Urteil: Wenn der Administrator fremde E-Mails liest

Recht, Politik & EU Liest der Systemadministrator fremde E-Mails, so stellt das einen schwerwiegenden Pflichtverstoß dar, der zur fristlosen Kündigung führt. Das hat das Landesarbeitsgericht München entschieden. Es bestätigte ein Urteil des Arbeitsgerichts München. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry... aber er ist selbst Schuld.
 
@Layor: Und obwohl Schäuble kein Admin ist, ließt er anderer Leute Post ohne gefeuert zu werden ^^
 
@mobby83: vlt gerade weil er _kein_ admin ist ^^
 
@mobby83:
Naja, er ist halt auch der Admin der Gesetze ...
 
Zu Recht, was hat er anderer Leute Post zu lesen!
 
BOFH ist und bleibt eine sehr gute Geschichte...
 
@Burnout888: hab ich auch erst dran gedacht.. hihi :)
 
Tja, das ist mal ein Machtwort!
 
macht sicherlich jeder 2 Admin, zu verlockend zu wissen was Mitarbeiter so lästern
 
@ongbaq: denke ich nicht. ich würde mich damit nich belasten wollen. ich frage immer 2mal nach wenn mich ein mitarbeiter bittet etwas in seinem postfach zu konfigurieren.
 
@ongbaq: ich hoffe doch schwer dass nicht jeder 2te admin sowas macht.. ein sysadmin sollte eine vertrauensperson darstellen.. überhaupt dann, wenn der sysadmin von einer externen firma ist..
 
na, ob das auch für die cdu geldern gilt?
 
Vollkommen richtig, das er geflogen ist. Lesen ist ja schon übel. Aber dann auch noch ausdrucken und jemand anderes übereifrig vorlegen? Frechheit.
 
http://www.heise.de/newsticker/Urteil-Unerlaubte-E-Mail-Einsichtnahme-durch-Admin-rechtfertigt-Kuendigung__/meldung/144934
 
Ich bin selber Admin und wüßte jetzt keinen Grund warum ich von mir aus die E-Mails eines geschäftsführers lesen sollte und sie dann einem anderen Geschäftsführer zeigen sollte. Auf diese Idee käme ich von alleine gar nicht. Sowas könnte eigentlich nur passieren, wenn mich ein Geschäftsführer explizit anweist das zu tun. Was mag also seine Motivation gewesen sein?
 
@DennisMoore: auch dann nicht @geschäftsführer ... zeuge, dringender tatverdacht, datenschutzbeauftragte, user selbst anwesend usw... wenn der chef sagt, zeig mal, dann sag ich erst mal nein......... abgesehn davon gibt es recihtlich viele "umschüler", die in in die IT reingerutscht sind und erstaunlich wenig wissen, was sie damit anrichten (können). in der hoffnung, mal etwas gutes getan zu haben und gut darzustehen ....
 
@DennisMoore: Motivation... puh... kennst du nicht die Leute, die täglich mit Kissen am Fenster sitzen und sobald einer falsch parkt das Ordnungsamt anrufen? Vielleicht war der bespitzelte GF ja auch für die Abschaffung der IT-Abteilung und Vergabe der Aufgaben an ein externes Unternehmen. Oder er gehörte zu der Sorte, die durch mitgebrachte Datenträger, private eMails und surfen auf dubiosen Webseiten 2x die Woche seinen PC schrottete und dafür dem Admin Unfähigkeit vorgeworfen hat. Gibt viele Gründe, warum ein Admin seine Grenzen überschreitet... am häufigsten wird es wohl Geltungsdrang sein... der verwirrte Mitarbeiter in seiner Rechner-Höhle rettet das komplette Unternehmen und zum Dank werfen sich alle Sekretärinnen unter seinen Schreibtisch... :-)
 
@DennisMoore: Unzufriedenheit, Verlegung des Produktionsstandortes in billig Lohn Länder, Kündigung in Sicht, usw... sind Gründe das zu tun. Und spätestens wenn dir alles egal ist kann es dich auch nicht mehr schocken dann gekündigt zu werden.
 
@Tyndal: Also mich brüllen die die am Fenster sitzen erstmal an "Fahr dein Auto da weg. Da ist Parkverbot" ^^ Aber ich versteh schon das es solche und solche Admins gibt. Darum interessiert mich ja auch der konkrete Grund warum er das gemacht hat.
 
@DennisMoore: Langeweile, Neugier und ein Gerechtigkeitssinn, der halbwegs fraglich is, aber sicher ned so falsch wie dargestellt. Ich hätt's zumindest anonym dem anderen vorgelegt =) Achja und vllt ein kleiner, unendlicher Hass auf einen Geschäftsführer? Reicht das für'n Anfang als Grund?... is alles nur vermutung, mit dem Mann hab ich ned gesprochen ... obwohl das ja in M sein soll =)) schaumamal ^^
 
@DrJaegermeister: Es kann dich aber noch schocken, dass du mit einem Fuss im Knast sitzt, wenn du das tust. Diese Strafe scheint in diesem Fall nun gar nicht in Erwägung gezogen worden zu sein, wäre aber prinzipiell rechtens.
 
Da müsste Schäubles Stasi auch dicht gemacht werden, aber da gelten ja andere "Gesetze".
 
Am besten Email schreiben und nach den Gründen fragen.
 
Ob die CDU in Geldern von dem Urteil weiß?
 
Nach Ansicht der CDU sind E-Mails ja nur Postkarten. Siehe folgende News auf Heise.de "Fraktionsspitze kassiert private E-Mails ein": http://tinyurl.com/mzvhhu
 
Ist private Benutzung von eMails am Arbeitsplatz geduldet, gilt das Telemediengesetz: Sprich mit dem unerlaubten Lesen von personalisierten Postfächern macht er sich persönlich strafbar mit mehrjähiger Haftstrafe, selbst wenn sein Chef ihn dazu beauftragt hat. Ist es dagegen eine allgemeine eMail-Adresse, die an keine bestimmte Person gerichtet ist (z.B. "info@" oder "buchhaltung@"), ist das Gesetz natürlich wesentlich lascher. Es gibt aber eine große Ausnahme: Wenn ein berechtigter Verdacht auf eine Straftat wie z.B. Terrorismus oder Kinderpornografie oder ... besteht, MUSS der Admin sogar ohne Ankündigung die eMails prüfen, das schreibt das deutsche Gesetz nämlich auch vor. Falls sowas eintritt, sollte er aber sich vorher absichern und den Betriebsrat vorher informieren, dass ein solcher verdacht besteht und dann evtl. mit einem Betriebsratvertreter gemeinsam das Postfach öffnen.
 
Das Urteil selbst ist natürlich vollkommen richtig... Aber ich bezweifel, dass der Admin aus Zufall, bzw. Eigeninitiative diese Mail gesucht hat. Da wurde doch sicherlich Druck ausgeübt, und als die Sache aufflog, musste der Admin gehen...
 
Richtig so! Denn einem System-Administrator, dem man nicht vertrauen kann, gehört nicht in diesen Bereich!
Systemadministrator != Geheimpolizeit - Das sollten vielleicht mal einige kappieren! Man soll für Sicherheit sorgen und nicht dagegen verstoßen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte