Internet-Politik: Forderungen an neue Regierung

Recht, Politik & EU Mit einem "Digitalen Fahrplan für die neue Bundesregierung" sind am Dienstag prominente Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Netzwelt im Rahmen der Medienwoche auf der IFA an die Öffentlichkeit getreten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Politik als "Strukturierer und Impulsgeber" ?? Bei einem Thema, das den meisten sog. "Volksvertretern" so fremd ist wie die Wahrheit? ...ich habe da so meine Zweifel...
 
@Passatwahn: du wählst doch deinen "volksvertreter"... such dir doch also einmal den richtigen aus... anstatt nur immer mit dem finger zu zeigen und rumzumeckern
 
@Passatwahn: Böcke als Gärtner? OMFG!
 
@patrick_schnell: wow. wenn jeder in der Regierung keine Ahnung hat, wen soll man da bitte waehlen? Das ist ja wie als ob du gerne einen gruenen Apfel willst, aber nur rote im Korb sind. was machst du dann? :P
 
@StefanB20: Das Problem ist doch, das weder anständige rote noch anständige grüne zur Auswahl stehen, sondern eher Übelkeit erregende schwarzbraune. Außer Piratenpartei bleibt da doch nur wenig Hoffnung. Btw. am kommenden Wochenende, genauer: am Samstag den 12.9 rollt auch ein 25 Meter Piraten-Truck mit der "Demo Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn" durch Berlin: http://live.piratenpartei.de/bild/piratentruck Da werden auch Mitfahrplätz auf dem Truck angeboten, wenn die noch nicht aus sind!
 
@patrick_schnell: man kann den "richtigen" nicht aussuchen, sondern aus vorgegebenen auswählen. Das wäre in einer wahren (partizipiativen) Demokratie anders. Da würde das Volk ständig zu entscheiden haben, jede lokale/regionale/nationale Angelegenheit, die die Bürger eines bestimmtes Ortes betrifft, wird durch die Bürger in Versammlungen abgestimmt. Das ist Demokratie gemäß der Begriffsdefinition.
 
@StefanB20: ich finde es ja schon lustig, wie mein kommentar so weggeminust wird. leute... schaut euch einmal an, immer diese jammerei und meckerei. ich schätze keiner von euch würde es auch nur ein jahr im bundestag aushalten, geschweige denn auch nur einen bedeutsamen antrag abzugeben und durchzubringen! und wenn ich dann hör piratenpartei hier piratenpartei da, eine partei, die bisher nur sagt sie ändert was, aber kein flächendeckendes konzept anbietet... das soll dann richtig sein? gebt dann lieber eine proteststimme ab. und außerdem... irgendjemand hat die leute in den parteien da hochgewählt (innerhalb der parteien), ihr denkt die leute kommen aus dem nix oder wie... informiert euch bitte mal über die hintergründe und wie das so abläuft. mit dem finger zeigen ist hier in deutschland ja sooo einfach.
 
leider halte ich von staatlicher kontrolle in dem sektor nix, die sollen mal die ard/zdf anstalten auf einen budesweiten kanal reduzieren, dann klapt das auch mit dem freudigen gez bezahlen!
man muss sehen, das staatliche regulierung in dem sektor ehr schädlich ist (siehe internet zensur). man muss klar sehen das die leute die das hier forden, die sind die für chenisische verhältnisse in deutschland sind, die sind denen bürgerrechte und privatsfäre von menschen egal sind, die sind die dem volk millionen gestohlen haben (CDU) etc pp. diesen politikern ist so zu vertrauen wie einem kinderschänder, man muss ihn verachten! sie stehen leider nicht mehr für demokratie, freiheit und menschenrechte, da ihre gesinnung die sie an den tag legen nazi ähnliche strukturen aufweist! grade die cdu ist für mich weiter rechts als die npd, da ihnen die bürgerrechte sehr im weg zu sein scheinen.
 
Alles nur Unions Show um dem Wähler zu zeigen "Schaut her wir können das auch ohne Piraten" ...
 
Da ist die Politik auf jedenenfall überfordert. Sie sollte nicht über Themen reden wovon sie keine Ahnung hat.
 
Kein allzu schlechter Vorschlag, das Ende vom Lied wird sein dass die Bundesregierung die Leute ignoriert und sie letztensendes den Piraten beitreten....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen