Schadcode greift WordPress-Blogs an

Sicherheitslücken Der WordPress-Gründer Matt Mullenweg warnt in Form von einem Blogeintrag vor Attacken auf die beliebte und häufig eingesetzte Blogsoftware. Angeblich gehen die Angriffe von einem Wurm aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich dachte ein Schadcode greift immer an bei der Überschrift hört sich das so an als ob nicht die Regel wäre .
 
@overdriverdh21: Doch - hört sich schon so an !
 
@overdriverdh21: und ich dachte man liest Überschriften und hört sie nicht... Man kanns auch übertreiben.
 
Mit WordPress habe ich jetzt noch nicht gearbeitet, daher vielleicht meine "dumme" Frage: Wenn die Registrierung von Nutzern ausgeschaltet ist oder auf moderiert steht (also händische Bestätigung von neuen Anmeldungen), kann sich der Wurm nicht einnisten? Oder nutzt er noch weitere Schwachstellen, so dass ihm die Registrierung als Nutzer immer gelingt?
 
@Tyndal: Das wäre zu prüfen. Aber das eigentliche Problem sind doch veraltete Wordpress Installationen. Dabei ist seit einigen Versionen ein Auto-Update Feature eingebaut. Ein Klick (!) genügt und die Wordpress Installation updated sich selbst. DAU-sicherer geht es nicht mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen