Pirate Bay-Käufer vom Börsenhandel ausgeschlossen

Filesharing Die Firma Global Gaming Factory X, die den weltweit größten BitTorrent-Tracker "The Pirate Bay" übernehmen will, ist vom Aktienhandel an der Stockholmer Börse ausgeschlossen worden. Hintergrund sind die Ergebnisse einer Untersuchung wegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube da muss die Steuerprüfung nochmal nachrechnen, 110k nich zahlen können aber die knapp 15 Mio. für TPB und die firma die die Technik für das legale Angebot einbringt kaufen hat er unterm Kopfkissen in der Karibik^^
 
Der arme Mann, jetzt ist sogar schon sein Boot gepfändet worden. Das ganze klingt wie ein schlechter Witz. LOL
 
vielleicht hat er damit gerechnet, dass seine aktien steigen, wenn er den kauf von TPB bekannt gibt. Die wahrheit kennt nur er allein.....
 
eigentlich ne super PR-Aktion! oder hat von euch jemand vor dem angeblichen Kauf von TPB den Namen "Global Gaming Factory X" schonmal gehört? $edit: hmm laut google doch bekannter, naja ich kanntes noch nicht, also einen haben sie mit der "Werbung" auf jeden fall erreicht :)
 
Rein chronologisch gesehen passen die News bezüglich des TPB-Kaufs aber hier nicht zusammen. Kurz zusammengefasst: Ein Käufer, der im vornherein nicht das Geld zum Kauf hatte meldet das er TPB für mehrere Millionen kaufen will->daraufhin steigen die Aktien wie blöd da genug dumme Anleger da sind (und die Medizin fragt sich ernsthaft ab wann man Hirntot ist :)). Die Preise steigen allerdings so rasant an das die Firma von der Börse genommen wird und dadurch das erhoffte Kapital für den Kauf (wenn der überhaupts wirklich geplant war) nicht vorhanden ist. Tja Jungs mal wieder ein Paradebeispiel unserer tollen Marktwirtschaft.
 
@Impact&$153:: Ich denke, daß diese Global Gaming Factory X vom Aktienmarkt genommen wurde hat nichts mit dem Kauf von PB zu tun, aber ansonsten könntest Du Recht haben. Vertrauenswürdig ist der Mann in meinen Augen auf jeden Fall nicht.
 
Für die Suchmaschine, um die es eigentlich geht, scheint das aber völlig egal zu sein, die Suchmaschine thepiratebay.org scheint zu rennen wie immer.
 
"nicht ausreichend verantwortungsvoll gehandelt und somit ernsthaft gegen die Regelungen für einen transparenten Handel verstoßen hat."
Da müssten jetzt aber einige banken auch zittern
Kommentar abgeben Netiquette beachten!