Facebook will gegen gekaufte Freunde vorgehen

Internet & Webdienste Die Betreiber des weltgrößten Sozialen Netzwerks Facebook scheinen keinen Gefallen an dem Angebot der australischen Firma uSocial zu finden und wollen aus diesem Grund gegen Mitglieder vorgehen, welche dieses Angebot wahrnehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht bin ich blöd aber was habe ich davon wenn ich tausend virtuelle Freunde für Facebook kaufe ?
 
@easy39rider: Das Gefühl bekannt zu sein...wenn du das wirklich brauchst...
 
@easy39rider:
Dann hast du tausend virtuelle Freunde bei Facebook. :-D
 
@easy39rider: Ruhm, Ehre und ein +3 Schwert bei WOW :-)
 
@easy39rider: Werbung machen, auch nicht zu vergessen an dieser Stelle !
 
@easy39rider: ich glaube das hat den selben sinn wie die ganzen "begleiter services" - die frau die einem begleitet hat keine gefühle für einen, und man selber auch keine für die frau. Aber im sozialen kreis sieht man dann besser aus, als wenn man alleine kommt.
Ganz leicht nachvollziehbar für die Singles unter uns :) - Geht mal alleine in ein kino oder Disco - man fühlt sich irgendwie unwohl. Manche menschen haben dieses "unwohl gefühl" schon bei einem kleinen freundeskreis, und bekommen es erst weg wenn es mehr sind, und da ist es vollkommen egal ob man diese leute nun kennt oder nicht.
 
@easy39rider: Einfach mal die verlinkte News von gestern lesen (erster Link in der Meldung). Das ist, soweit ich mich entsinne, für werbetreibende Kunden gemacht. Wenn die dann die Leute in ihrer Freundesliste haben, können sie ihnen einfach Werbenachrichten schicken usw.
 
@rony-x2:
Mensch da muss ich versäumt haben das unser Gesellschaft ziemlich kaputt ist.
Tut mir leid,das geht mir nicht in den Schädel
 
@dest4ever: eben hab mich auch schon gewundert... erstb freundeslisten kaufen (halt wo mehr drauf passen) und dann wollen se gegen leute vorgehen die sich freunde kaufen? mit was kaufen? geld oder kommis? check das dann doch nicht ganz oO da versteh i facebook net ganz :S
 
ähm... sinnlos?! wehr bezalht für sowas ?!?!
 
@MF333: Leute mit Realitätsverlust.
 
@MF333: Firmen...
 
@MF333: Öhm, kannst du die News nicht einfach lesen? Da steht doch "ist ein effektives Marketinginstrument".
 
es gibt dumme - ganz dumme - und Leute, die sich unter der Duschen abtrocknen!!
Ich würde die Personen echt mal gerne in "echt" sehen, die sich 1000 oder mehr V-Freunde KAUFEN!
Schlimm ist es nur: Jemand der so was verkauft und bekannt wird hat auch Kunden... trauchrig!! (!)
 
für alle, die den sinn der "gekauften freunde" nicht sehen (wollen): dieses wird einzig und allein für marketing genutzt. so erreicht man mit einem schlag hunderte leute - und zwar ohne wirklich aufdringlich zu werden (verglichen mit newslettern, post und co)
ob es was bringt - weiß ich nicht.
 
@theoh:
Ok. Das leuchtet irgendwo ein ein. Nichts desto trotz finde ich es daneben
 
Tipp: "AKA AKI" Ist ein Hybrid (Twitter + Facebook mit GPS), kleines Profil, schnelle Wirkung. Beispiel: Man ist in einem Zug, dann schreibt man dies in seinem Status hinein. Per GPS bist du dann auch +/- lokalisiert. Eine andere Person, die auch im selben Zug sitzt sieht dich im AKA AKI und schreibt dich an. Am Schluss hat man ein REALES TREFFEN!
 
@AlexKeller: Es geht viel einfacher, quatsch einfach einen deiner Nachbarn an.
 
Den Begriff "Freund" kenne ich im RL eigentlich nur in ziemlich entgegengesetzten Zusammenhang, aber vielleicht bin ich nur zu alt für so'n quatsch...
 
@rallef: jaja da bist du ein bisschen hinterher. total veraltet. heut geht das per "knopfdruck"! :)
 
@rallef: einer der bodenständig und inner realität geblieben ist! thx rallef für die wirklich gute aussage! hier sollte es plusse regnen :)
 
@rallef: Ich kann dieses Gelaber auch langsam nicht mehr hören, wenn Leute einem im echten Leben erzählen, wen sie denn gerade wieder so alles "geaddet" haben... Grausam.
 
Also virtuelle Freunde zu kaufen finde ich quatsch. Was sollste mit den ganzen Freunden dann im Profil die dir eh nichts bringen im Leben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check