OLPC: Neue XO Notebook-Version ist fertig gestellt

Notebook Die Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) hat die Arbeit an einer neuen Version ihres XO Laptops abgeschlossen. Nachdem die Hardware-Spezifikationen bereits vor einiger Zeit vorgestellt wurden, ist nun auch die Software fertig. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein Netbook hätte es auch getan, diese Lobysten,,,wusste nicht das die Dritt-Länder auch HD Videos schauen wollen
 
@Wlimaxxx: Ich glaube das System soll über Jahre Produziert und verkauft werden. Und so wird es wichtig... oder zumindest wichtiger.
 
@chrisibook: inwiefern dass die Nigeria Banditen ihre Pornos in HD qualität anbieten können?
 
@Wlimaxxx: Vorurteile hast keine, oder?
 
@Wlimaxxx: Du hattest in der Schule nie Lehrfilme zu sehen bekommen ?
 
@Dario: doch mit einen Projektor:-))
Voruteile sind manchmal auch Lebenserfahrung,
 
@Wlimaxxx: Ach so, und deine Lebenserfahrung sagt dir, dass Menschen in Drittweltländern einfach schon aus Prinzip keine halbwegs moderne Technik verdient haben, richtig?
 
@DON666: es wurde ein Projekt erschaffen, obwohl genügend Hardware dafür vorhanden ist, es war ein Prestige pürojekt sonst nichts.
Heutige Atom Lap-(Net)tops mit ION chipsatz packen das, und in Zukunft sowieso.
 
@DON666: Vielleicht sagt ihm ja seine Lebenserfahrung dass manchmal auch weniger leistungsfähige Hardware genügt. Z.B: in solchen kleinen Laptops für das OLPC-Projekt. Statt einen HD-Video Decoder einzubauen, könnte man auch ein paar Dollar einsparen und dadurch mehr Geräte produzieren. Das Ziel sollte es doch sein das jedes Kind ein Notebook bekommt.
 
@DennisMoore: Exakt so sieht es aus! Anstelle dessen aber baut man ein Gerät, wo man sich wohl denkt, das könnten sich Bürger von Industriestaaten auch schon mal kaufen... Und der Hinweis zu Nigera paßt nun mal. Was die brauchen ist als allerletztes ein HD-fähiger KINDER-Laptop... So lange aber die afrikanischen Länder mit Bodenschätzen weiter von EU/USA & China ausgebeutet werden, wird sich eh nichts ändern. Und wenn es irgendwo eine Revolution gibt und die Lieferungen an die Bonzenstaaten in Gefahr geraten, wird auch von USA/EU Seite aus gemeuchelt und Staatsmänner dort manipuliert und/oder ersetzt. Nur dauerhafte Verbreitung von Bildung kann dort in den nächsten 10-30 Jahren etwas Besserung bringen. Und das bitte möglichst günstig, denn OLPCs kann man nicht essen.
 
Kann ich auf dem Ding auch Crysis zocken und Vista installieren?
 
@null_plan: klar in 2-3 jahren har har .. 4 Gigabyte Flash-Speicher steht doch oben
 
ne GTX 295 und nen I7 sollten se einbauen. Immerhin sollen die dritte welt länder ja auch hd glozten können, also sollen sie auch crysis zocken können
 
@null_plan: am besten eXtern in eine Rucksack verbunden durch zukunftträchtige Bluetooth 3.0 schnittstelle, und auf kappi ein paar Solarpanelle zum aufladen in der Wüste
 
"Entwicklern sind durch den schnelleren Prozessor nun außerdem keine größeren Beschränkungen bei der Entwicklung von Java-Anwendungen mehr auferlegt, die sich in die Sugar-Oberfläche des mitgelieferten Linux-Betriebssystems einbetten" ... Bäh. Java-GUI Anwendungen.... Naja, Dritte-Welt halt ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen