Microsoft fordert weltweit einheitliches Patentsystem

Microsoft Microsofts Chefanwalt Horacio Gutierrez hat die Einführung eines weltweiten Patentsystems gefordert, das es den Unternehmen erleichtern würde, ihr geistiges Eigentum in aller Welt gleichermaßen zu schützen und zu verteidigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wer patentiert das Patentsystem für Patente, die patentiert werden wollen? :)
 
@Saiba: Microsoft. Wer sonst?!?
 
@Saiba: Und wie stehts um die verschiedenen Patentrechte? Man nimmts freieste für die ganze Welt? Hallo Patente auf alles!
 
Microsoft ist die verlogenste und heuchlerischte Firma, die jemals auf diesem Planet gegründet wurde ....
 
@NoName!: Du vergisst die Sirius-Kybernetik-Corporation.
 
@NoName!: Es spricht aber offenbar für diese Gesellschaftsordnung, dass man nur so an die Spitze kommt. Darüber sollte man mal nachdenken.
 
@NoName!: Würde ich nicht so extrem ausdrücken. Eines ist aber klar, Horacio Gutierrez hätte diesen Blog nicht geschrieben, wenn M$ in Texas nicht vor Gericht stehen würde. Horacio Gutierrez "kocht" wohl im Augenblick, weil dieses Verkaufsverbot für Word vor der Tür steht. Warten wir mal einige Zeit ab, dann wird sich M$ von Horacio Gutierrez trennen. Zurück zu den Patenten. Auf der einen Seite erkennt man andere Patente in Word nicht an auf der anderen Seite verklagt man TomTom, nur weil die das FAT-Dateisystem nutzen. Vielleicht ist es mal notwendig, dass M$ mal so richtig einen auf den Deckel bekommt, damit die endlich mal verstehen, dass die wohl jede Menge Rechte an Patenten geltend machen können, auf der anderen Seite aber auch die Patente anderer achten müssen.
 
wie herrlich das mit anzugucken ist, wirklich super. Kaum kommt ein Artikel der ein wenig schlecht über MS!!! (dieses kindische M$ nervt) oder Apple oder Linux schon kommen die Jünge angerannt und fangen an Blödsinn zu schreiben................ Wenn es solche Patente gibt warum zum Teufel soll man sie nicht nutzen?? Als ob irgendeiner von euch das nicht auch nutzen würde um Geld zu machen... Der Fehler liegt hier in der Tat bei dem Patentämtern die einfach für alles nen Patent vergeben, sei es nocht so sinnlos.
 
@scy: So ist es! @NoName! Microsoft ist eines der besten Unternehmen die es gibt. Zwar mag deren Kampf mit Konkurrenz hart sein, aber Mitarbeiter werden dort am besten behandelt und auch für andere Menschen wird vieles getan und gespendet. (z.B. MSDNAA, Geschenke an Beta Tester, kostenlose Software für Schüler und ähnliches. Das gibt es in keinem anderem Unternehmen.
 
Richtig so Hr. Gutierrez! Aber bitte mit Patentrecht nach deutschem Vorbild.
Der american way of life hat schon zu viele Kriege verursacht.
 
Örm... also da kam doch letztens erst noch en Beitrag im TV. Da hieß es klipp und klar: Patentantrag kann landesweit, Europaweit, Weltweit eingereicht werden. Patentamt musss dann Prüfen. Kosten 500EUR/-1000 EUR/- 100.000 EUR und darüber...

Sollte eigentlich wohl in Amerika genauso sein. -> Anwalt taugt nichts.

Außerdem wird zumindest in Deutschland das Datum der Einreichung vermerkt. Nach dem Motto " Wer zuerst kommt malt zuerst"

Eine einzelene Behördee für soetwas zu schaffen wäre natürlich selbstredend nicht unklug, aber die Umsetzung wäre recht aufwändig...
 
@rockCoach: Was verstehst du an "einheitliches Patentsystem" nicht?
 
Warum das (-)? Jeder der ein bisschen mit Patentrecht zu tun hat/hatte weiß wie unterschiedlich die Beantragung in den verschiedenen Ländern abläuft. Und hier wird eben ein einheitliches Patentsystem gefordert und nicht die Möglichkeit Patente auch in anderen Ländern anzumelden.
 
@rockCoach: haha ja is klar. der chefanwalt der firma die schon seit jahren in zahlreich patentklagen verwickelt ist und sich auch(wie jede grössere softwarefirma) schon mehrere produkte vielleicht etwas zwielichtig einverleibt hat, taugt nix. you made my day^^
 
damit microsoft den doppelklick auf der ganzen welt patentieren lassen kann? die haben doch nen rad ab. die können doch anderen nicht vorschreiben welches patentsystem eingesetzt wird. hier schlägt microsoft eindeutig über die stränge und verwechselt sich mit jemanden der glaubt macht zu haben
 
es profitieren doch alle von einem global einheitlichem Patentsystem, mit kürzerer Wartezeit...
 
@Unclebence: ja und hätten wir weltweit nur 1 Diktator würden wir auch alle davon profitieren weil dann werden wir nur von einem getreten da kann man den überblick behalten nicht wie jetzt da wird man von jeder seite getreten ist schon etwas verwirrend. :)
 
Wenn nicht dauernd amerikanische Briefkastenfirmen unsinnige Patentanträge auf Doppelklicke oder Ähnliches beantragen würden, wären die vorhandenen Behörden auch nicht so überlastet.
 
Microsoft ist soweit ich weiss keine Briefkastenfirma.
 
Anstatt den Schmarrn über Bord zu werfen, soll es jetzt vereinheitlicht werden? Habe gerade das Bild von den Möwen aus "Findet Nemo" vor Augen: "Meins!" "Meins!" "Meins!" "Meins!" "Meins!" *rolleyes*
 
@Bösa Bär: Also grundlegend gedacht ist der Schutz des Eigentums, sei es nun geistiges (Schutz durch Patente) oder physisches (Gesetze gegen Diebstahl etc) kein "Schmarrn". Wie dieser gehandhabt wird ist sicherlich niemals optimal (ein "Optimum" gibt es da vermutlich gar nicht), aber ihn über Bord zu werfen ist eine sehr unüberlegte Idee.
 
Ich fordere, dass die USA endlich nicht mehr zum Vorbild genommen werden. Man sieht ja wohin das führt. Schulreformen, Fastfood, Medienkontrolle, gläsernder Bürger etc. Die USA sollten sich mal schämen. Ach, und vom amerikanischen Patent-System wollen wir gar nicht erst anfangen...
 
@noneofthem: Die USA haben damit gar nichts zu tun. Das ist die Entwicklung eines normalen Industrielandes. Bis auf das Fastfood Problem, sind da Europäischen Maßnahmen bei weitem schlimmer als die Amerikanischen.
 
Ich bin froh dass die EU nicht nach Microsofts Pfeife tanzt, mMn sind Softwarepatente, um die es bei MS hauptsächlich geht, eine Sauerei. Aber die merken es noch nicht einmal selbst bzw. die wollen es nicht. Das Word-Verkaufsverbot ist der Anfang. Je mehr sinnlose Patente, desto mehr Klagen. Viel Spaß damit, aber bitte nicht hier.
 
Weltweit einheitliches Software-Patentsystem? Bin dafür! Weltweit abschaffen!
 
@Hannes Rannes: Was machst Du beruflich? Vermutlich nichts, bei dem ein durch Forschung und Investition erstelltes geistiges Produkt herauskommt. Falls doch, so bitte ich Dich um umgehende Zusendung der Ergebnisse Deiner Arbeit, damit ich diese kostenfrei weiterverwerten darf... da hast Du doch nichts dagegen...
 
Ich bin für ein einheitliches Patentsystem, wenn dadurch Patente wie Ladebalken und Warenkorb aussterben würden. Und wenn nur wirkliche Technologien und nicht Ideen die man selbst nicht umsetzen kann patentiert werden können.

Aber bitte nicht das Amipatentsystem Globalisieren was MS eigentlich will. Damit hätten dann Europäische IT-Firmen ganz schnell ein Problem, das wollte mal die EU und der Aufschrei der IT-Firmen war groß.
 
Weltweit einheitliches Patentsystem ok warum nicht aber dann bitte nach dem Vorbild der Piratenpartei!
 
Also an alle, erst mal den Beitrag richtig lesen und dann posten. Es ist die rede davon, das Microsoft ein weltweit einheitliches Patentrecht fordert. Das die regeln wie dieses Patentrecht auszusehen hat nicht von Microsoft gemacht werden sollte jedem klar sein, dafür sind unsere Politiker zuständig. Ein weltweit einheitliches Patentsystem hätte dann auch den ächsten Effekt, das auch unsere fernöstliche Spitzenkopierer darunter fallen würden und somit auch die interessen von deutschen Firmen im ausland gewahrt werden können.
 
@robs80: Richtig, wenn es denn um ein ordentliches System geht. Denn ich möchte auf keinen Fall das amerikanische System in Europa umgesetzt wissen.
 
@robs80: Du meinst jetzt nicht allen ernstes das sich alle Politiker auf irgend ein Recht einigen können oder? Die sind sich doch nicht mal innerhalb ihrer Parteien einig, wie soll das dann Weltweit funktionieren?
 
@robs80: Endlich mal jemand der denkt! Danke! @Sssnake: Das ist in der Tat ein praktisches Problem. Man könnte auch sagen, die Wunschvorstellung des Microsoft-Anwalts sein von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Aber sich etwas wünschen oder als besseren Zustand als den gegebenen erträumen darf er ja weiterhin :)
 
Das geht auch viel einfacher: überhaupt kein Patensystem
 
@ein Mensch: Das wiederum würde die Mafia nicht erfreuen.
 
@ein Mensch: Und in Folge auch niemand mehr, der in Forschung zu investieren bereit ist. Wozu auch? Unternehmen A investiert und forscht, Unternehmen B nutzt kostenfrei. Da werden sich vermutlich nicht allzu viele A darauf einlassen. Man kann darüber diskutieren, was patentierbar ist, wie das Zulassungsverfahren funktioniert etc - also über die Umsetzung und Gestaltung eines Patentsystems. Da gibt es sicherlich suboptimale Zustände. Aber ganz ohne? Forderst Du auch, dass Du morgens beim Bäcker das Brot einfach mitnehmen kannst, ohne dafür zu bezahlen? Beide, sowohl ein ein Patent beantragendes Unternehmen als auch der Bäcker haben Zeit und Geld investiert, warum sollte jemand anders das Ergebnis kostenfrei verwenden dürfen? (ja, ich weiss, der Vergleich ist nicht optimal, da das selbe Brot kein zweites Mal verwendet werden kann, die Idee hingegen kann von mehreren Parteien "konsumiert" werden)
 
Zuum Glück haben wie nicht das selbe Patentrecht wie zb. die USA. Würde man das machen, stünde beinahe jeder Entwickler in DE/EU mit einem Bein in Armut und Knast. Uns geht es noch gut, WEIL das Patentwesen nicht überall gleicht ist.
 
@kinterra: Nö, weil das Patentsystem so ist wie es ist. Wäre es überall genauso, ginge es uns auch gut.
 
Immer wieder schade wie einseitig über Software-Patente gesprochen wird... Software-Patente sind durchaus sinnvoll, aber man sollte eben nicht alles durchwinken wie Doppelklick etc... wo die Schwelle liegt ist natürlich schwer zu bestimmen, aber ich kann durchaus Firmen verstehen, die ihre Entwicklungen schützen wollen.
 
@mibtng: Exakt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte