Skype für 1,9 Milliarden US-Dollar verkauft

Kommunikation Die Auktionsplattform eBay hat sich wie bereits im Vorfeld vermutet am heutigen Dienstag vom VoIP-Dienst Skype getrennt. Für 1,9 Milliarden US-Dollar wurde die Skype-Mehrheit verkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lustig wäre es gewesen, wenn sies auf ebay versteigert hätten...
 
@Layor: LOL und dann noch schön selbst die Verkaufsprovision eingestrichen. Vielleicht wäre ja dann über PayPal gezahlt worden, also nochmal einige Euro :D
 
@citrix: jab das wäre ebay selber zu teuer geworden, aber 1,9 milliarden!
find ich echt hammer viel für dieses Prog.
die kaufen ja nicht die ganzen server mit etc.
man man man. nicht schlecht, träume schon was man mit soviel geld alles hätte machen können.
naja.
 
Erinnert irgendwie an AOL. Wird ständig weitergereicht. Heute redet keiner mehr darüber. Zumal Telefonieren über Internet ziemlich grenzwertig ist. Das ist doch kein Massenprodukt.
 
@Alter Sack: noch nicht, bald standard. telefonie, fernsehen...alles bald über das netz.
 
@Alter Sack:
Darf mann fragen wie du zu dem standpunkt kommst dass VoIP kein massenprodukt ist? nur mal so als info: Die Niedeerländische KPN (sowas wie in D die Telekom) hat vor einem jahr oder 2 glaub ich, schon mitgeteilt relativ schnell auf VoIP (da unterstützen die festnetztelefone VoIP) um zu wechseln, wenn sie es nicht schon getan hat. (die news gabs glaub auch hier auf winfuture.) Nur weil wir in Deutschland in den sachen eher in der steinzeit leben, ist es immernoch kein Grund es als nicht massentauglich zu bezeichnen. Und Nebenbei, mein festnetz telefon beherrscht es auch, nur nutzt ich es noch nicht wirklich.
 
@MBUS: Simpel. Die Zahl der Menschen, die einen PC anschaltet, ein Programm startet und dann ein Headset über den Kopf zieht bevor sie den Pizza-Dienst anruft, ist vergleichsweise verschwindend gering gegenüber der Zahl der Menschen, die den Telefonhörer nimmt und die Nummer vom Pizza-Dienst wählt. Skype ist zu fummelig, das ist alles.
 
@MBUS: Oh... ich vergaß! Wenn ich den Pizza-Dienst kostenfrei anrufen möchte, dann muß der Pizza-Dienst auch einen Skype-Account haben. Also läuft der PC den ganzen Tag (in der Backstube? HA HA HA) oder für Gebühren auf dem Telefon. Das ist doch alles Quark. Wenn ich ein Telefon nehme, dann kann ich Milliarden von Menschen erreichen. Ich brauche lediglich deren Nummer. Bei Skype habe ich ein paar Millionen. Und da muß meistens erstmal ihr PC an sein.
 
@Alter Sack:
oh sry, aber es gibt auch telefonen fürs festnetz dass skype unterstütz :) und mann kann es auch nicht leugnen, dass die digitale welt immer grösser wird. und auch wenn ichs mal so sagen darf, es gibt VoIP dienste, die nix kosten.
worauf ich hinauswollte ist eigentlich dass: Zumal Telefonieren über Internet ziemlich grenzwertig ist. Wenns von den festnetztelefone ünterstütz wird, NEIN, ist es nicht. Es sei du setzt internet = PC voraus.

Skype kann mann über PC, muss mann nicht.
VoIP kann mann über PC, muss mann nicht.
VoIP per skype = kostet, gibt aber auch einige kostenlose angebote.
 
@MBUS: Oh und ich vergass, Es gibt GENUG VoIP dienste, wo der eine VoIP, der andere herkömliches telefon hat. Mann muss es nur kennen.
 
@MBUS: Es geht hier um Skype, oder? Und nicht um VoIP.
 
@Alter Sack:
Klar skype mag ich persönlich auch nicht.
Aus deinem kommentar las ich aber eher dass du Skype gleichwertig mit VoIP setzt, wenn nicht, sry dann ists mein fehler.

und ja, skype wird derzeit wie Aol behandelt, mal gespannt wanns komplett zerschlagen wird :)
 
@Alter Sack: Dir ist schon klar das Skype nicht das Telefon ersetzen will?
Um mal auf dein super tolles Beispiel ein zugehn (das übrigens kein tolles war), wenn du vor deinem PC hockst und spielst oder arbeitest, nimmst du natürlich den Telefonhörer statt deinem Headset, denn mit Telefonhörer kann man natürlich viel toller Arbeiten und die Effizienz steigt enorm mit nur einer freien Hand.

Jetzt aber mal ernst, Skype fördert den Komfort beim telefonieren AM PC oder kannst du Gruppengespräche mit dem Telefon machen den ganzen Tag über?? Oder gar nebenbei spieln?
Ich sage es nochmal: Skype will nicht das Telefon ersetzen (das macht übrigens schon das Handy...)
 
@Alter Sack: Genau ! Skype ist kein klassisches VoIP ! Und wer behauptet in Deutschland nutzt sonst niemand VoIP der hat sich gewaltig geschnitten ! Viele Provider nutzen bereits jetzt VoIP, auch wenn beim Kunden noch ein analoges oder ISDN Gerät hinter der Leitung werkelt. Die Kosten machen die Entscheidung so einfach, dass kein Provider mehr darauf verzichten kann. Die Leute, die sich überwinden können sich hinzusetzen um die Preise zu vergleichen, merken schnell, dass hier einiges an Kohle gespart werden kann. Im Gegensatz zum herkömmlichen Anbieter, der bei den meisten Leuten auch der Provider ist, ist man mit VoIP unabhängig und kann sich seine(n) Anbieter frei aussuchen und vor allem einfach wechseln. Selbst die Nummernmitnahme ist kein Problem mehr. Z.B. schaffen viele Fritzboxen das klassische VoIP ohne Probleme. Ich habe seit Jahren schon ein entbündeltes DSL (Alice Light mit Fastpath) und telefoniere auschließlich über's Netz, weil ich mir vor allem die Grundgebühr und die horrenden Verbindungsentgelte sparen möchte. Für alle Handytelefonate gibt's Prepaidanbieter wie z.B: Maxxim, denn auch dort kann die Grundgebühr gespart und in alle Netze gleich teuer telefoniert und gesimst werden... Es liegt also wie immer an jedem selbst :)
Zurück zum Thema: Skype ist für mich in der Konstellation nicht mehr vertrauenswürdig, weil niemand weiß, welche Interessen nun wirklich verfolgt werden, da auf einmal weitaus mehr Parteien etwas zu sagen haben. Teamspeak bleibt weiterhin mein absoluter Favorit, da dort die Sprachqualität weitaus besser ist als unter Skype und der User nicht auch noch den Traffic Anderer mit zu übertragen hat.
 
@Alter Sack: Wie MBUS schon indirekt sagt: Du lebst in der Steinzeit. Das Internet wird immer mehr ausgebaut und größer und das herkömmliche Telefon wird verschwinden (wie die Glühlampe...) Es gibt übrigens auch schon Telefonhörer mit USB Anschluss wenn das ein störender Grund ist XD. Und da (meine ich) es demnächst immer mehr über Touchscreen läuft und daher große Datenmengen übertragen werden müssen, recht das Telefonnetz nicht mehr aus, die Leitungen werden dann auch Internetkabel.

JEDER DER EIN MINUS GIBT, LEBT AUCH NOCH MINDESTENS IM 17. JAHRHUNDERT!!!
 
@Alter Sack: Wir telefonieren seit zwei Jahren nur noch übers Internet. Festnetz gibt es im Haushalt nicht mehr. Von Qualität und Komfort ist es - wenn man keinen Schrott-Billig-NGN-Anschluss o.ä. hat - dem Festnetz in (fast) jeder Hinsicht überlegen. Und wenn es mal einen Stromausfall gibt, kann man immer noch das Handy nutzen.
 
@Alter Sack: na ja - mein Telefon klingelt ganz normal auf der Festnetzleitung. Kommt ein Anruf über Skype rein, meldet sich erst der Router mit einem Klingelton und dann mein normales Telefon. Nix Headset. Direkt am Router - PC muss nicht eingeschaltet sein. Und die Kosten: 3,90 Euro im Monat für GANZ Europa! Geschprächsqualität: zu 99,9% sehr gut. Verfügbarkeit: 100%. Ich kann nix meckern. Meine Telefonrechnung ist ganz schön runter und habe noch den Vorteil, egal wo ich auf der Welt bin - Laptop aufgebaut (dann mit USB-Telefpn) Skype hochgefahren und ich kann meine Anrufe wieder empfangen und führen!
Kein Massenprodukt? Jetzt zzt. 13.503.187 Kontakte online ....
 
Und nun wird für 3 Mrd Dollar eine Abhör API an US Militär verkauft.sauber.
 
@MarZ: Geh in dne Keller und wickel deinen Kopf in Alufolie. Ich hab gehört die NSA dringt schon in Köpfe vor.
 
für das geld würde ich mir lieber ein neues haus und einen ferrari kaufen und den rest sparen :D
 
@schmiddi1992: Die 4 Ziffern hinter deinem Nick sind zweifelsfrei dein Geburtsjahr :)
 
@IceSupra: das mit dem ferrari war natürlich nur ein witz
 
@schmiddi1992: Voll der Checker!
 
@schmiddi1992: yünge... wenn er skeip gekauft hat kann er geld anlegen so und noch reicher werden... .konsum ist nicht so gut kleiner
 
Solange es fuer mich keine grossen Nachteile und Bedenken gibt, ist mir das egal.^^:
 
<OT> Mir kommt es gerade so vor, dass Winfuture das erste mal fett in einem Text geschrieben hat. Oder fällt es mir nur das erste mal auf? Find ich auf jeden Fall gut, um wichtige Fakten hervorzuheben :-) </OT>
 
Skype wird immer mehr von anderen Formen von VoIP verdrängt. Hätte sie es geschafft, daß es auf allen Handies läuft, währe es die Killerapplication gewesen, aber so. Jeder Wald und Wiesen Provider bietet inzwischen VoiIP an, viel bequemer (per simplen Telefon) als Skype. Einzig für Verwandte im Ausland ist es noch brauchbar, da extrem billig, vorausgesetzt sie haben einen Rechner und Internet.
Jeder stumpfer Messenger kann schon lange video-/telefonie. Ich denke die 2,75 Milliarden sind wohl hauptsächlich die Kontaktdaten der Kunden wert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen