Blu-ray-Disc wird um einen 3D-Standard erweitert

Medien (DVD, Blu-Ray) 2010 wird das Jahr der 3D-Technologie. Immer mehr Kinos rüsten ihre Säle mit 3D-Leinwänden aus, Sony hat 3D-Fernseher angekündigt und Hollywood liefert das passende Bildmaterial. Jetzt zieht auch die Blu-ray Disc Association (BDA) nach. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
_Das_ könnte den entscheidenden Anstoß für die BluRay geben...
 
@xep624: Das wage ich eher zu bezweifeln. Es gibt zwar langsam immer mehr Leute mit einem BD-Player - aber noch weniger die dann einen 3D-Fernseher kaufen, einen 3D-BD-Player und eine 3D-Brille. Vor allen in Deutschland wird die Kauflust für solche Produkte denke ich noch einige Jahre dauern. Lass erstmal die alten Röhren-Fernseher komplett kaputt gehen, dann kaufen auch die sich einen Flachbildschirm - vielleicht sogar mit 3D.
 
@xep624: Also ich war auf der GamesCom und da hab ich mir die 3D Technology von den "neuen" Nvidia-Karten mit dieser komischen Brille angeschaut und ich muss echt sagen Hut ab das sah alles so genial aus.. wenn das mit dem Heimkino dann nur halb so gut wird ist es _der_ Anstoß. (zumindest für mich!)
 
@xep624: Also ich werde mit Sicherheit nicht meinen neuen Full-HD-Fernseher und BR-Player in 2 Jahren wieder durch ein 3D-taugliches Gerät ersetzen und neu investieren. Und so geht es sicherlich vielen Leuten, die mehrere Tausender für eine solche Ausstattung ausgegeben haben. Die Gedanken hätten sie sich vor drei bis fünf Jahren machen können, als HDTVs noch deutlich weniger verbreitet waren. 3D-Filme gibt es schließlich schon ewig.
 
@xep624: wieso anstoß ? ... läuft doch alles . - aber shutterbrillen gabs schon vor geraumer zeit von elsa für den pc (revelator) . technikfreaks mussten die haben und haben sie dann auch schnell wieder verkauft .... hab auch noch eine im keller liegen .... ich denke das es auf dauer zu anstrengend sein wird so eine brille tragen zu müssen um filme zu schauen ... diese brillen werden mit sicherheit nicht so leicht sein wie eine normale "sehhilfe" .... außerdem fühlt man sich in seiner "bewegungsfreiheit" bzw. seinem natürlichem umfeld doch wohl eher beschnitten bzw. eingeengt :-))
 
@brause: Jau die hatte ich damals mal! Aber wirklich kein vergleich zu dem was ich auf der GamesCom gesehen habe!!
 
Ist alles nur ein Nice-to-have. WIrklich brauchen tut das doch eh keiner. Und leisten kann es sich die breite Masse auch nich. Macht lieber was gegen den Hunger in der 3. Welt oder tut was für den Weltfrieden...
 
@MourneProof: Wenn du dich hier schon beschwerst, wann hast du das letzte Mal was an die SOS Kinderdörfer oder ähnliche Organisationen gespendet?
 
@gonzohuerth: und das ist eine typische deutsche antwort. sobald jemand positive veränderungsvorschläge macht wird er erst mal möglich kritisch hinterfragt mit den ziel ihn als heuchler darzustellen... okay das haste noch nicht gemacht, aber deutsche machen sowas gerne, vorallen bild leser :-)
 
@MourneProof: bei nice-to-have muss ich dir recht geben. ich habe mir selbst einen hd-fernseher gekauft und Sky bestellt und nutzen tu ich es im vergleich zum Preis viel zu wenig. Wenn ich dann noch tausende Euro für einen 3D-Fernseher ausgeben müsste bei dem dann die filme auch noch 100 euro kosten müsste ich meinen job kündigen um das gerät nutzen zu können, was zur folge hätte das ich dann wieder kein geld für neue Filme hätte. Ein Teufelskreislauf.
 
@MourneProof: +
 
@MourneProof: dann spende halt an die 3 welt, anstatt hier zu kommentieren
 
@MourneProof: Du konsumierst. Dadurch erhälst du Arbeitsplätze. Und damit ermöglichst du Familien zu essen, zu trinken, zu wohnen. Bei aller berechtigter Kritik am Kapitalismus: Aber heute leben mehr Menschen in größerem Wohlstand als je zuvor. Wenn das so weitergeht, wird es auch den Dritte-Welt-Ländern bald deutlich besser gehen. So platte Sprüche helfen niemandem - denn dein Internetzugang, deine vielen Klamotten, fast alles, was du besitzt ist genauso "Nice-to-have-but-not-important"...
 
@xep624: Man könnte es also auch als Luxus bezeichnen. Das sind all jene Dinge die man nicht zum Leben benötigt :) - Okay, von den paar I-Net Suchtis mal abgesehen^^
 
@Stratus-fan: Manche sagen, dass sogar das Leben nur Luxus ist! Nice to have but not important!
 
Gut, dass man scheinbar von Anfang an an einem gemeinsamen Standard arbeitet.
 
@Sehr-Gut: "von Anfang an" wäre in meinen Augen gewesen, als die BR spezifiziert wurde.
 
@satyris: Dieser 3D-Standard wurde jetzt eingeführt, - den gab es zu Beginn nicht nicht.
 
Toll. Das ist genau das was ich befürchtet habe. BluRay wird ein Standard werden, der nie fertig ist. Man kann sich seit BluRay als Käufer nie wieder sicher sein, dass der neue Film den man gerade gekauft hat, auf dem heimeischen Player mit allen beworbenen Features laufen wird. Das nenne ich mal einen gewaltigen Fortschritt gegenüber DVD, bei dem jede erhältliche DVD in jedem DVD-Player mit allen Features lauffähig ist.
 
@DennisMoore: Die DVD hatt anfangs auch Starschwierigkeiten... da liefen manche Filme auch nicht in allen Playern
 
@JasonLA: Aber der Standard an sich wurde so gelassen wie er verabschiedet wurde. Das einige Player zu Anfang nix getaugt haben ist sicherlich nicht dem DVD-Standard zuzuschreiben.
 
@JasonLA: Genau es gab am Anfang auch Player die nicht alle Features hatten zb. mein uralt Toshiba Palyer konnte zwar Dolby Digital aber kein DTS.
 
@JasonLA: mit dem unterschied das es nicht ständig erweitert wurde und BluRay ja nun doch schon ne weile alt ist.
 
@DennisMoore: rein technisch gesehen hätte es auch keine hd ready geräte geben dürfen. die zeigen ja auch nur die negative seite der hd medallie.... aber im grunde wird sich jeder ordentliche player nachrüsten lassen was das 3d thema angeht. immerhin sind die hardwarespezifikationen nach oben gegangen und daher noch potential für erweiterungen. ich brauch zwar kein 3d, weil ich eh kein räumliches sehvermögen hab. auf bluray will ich aber nich verzichten, dvd gugg ich schon gar nich mehr, bzw. nur noch selten...
 
@Rikibu: Ich glaube nicht das aktuelle Hardware von BluRay-Playern die Kapazität hat um die doppelte Anzahl an 1080p-Bildern rauszuhauen. Das wäre notwendig um einen 3D-Effekt zu erzielen. Mal ganz davon abgesehen finde ich es ziemlich unschön das man dann auch noch eine Shutterbrille aufsetzen muß.
 
@LiBrE21: Mein Lieber. Das ist Beides das Selbe. Du meinst wahrscheinlich DTS, was die Niedrigpreis-Player am Anfang nicht dekodieren konnten.
 
@karstenschilder: ja klar natürlich meinte ich DTS danke dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Wobei mein Toshiba Player damals alles andere als billig war für dem hab ich damals 700 DM gezahlt war halt ziemlich am Anfang der DVD.
 
Aujah, brauch ich, unbedingt ... - als Brillenträger sowieso ... - Weiss zwar immer noch nicht weshalb ich "Schmeiss mein Hirn weg 17" in HD gucken soll (sehen Grashalme, Sandkörner, Blutstropfen wirklich so toll aus?), aber das soll jeder für sich entscheiden. Das ganze dann auch noch in 3D *rofl* macht die Handlung auch nicht besser
 
@Stoff-Teddy: Aber möglicherweise würde ja Home in 3D gleich nochmal besser aussehen. Und ganz ohne "Handlung".
 
@Stoff-Teddy: für die brillenträger unter uns gibts dann eine shutterbrille im schibrillen format. damit die normale brille drunter passt. also ich bin absoluter technik freak aber das mit den shutter brillen hat keine zukunft. meines erachtens ist das konzept einfach nicht zuende gedacht.
 
@Stoff-Teddy: Also beim HD.... Ich finde, das ist eher ein Grundsatz. Es sollte standard sein, dass alles in einer Bildqualität angeboten wird, die perfekt ist. Wenn wir dir Möglichkeit haben, warum sollten wir uns dann mit komprimiertem und niedrig auflösendem unscharfen material zufriedengeben. WAS damit dann gezeigt wird ist doch völlig egal. Es geht ums prinzip.
 
@Islander: Jop der Film in 3D wäre sicher top. Genau wie Planet Erde.
 
Das hilft dem sterbenden Format auch nicht mehr viel. Scheiben mit der Hand in Playern einlegen, erinnert mich an Steinzeit und Retour. Seit Generationen hocken wir immer wieder mal mit der 3D-Brille vor dem Fernseher. Kurze Phasen der 3D-Euphorie und verschwindet anschließend gleich wieder. Diese Phänomene wiederholen sich regelmäßig: Tupperware, Webcam- bzw. Bewegungssteuerung und mehrere Grakas (3Dfx, SLI, Physix) im PC.
 
@Bösa Bär: Genau, das war z.B. zu Zeiten vom Weißen Hai 3D und Freitag der 13. 3D als sensationell angepriesen aber dann schnell wieder verschwunden. Außerdem hat die blöde Brille beim knutschen im Kino ziemlich gestört. Irgendwie habe ich den Eindruck dass sich das nie durchsetzen wird. P.S. Tupperware im PC? :-)
 
@jigsaw: *rofl* Das fehlte noch! Der Tupper-PC. Damit meinte ich die Anfälligkeit der jungen Damen zwischen 25 - 35 Jahre für Tupperware. Wer kennt nicht eine im eigenen Umfeld, die sich vor den Tupper-Karren hat spannen lassen? Ich habs als Kind bei meinen Eltern erlebt (Tupper Parties) und jetzt bei meinen Freunden mit dem entsprechenden Alter. Es kommt heftig und verschwindet ganz schnell und leise. 3D-Brille, Bewegungsmelder alles schon gehabt, aber umständlich (stört beim Knutschen, wie Du schon sagst) oder man benötigt zusätzliche Hardware und wenn man sich drauf eingelassen hat, stockt der Nachschub. Kurz lustig aber dann ewig schad ums Geld. Auch mehrere GPUs auf einer Graka, Stichwort Microruckler. Subjektiv meint man, die FPS sinken unter 25/30, obwohl die Performance da ist, es wurde nur das gleiche Bild zeitgleich berechnet und ausgegeben. Das kannte man schon unter der Voodoo 5 6000. Aber es finden sich immer wieder Opfer, die begeistert vor dem vermeindlich Neuen mit großen Augen stehen und haben wollen.
 
@Bösa Bär: "Kurze Phasen der 3D-Euphorie und verschwindet anschließend gleich wieder" Also ich habe einen Zalman 22'' 3D Monitor und ich möchte diesen nicht mehr missen! (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=621697) "Diese Phänomene wiederholen sich regelmäßig" Das ist richtig, jedoch werden diverse Sachen weiterentwickelt und z.B. SLi macht mittnerweile in meinen Augen sehr wohl einen Sinn - z.B. wenns um 3D-Technik geht. :)
 
@TheDevilsHug: Natürlich sind das für Technik-Affine Highlights. Oder man bietet seinem Besuch mal ein tolles 3D-Kino bzw. IMAX. Aber für den Alltag ist das nix. Die Masse entscheidet nunmal ob produziert wird, und massentauglich war das alles nicht. Es muss einfach sein, schnell gehen und ohne großes Know-How bedienbar sein. Auch mein Alltag hat sich geändert, will heissen, habe selbst Familie. Da hat man auch andere Probleme, mir ist es sozusagen wurscht, ob der TV 3D kann. Ausserdem löst sich der Nachwuchs so schlecht von der Mattscheibe, da habe ich mit 3D-TVs noch schlechtere Karten, das Fernsehen einzuschränken. HD ist bei unserem Fernsehprogramm noch nicht mal richtig angekommen und jetzt noch 3D (vorerst BluRay) oben drauf? Wir haben doch schon fast alle HD-fähige TVs, aber das Fernsehbild ist immernoch in SD. Ausser man zahlt (DVD/BluRay/Sky) oder zockt, da sieht es schon besser aus...p.s.: wenn Du Spaß dran hast gönne ich Dir das durchaus! Edit: Und nochwas: Intel prognostizierte den Tot der Grakas. Wenn in nicht allzu entfernter Zukunft mehr als 100 Kerne werkeln, brauchst Du keine Graka mehr, geschweige denn SLI/Crossfire. Diese Verwirrung ist es ja gerade, was uns das Geld aus den Taschen zieht (z.b.: HD-ready vs. Full-HD). Ich bin mal auf die Argumente von Nvidia und ATI gespannt, die eigentlich nur von einem Selbsterhaltungstrieb zeugen. Die Pressesprecher haben zwar schon viel gesagt, aber richtige Argumente hatten die in meinen Augen noch keine. Zwanghaft werden dann Probleme geschaffen, die eine Graka unabdingbar machen sollen. Naja, wir werden sehen...
 
@Bösa Bär: 3D im Altag - das hast du gut umschrieben. "Ausserdem löst sich der Nachwuchs so schlecht von der Mattscheibe,..." Das sehe ich eben so. Wie du ja schon sagtest... "...für den Alltag ist das nix" Ich bin zwar von der jetzigen stereoskopischen Technik begeistert und zocke gerne auch Spiele in dieser Optik, jedoch würde ich auf Grund meines Kindes meinen Fernseher nicht damit ausstatten. Das könnte schief gehen :0
 
@Bösa Bär: "Intel prognostizierte den Tot der Grakas" ja, von sowas hab ich schon gehört (CPU+GPU in Einem oder so in etwa hieß es doch). Das wäre natürlich dann kein soo langes Aufleben von GPU-SLi.
 
@TheDevilsHug: Die Verschmelzung von CPU und GPU war das Bestreben zu Zeiten der Fusionierung von ATI/AMD. Das weis ich auch noch. Problem ist angeblich noch die eingeschränkte Genauigkeit der CPU im Vergleich zu den GPUs. Aber bis dahin hat man das bestimmt auch im Griff...(natürlich stehe ich auch wie ein kleines Kind mit großen Augen vor den Errungenschaften unserer Gegenwart. Wenn ich könnte, hätte ich auch das ganze unnütze Zeug, was im Endeffekt nur in der Ecke Staub sammelt.)
 
@Bösa Bär:
Bis jetzt gibt es aber keine Alternative zum "Scheiben einlegen". Selbst wenn es eine legale Möglichkeit gäbe Filme in Blu-ray Qualität runterzuladen würde es mit meiner DSL Verbindung 3-4 Tage dauern bis ich den Film ansehen könnte.
 
@Chris81: Ja, für den ganzen Film, oder? Und wie siehts mit streamen aus? Ich brauche nicht jeden Film selbst auf der HDD bzw. im Regal.
 
Was lernt man draus? Sony wird wieder das was es mal war! Markt Leader! Nächstes Jahr kommen dann die ersten TVs raus. Es wird der Technik im Kino sehr ähnlich sein. Jedenfalls sagen das diverse Gerüchte. Ob es so kommt ... wer weis! BD wird zu 100% durch zünden!! Fragt sich nur, wieviel die Filme kosten X-D
 
@WosWasI: Traurig aber wahr ohne Sony wäre vieles besser .
 
Ich brauch den 3D Standard nich wirklich, da ich aber nen updatefähigen Bluray Player hab, mach ich mir keine Sorgen wegen der Nachrüstung, auch wenn ich sie absolut nich brauche. Schlechte Filme werden durch 3D auch nich besser. und auf ne zweite Brille auf der Nase hab ich erst recht keine Lust...
 
@Rikibu: Und du glaubst wirklich, dass durch ein Firmwareupdate deine Hardware plötzlich in der Lage ist, die doppelte Anzahl an 1080p-Bildern herauszugeben? Da würde ich mal nicht drauf wetten!
 
@satyris: Könnt mir gut vorstellen das Sonys Playstation 3 das hinbekommen könnte..... Genug Leistung hat die ja.... Wir können gespannt sein...
 
Naja, extra dafür alles umrüsten? Ich weiß nicht. Hab die neue 3D Technik erst ein Mal im Kino erlebt (Avatar-Preview im Berliner Zooplalast). Sah zwar nett aus, auf einer großen Leinwand, aber soo toll nun auch wieder nicht. Ich fand, das Bild würde leicht ruckeln (durch den 3D-Effekt?). Und die dicke Riesenbrille hat mich auch gestört - hat mein Sichtfeld eingeschränkt.
Ob das ganze auf einem Fernseher zu Hause (=viel kleiner) überhaupt noch überzeugt?
 
dann haben wir blu ray 2.1 oder 3.0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles