Mobiles Ladegerät nutzt den Fahrraddynamo

MP3-Player & Audio Der US-Fahrradhersteller Dahon hat ein Ladegerät für mobile Geräte aller Art entwickelt, das an den Fahrraddynamo angeschlossen wird. Mit Hilfe des beim Radeln erzeugten Stroms kann beispielsweise der MP3-Player oder das Handy aufgeladen werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nette Idee, aber nicht ein bisschen zu spät? Hätte man da nicht eher drauf kommen können? Mittlerweile gibt es erste Handys mit Solarzellen und beim iPhone kann man ein Solarpanel anschließen.
 
Na dann fangt an zu radeln :)
 
mh an einem Motorrad wird das dann bestimmt ganz lustig :)
 
Welches im Gegensatz zum Fahrrad ja nicht schon seit Jahren ne Lichtmaschine und ne Batterie hat, gell? :)
 
http://tinyurl.com/ktavhs Lg
 
Fehlt nur noch das Wlan-Fahrad mit Stromversorgung zum Nachladen über den Nabendynamo für das gepflegte Schönwetter-WAR-Radeln mit Netbook-Lenkerhalter und Club-Mate-Halter (*schauder* <== scheussliches Zeug, aber wirkt) sowie Bierhalter.
 
Gibt es auch schon von deutschem Hersteller: www.bumm.de bei Neuheiten das E-Werk anklicken.
 
@Wurzelholz: Schade eigentlich, für mein Netbook reicht das "E-Werk" nicht. Das Netbook (Ideapad) braucht genau so wie richtige Thinkpads 20 Volt.
 
Apropos Falt-Rad: tinyurl.com/kpbj6c (Video)
 
ansich ne nette idee! aber ich fände es sinnvolle displays zu entwickeln die in der lage sind das eingefangene licht zb von der sonne in energie/strom unzuwandeln und damit den akuu zu laden! also qausi ein SolarLCDdisplay =)
 
@Nudelsose: hoffentlich das mit der Rückwand aufgefangene
 
ich finde das ist eine ganz tolle Idee für Leute wie ich, die das Fahrrad oft dabei haben
 
wenn man bedenkt, dass so ein dynamo nicht viel mehr als 3 (drei) watt liefert und ich für eine wattstunde mindestens 20 minuten das rad bewegen muß... und das nur, wenn das licht nicht ausgeschaltet ist...
also eher was aus der rubrik: dinge, die die welt nicht braucht.
 
@h23: Wenn du keine Ahnung hast, einfach raushalten. Solch ein Puffer für Energie vom Nabendynamo ist nichts neues. Mit meinem Xxing bin ich sehr zufrieden und möchte es auf längeren Radtouren nicht mehr missen. Die Energie reicht aus, um ein Navi zu betreiben oder ein Handy aufzuladen.
 
@taiskorgon: Du sprichst mir aus der Seele mit dem ersten Satz deines Kommentars. Aber heißt das Gerät nicht Zzing?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links