20 Millionen Deutsche stellen Fotos ins Internet

Internet & Webdienste Mehr als 20 Millionen Bundesbürger stellen bereits eigene Fotos ins Netz. Im vergangenen Jahr waren es erst 15 Millionen. Das ist ein Zuwachs von 32 Prozent, teilte der Branchenverband BITKOM mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, das ganze kennen wir ja schon - und später wundern wenn man es nie bis zum Vorstellungegespräch schafft :-)
 
@RohLand: Es sei denn man zeigt seine 'herausragenden' Eigenschaften und Fähigkeiten, dann kann es auch von Vorteil sein. :-)
 
@SkyScraper: wir sind doch alle voyeure und sehen gerne was die netzexhibitionisten treiben. allerdings darf man sich dann nicht wundern, wenn man bei neuen abstimmungen über netzüberwachung nur müde belächelt wird und die worte "na gut, dann hol ich mir die infos eben über facebook" zu lesen/hören kriegt.
 
Ich warte nur bis jemand auf den Gedanken kommt, die Leute anzumeckern weil sie ihre eigene Privatsphäre im Internet so preisgeben und warum man seinen eigenen Datenschutz so vernachlässige...
 
@BlackFear: es ist der kleine aber feine unterschied gegeben, dass die leute eigenmächtig entscheiden können was sie im internet der öffentlichkeit preis geben. ich denke es gibt kaum jemanden der ein foto von seiner bankkarte online stellt und wenn es jemand tut, selber schuld, wieso sollte ich einen mündigen bürger deswegen anmeckern? anders hingegen sollten jene mit sanktionen rechnen müssen, die die daten anderer verschlampen!
 
@LuitziFa: Schonmal was von Zynismus gehoert?
 
ich hab keine drin geht keinen was an wie blöd ich aussehe
 
@lilalilifee: ma nicht so Selbstkritisch =)
 
@AleXiell: meinte damit nur das es keinen was angeht wer ich bin oder so hab real freunde die wissen wer ich bin ..aber kann jeder machen wie er will
 
@lilalilifee: da is was dran. Ich persönlich benutze aber gerne z.B. Facebook damit ich mit meinen Realfriends in Kontakt bleibe und uns auszutauschen. Also eigentlich ne schöne Sache sofern Fotos nicht geklaut bzw. Missbraucht werden
 
@AleXiell: die leute die mir ich sag mal am herzen liegen haben immer kontakt mit mir sms ,email ,handy usw aber wie gesagt jeder wie er will
 
Toll Bitkom! Wenn ich das rechne sind aber knapp über 33%!!
 
@nikivista2005: Kommt darauf an, wie die 20 Millionen und 15 Millionen gerundet haben. Von 15 auf 20 sind es aber ein zuwachs von 33,33% (bzw. ein Drittel mehr).
 
Ich kann das auch nicht verstehen 90% meiner freunden machen tägl solch einen Mist von wegn ihre Bilder vom Badem, Feiern oder Urlaub in Netz zu stellen ich kann sie da nur belächeln und immer wieder drauf hinweisen das ihre bilder "wahrscheinlich" nie wieder das Netz verlaßen und das weit reichende folgen haben könnten. Aber naja muss ja jeder selber wissen was er mit seinen eigen sachen machen
 
BITKOM hat wieder zugeschlagen! Kommend erfahren wir dann auch, wieviel % der toilettenbenutzende Bundesbürger an Klopapier bei einem durchschnittlichen Schiss abreisst und wieviel % von Hinten nach Vorne statt von Vorn nach Hinten abwischen.
 
@Hellbend: interessant. was ist eigentlich normal: vorne nach hinten oder umgekehrt?... hinten nach vorne stell ich mir jetzt grad mal nicht so günstig vor :D ... beim toilettenpapier spielt mehrlagigkeit eine rolle. bei 5-lagig dürften wohl 2 übereinander das maximale sein. schlecht wäre bei 1 lagig nur eins zu benutzen, da dass papier nachgibt beim wischen und naja... hat man den schiss am finger
 
@Hellbend:
Naja, soweit sind wir nicht mal davon entfernt. Es gibt schliesslich auch den Normschiss. Mit denen werden z.b. auch Flugzeugtoiletten getestet. :-)
Da weiss man auch was durchschnittlich an Toilettenpapier verbraucht wird. :-) Google Klo-View nennt sich das? Dumm nur wenn jemand ein Arschgesicht hat. :-)
 
@hjo: Bei einlagigem Toilettenpapier liegt die Ersparniss eben auf der Hand :)
 
@web189: lol
 
Als Fotograf hab ich auch welche drin..
 
@John Dorian: Toll ... und sich hinterher beklagen wenn es zu Copyrightverletzungen kommt ... :)
 
@pessoa: wieso sollte man sich auch nicht beklagen, das internet ist kein rechtsfreier raum.
 
nur 1000 ab 10 Jahren? Logisch stellt dieses Alter viele Bilder rein^^
 
Und 25.000.000 Anwälte verklagen Leute im Internet wegen Copyright-Verletzungen, bzw. schicken Abmahnungen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.