die Politiker jetzt haben ist absolut veraltet und konservativ... Ich finde ihre Aussage schon eher erbärmlich...
 
@BlackFear: öhm ja ich weiß nich was soll das darstellen? ich glaube nicht das sie überhaupt ne ahnung hat was sie da sagt. die piraten partei will doch alles umstrukturieren, das is doch genau das gegenteil von status quo. sagt die das jetz nur weil sie angst hat das die piraten an ihren endscheidungen kritik üben dürfen?
 
@BlackFear: Die Einstellung der Politiker ist genau so veraltet wie die Politiker selber. Die Frau Zypries schon sagte, haben die Grünen genau so angefangen wie die Piraten jetzt und wo stehen die Grünen heute.

Die Piraten werden die 5% schon erreichen, da bin ich von überzeugt. Auf jeden fall muss in der Politik wieder ein frischer wind wehen, die Luft kommt dort schon einem Alterheim gleich.
 
@RiKER: Dem kann ich nur zustimmen. Und das die Piraten den alteingesessenen Parteien noch nicht gefährlich werden können, liegt letztlich nur an der Altersstruktur Deutschlands. Betrachtet man allein das, zugegeben nicht repräsentative, Voting bei StudiVz bzw. MeinVz, sieht das in der Generation I-Net (die ich nicht auf eine bestimmte Altersgruppe beschränken will) schon ganz anders aus. Bei knapp 100.000 abgegebenen Stimmen erreichen die Piraten hier 24% und führen damit das Ranking an, gefolgt von der CDU mit 20%. Und auch die Anhängerzahl der Piraten liegt hier beim 3fachen der CDU. Das muss nun alles nichts bedeuten, aber macht aber eines deutlich, wenn die alten Parteien sich nicht bald drehen, dann werden sie in ein paar Jahren darüber nachdenken müssen, ob sie nicht mit den Piraten koalieren, um überhaupt noch regieren zu dürfen. Und bis dahin wird sich auch das Profil dieser sehr sehr jungen Partei weiterentwickelt haben. Denn das ist ein Punkt, den Frau Zypries mal eben unter den Tisch fallen lässt. Als NewComer in der Politik legen die Piraten quasi einen Headstart vom feinsten hin.

Greetz
 
@BlackFear: "Ihr fehlen die Galionsfiguren mit politischem Profil," äähm.. wolln wir Politik machen oder Werbung... Nachdem die Piratenpartei am 27. die 5% Hürde geschafft hat, hoffe ich dass die Politiker 2 Blaue Augen abbekommen haben und "vielleicht" Realisieren dass Deutschland Regiert werden muss, nur nicht so wie es die letzten 20 Jahre der Fall ist. aber ja, die ängstliche Krähen picken gerne Augen aus... mein Motto: Fühl dich frei, wähle die Piratenpartei...
 
@BlackFear: ich finde es schon etwas lächerlich, wenn eine politikerin mit tendenziell eher wenig ahnung von technik und internet, einer partei, deren spitzenkandidaten aus studenten, ingenieuren und informatikern bestehen, vorwirft, veraltet zu sein und die moderne technik und die technische zukunft zu ignorieren. (sorry. langer satz ^^) gerade die piraten sind ja die partei, die am ehesten den technischen fortschritt verstehen kann ohne dass ein ahnungsloser politiker (mit mehr als genug politikerfahrung) von seinen beratern einige artikel in kürze vorgelesen und ausgedruckt bekommt. natürlich fehlen den piraten die gestandenen politiker, aber genau das macht die partei (in meinen augen) sympathisch und zeigt, dass hier die leute sind, die ahnung von dem thema haben und nicht nur um wählerstimmen feilschen.
 
@Tofte: Diese Herrn und Damenschaften müssen nicht nur realisieren das Deutschland regiert werden muss, sondern vorallem müssen Sie realisieren, dass wir eine Demokratie "haben". Das heist für mich: Deutschland selbst muss das Land, regieren, und nach seinen Vorstellungen eine sozialgerechte Demokratie schaffen.
Denn wir sind das Folk!

@asd: Vorallem sind das Leute die nicht schon Jahrzehnte in der Politik sind, sondern von der Straße bzw. direkt aus dem Folk kommen, und deren Hirn noch nicht dermaßen vernebelt ist, um nicht mehr zu merken, was in der Zivielbefölkerung abgeht und für uns wirklich von Bedeutung ist!
 
@RiKER: Altersheim? Friedhof wäre passender!
 
@BlackFear: SIGN. Mir ist grade mein Capu aus der hand geflogen bei der überschrift, voll über meine tasta mist -.-.
 
@BlackFear: So, nun habt Ihr aber wieder Euer Lieblingsthema : die ach so gute und "revolutionäre" Piratenpartei. Und alle Jubeln bei Nennung des Namens auf und verdammen andere Parteien in Grund und Boden! Aber wieder fehlt allseits das differenzierte Denken und Nachdenken über weiter wichtige Themen als Internet und Co.! Ehrlich gesagt, daß ist kindlich- / jugendlich-naives Denken. Beschäftigt Euch doch auch mal mit anderen Themen als Internet, PC-Spiele und Co.! Wie wäre es mit Kultur-, Schul- oder Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Innenpolitik, Arbeitsplätze, Sicherheispolitik national u. international usw. !. Nichts ! Schweigen ! Einer jubelt bei Stichwort Piraten und alle folgen ihm, indifferenziert, alternativlos, von Vorurteilen geprägt ! Wie wenig sich doch im Laufe der Jahrzehnte geändert hat. So - und nun bitte jede Menge Minus, weil Euch endlich mal Einer bei Eurer Naivität gepackt hat und mutig eine deutlich abweichende Meinung vertritt !
 
@BlackFear: die aussage ist vollkommen richtig. /sign..
und dann noch die dreistheit die qualität einer anhand von "Persönlichkeiten" bzw "Galionsfiguren" fest zu machen. Die Frau ist doch blonder als das menschliche Erfassungsvermögen zu erfassen vermag... Und so was kommt in die Politik. Das dies auch einfach net rafft was die für scheiße daher labert
 
@Uechel: ich gebe deiner Aussage recht.. aber gerade um auf Schulwesen zurückzugreifen, da sind wir Deutschen absolut nicht die besten, was man an den Pisa Studien jedes mal aufs neue merkt. das Schulsystem in Deutschland ist brutaler mist. Die Wirtschaftspolitik ist verschwenderisch und kurzsichtig, siehe Abwrackprämie und das was Autohändlern und herstellern nächstes Jahr droht. Sicherheitspolitik nun ja, Überwachung ftw, die Polizei kommt immer erst wenn alles vorbei ist, Kinderschänder kommen 5 jahre in den Knast. Ist das wirklich sicher???? Das soziale kommt in diesem Land sowieso viel zu kurz, dafür tun die Politiker vor allem viel zu wenig für Familien, Kinder usw. Desweiteren hat uns die Politik der bald letzten 30 Jahre mehr Schulden gebracht als man sich vorstellen kann und es werden sekündlich mehr. Zu gut Deutsch: Es muss sich wieder etwas ändern, vor allem sozial, aber das schafft die "soziale" Partei Deutschlands ja sowieso nicht
 
@CHAOS.A.D:

das mit dem Erfassungsvermögen gibt glatt ein Doppel+
Die Tatsache das die öffentlich-rechtlichen bei 1500 Befragten von repräsentativen Umfragen ausgehen und die Piraten damit jedesmal komplett unter den Tisch kehrt sagt ne ganze Menge aus. Das hat was mit Meinugnsmachen zu tun und nicht mir realer Berichterstattung.
Ich bin mir auch sicher das die Zeit für neuen Wind gekommen ist,
und wenn selbst die BILD sagt " 5% sind drin", was mich zwar wundert,
aber wohl eher der Wahrheit entspricht. Meine Stimme haben sie auf jeden Fall. Und denkt bitte an die "5Euro für 5% Aktion" um den Wahlwerbespot "Ich bin Pirat" (aktuell v1.1) auch bei den privaten Sendern ausstrahlen
zu können. (http://www.ichbinpirat.de). Jeder der kann sollte mithelfen wenn sich etwas ändern soll. bis auf Rich83 $$$ Nette Plus-Welle $$$- selten gesehen :)
 
@Uechel: Hallo?!? wer sagt denn hier das die Piraten D regieren sollen? für die themen die du hier ansprichst sind die großen meiner Meinung nach zuständig, denn ohne die wird es sicherlich auch nie gehen. ich denke aber, viele hier, mich mit eingeschlossen, sind froh wenn sie die 5% hürde nehmen. und wer weiß, vllt sind die 5% dann ganz wichtig für ein oder andere partei um eine Koalition bilden zu können.
 
@BlackFear: wo ich ihr allerdings recht geben muss, ist das die piratenpartei wesentlich professioneller und einheitlicher werden muss.

es kann nicht sein, das ein landesverband gegensetzlich dem anderen argumentiert.
 
@BlackFear: Galionsfiguren? Wie beim Stalinismus? Wozu braucht der Mensch Galionsfiguren, verdammt? Eine Fresse, die für ein Ideal steht? (Angeblich...) Da ist mir das pure Ideal doch lieber.
 
@Uechel: Sag mal, was soll ich denn deiner Meinung nach wählen? Die Partei die vor der Wahl die wenigsten Lügen verbreitet? Die Partei die das Volk am besten im Griff hat weil diese Partei aus Politikern besteht die schon Jahrzehnte dabei sind und Hohe Posten in diversen Vorständen besetzten? Die einfach wissen wie alles zu laufen hat obwohl sie oft keine Ahnung haben und ihnen aber niemand widerspricht? DAS ist nämlich der Punkt ! Es geht mir (als kindlich- jugendlich-naivem 32jährigen...) darum das eine Partei die 5% packt damit endlich mal jemand widersprechen kann! Das die Piratenpartei lange nicht soweit ist regieren zu können ist auch klar. Und ich finde gerade so einer jungen Partei die sich Ziele gesteckt hat die auch realisierbar sind sollte man eine Chance geben. Wenn du so naiv bist und weiter dem Geschwafel diverser anderer Parteien Glauben schenken möchtest, nur zu. Dumm nur das irgendwie jede der größeren Parteien alle Jahre wieder mit den gleichen Wahlkampfthemen wie, ich zitiere dich: "Kultur-, Schul- oder Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Innenpolitik, Arbeitsplätze, Sicherheitspolitik national u. international usw." rumsülzt. Mit diese Themen wird sich die Piratenpartei auch beschäftigen müssen aber eben auch erst dann wenn es Sinn macht und soweit ist. Würde sie jetzt mit diesen Themen in den Wahlkampf ziehen würde sie keiner wirklich Ernst nehmen und sie macht sich lächerlich. Also, ich gebe der Piratenpartei die Möglichkeit sich zu behaupten und wirklich was zu bewirken. Ich hoffe diese Chance wird sie nutzen. Die "Großen" Parteien hatten meiner Meinung nach mittlerweile mehr als genug davon. ________________________ Ich bitte darum meinen Kommentar zu bewerten weil ich gern wissen möchte ob ich alleine mit meinen Ansichten bin oder ob ihr genauso denkt und hinter meinen Worten steht. DANKE !
 
@Uechel: Tut mir leid, aber deine Argumentation entbehrt jeglicher Sachlichkeit. Andere als kindlich-/jugendlich-naiv zu bezeichnen, ohne zu zeigen wo denn diese Ansichten kindlich-/jugendlich-naiv wären, ist nichts als Polemik. Die von dir genannten Bereiche Kultur-, Schul- oder Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Innenpolitik, Arbeitsplätze, Sicherheispolitik national u. international usw. sind von den anderen Parteien in den letzten Jahren auch nicht zum Wohl des Volkes vertreten worden. Sicherheitspolitik: Deutschland führt wieder Krieg in verschiedenen Regionen dieser Erde. Innenpolitik: Schleierfahndung, Rasterfahndung, verdachtslose Speicherung und Überwachung von Personen. Kultur: Streichung von Fördermitteln für Theater und ähnliche Institutionen. Schule: Dazu muss ich wohl nicht viel sagen... Einteilung von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel der Eliten- und Proletariatsbildung und Abgrenzung der selben voneinander. Arbeitsplätze: Die Arbeitslosenzahlen sind höher als je zuvor. die 3,5 Mio propagierten Arbeitslosen lassen nicht Erwerbsfähige, Sozialhilfeempfänger usw. aussen vor. Die Tatsächliche Arbeitslosenzahl, nach dem Ermittlungsverfahren von 199x dürfte zwischen 5 und 6 Mio liegen. Und nun sag mir bitte was kindlich/jugendlich-naiv ist, a) immer den selben Blödsinn zu wählen, weil man es immer schon so macht und eh nichts ändern kann, oder b) einen neuen Weg einzuschlagen, weil der alte versumpft und ausgelatscht ist?!
Greetz
 
@Uechel: Hallo ! ich freue mich, daß Ihr so heftig reagiert ! Meine Provokation hat gewirkt. Endlich nehmt Ihr auch mal Bezug auf "andere" Themen! Eben nicht nur Internet und Co. bezüglich Piraten. Klasse ! Und schon kommen die ersten Einsichten, nämlich daß hier die Piraten noch nicht kompetent für "andere Politik" sind. Und ob eine solche Partei dann in den Bundestag gehört, kann man nun wirklich unterschiedlich sehen. Ich wollte nur mal an andere Themen erinnern als Internet und Co. ! Und das ist mir wohl gelungen. Eine Aussage, was gewählt werden soll oder was ich wähle, habe ich nirgends gemacht ! Andererseits könnte ich keine Partei wählen, von der ich in wichtigen Politikfeldern keine Aussage erhalte.
 
"Ich war fast ein wenig enttäuscht von dem Niveau, auf dem da diskutiert wird."
Das gleich behaupten die Piraten doch von unserer Zensursula :)
 
@@rtus: Es ist nicht ihr Niveau da es eine Partei ist die sich mehr für Freiheit ausspricht... Denn Freiheit ist in der Politik primitiv und alles was primitiv ist, ist niveau-los.... erbärmlich...
 
@BlackFear:
Freiheit kennt man in der SPD unter Münte und Steinmeier nicht :)
 
@@rtus: ich weiß grad unter it leuten und die dich sich dafür halten ist die piratenpartei ja mehr als angesagt sozusagen die tokio hotels und bushidos der pc nerds... aber mal ernsthaft, was bietet die partei? frau zypries hat recht das die PP nur möglichst den status qou im internet beibehalten will so das jeder sich ein film, musikalbum, etc weiter so saugen kann (und ja ich mach das auch, ich will gar kein auf moralapostel machen)....den status qou beibehalten ist nun mal konserativ. ich finde es richtig das es nischen parteien gibt, aber wenn jemand hier meint das die PP nur deshalb nicht über 5% kommen würde wegen der altersstruktur geb ich ihn nicht unbedingt recht, denn für die meistens menschen gibt es mehr als nur filme und ähnliches umsonst zubesorgen.
 
@Rich83: Wichtig ist ein Zeichen zu setzten, egal ob die PP nun ansatzweise Prozente bekommt oder nicht. Immernoch besser als die "großen" Wählen und wenn genug die PP wählen merken die Politiker vielleicht das dem Deutschen Volk nicht alles egal ist was in der Politik passiert.
 
@Rich83: Endlich einer (+). Richtig, denn es gibt durchaus wichtigere Themen, ob Deutschland weiter Kreg führen wird oder ob die Jugendlichen auch einen sicheren Ausbildungsplatz bekommen und keine benachteiligung wegen einer sozial schwachen Familie.
 
@Rich83: Du darfst nicht vergessen dass die PP sich ja nicht nur für die Internet / Urheberrech - Reformierung einsetzt! NEIN, sodnern auch gegen den Kontrollstaat und auch für andere Wege der Ausbildung und noch mehr... Und das ist schon ein ganzer Haufen mehr Verantwortungen als nur das saugen aus dem Inet.
Geh mal auf deren Internet-Seite und informiere dich über die Projekte.
 
@Rich83: Ich muss dir vollends zustimmen. Ich bin ja auch keienr von denen, die die Piratenpartei wählt / wählen wird. Jedoch kam mir dieser Wortlaut arg bekannt vor :-D
 
@Rich83: Wie oben schon erwähnt, wählen viele die Piraten wegen dem Thema Datenschutz und Privatsphäre. Hier scheint eher die Frau Zypries sehr konservativ zu sein, denn einen Kontrollstaat gab es bereits vor einigen Jahren in Form der Stasi und diese wurde durch moderne Grundrechte verbannt. Wenn man sich jetzt für die Einhaltung dieser Grundrechte auf Privatsphäre einsetzt, ist das dann konservativ oder ist es konservativ, wenn man das Volk unterjochen will durch Massnahmen, die eine Ausgangslage schafft wie zu Zeiten als es noch kein Internet und nur einfach zu kontrollierende Medien gab? Egal ob die Piraten ein vollständiges Wahlprogramm haben und egal was die Zypries sagt: Dieses Jahr sollte man die Piraten wählen und wenn es nur ist, um ein Zeichen zu setzen (für 'konservative' Demonstrationen ist sich die Cybergeneration ja zu genehm).
 
@BlackFear: Ich kann dir nur zustimmen, es geht nicht um (illegales) Musik/Filme/Sonstwas downloaden, sondern es geht um Freiheit. Der Computer bzw das Medium Internet ist schon heute Alltag für die meisten und wird tagtäglich mehr zum Alltag. Und da sollte man sich schon Gedanken machen über seine (Meinungs-)Freiheit und Privatsphäre. Natürlich gibt es auch andere wichtige Themen, aber Freiheit ist sicher kein zu vernachlässigendes Thema. Zumal dieses grade am ärgsten beschnitten wird.
 
@BlackFear: auch ich bin gegen ein kontrollstaat, und ich verurteile das was die cdu in den letzten jahren durchgesetzt hat zutiefst(mit unterstützung der spd), vorallen diverse entscheidungen betreffend internet. aber wenn du dich informierst wirst du feststellen das auch die grünen und die linken gegen "stasi 2.0" gestellt haben.... sicherlich gibt es auch ein paar gründe die für die PP sprechen, jeder soll ja auch seine eigene entscheidung treffen, wir leben schließlich immer noch in einer demokratie. mir fällt bei der PP immer das SPD Werbeplakat ein über die FDP: Finanzhaie würden FDP wählen... das gleiche kann man mit der PP machen: Diebe würden PP wählen... denn machen wir uns nix vor, software, video, music sich einfach zuladen ist genauso falsch wie es in ein laden mitgehen zulassen ohne dafür zubezahlen. ich wette das 99% der PP Wähler im Monat mehr als 5 GB "traffen" für gestohlene inhalte, und deswegen wollt ihr das die PP an die macht kommt damit das möglichst weiter sogeht>das ist dann der status qou beibehalten>konserativ womit wir bei der Richtigkeit der Aussage von Frau Zypries wären :-) ....
 
Eine Partei, die für Tierversuche und für flexible (höhere!) Managergehälter ist, dann aber für kein Betreuungsgeld für Kinder oder keine sicheren Ausbildungsplätze für die Jugend sind und zum Mindestlohn, Kündigungsschutz, wie zum Krieg wird garkeine Stellung genommen. Also für mich alles sehr wichtige Sachen, die die Piraten nicht nach meinen Wünschen hätte... Ich frage mich, warum erstrecht viele junge Menschen diese Partei anscheind gut finden, bei den negativen Punkten?
Um ihre Raubkopien weiterhin laden zu können? Es gibt durchaus viel wichtigere Themen!
 
@Rich83: Ich bin da etwas anderer Ansicht aber groessten Teils kann ich deine Aussage akzeptieren. :) Ich finde persoennlich sowieso dass Die PP, die Linken und die Gruenen eine starke politische Gemeinschaft bilden wuerde. Sicher ist wie ich auch D-T recht geben kann, dass die PP alleine nicht im stande ist alle wichtigen Themen zu behandeln. Sie ist aber ein guter Koalitionspartner fuer die anderen linksorientierten Parteien.
 
@BlackFear: stimme ich dir zu das es in einen linken bündniss sicherlich gut wäre die PP mit einzubinden. ehrlich gesagt hab wirklich angst vor der Bundestagswahl, sicherlich ich bin auch "linksorientiert" und vielleicht etwas befangen, aber wenn es so wie es momentan aussieht die cdu/csu+fdp gewinnen sollten dann gute nacht deutschland. dann wird es mehr zensuren und ähnliche internet aktionen geben und über die wirtschaftskompetenz von der fdp muss man ja nichts sagen, sie immer noch die einzige partei die nichts aus der krise gelernt hat und dazu die korrupteste partei überhaupt ist (schon jetzt die meistens spendengeldern aus der wirtschaft überhaupt erhalten)
 
@Rich83: Ich wäre dafür, das du dich mal über die Piratenpartei ein wenig schlau machst, ehe du solch einen Mist von dir gibst. Die Piratenpartei kämpft NICHT um die Legalisierung von Raubkopien. Jeder der den Namen "Piratenpartei" lesen tut, und obendrein keine Ahnung von dieser Partei hat, behauptet es wäre eine "Warez-Partei"... Warum?? Weil sie eher IT lastig sind?? Ich versteh es nich..
 
@Rich83: Die Grünen und die Linken sind auch gegen die Zensurbemühungen von CDU/SPD, das ist korrekt. Allerdings heisst das nicht zwangsläufig, dass diese beiden Parteien mit voller Kraft dagegen ankämpfen, sondern lediglich dass sie sich im Falle einer Abstimmung gegen die Zensur aussprechen würden. Meiner Meinung nach ist es aber unabdingbar, das wir JETZT eine Partei haben, die es als ihr Hauptziel sieht dagegen vorzugehen und sich mit aller Kraft gegen CDU und SPD stemmt. Es ist schwieriger ein bereits abgeschlossenes Gesetz zu kippen als eines, welches noch nicht beschlossen wurde und noch in aller Munde ist. Wenn die Piratenpartei erfolgreich war und es in vier Jahren wichtigere Punkte gibt - Okay, dann wählt man halt in vier Jahren eine andere Partei. Zum aktuellen Zeitpunkt erachte ich aber unsere Freiheit als das wichtigste aller vorgestellten Wahlversprechen.
 
@DARK-THREAT: Warum sollten sie zu den von Dir genannten Dingen noch Stellung beziehen? Die sind in Deutschland doch eh schon längst zu Tode geregelt. @BlackFear Interessante Koalitionskonstellation !
 
@DARK-THREAT: Sind sie nicht für das illegale herunterladen von Filmen, Musik, etc. Wo bitte steht das geschrieben? In der BILD? Sie sind gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr. Ob der sofortige Rückzug aus Afghanistan richtig ist, darüber wird diskutiert, ebenso über Mindestlohn, Ausbildungsplätze und Kündigungsschutz. Es gibt mehr als 'ja' und 'nein' zu diesen Themen und es wird sich eben damit auseinandergesetzt. Wo steht das sie Tierversuche gutheißen? Dein Raubkopieren-Gerede ist wirklich BILD Niveau.
 
@Rich83: Tja... dann wünsche ich euch viel Glück in Deutschland... Hier in Luxembourg sind wir zum Glück noch nicht soweit, aber wir sind schon dabei hier eine PP aufzubauen, damit das nicht hier passiert, was euch grade passiert. Deshalb interessiert mich die deutsche Politik ja so extrem, da man viel lernen kann und ich bin ja noch jung und habe grade erst angefangen :)
 
@Rich83: Der gegenwärtrige Status Quo definiert sich, zumindest aus meiner Perspektive, aber nicht über die Verfügbarkeit illegaler Inhalte. Eine Argumentation, die das Internet darauf reduziert, ist doch genaugenommen die konservativere Sichtweise. Für viele Nutzer mag die Sorge um ihre Downloadquellen durchaus im Vordergrund stehen, für mich jedoch geht es um die grundsätzliche Freiheit, selbstbetimmt zu Denken und zu Handeln, Informationen bereitzustellen, zu tauschen, weltweit. Sicherlich bietet diese Freiheit das Fundament für die kriminellen Seite, aber das kann doch nicht der Grund sein, um im GG verankerte Rechte mit Füßen zu treten... Wir schließen doch auch keine Banken, um die Überfälle in den Griff zu bekommen...
 
@Schließmuskel: auch ich bin für freiheit. aber die gibt es doch schon längst, ich kann (und du auch) jeden morgen mir die new york times online durchlesen oder mich informieren was irgendein kasper in mogadischu von kartoffelbrei hält... es geht doch darum das unter den deckmantel informationsfreiheit man einfach weiter alles umsonst bekommen kann. das ist das selbe wie sich die bild zeitung unter den deckmantel journalismus versteckt. @ darkspy:hab das das Programm der PP durchgelesen, und ja ich finde es nach wievor nicht überzeugend. vorallen das urheber und patentrecht als "falsch" darzustellen. wenn jemand 100000 stunden für ein betriebssystem investiert zu programmieren dann hat er das gute recht dafür auch belohnt und nicht bestohlen zuwerden(was er aber freiwillig entscheiden kann siehe open source)... wenn du selbst wochen oder monate dafür verwendest ein musikstück zukomponieren dann ist es verdammt auch nochmal deins, denn da steckt ja deine arbeit drin> und wenn du dieses produkt verkaufen möchtest dann hast du auch einfach ein recht darauf, so wie es dir selbst überlassen ist es vielleicht umsonst weiterzuverschenken!!! dieses ganze gerede von der PP das die Künstler, Programmierer, etc nichts von ihren eigenen produkt abbekommen durch die lizenzen ist einfach blödsinn und inhaltlich falsch.....
 
@Rich83: Tut mir Leid, aber es fällt mir immer schwieriger dir Recht zu geben... Nimm dein Beispiel vom Betriebsystem, was ist denn Linux? Absolut frei und man verdient trotzdem Geld damit!
Ich bin selber Musiker, bin aber für die "freie" Musik. Alle unsere Lieder stellen wir zum Download zur Verfügung, wer uns unterstützen will kann eine Platte kaufen. Musiker mögen das auch lieber, denn das erhöht den Bekanntheitsgrad. Es gitb schon sehrviele Musiker die so denken. Zudem steht somit nicht alles unter dem Einfluss geldgailer Musikfirmen. Fast genauso ist es mit Filmen... hätte man sich eher angepasst hätte man einen besseren Weg einschlagen können... Und das ist ja das eigentlich der PP...
 
@Rich83: Und wo steht, dass die Piratenpartei den Urheberansrpuch z. B. auf Musik abschaffen möchte?
 
@BlackFear: das kann ja wie gesagt jeder für sich alleine entscheiden. wenn du nur hobby musiker bist und nur ein paar auftritte im jahr hast um dir ne mark bzw euro dazu zuverdienen ist so ne einfach verbreitung über kostenlose downloads sehr hilfreich. es geht aber um berufsmusiker... die ihr ganzes leben darein setzen. und zu linux, natürlich die idee super kein thema, und das damit geld verdient wird ist auch okay denn ein programmierer kann nun mal NICHT nur von luft und liebe leben. anderes beispiel: wenn du monatelange an ein buch geschrieben hast, und du das gerne weitermachen möchtest, weil es vielleicht deine "berufung" ist dann wirst du auch den konserativen weg gehen über einen verlag anstaat das als pdf datei jeden kumpel zuschicken und zuhoffen das er einer davon mal was dafür springen lässt... oder um es noch einfacher zusagen, wenn du bäcker bist, mitternacht aufstehst deine brötchen und brot backst (das mehl und ganzen zutaten haste selbst bezahlt) dann möchtest du doch auch dafür entlohnt werden oder? wenn man dir deine produkte einfach klaut wirst du irgendwann keine brötchen mehr herstellen können weil du nicht mal mehr das geld für die zutaten hast und dich sicherlich auch mal fragst wieso du überhaupt dich aus den bett quälst für nix und wieder nix
 
@Rich83: Berufsmusiker verdienen dreiviertel ihres Geldes mit Auftritten und nicht mit Platten. Und zudem bezieht sich die Reformierung des Urheberrechtes auf immaterieles Gut, welches laut der Piratenpartei (wo sie recht haben) nicht wie materieles Gut gehandelt werden kann! Das hat mit dem Bäcker und seinen Brötchen nicht viel zu tun. Was ich sagen will, ist dass es in diesen Bereichen mehr als genug Alternativen gibt die jeden Begünstigen! Und das ist der konservative Punkt der jetzigen Regierung und auch der geldgailen Musikfirmen, man will beim Status Quo bleiben anstatt seine Angebote umzudenken, denn hätte man es eher getan, bräuchten wir diese Diskusion hier überhaupt nicht!
 
@DARK-THREAT: Was hast du immer mit deinen Ausbildungsplaetzen?^^ eine Partei kann da wenig machen, sie kann hoechstens Geld pumpen (noch mehr Schulden machen) um AP zu schaffen, aber was bringen dir diese? Die Wirtschaft schafft welche, geht es der Wirtschaft gut, kommen autom. mehr Ausbildungsplaetze. Dafuer braucht man nicht unbedignt eine Partei.
 
@Rich83: Ich stimme dir durchweg zu!
Ich bin zwar nicht linksorientiert und würde eine Schwarz-Gelbe Regierung begrüßen. Aber da es hier um die PP geht, kann ich dir nur zustimmen. Ich finde den Ansatz des immateriellen Gutes der PP falsch.

Ob jemand Brötchen verkauft, oder ein Tool für den PC, ist doch völlig egal. Er hat beides hergestellt, Zeit/Geld investiert und soll davon leben können. Bzw. wird der Markt entscheiden ob er davon leben kann, auf jeden Fall soll Niemand ankommen und ihm die Brötchen stehlen. OpenSource bedeutet ja eher, das Rezept der Brötchen weiterzugeben, um es zu optimieren. Das ist eine andere Baustelle.
 
@BastiB: Lies bitte meine letzten Worte: "...Was ich sagen will, ist dass es in diesen Bereichen mehr als genug Alternativen gibt die jeden Begünstigen!"
 
@Rich83: Ich glaub du interpretierst das falsch. Das mit dem Patentrecht ist in der Tat so eine Sache. Natürlich, darf und soll ein Künstler, nehmen wir mal irgendwen aus der Musikbranche, mit seinem Song Geld verdienen. Patente in der Computerindustrie bremsen allerdings ungemein. Siehe iPhone: Multitouch ist eine nette Sache, wer kein iPhone will, aber die Genialität von Multitouch sucht vergebens. Warum? Weil es patentiert ist! Und hier muss man ansetzen. Viele Firmen patentieren etwas, womit sie einfach nicht umgehen können/keinen Erfolg verzeichnen. Evtl. schafft das aber eine andere Firma? Gamer kaufen z.B. auch keinen Mac, weil es auf dem Mac die Technologie "DirectX" nicht gibt. Warum? Weil es patentiert ist. Im Endeffekt ist doch der Endkunde, derjenige der profitiert! Und wegen dem Urheberrecht: Musik soll nicht geklaut werden, aber Kopien meiner erworbenen Werke würde ich dennoch gern anfertigen. Warum darf ich das nicht? Die Piratenpartei ist einfach für mehr Offenheit und Freiheit in der digitalen Szene und wir können davon profitieren. Suche vergebens den Sinn das schlecht zu reden, so wie du es tust...
 
@DARK-THREAT: "Eine Partei, die für Tierversuche" Da hatten wir doch erst kürzlich drüber geredet...Du willst also lieber Menschen als Versuchstiere missbrauchen, um neue Medikamente zu erproben. Jaja, schon klar... "Ich frage mich, warum erstrecht viele junge Menschen diese Partei anscheind gut finden, bei den negativen Punkten? Um ihre Raubkopien weiterhin laden zu können? Es gibt durchaus viel wichtigere Themen!" Aha, sprich, deine Freiheit ist unwichtig und deine Grundrechte auch. Und Privatsphäre erst recht...Aber um auf deine Frage zu antworten: Weil man sich von den Großen nicht richtig vertreten und verarscht fühlt? Weil immer mehr Beschnitten und die Selbstbestimmung angegriffen wird? Weil wir kein Stasi 2.0 haben wollen? Weil wir ein zeichen setzen müssen, damit auch mal die Etablierten zum nachdenken kommen? Abgesehen davon, scheinst du immer noch nicht begriffen zu haben, dass es nicht darum geht, dass sie Piraten die Regierung sein soll. Die anderen Parteien reden und reden, was sie alles machen und tun, aber wird irgendwas besser, bur weil sie mehr Standpunkte haben? Mal ganz abgesehen davon, dass sich einige hier mal mehr mit der Partei und deren Themen auseinandersetzen sollten, statt nur Meinungen anhand von oberflächlichen Informationen wiederzugeben. Einige scheinen ja wirklich zu glauben, dass die Piraten das Urheberrecht abschaffen wollen.
 
@Gro: Lieber Minusklicker, begründe die Abwertung und sag deine Meinung oder geh sterben! :)
 
@Rich83: nur zur info, betriebssysteme gehören zu software und sind somit kein bestandteil des deutschen patentsystems
 
@Rich83: Dein vergleich von geisigem und materiellem Gut hinkt. Um mal bei Dienen Beispielen zu bleiben. Ein Bäcker backt die Brötchen aus bezahlten Zutaten, verwendet Zeit udn Arbeitskraft um das zu verrichten. Tag für tag, dafür soll er auch sienen Lohn bekomen. Auf der anderen Seite programmiert ein Mann eine Software, verwendet seie Arbeitszeit darin und soll auch dafür entlohnt werden. Der große Unterschied ist aber, für die Brötchen wird immer Arbeitskraft und Zutaten benötigt um sie Täglich in bestimmten Stückzahlen herstelln zu können. Die Software ist aber fertig udn knn beliebig oft kopiert werden. Soll heißen -> Wenn die Software oder das Musikstück das Geld eingespielt hat was deren Produktion+Lohn des Programmierer verursacht dürfte es laut Deinem Vergleich nichts mehr kosten, oder Zahlst Du dienem Bäcker auch noch den selben Preis für Brötchen die er letztes Jahr gebacken hat? Ber Musiker wiederum kann ja seine Stücke auf Konzerten weiter vortragen wofür er durch seien Abrbeitskraft auch den Lohn verdient, aber nicht mehr für die ertsellung des Liedes nach deren Kosteneinspielung.
Mag sei das dies jetzt jeder anders sieht, das ist jedenfalls miene Meinung und ich wähle die PP.
 
Bitte löschen, es ist Tag des Doppel-postings :(
 
Vieleicht entsteht aus den ganzen kleinen Parteien ja irgendwann eine grössere. Dann redet hoffentlich keiner mehr über die Piraten und ihre angebliche beführwortung des Status Quo für das Internet.
Es ist eine müßige Diskussion.
 
Zeigt nur, dass "die da oben" nach und nach mehr Angst bekommen ...
 
@Janus: Japp anscheinend ist Zypries "klingt nach einer Krankheit" über SudiVz gestolpert und sah das die Piraten doch ein wenig viel Mitglieder besitzen, was ihr wahrscheinlich ziemlich bedrohlich erschien und deshalb auf Kindergartenniveau zurückgreift und so ein schmarrn labert. Bei der läufts doch rückwärts im Kopf!
 
@SteifesEis: im xing-wahlbarometer haben die piraten 77%, also nochn bissl mehr als bei vz :)
 
@Fallout Boy: Na wenn selbst bei Xing die Piraten die Stirn vorn haben, hat sie wirklich Angst :D ps. hoffe nur das am 27.09 das Ergenis auch gut für die Piraten ausfällt *harrrrr*
 
@Janus: lies mal spiegel, stern und co (magazine, die man ja annähernd einer partei politisch "zuordnen kann") dann wirst du auch öfters negativere oder falsche artikel finden. gerade dort gibts auch oft den falschen zusammenhand zu PirateBay, "forderungen nach freien Raubkopien" und der unterstützung illegalen filesharings. viele, die nur am rande von den piraten erfahren, halten diese dann natürlich für eine partei die illegale sachen unterstützen will und nur aus pickeligen nerds besteht. schade... solche artikel finde ich nicht direkt neutral genug so kurz vor einer wahl... edit: wenn man mir für den kommentar schon ein (-) gibt, sollte man auch begründen warum, oder? :-)
 
Da hat wohl jemand Angst.
 
Die genannten Galionsfiguren Otto Schily oder Joschka Fischer hätten eigentlich nie als Politiker und Minister zugelassen werden dürfen, wegen ihrer teils kriminellen Aktivitäten in der Jugend. Wenn heute einer dieses ebenfalls tätigt, wird er weg gesperrt. (Meine Ansicht)
 
@Razorback: ausserdem kann eine partei, die wirklich im sinne der bürger regieren will keine galionsfiguren gebrauchen die nur dumm labern, sondern jeden einzelnen bürger der sich engangieren will muss gehört werden. so wie bei den piraten im forum :p
 
@Razorback: Jetzt mal ehrlich, wer hat in seiner Jugend keine Kriminellen Dinge angestellt?
 
@Razorback: Heute sitzen die Alt-Grünen dann doch in den Aufsichträten der großen Energiekonzerne. Die Anzüge passen und der Benz ist auch gemütlich!
 
@Razorback: Ich wills dir nicht unterstellen, aber gesetzter Fall du lädst illegal Software/Lieder aus dem Internet, erkennst aber in 5-10 Jahren dass du Politiker werden willst, dann wäre dir, nach deiner Theorie, dieser Weg also ebenso verwehrt. Denn Diebstahl ist und bleibt eine Straftat
 
Hm... welches Gesicht wird das Internet denn haben, wenn die "aktuellen Entwicklungen" (Netzsperren) durchgesetzt werden? Zur Erhöhung der Wahlbeteiligung könnte die Regierung sich mal Gedanken über eine Online-Wahl machen, doch scheinbar hat sie Angst vor den Stimmen der Nichtwähler. Persönlich finde ich es schade, dass die Piratenpartei an ihrem Namen festhält, das wird sie viele Stimmen kosten. "PDS" war unwählbar, "Die Linke" auf einmal im Aufwind. Als IT-Partei hätten die Piraten wohl mehr Chancen.
 
@Tyndal: das is aber auch gut so. Die ganzen deppen stehen in den wahlkabinen und machen sich lustig über "die violette" und "die piraten" usw. demnächst werden sie dann vll mal mitbekommen das die welt größer ist als ihr eingeschränktes blickfeld und man doch nicht von namen auf inhalte schliessen kann.
 
@DataLohr: Man kann es sich aber auch unnötig schwer machen und absichtlich den Anschein einer Spaßpartei (derer es ja genügend gibt) erwecken. Steht die Piratenpartei denn tatsächlich für Gewalttaten, Eigentumsdelikte oder Freiheitsberaubungen - denn genau das ist die Definition von Piraterie. Stehen neuerdings auf den Wahlzetteln auch politische Inhalte der Parteien, so dass auch ein politisch uninformierter Wähler die Inhalte hinter dem Wort "Piratenpartei" erkennen kann?
 
@Tyndal: Sie hätten als "IT-Partei" wie auch so den selben Erfolg, die PDS oder Linksparte.PDS hat den SELBEN "Erfolg" wie nun die Linke. Nur ein Kasperclown aus Saarland ist mit im Boot, den ich nicht haben wollen würde. Eine Online-Wahl würde keinen Sinn machen, da man dies zu schnell manipulieren kann, zudem bei solche Abtimmungen Jugendliche unter 18 mitmachen können. Das die Piraten, bei einigen Menschen, als Spasspartei gelten, kommt doch erstmal vom Namen. Aber irgendwie muss man seine Partei im Namen repräsentieren und ich denke, das tun sie.
 
@DARK-THREAT: Klar, die aarländische Fontaine hat sicher AUCH Einfluss auf das Ergebnis. Aber wäre er für die "PDS" angetreten, wäre er für viele seiner Wähler unwählbar geworden. Er kommt ja von dieser Wahlalternative Arbeit und soz. Gerechtigkeit, nicht von der PDS. PDS ist und bleibt in den alten Bundesländern ein no-go. Mit der Online-Wahl wollte ich deutlich machen: Wenn Frau Zypries die Zukunt des Internets so toll findet, warum geht sie dann in solchen Fragen nicht mit der Zeit? Natürlich ist die Umsetzung schwierig - aber sie möchte doch das Gesicht verändern. Ich kann im Wahlprogramm der Piratenpartei jedenfalls nichts finden, was durch das Wort "Piraten" repräsentiert werden würde. Zur Landtagswahl hab ich sie TROTZ und nicht WEGEN des Namens gewählt... bin mit 30 Jahen wohl einfach zu alt für "coole Namen"
 
@DataLohr: ja. spätestens bei der europawahl musste ich echt über einige parteinamen lachen. erst zu nehmen war das an manchen ecken dann doch nicht.
 
@Tyndal: Klar kannst du die Partei wählen, wir leben ja in einer (kapitalistischen) Demokratie, nur hat man zur EU Wahl gesehn, die Piraten gbekamen ganze 0,9% in ganz Deutschland. Trotz der gesammten Unterstützung ihrer Wähler etc...
 
@DARK-THREAT: Mit anderem Namen hätten sie vermutlich auch keine 5% geschafft, aber auf lange Sicht könnte ein anderer Name zu mehr Akzeptanz in der Bevölkerung verhelfen. Wenn eine Partei als Hauptziel die Förderung von Informationstechnologien hat, dann soll sich das auch im Namen wiederspiegeln. Welcher Normalbürger kennt schon die Geschichte des Piratennamens? Würde VW ihren Golf GTI ab sofort Golf Klimakiller nennen, wäre da weiterhin der harte Kern, der ihn kauft - aber die breite Akzeptanz in der Bevölkerung wäre fort. Namen und ein damit assoziiertes Image sind doch auch in der Politik schon lange mehr wert als Inhalte. "Pirat" wird sich nicht durchsetzen.
 
@DARK-THREAT: "Eine Online-Wahl würde keinen Sinn machen, da man dies zu schnell manipulieren kann". Dann dürfte es aber auch kein E-Banking geben. Eine Onlinewahl würde nämlich genau gleich funktionieren (mit per Post zugesendetem, einmalig brauchbarem, zufallsgeneriertem Code).
 
@Zebrahead: das problem bei der onlinewahl ist aber (wie auch bei den automaten), dass die stimmauszählung nicht unter 4 augen erfolgen kann wie es vorgeschrieben ist. der computer spuckt einfach "irgendwas" aus. :-)
 
Ist konservativ jetzt ein Schipfwort geworden? Wenn der "Status Quo" gut ist, man nämlich keine Kontrolle der Bürger möchte, ist man dann konservativ und zurück geblieben?
 
Naja die waren so Konservativ, dass die Piraten den Wahlslogan der CDU mal eben registriert haben. Dieser lautet ja bekanntlich "Wir haben die Kraft", wer mal wirhabendiekraft.de eingibt wird sich wundern :D
 
@rAcHe kLoS: klarmachen-zum-aendern.de :-)
(also von wegen konservativ)
 
"Status Quo" ist doch demnächst wieder auf Tournee. Ich glaube zusammen mit "Kansas". Machen die dann Wahlwerbung für konservative Piraten???
edit: Die touren im Oktober (aber das ist ja nach der Wahl! Komisch!?!
 
@Sesselpupser: ruhig einatmen und wieder ausatmen :)
 
Für unsere Regierung zählt doch eh nur eines: "L'État c'est moi" würde "Louis-Quatorze" auf eine Person bezogen sagen. Und im Grund ist unsere Regierung auch nur eine Einheit, - auch wenn diese in verschiedene Bereiche aufgeteilt ist. Obwohl wir so viele Parteien haben, die zum Schein gegeneinander kämpfen, herrscht hinter der Bühne traute Einigkeit, - denn egal was bei ihrem Regieren herauskommt, - es wird immer nur der Steuerzahler bluten, und das Volk wird unterdrückt und bevormundet. Und von wegen, die Macht geht vom Volk aus. Alle Wahlen sind nichtig, da die erzielten Ergebnisse nur durch bewusste Falschaussagen im Wahlkampf zustande kamen. Und danach hat das Volk keinen Einfluss mehr auf das Handeln der Gewählten.
 
@Sehr-Gut: Daher ist unsere Staatsform ja auch keine Demokratie, sondern eher ein Regime! Ich geh trotzdem wählen ... und zwar die "Konservativen".
 
achja stimmt. in der politik geht es ja garnicht darum einem lebensgefühl ausdruck zu verleihen. deswegen schaffen es nur die leichen in die gruft mit glaskuppel...
 
In einigen Punkten ist die Partei möglich zu konservativ, dafür in ihren "Hauptprogrammpunkt" dem Internet eben nicht. 5% werden sie sicherlich nicht erreichen, eher 0,5-1%, da man bitte ganz Deutschland als Maß nehmen muss. Denn in unserem Bundesland ist die Linke die 2. stärkste Partei, nur in ganz Deutschland eben nicht.
 
Macht mir alles Angst momentan: War grad Mittagspause in der Innenstadt. Mitten auf dem Marktplatz n Stand von der Piratenpartei. Rund herum Kleinkinder, weil "hui, Piraten", weil "hui, Luftbalons". So kann man seine Wähler schon im Kindesalter fesseln.
 
@Mister-X: Vielleicht war es auch nur Dj Bobo, mit seinem Piraten-Auftritt ^_^
 
@Mister-X: Hui Luftballons... hehehe der war gut, nur sind Luftballons neben Fähnchen, die günstigste und effektivste Wahlwerbung. Macht eigentlich jede Partei so.
 
@Tofte: Hihi, wie bei der Sparkassenwerbung mit den bunten Fähnchen. Spart ungemein.
 
@Tofte: behaupten nicht immer alle, dass gerade die piraten nicht dinge machen wie sie eben "jede partei" tut?
 
@enzephalitis: Das sollte man wohl eher auf die Inhalte beziehen und nicht auf Werbeaktionen.
 
Na sowas, die Zypries hats erkannt, die PP und deren Wähler wollen keine Zensur. DAs als rücktändig und konservativ hinzustellen, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
 
Da lehnt sich wer sehr weit aus dem Fenster. Waren es nicht mehrere Millionen Internetnutzer in Deutschland? Wenn nur jeder 10. ein Problem mit der aktuellen Politik hat, könnte die Dame sehr sehr unrecht haben...
 
@silentius: Ja... die Frau (und manch anderer Politiker) meint wirklich die Weisheit aus Eimern gefressen zu haben. Ich mag sie nicht besonders. Allein schon wegen der aktuellen und schon seit Jahren anhaltenden, regelrechten Verarschung der Beschäftigen in der Justiz. Da werden tatsächlich Unmengen von jungen Leuten ausgebildet in Ausbildungsberufen wie bsp. Justizfachangestellte/r (was schön und gut ist, obwohl ich von unserem Ausbildungssystem nichts halte, weil es künstlich die Menschen in ihrem beruflichen Weiterkommen ausbremst) und nach 1/2 - 1 Jahr Übernahme (wenn überhaupt) entlassen. Wenn man ganz viel Glück hat, wird vielleicht halbjährlich Verlängert. Das ist aber doch keine Situation in der man sein möchte, da man nichts planen kann und nie sicher sein kann, was in einem Jahr sein wird. Leider kann man mit diesem Ausbildungsberuf kaum was in der freien Wirtschaft anfangen. So hat man 2,5 - 3 Jahre seines Lebens verschwendet. Ein Mensch der so etwas zulässt ist mir keinen Asbach-Uralt wert.
 
Der "Status Quo" des Internets besteht darin, dass sich das Internet von selbst frei weiterentwickelt und zwar auf die Bedürfnisse von Usern (der Masse) zugeschnitten. Und so sollte es auch bleiben.
Die großen Parteien wollen das Internet dagegen begrenzen und in eine bestimmte Richtung lenken, die hauptsächlich der Lobby der Rechteverwerter nützt: also einer sehr stark begrenzten Zahl von Usern.

Von daher hat Zypries es richtig festgestellt, allerdings die Gründe unterschlagen.
 
Ist das zufällig die Zypries, die nicht wusste, was ein Browser ist, als sie diese Frage von Kindern gestellt bekommen hat???
 
@Tiger_Icecold: Ist es zufällig Tiger_Icecold, der nicht genau wusste, ob es die Zypries war, der man die Frage stellte, was ein Browser ist??? (nur Spaß ,-)
 
@Bösa Bär: Sind bei WinFuture immer noch Ironie-Hinweise erforderlich??? Mit dieser Frage wollte ich zynisch darauf hinweisen, dass es gerade die Person ist, die sich erdreistet gerade bei diesem Thema das M..l aufzureissen :-)
 
Na hoffentlich sind die konservativ. Sonst wären die gar nicht wählbar für mich.
Das der eine Abgeordnete im Europaparlament mit der Fraktion der Grünen zusammenarbeitet ist das einzige was mich noch vom Piraten wählen abhält...
 
Keine Galionsfiguren... pfff! wer braucht schon sowas wenn man Jack Sparrow hat...^^

Aber im Prinzip wird be ider Bundestagswahl ohnehin nur ein anderer Gewählt der das Volk schröpfen und verarschen darf... egal wer die Wahl gewinnt...
 
Die Linke ist und bleibt eben die einzig wahre Partei für das Volk Schon meine Mama und Oma haben SED gewählt und auch wenn du nun etwas anders heißen, finde ich die noch voll cool. Die Ossis zeigen den Wessis wo es lang geht. Vielleicht gibts dann auch hier bei mir mal DSL. PEACE

Ehemals gelöschte Beiträge... Director's Cut Quasi:
__________________________________________________-
re2: @DARK-THREAT: Schon wieder so ein Imitat. Du findest dich wohl ganz lustig. Und da wundern sich die Leute wieso ich immer auf mein Erkennungszeichen achte. PEACE. Jetzt klaut man mir schon die Schreibrechte, nur weil so ein Imitat gegen mich Hetze macht. Ich bin ja für Kritik, solange sie sich nicht gegeb mich und meine Sicht und Denkweise richtet. PEACE
__________________________________________________-
 
@DARK-THR3AT: Was soll denn der Unsinn, sind wir hier auf Kiddyfuture?
 
@DARK-THREAT: Schon wieder so ein Imitat. Du findest dich wohl ganz lustig. Und da wundern sich die Leute wieso ich immer auf mein Erkennungszeichen achte. PEACE. Jetzt klaut man mir schon die Schreibrechte, nur weil so ein Imitat gegen mich Hetze macht. Ich bin ja für Kritik, solange sie sich nicht gegeb mich und meine Sicht und Denkweise richtet. PEACE
 
@DARK-THR3AT: Ich bin auch gegen die Linke, allerdings habe ich für mich auch Argumente dagegen. Das was du aufbringst ist wirklich sinnfrei, zudem wenn du ein Problem mit DARK-THREAT (sofern du dieser nicht selbst bist, was ich dir einmal unterstelle) hast es auch anders ausdrücken kannst.
 
@DARK-THR3AT: "Schon meine Mama und Oma haben SED" LAAAACH: Seid ja so ne richtige SED-Hurra-Familie? ___ Ich brech weg. Früher brauchte man nicht mal zur Wahl gehen - gewisse Leute aus der SED haben bei einem schon selbstständig das Kreuzchen für einen gemacht. Gelle - und dann mal mit 98,9% jedes Wahljahr gewinnen. DAS war die SED und DAS sind Leute die immer noch zu hauf in der LINKEN sitzen.
 
@DARK-THR3AT: lol ? Was bist du denn für einer? Du bist erst heute angemeldet, DARK-THREAT schon ne ganze ecke länger... Imitat...pruuust! Geh mal ins loch zurück, aus dem du gekrochen bist ^^
 
@tienchen: Also ich bin das mit sicherheit nicht, darum fordere ich eine Löschung. http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=169166 @mr.return: schau mal auf dem Namen.
 
@DARK-THREAT: Jupp, erkannt.
 
Da können wir alle nur eines tun: piraten wählen gehen und hoffen dass es für 5% reicht, die werden jede stimme benötigen. Wenn diese Partei in den bundestag einzeiht wäre das endlich mal ein klares zeichen für die großen dass es so wie bisher nicht weitergehen kann.

bzgl frau zypries: bisher habe ich nichts von debatte gesehen, nur vorverurteilung, stimmungsmache und überwachung. eine echte debatte hat nie statt gefunden.
 
Bei google.de auf Google Trends....da haben Die Piraten immerhin schon 9,3 % ^^
 
@Ariat: Das problem daran ist aber dass das nur unsere Internetgeneration widerspiegelt - das sind vornehmlich junge und technikinteressierte Leute. Ich denke dass der großteil der wählerschaft die piraten noch immer gar nicht oder nur vom hören sagen kennt. Und die meisten die nicht informiert sind assozieieren die piraten eher mit einer wenig ernsthaften raubkopierer partei.
 
Die Google Trends sind Suchanfragen , die Piratenpartei werden sicher nicht die Freaks alle über Google erst suchen wollen, das sind eher die Leute die sich das nachn Spot auf ARD reinziehen wollen :)
 
Wer will schon einen Blumentopf?!?
 
@shadowsong: Die Zypries anscheinend... Frauen halt.
 
Das Problem ist das sie Recht haben könnte wenn das dumme Volk nicht die Piraten wählt.
 
@Shadow27374: Frag mal Gabriele Pauli, ihres Zeichens Vorsitzende der "Freien Union" wie das so ist mit der Überheblichkeit und SElbstüberschätzung.
 
@Shadow27374: Zum Glück... dieser überflüssige Nerd-Haufen ist nun wirklich nicht wählbar...
 
@Olmeca: Jup, lieber weniger Freiheit und dafür mehr Überwachungsstaat.
 
@Olmeca: Aber unsere überwachungsfanatiker, lobbyschoßhündchen und sonstigen kasper sind es?
 
Die Behauptungen der Zypris sind einfach nur erbärmlich , entweder hat sie sich damit garnicht auseinander gesetzt und redet nur dummes Zeug wie unsere LügenUrsel oder die Behauptungen in den Medien sind Absicht um den Lesern ein falsches Bild zu vermitteln. Winfuture hätte aber wenigstens den Schneid haben können und ein Statement der Piratenpartei einzuholen .
 
@~LN~: Winfuture und selber recherchieren oder gar nachfragen? WF ist doch eine Abschreib-Newsseite, die sich selten um eigene Inhalte bemüht.
 
Das finde ich echt Schade.
 
nuja wenn die jetzige politik ALLER parteinen nich erz konservativ ist, ist liberal aber anarchie. die frau hat ne macke! ich mag die piraten nicht, aber solche aussagen sind nicht hilfreich. mir sind die piraten zu einseitig positioniert, bzw in ihre gesamt thematik. staat darf in medien wir zB internet gar nicht eingreifen, bzw in die strukturen, da sonst immer dafür gesorgt wird, das das was mißfällt (auch politische ansichten) verschwindet. aber grade das will ja das zugangserschwerungsgesetz: zensieren. die listen aus anderen ländern haben ja geszeigt: das daß was gesperrt wird, mit kipo in 99% der fälle nix zu tun hat.
 
@MxH: Das ist Falsch , das sind die Behauptungen der LügenUrsel das der Staat sich aus dem Internet raushalten solle.... in Wahrheit möchten die Piraten das der Staat und die Politik sich mehr dafür einsetzt Einfluss darauf zu nehmen das andere Länder bei der Löschung von KiPo Seiten mitarbeiten, bei den Ländern wo man angeblich keinen Einfluss auf die Seiten hat. Der Staat soll sich nur dort raushalten wo die Grundrechte des Bürgers beschnitten werden für irgend eine zweifelhafte Sicherheit oder irgend ein zweifenhaften Schutzgebahren , Online wie Offline. Das unsere Volksvertreter der etablierten Parteien das Wort im Mund verdrehen liegt in der Natur der Sache , die wollen schliesslich andere Ziele verfolgen.
 
"Ihr fehlen die Galionsfiguren mit politischem Profil, wie beispielsweise Otto Schily oder Joschka Fischer"
Auf die kann ich auch sehr gut verzichten. Und konservativer als die anderen Parteien können die Piraten gar nicht sein.
 
Natürlich ist die Piratenpartei konservativ. Konservativ bedeutet, dass alte Werte "konserviert", eben erhalten werden. Wenn es dabei um die Freiheit geht, bin auch ich ein ganz konservativer. Schade, dass unsere klassischen konservativen Parteien nicht viel vom konservieren der Freiheit halten.
 
Was die Zypries "denkt" und was später Tatsache ist, ähnelt einem Kaugummiautomaten - Geld rein, gedreht und ob die Farbe kommt, die man haben möchte, ist genauso spannend wie ein 3-Groschen-Roman. Na Brigitte! Namen wieder schön in die Medien gebracht! Im Übrigen, ist "Status Quo" nicht ein Rock-Urgestein *augenverdreh*?
 
... ohne Worte^^ Wieso labern immer Menschen ohne Ahnung ueber ein Thema?-.- und das Schlimme. Denen glauben Leute mehr als Leute mit Ahnung. Aber das ist einfach zu erklaeren. schaut man sich das durchschnittl. Alter an, ist klar warum die PP (leider) nicht gewinnen kann. Viele der alten Rentner haben halt keine AHnung was die PP da redet, da die das Medium internet ja nicht mal kennen.^^
 
"Die Piraten wollen nicht mehr als den Status Quo im Netz zu erhalten (...) Das ist konservativ und viel zu rückwärtsgewandt. Damit kann man keinen Blumentopf gewinnen."

Aha. Für Frau Zypries führt Fortschritt also zwangsläufig zur Totalüberwachung!? Alternativen? Keine Chance! Und was gibt es zu gewinnen? Natürlich Daten über die gemeingefährlichen Bürger. Wer nicht CDUSPDFDPGRÜN wählt ist schonmal verdächtig!
Wie sagte der Kabarettist Richling in einer seiner Schäuble-Parodien: ''Wir müssen in die Hirne der Menschen!'' Nun, bald ist es soweit...
 
Nach der Logik ist Fidel Castro ebenfalls konservativ. Stichwort permanente Revolution... und auch der Vergleich mit Joschka Fischer hinkt - als die Grünen gegründet wurden war auch ein Joschka Fischer unbekannt...
 
Die gute Frau Zypries sollte mal ganz vorsichtig sein, was sie teilweise von sich gibt. Denn ihre Hetzkampanien gehen langsam über das hinaus, was noch zum gutem Ton gehört.
 
Das kann doch nicht ihr ernst sein. Andere als konservativ bezeichnen, aber selber teilweise reaktionäre Ideen vertreten.
 
Ist ja Gang und Gebe, dass Parteien andere schlechtreden. Man will sich selbst schließlich in einem besseren Licht präsentieren. Vorallem wenn es sich bei der anderen Partei um intellektuelle Dissidenten handelt, die im Gegensatz zu vielen anderen, mal wirklich etwas ändern bzw. verbessern wollen. Im Grunde nichts als Gelaber von der Zypries, was die anderen falsch machen, also auch nix anderes, als das was die sonst auch von sich geben. Aber ist doch toll, dass die Piraten bereits öffentlich so stark wahrgenommen werden.
 
Danke, Frau Zypries, dass Sie die Forderungen der Piratenpartei als gegenwärtige Realität akzeptieren! Und die anderen Parteien ja also rückwärtsgerichtete reaktionäre Neandertaler mit absolutistischen Weltherrschaftswahnansichten sind.
 
"Die aktuellen Entwicklungen, die dem Netz in einigen Jahren ein ganz anderes Gesicht geben könnten, würden von ihnen gar nicht diskutiert". Das ist auch nicht Aufgabe der Regierung, bei genügend Freiheiten erledigt sich das von selbst !
 
Ich glaube kaum das die Piraten bei der ersten Bundestagswahl gleich 5% bekommen, aber vlt bei der nächsten oder übernächsten. Einfach dran bleiben ! Und Frau Zypries hat keine Ahnung !
 
@Master F.: ich denke sie werden aber nah dran sein und vielleicht schaffen sie es ja doch wenn alle fest daran glauben und sie wählen. In Aachen bei der Kommunalwahl hätten sie hochgerechnet >6% gehabt, wenn sie in allen wahlbezirken angetreten wären.
 
Die werte Frau Zypries kann erzählen was sie will. Die Piraten wollen ja auch keine Blumentöpfe gewinnen sondern uns Wähler. Websperren sind also nicht konservativ sondern fortschrittlich, oder wie darf ich deren Aussage interpretieren? Interesante Einstellung, die ich aber leider dennoch nicht Teile. Und von Aussagen wie die 5% Hürde knackt die Partei eh nicht kann die Frau sich auch gefliessentlich stecken, auch die sogenannten Institute für Wahlprognosen verbreiten ja gerne diese Propaganda, denn mehr ist das aus meiner Sicht nicht. Man versucht hier eine Partei und ihre Inhalte kleinzureden, statt konstruktiv dem ganzen etwas entgegenzusetzen...mich bestärkt dieses ganze BLABLA der alt eingesessenen Partei nur noch mehr meine Stimme den Piraten zu geben. Uns selbst wenn die Piraten kein Statement zu jedem politischen Thema abgeben, so halte ich sie für vertrauenswürdig genug, dass sie das was sie versprechen auch einhalten werden, und das ist aus meiner Sicht mehr als die meisten anderen Parteien leisten können. Und für gute Politik braucht man keine Galionsfiguren werte Frau Zypries, denn die Zeiten des Führers sind schon seit über 70 Jahren vorbei (bzw. auf eine Frau Zypries kann ich mittlerweile sehr gut verzichten, falls sie sich selbst als eine solche Galionsfigur ansieht) !
 
@Darksilver: Das (+) geb ich dir mit Handkuss.
 
@Darksilver: Ich würde mir übrigens sehr wünschen, dass die PIRATENPARTEI mal ihren STANDPUNKT ZU KRIEG UND FRIEDEN abgeben würde. Da wurde ja vor kurzem diese skandalöse Bombardierung im Auftrag deutschen Militärs am fernen Hindukusch verbrochen. Also bitte mal klaren Standpunkt beziehen, ob die Piratenpartei für Krieg ist, oder ob die Piratenpartei für Frieden ist und dafür eintreten mag, das die Wehrm... äh BundesWehr sich nicht mehr weiter an Angriffskriegen und Besetzung fremder Länder beteiligt! Die Grünen haben ja leider ihre Friedensabsichten fallen gelassen und sind nun für Krieg mit all den verheerenden Folgen! Wer für Frieden ist, sollte ja keine Probleme haben, dies auch mal öffentlich laut zu sagen! Das würde ich mir noch von der Piratenpartei wünschen. Frieden ist die logische Weiterentwicklung der Achtung von Menschen- und Grundrechten, wie sie im deutschen Grundgesetz verankert sind! Ich freue mich übrigens schon auf Schlechtmenschen, die alle, die für Frieden sind, "Gutmenschen" nennen wollen.
 
Ich finde im vorletzten Absatz hat sie gar nicht mal so unrecht.
 
@Kalimann: Könnte sein , wenn die Piraten einen richtigen Redner haben der ausn Bauch herraus richtig gut argumentieren kann , aber so schlecht ist der Jens Seipenbusch auch nicht , seine Youtube Videos fands ich überzeugend, ihm fehlt vll. die Ausstrahlung.
 
ich wollte nur dazu sagen, daß es an uns liegt ob wir die inkompetenz von fr. zypries weitere vier jahre ertragen müssen.
am 27.9. können wir ihr und anderen sogenannten experten in den allerwertesten treten.
ich geh wählen, ganz bestimmt.
 
Natürlich sind die Piraten kein Allheilmittel, aber sie stoßen zum richtigen Zeitpunkt in eine Lücke, die die "alten" Parteien aufgerissen haben. Noch nie in der Geschichte der BRD, sind in so kurzer Zeit soviele Freiheiten und Rechte beschnitten worden wie in den letzten Jahren. Deshalb ist es gut, das es die Piraten gibt, und sei es nur um den großen Parteien zu zeigen, das die Leute genug haben von diesem Überwachungswahn.
Und an die Leute, die das Programm der Piratenpartei bemängeln: Schaut euch mal das umfangreiche Programm eurer Lieblingspartei von der letzten Bundestagswahl an und ihr merkt, das es nicht mal das Papier wert ist, auf das es geschieben ist.
Achja. Nur um Frau Zypries mal wieder Lügen zu strafen (darin hat sie ja ausreichend Übung) Die Piraten haben sehr wohl eine Gallionsfigur. Die FREIHEIT
 
Astrein, die Piratenpartei ist laut Zypries "konservativ"! Das ist klasse, weil die Piraten, die dann in das Parlament einziehen, für die Piraten Sitze in der Mitte verlangen können. Außerdem finde ich es doch sehr schmeichelhaft, dass die Piraten mal "konservativ" betitelt werden, nur weil sie das Grundgesetz achten und Menschen- und Grundrechte wiederherstellen wollen. Menschen- und Grundrechte, die in den vergangenen Jahren ständig mit Füßen getreten wurden! Enthemmte STASI 2.0 Totalübwachung, manchmal auch verharmlosend "Vorratsdatenspeicherung" genannt, ist mit Menschen- und Grundrechten nicht vereinbar! Der unfassbar faschistoide Kampf gegen unsere Grund- und Bürgerrechte, den völlig enthemmte PolitikerInnen in den vergangen Jahren anzettelten, wie totale STASI 2.0 Überwachung, Kampf-Düsenjäger und Panzer gegen Demonstrantinnen und Demonstranten, das wird irgendwann im geschichtlichem Rückblick jedoch trotzdem wohl kaum"progressiv" betitelt werden, sondern eher als eine Periode faschistoiden Wahnsinns im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts gewertet werden.
 
Die Priaten haben definitiv Chancen die 5% zu schaffen. Wenn sie in Aachen bei der Kommunalwahl in allen 33 und nicht nur 8 Wahlbezirken aufgestellt gewesen wären, hätten sie hochgerechnet 6% oder mehr gehabt. Sie hatten in allen Wahlbezirken wo sie zur Wahl standen druchweg 6-10% der stimmen. Ich hoffe, dass viele die Piraten wählen (ich werde es tun), denn sie können definitiv die 5% schaffen. Das hat die Wahl in Aachen gezeigt.
 
ELSTERN zwitschern: es wäre innovativ bei Abgabe der Steuererklärung einen Budestrojaner kostenlos mitzuliefern und Strafen zu verhängen sollte sich dagegen gewehrt werden.
 
Hochmut kommt vor dem Fall...

Aktuelle CDU SPD Grüne usw. verärgern ihre zukünftigen Wähler mit Zensur USK Einstufungen Verbote... Gewinnt man so die Zukünftigen Wähler ?
Die reden nur denen nach dem Mund die noch nie Online gespielt haben und eine Publizierte Pressemeinung haben. Doch leider werden diese Leute immer weniger
sie sterben weg im Altersheim. Man muss nur abwarten bis bei den "GROßEN" Parteien die Luft raus ist wenn sie sich nicht am Riemen reißen und die Jugend und somit die Zukunft an sich reißen.

Ich glaube nicht das die jetzigen 14- 22 Jährigen die jetzigen Parteien wählen da sie nicht in ihren Lebensstiel passen. Die PP ist eine präsente Alternative für diese Wähler.
 
bin fast 40,und hab miterlebt wie die Grünen das erste Mal im Bundestag (strickend) anwesend waren,als Joschka Fischer seinen Amtseid in Turnschihen (SKANDAL) geleistet hat.Da war nix von "politischer Galionsfigur",da war nur ein anderer Gedanke als beim "Establishment"...ich fands cool,heute haben die (GRÜNEN) leider viel von ihrer Authenzizität verloren.Wenn ich nicht den Schlämmer wähle,nehm ich die Piraten-Partei :-)
 
@JoeSkeleton: Das ist es Politik hat nix mit Geld, Arbeitsplätzen oder Verwaltung zu tun. Politik muß am Puls der Zeit sein. Damals war es Umweltschutz heute sind es Daten ihre verwendng und ihren Schutz was die Menschen bewegt!
 
Kann Frau Zypris in diesem Punkt nur Recht geben. Für mich ist die Piratenpartei auch nicht wählbar, auch wenn sie ein paar gute Punkte aufführen. Mit dem Änderungen zum Urheberrecht disqualifizieren sie sich aber vollkommen. Ich glaube, hätten sie dieses Thema außen vor gelassen, würden viel mehr Menschen sie wählen, aber so .... glaub kaum das es auch nur annähernd für 5% reichen wird, man hat es ja zur Europawahl gesehen 0,9 % bei einer unglaublich geringen Wahlbeteiligung. Aber gut, gibt ja auch Leute die APPD oder so ein Quatsch wählen, warum nicht auch Piraten ..... ich werde die Grünen wählen, sind auch gegen Internetsperren und haben darüber hinaus noch mehr Inhalte.
 
@Yogort: Du findest Softwarepatente toll?
 
@njinok: Softwarepatente werden nicht im Bundestag geregelt sondern auf EU-Ebene. Das was an Softwarepatenten kritisiert wird und immer wieder in den Medien landet sind die trivialen Softwarepatente, das werfen Leute, die sich nicht unbedingt damit auskennen immer mal gerne durcheinander.
 
Die Galleonsfiguren fehlen? Als ob gute Politik nur davon abhängen würde :-( ... Das Gesprächsniveu eher dürftig? Na, und wie darf man so manche Äußerung von CDU / SPD auffassen? Also wirklich - jetzt heißt es: so viele wie möglich die PIRATEN wählen und die SPD als Volkspartei so nicht mehr bestehen lassen.
 
Die Piratenpartei und der Schuss ins Knie :

http://tiny.cc/KKrUr
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles