Android Marketplace lohnt sich nicht für Entwickler

Handys & Smartphones Laut dem Spieleentwickler Matt Hall von Larva Labs, kann man über den Android Marketplace von Google noch nicht sehr viel Geld machen. Die Firma verdiente mit zwei Spielen im August durchschnittlich 62,39 US-Dollar pro Tag. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, kommt auch nur selten vor, dass irgendeine Kopie das Original schlägt.
 
Der Hype um den iPhone App Store ist doch auch nichts anderes als Feenstaub. Es ist ja logisch das gerade solch "positive" Fälle immer wieder in die Medien gerückt werden, auch seitens Apple. Aber wenn man sich dann mal teilweise die Erfahrungen diverser Entwickler anschaut siehts für Entwickler im App Store noch schlechter aus. Dort wird selbst mit Anwendungen die unter den Top 100 sind noch deutlich weniger verdient.
Quelle: http://www.stromcode.com/2009/05/24/the-incredible-app-store-hype/

Ein Vorteil den ich im Android Market sehe ist das dieser noch sehr jung ist. Für viele Entwickler ist er auf Grund der geringen Geräte auch noch ziemlich uninteressant - was sich aber in den nächsten Monaten ändern sollte. Bisher gibt es noch einige Bereiche wo es an Anwenudngen mangelt mit denen sich sicher einiges verdienen lassen könnte (eine Online Banking App sucht man z.B. noch vergebens). Was ich am Android Market schätze ist das man die kostenpflichtigen Apps problemlos 24 Stunden testen kann. Dies führt zumindest bei mir dazu das ich auch gern mal die ein oder andere kostenpflichtige App erwerbe die ich bis auf eine Ausnahme (die wirklich grottig programmiert war) dann auch alle behalten habe.
 
@leif1981: ein optimist
 
Was erwarten die? Android ist sozusagen fast neu. Nur wenige mobile Geräte arbeiten damit. Dazu kommt noch dass viele Leute warten wollen bis Android weiter entwickelt ist und sozusagen aus den Kinderschuhen raus ist...
 
@BlackFear: Also ich komme mit meinem G1 wunderbar zurecht. Und dabei ist es noch ein Gerät der ersten Stunde. Also von Kinderschuhen würde ich da nicht sprechen. Aber die Verbreitung ist wirklich noch nicht so stark vorangeschritten. Ich denke das liegt nach wie vor an den fehlenden, kostengünstigen Datentarifen. Und mir sind ehrlich gesagt die angebotenen Spiele vollkommen Schnuppe, weshalb ich danach im Marketplace auch eigentlich nicht suche.
 
WOllte ich auch gerade sagen, AndroidOS ist noch so jung. es gibt meines Wissens erst 3 HTC Geräte und ein Samsung Handy, welches AndroidOS unterstützt. Darüber hinaus müssen etliche Entwickler zuerst noch lernen, wie man Android Applikationen entwickelt (ich gehöre zB dazu und bin im Moment stark am lernen), darüber hinaus braucht das ENtwickeln einer Anwendung auch sehr viel Zeit. Ich mache mir als Entwickler im Moment keinen Druck. Ich bin zufrieden wenn meine Anwendung in 2 Jahren fertig ist. Das dürfte meiner Meinung nach auch der Zeitpunkt sein, in dem es dann viel mehr Android Handys oder überhaupt AndroidOS basierende Endgeräte geben wird, so dass erst dann, und nicht schon jetzt, AndroidOS für iPhone eine ernst zu nehmende Konkurenz sein wird. Jetzt über sowas zu diskutieren ist einfach nur sinnlos. ANdroidOS wird kommen und die Welt rulen ! Die Entwickler haben es satt, für Apple sich monatelang hinzusetzen und dann wird Ihr Programm abgelehnt. Auch Google kann auf AndroidOS machen weas es wiill und muss sich nicht vorscheiben lassen zB Google Voice nicht anbieten zu dürfen oder Google Latitude als Webanwendung aufs Phone zu bringen. AndroidOS und Google machen nicht die selben Fehler wie Apple und ermutigen alle und jeden mit kostemlosem SDK für Android zu entwickeln. Tutorials, Bücher und Infos und Tipps und Tricks gibts überall im Netz. Wo hingegen Apple die Frechheit besitzt Bücher vom Verkauf zu stoppen oder gar nicht auf dem Markt zu zu lassen die sich auch nur in irgend einer Weise mit dem Entwickeln von iPhone Apps beschäftigen. Reden wir in 2 bis maximal 3 Jahren wieder drüber. Mal sehen wie sich dann das Blatt gewendet hat ! AMEN !
 
@vectrex: "Die Entwickler haben es satt" .... Möchte hier zwar nicht die rosarote Apple-Brille aufsetzen, aber ich habe bei keinem anderen Hersteller je so einen Support-Aufwand gesehen, als der von Apple!!! "100 fach unterstrichen"
Jedes Entwicklerteam, dass bei den Apple-Store Verantwortlichen eine App einreicht, bekommt Rückmeldungen betreffend fehlende Stabilität, vielleicht falsche Programmierungsansätze etc. ... Klar für das Team ist es schon ein wenig belastend, wenn eine App auch das dritte Mal durchfällt, aber aus der Sicht eines Apple-Kunden/Fan muss das Apple Feeling 101% vorhanden sein (Stabilität, Benurzerführung, Sicherheit), wenn diese Eigenschaften nicht mehr vorhanden wären, würden sich viele Kunden von Apple abwenden. Dies hätte zur Folge, dass der Mythos, den Apple selber kreiert hat, zerstört sei. Apple und 0815 Ware, können sich viele gar nicht vorstellen, teils ist es schon so, aber ich kenne viele aus der Apple-Gemeinde.. Denen ist es nicht wurscht, gewisse haben schon E-Mail, Briefe etc. an Apple geschickt, um sie auf Sachen aufmerksam yu machen, wo sie verpennt haben... der exDRM Schutz für Lieder ist der prominenteste :)....
 
@AlexKeller: Tja es scheint wieder mal so zu sein, dass alles im Leben zwei Seiten hat. DIe welche ich beschrieb, und die welche DU beschrieben hast! Ich lasse das mal so stehen und habe dir für deinen Beitrag ein "+" gegeben, auch wenn sich die Meinung nicht unbedingt mit meiner deckt. Trotzdem. war interessant.
 
@vectrex: Danke :)
 
Kein Wunder. Man kann nur per Kreditkarte bezahlen...
 
@lal: Ja logisch DU Witzbold ! Wie soll man den sonnst bezahlen ? Per Rechnung ? Per Prepay Karten ? ALso mal ernsthaft. Eine Kreditkarte hat heut zutage jeder Lehrling. Und das ist gut so. In verschiedenen Geschäften kann man halöt nicht mehr anders (nicht mal mehr Bar) bezahlen, zum Beispiel bei Tankstellen in den USA usw. ALso ich kann daran nichts schlechtes finden. Nur weil Du hinterblieben bist heisst das noch lange nicht, dass die Zahlungsform swchlecht sein soll . Sie ist wohl für alle Beteiligten die einfachste und schnellste Lösung !
 
@vectrex: Du glaubst echt das heute jeder eine Kreditkarte hat? Träum weiter. Unter 18 gehts ja sowieso nicht.

Bei Apple kann man ja auch per iTunes Card bezahlen, ist doch auch "Prepaid".
 
@lal: Ja sicher hat heute jeder mindestens eine Kreditkarte, in welcher Welt lebst Du denn ? Oder bist DU selber noch Schüler ? Dann ist es was anderes. Aber sorry, ich gehe gegen die 40ig zu. Wäre ja schlimm, wenn ich keine Kreditkarte hätte, wie sollte ich denn im Ausland zB in USA das Auto tanken ?
 
@vectrex: meine tochter ist studentin - 21 - und hat keine kreditkarte. lebt aber trotzdem nicht hintern mond. hat ein G3s. hätten viele monsüchtige gerne
 
@vectrex: Wenn man hier schon so einen Blödsinn von sich geben muss, dann doch bitte unter Verwendung der korrekten Rechtschreibung ... auch wenn du schon auf die "Vierzigig" zugehst :)
 
mh ... also der android market is wirklich verbesserungsfähig .. ziemlichunübersichtlich das teil ... keine brauchbare suche (und das bei nem OS des von nem Suchmaschinenbetreiber mitentwickelt wird) und wie schon im text beschrieben viel zu kurze beschreibungen (keine möglichkeitn ausführliche changelogs oder ähnliches zu hinterlegen) achja und mich hat checkout bisher auch davon abgehaltn was zu kaufn zu faul mich da zu informiern wie des da funzt. warum nich einfach nur visa kartendaten eintragen und fertig.
Aber sonst ... naja .. ka wieviele leute benutzen zur zeit androidOS ?!? Momentan wirds doch hauptsächlich von tech-enthusiasten genutzt ... die viel selber basteln und nich unbedingt zu viel wert auf teure spiele legen. des eiPhone hingegen is und war scho immer n lifestyle phone ... und wer son handy hat legt auch oft wert drauf das ma tolle teure apps hat ... fürs eigene ansehen natürlich
 
@speedo_o: oder aber auch so: "Guck mal ich habe ein iPhone! Und ist Toilettenfinder, der sagt mir immer wo die nächste Toilette ist. Für meine Freundin" - ja, tolle Apps die die Leute da laden. Lustig finde ich die Statistiken, wie viele der Apps nach einem Monat noch genutzt werden :-D

Müll halt. Aber wenn man schon so viel für Handy, MP3-Player und Laptop auf den Tisch legt, alles beim gleichen Anbieter - dann braucht man auch noch das 13. Arcadegame....
 
@speedo_o: Gebe dir teilweise Recht ... den Marketplace kann wirklich noch etwas verbessern. Changelogs wären echt ne feine Sache, bessere Filterung auf die Bewertungen und kommerzielle Software kann man nur 24 Stunden testen. Die Bezahlung geht aber Recht schnell und unkompliziert über die Bühne ... musst nur (d)eine Kreditkarte bei Google Checkout hinterlegen und das war's. Natürlich wäre es auch nicht schlecht per Paypal etc. bezahlen zu können ... aber Google hat schon immer sein Ding gemacht.
 
@ShootingStar: mh na wenn das so is ... dann versuch ichs doch mal :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!