Amazon: Kunden erhalten gelöschte E-Books zurück

Wirtschaft & Firmen Nachdem Amazon im Juli dieses Jahres unter anderem den Roman "1984" von den Kindle-Readern entfernt hatte, bietet der Online-Einzelhändler den geschädigten Kunden nun an, die gelöschten Inhalte wieder zur Verfügung zu stellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tolle sache, aber wenn sogar die notizen mitgeloggt werden würde ich mir echte gedanken um meine privatsphäre machen. "Hierbei soll es sogar möglich sein, die angelegten Notizen wieder ersichtlich zu machen."
 
@maatn: In der Tat!
 
@maatn: Vielleicht sind die ja auf dem Kindle selbst immernoch gespeichert?
 
@maatn: muhhaaaa - - - Ok mal abgesehen davon, das du recht hast, zitire ich mal die mehrheit der user hier. Sowas gibts nicht, da braucht man siuch keine sorgen zu machen. Kotrolle? zaska0 du bist doch verrückt. jaja nur der anfang. Geloggt wird weiterhin *rofl* minus 4me. just 4 the style plz
 
@zaska0: ich bezweifel das die notizen irgendwo mitgeloggt werden, die werden irgendwo auf dem kindle gespeichert sein.
 
@_rabba_u_k_e_: Was dann zu beweisen wäre. Aber mal abgesehen davon, wenn ein löschen der notizen möglich ist, ist auch ein mitlesen möglich :). jaja ich weis, ich bin paranoid - Oder ich kann hellsehen oder dunkel? :D
 
@zaska0: wer sagt das die gelöscht wurden? die werden mit sicherheit auf dem kindle gewesen sein, sie konnten nur dem ebook nicht zugeordnet werden da das ja gelöscht war. ist nichts anderes bei programmen auf dem pc, die einstellungen kann man bei vielen programmen sichern auch wenn das hauptprogramm gelöscht ist.
 
@_rabba_u_k_e_: Fakt ist doch, sie können auf den kindle zugreifen und löschen. Was KANN das also u.a. auch bedeuten? - - - Ich geb mir deine antwort mal selber: " GArnix, die können das nicht. Weil geht nicht." - - - Naja Ich finde es schon komisch, wer kontrolle ausüben kann wird es tun auf die ein oder andere weise. Das was Amazon gemacht hat, veranlsste mich bereits dazu mein kundenkonto da zu kündigen. Ich bin auch niemand der jemandem seinen "glauben" aufzwingen will jedoch habe ich in letzterzeit viel zu oft recht gehabt als das ich so ein positiven unerschütterlichen glaube habe. U.a. wird dir Technik als segen verkauft um später ein fluch zu werden. Ich sage auch nicht das alles morgen eintreten wird aber sei gewiss, das du irgendwann in nicht all zu ferner zukunft an mich irren denken wirst. LG zassi
 
@zaska0: Hmm... wieso werden wir an Dich denken? Werden wir zu lesen bekommen, dass Du Dich in Panik in eine Höhle im Wald verkrochen hast, fernab jeglicher Zivilisation, um den bösen Spionen von Amazon zu entkommen?
 
Das ist die einzig richtige Reaktion auf die kriminelle Handlung von Amazon. Leider hat aber Amazon sich lange Zeit gelassen den Schaden bei den Nutzern zu ersetzen und sich zu entschuldigen!
 
@SirLOverHard: Ne für mich gehören die im Knast das wäre dann richtig .
 
@SirLOverHard: Diesen Schaden den sich Amazon dadurch selbst zugefügt hat und der gesamten ebook-Reader-Industrie, können sie nicht wieder gut machen. Ich finde diese ganze ebook Geschichte sehr interessant, aber solange meine gespeicherten Daten auf einem ebook-Reader durch dritte verändert bzw. zensiert und gelöscht werden können, kommt mir so ein Ding nicht ins Haus.
 
Ein eBook-Reader, auf den jemand anderes per "Fernwartung" Zugriff auf meine Daten hat und sie verändern kann - Nein Danke!
 
@moribund: für sowas und noch mehr gibts jetzt ubuntu am kindle
 
@Ludacris: Hab ich gelesen. Klingt ziemlch vielversprechend! :-)
 
Diese ganzen Reader sind augenblicklich einfach nur Abzocke! Viel zu kleine Displays, lächerlicher Speicherplatz, DRM^3 und viel zu teuer.
 
Und erneut stelle ich die Frage, warum diese Funktion zum Fernlöschen überhaupt integriert wurde, wenn der einsatz nicht auch gewollt war? Bin gespannt, ob zukünftige Geräte diese Funktion nicht mehr haben, weil wenn man sie nun nicht mehr nutzen will, muss man sie ja auch nicht mehr mit einbauen.
 
@Memfis: Das ist schon interessant. Wobei beim IPhone (nichts gegen Apple) es ja auch möglich ist, per "Fernwartung" Programme zu löschen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check