Patente von Tivo verletzt: 200 Millionen Dollar Strafe

Recht, Politik & EU Das Unternehmen Dish Network muss 200 Millionen US-Dollar an das Unternehmen Tivo zahlen, da man fortlaufend gegen eine gerichtliche Verfügung verstoßen hat. Darin ging es um ein Patent von Tivo, dass Dish Network verletzt hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1mrd. ?? krank^^ naja 200mio sind auch nicht gerade wenig. Aber die Nummer laesst erahnen wie viele Patente wir haben. GUt das ich kein Erfinder bin, da bekommt ja Angst das man verklagt wird.^^
 
Ich weiss zwar nicht wieso mein Beitrag gelöscht wurde.
Den selben gibts schon längere Zeit auf Heise. http://www.heise.de/newsticker/Dish-Network-muss-200-Millionen-US-Dollar-an-Tivo-zahlen__/meldung/144971
 
@Käsebrot: Lese mal deine WF-Anmelde-Email, nicht dass du gegen eine WF-Regel verstossen hast und es jetzt wieder tust. WF-Administratoren shcicken dir in solchen Losch-Fällen normalerweise eine Warn-Email. Kann natürlich auch ein Fehler gewesen sein :)
 
Man hätte sich damals das Patent sichern sollen was die "Klage wegen Patentverletzungen" beinhaltet.
 
"beschreibt eine Technik, die es ermöglicht, ein zweites Fernsehprogramm anzuschauen, während ein anderes aufgenommen wird. Zudem beinhaltet es das Vor- und Zurück-Spulen, Zeitlupe und zeitversetztes Betrachten." Das hört sich nach einer Standardfunktion in vielen modernen Festplatten Receivern an. Es wird noch viele klagen geben.
 
Manchmal frag ich mich was die Leute die solche unsinnigen Patente genehmigen an Schmiergeldern erhalten. Patente wie diese - Müll den die Welt nicht braucht.
 
Mich würde auch mal interessieren was Tivo's Methode für das Timeshifting so anders macht als alle anderen Hersteller... Oder werden die auch alle noch verklagt!? Da lohnt sichs blos wohl nicht mehr... In .de haben wir eh keine Marktbherrschenden Hersteller von Set-Top Boxen wie in den USA (Dish bzw. TiVo).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen