Windows 7: MS sieht keine Gefahr durch Netbooks

Windows 7 Microsoft hat klar gestellt, dass man den Netbook-Markt als Chance betrachtet und nicht als Bedrohung für die eigenen Umsätze. Hintergrund sind Bedenken, wonach Microsoft die Lizenzen für Windows 7 bei Netbooks günstiger abgeben müsste, um seinen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Siehen sie keine Gefahr oder wollen diese sie nicht sehen?
 
@zivilist: Da Windows XP und Windows 7 recht gut auf Netbooks laufen, sehe ich auch keine Gefahr. Warum sollte man was sehen was nicht existiert? Ich sehe eher die Gefahr das die Linux-Distributionsanbieter und Netbookhersteller ihre Chance mal wieder nicht nutzen und wirklich brauchbare Netbook-Editionen der Distributionen rausbringen. Ich hatte ja schon mehrfach auf die (nicht nur) aus meiner Sicht beschis**nen Varianten auf den ersten Acer Aspire-Geräten und der ersten Eee-Boxen hingewiesen.
 
@DennisMoore: ach ja, dann lasse mal auf dem einen eeepc windows7 und parallel dazu easy peasy 1.5 auf dem anderen laufen. ergebniss sag ich nicht, weil es vielen hier nicht passen würde. nur soviel, der unterschied ist enorm.
 
@DennisMoore: Stimmt, Windows XP kommt echt gut auf dem Eee 701. Der Platz auf der SSD reicht zwar nichtmal um das Office 2003 zu installieren, aber ansonsten bringt es echt Spaß auf dem Bildschirm hin und her zu scrollen. Dafür verzichte ich sogar auf die schnelleren Startzeiten von Linux und auf die Gratis Software-Vollausstattung.
 
@OSLin: Was nutzt mir ein schnelles Linuxsystem wenns so ausgestaltet ist wie z.B. LinPus. Bevor ich das nehme warte ich lieber 10 Minuten darauf das Windows startet (nicht das es so lange dauern würde, aber trotzdem) @AndreHH: Das ist die richtige Einstellung ^^
 
ich verwende die linuxdustribution Jolicloud auf meinen netbook :) ich finds echt klasse weil netbook soweeiso nur für unterwegs surfen, musik und filme :)
 
@OSLin: +, mehr kann ich nicht hinzufügen, als mich Dir anzuschließen.
 
*hust* war M$ nicht auch der Meinung das das Internt nur eine "Mode" ist und sich nicht halten wird? *fg*
So viel zu prognosen von Microsoft!
 
@Baltasar: Wenn Du schon in der Mottenkiste gräbst, da war auch noch was mit der Ram Menge die man benötigt.
 
Versteh nich warum die beiden mit Minussen bombadiert werden....Sie haben doch recht!
 
@IT-Maus: Das ist ein Gerücht.
@Viceinator: Beide haben recht? Im Fall von IT-Maus kann ich sagen: Nein, definitiv nicht.
 
@Baltasar: Oh mein Gott! Ich glaube, dass auch mal ein paar Leute meinten, wie lustig und modisch es ist anstelle von Microsoft M$ zu schreiben.
 
@Baltasar: haha "The Internet? We are not interested in it"
- Bill Gates, 1993. Aber der Sager war auch nicht schlecht, war zwar für Win95 bestimmt, kann man aber seitdem auf alle Win Versionen übernehmen: ""If you can't make it good, at least make it look good." :) Über diese Aussage von ihm kann man streiten: ""Microsoft Products are Generally Bug Free" ^^
 
Der Niedrigere preis war nie ein argument für ein Netbook, für 300€ bekommt man ein laptop mit 15,4 zoll Gehäuse, der zwar aus Notebooksicht der letzte Heuler ist, aber den Atom bügelt selbst der schlechteste Celeron 5xx mehrmals ab. Das Plus der Netbooks ist die Größe, das Gewicht und die Laufzeit von +6Stunden. Wenn ich mir für Netbooks noch was wünschen dürfte: Atom mit 2GHz, 11 Zoll1366*768 und ION Chipsatz mit Digital-Out ( egal ob HDMI/DVD oder Disp.Port), dafür würde ich dann auch gerne 400 Euro bezahlen.
 
Wenn schon ein Windows auf ein Netbook, dann unbedingt W7. Von Vista brauche ich gleich gar nicht zu reden. Selbst XP läuft auf meinem Dell Mini 9 deutlich schlechter. Da würde ich auch ein paar Euro mehr ausgeben wollen...
 
@stockduck: Das liegt aber eher daran das die Treiber für XP entweder veraltet sind, oder nur mehr halbherzig entwickelt werden (das nötigste um Lauffähig zu sein).
 
@tekstep: kann nicht sein mein altes fs sony notebook lief weder und xp mit sony treibern die ja abgestimmt sind, noch werder unter vista vernünftig, erst win 7 bringt das . wie auch immer
 
Also ich verstehe M$ in dieser Sache nicht so ganz. Da hatte man Vista und das war ja ungeeignet für Netbooks. Man musste XP für die Netbooks anbieten, obwohl M$ zu Vista-Zeiten ja der Meinung war, XP wäre veraltet. Nun hat man mit W7 ein OS was auch auf Netbooks flüssig läuft und dann zögert man mit der Ausstattung dieser Netbooks mit W7 und setzt noch weiter auf das "veraltete" XP.
 
@drhook: warum wohl, da die ältere (teilweise auch neuere) generation von netbooks zu schwach für windows 7 sind. die beschnittene xp home edition ist die einzige die damit auch noch klar kommt.
 
@OSLin: Also Windows 7 RC kommt schon mit Hardware so im CPU-Speedbereich um 1,5 GHz klar, wahrscheinlich läuft W7 aber nicht mehr flüssig auf irgendwelchen 1GHz Netbooks mit wenig Speicher.
 
hab gestern erst windows 7 auf meinem Asus 1000H installiert und muss sagen 4 1/2 stunden Akkulaufzeit mit Aero und aktiven Wlan / Bluetooth ist schon ok und es läuft echt flott...
 
Darum Schulen sie auch Verkäufer gegen Linux weil sie keine Gefahr sehen...
 
Also ich hab jetzt mal Win7 auf meinem Eee S101 und es läuft viel besser als XP.. dazu noch die Areo und Sonstigen Effekte, jetzt macht das Netbook gleich viel mehr spaß :) nur der Win7 Bootscreen ist zu Groß für das Display da ist nur der Balken wie bei Vista zu sehen..
 
Der nächste Atom Chip ist schon für Anfang nächsten Jahres angekündigt. 1.83Mhz Dualcore mit intregiertem Speichercontroller welcher zusammen mit dem Co-Prozessor 8 W verbraucht. Dann kommt USB3.0 und DX11....nächstes Jahr dürfen wir uns dann alles wieder neu kaufen, da wird natürlich auch gleich noch Windows 7 mitgekauft. *zwinker*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.