Samsungs erstes LTE-Modem: 100 Mbps unterwegs

Mobiles Internet Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat sein erstes Modem vorgestellt, dass den kommenden Mobilfunkstandard LTE nutzt. Das Modul trägt den Namen "Kalmia", teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kommen einen die Tränen .... wenn man sieht dass immernoch haufen weise nur GPRS oder EDGE empfangen werden kann, und UMTS noch fast nur schleichend vorranschreitet ....
 
@Strappe: Wenn da wo jetzt HSDPA verfügbar ist LTE verbaut ist, ist vielleicht da wo jetzt nur GPRS oder EDGE verfügbar HSDPA verfügbar :-)
 
@granworld: Vielleicht auch nicht :) Ich denke die werden wieder einige Gebiete mit LTE ausstatten und andere wiederum komplett vernachlässigen, sodaß man wieder nur mit GPRS online gehen kann. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren :)
 
@Strappe: Versuch' mal im Zug im Internet zu surfen! Da wäre ich schon mit einer konstanten EGDE-Verbindung zufrieden! Aber meistens hat man ja eher kein Netz bis extrem niedrige Datenraten...
 
[zynismus] Sehr gail! Ich freu mich schon wenn hier in Europa die ersten Geräte in 20 Jahren damit ausgeliefert werden! [/zynismus]
 
@BlackFear: Also um ehrlich zu sein sehe ICH dafür nur eine wirklich nützliche Verwendungsmöglichkeit. Und das wäre mobiles Internet, vorallem in Gebieten wo es kein DSL gibt. Da sowas aber wahrscheinlich, wie immer, nur in den Ballungsräumen zum einsatz kommt wäre das hinfällig. Und um ehrlich zu sein, wer schaut HD Streams auf nem Handy o.O
 
@Ab in die Sonne: Das kommt auf die Übertragungsmöglichkeiten an, weiß zwar nicht ob LTE per Sendemast oder Satelit übertragen werden soll, aber bei einer so hochwertigen technik hoffe ich doch mal, dass sie Flächendeckend konzipiert wurde.
 
Wozu braucht man 100Mbps in einem Handy? Bis Handys mit solchen Datenmenge umgehen können und müssen wirds wohl noch bissl dauern. Solche Übertragungsraten bräuchte man wirklich fast nur bei HD-Videos aber die wird wohl noch kein Handy abspielen können
 
@Viceinator: Bis die Technologie ueberhaupt verbaut wird und von den Anbietern zur Verfuegung gestellt wird, kosten Flashspeicher 5 Euro auf 100GB...
 
@BlackFear: Wäre auf jedenfall nicht schlecht 5€ auf 100GB. Aber das is bisschen überzogen finde ich im Handy. Im Notebook wäre es durchaus sinnvoll
 
@Viceinator: Es soll ja Leute geben, die nutzen Mobilfunktechnologie in tragbaren Computern (die nennen das "Laptops" und die Mobilfunkgeräte werden "UMTS/HSDPA-Stick" bzw. "Data-Card" genannt). Gelegentlich nutzen diese Menschen auch einfach Handys in Verbindung mit Computern.
 
@Viceinator: Wenn man durch eine solche Technologie das mobile Streaming ermoeglichen will, brauch man solche Kapazitaeten an Speicher... Und hattest du nur ein bisschen ueberlegt dann haettest du nicht so ernst auf meine maßlose Uebertreibung reagiert, die eher zur verstaerker meines Zynismuses und Spotts gedacht war...
 
@Viceinator: lebst du hinterm Mond? gibt bereits handys mit HDMI ausgang, 32GB speicherkarten und HD displays. das die sich zz noch im 500euro + bereich befinden ist logisch... außerdem kann man diese technik ja nun auch zb. mit einem net/notebook verbinden.
 
Ich halt schon die Klappe Jungs^^
 
@Viceinator: aktuelle handy cpus liegen bei 400-500 Mhz und grafikleistung einer geforce6
 
@Conos: Geforce 6? Ne, wenn dann eine GF4MX...die GF6 hatte Pixelshader 3.0 und weit mehr als 500Mhz Takt....schön wärs wenn die Handys mittlerweile auf diesem Niveau wären...
 
@Aeleks: ich sagte nicht 6800GTX .. es gibt bereits handy mit nvidia grafik chipsatz.. und die aussage "auf dem niveau einer geforce6" stammt von nvidia.
 
MACHT Doch mal solch Schnelle Leitungen für den PC!!! und nutzt die 1000Mbit Switches aus, die wir meistens am PC haben -.-°
 
@Thomynator: 1000Mbit Switches ? , du meinst deine netzwerkarte gele, und die kannst du nur im heimnetzwerk auslasten.
 
@Sir @ndy: und die LAN Switches, wovon ich auch eines habhaft bin. (durch de Firma) und naja im Heimnetzwerk is schon klar, aber wenn die 100 Mb/s auf de netzwerkkarte bringen würden wär das auch mal ein FORTSCHRITT... (für die breite masse, die atm DSL 2000 bis 16000 hat je nach gebiet eben)
 
@Thomynator: Ich hab kein Wort verstanden.
 
@rubbishbin: und warum nich? is meine Zeichensetzung so grausam? :D
 
@Thomynator: nein, aufgrund deiner vollkommen unüberschaubaren und teilweise zusammenhanglosen satzbildung... würd mir sorgen machen wenn du dies selbst im nachhinein nicht selbst siehst....
 
Alles wird irgendwie immer schneller, größer, stromsparender und besser. Es kommt aber bei uns irgendwie nie an und wenn, dann ist es schon wieder so alt, dass es sich eh nicht mehr lohnt.
 
Bei der Geschwindigkeit käme ich bei T-Mobile auf 6 bis 24 Euro pro Sekunde...
 
@Navarro: Oh ja, ich bei meinem aktuellen Tarif auch^^
 
Hieß es nicht letztens erst das ein Deutscher <anbieter LTE in Deutschland test??? Also ich bin mit meinen HSDPA recht zu frieden aber nur in der stadt, bei meinen bruder auf dem Lande sieht es schon wieder ganz anders aus da könnt ich es in die ecke schmeißen. Ich hoffe das es bald mehr städte werden weil dann will ich auf jeden fall wechseln egal obs nur zum hd streamen brauchbar ist.
 
@303jayson: nicht in Deutschland ... aber in Österreich :-) oben ist auch die news dazu verlinkt :-) siehe hier: http://winfuture.de/news,49254.html
 
Vodafone möchte doch schon 2010 die ersten testnetze aufbauen, genau wie die Telekom. Mit dem flächendeckenden Ausbau möchte man 2010/2011 beginnen. Der Ausbau ist hier auch viel einfacher als bei UMTS und dessen Aufstaz HSPA, da eine ganz andere Frequenz genutzt wird für die Datenübertragung. Dieser umstand erlaubt es mit einem Sendemast viel größere Flachen abzudecken und auch die durchdringung von Bäumen, Häusern usw... ist sehr viel besser.
Zusätzlich werden die Pingzeiten mit LTE drastisch verkürzt. LTE ist also ein ECHTER DSL ersatz, besonders für Unterversorgte Gebiete. Nur müssen bis dahin bessere tarife her.
 
@PlayX: Genau das wäre das, was mich erstmal interessieren würde. Wie sehen die Tarife für LTE-Nutzung aus. Meine Schätzung: T-Mobile gestattet eine Nutzung von etwa 20GB zu einem Anfangspreis von 70Euro ... mal sehen, was uns tatsächlich erwartet :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check