1&1 hebt Trafficlimits für Webhosting-Angebote auf

Webhosting Die 1&1 Internet AG hat angekündigt, dass Neukunden der Webhosting-Pakete ab sofort kein Trafficlimit mehr fürchten müssen. Ihnen steht ab sofort ein unbegrenztes Datenvolumen für die Webseiten zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die sollen lieber den Preis senken, anstatt immer mehr in die Pakete rein zu machen.
 
@steffen2: Doppelter Speicherplatz für's gleiche Geld ist doch nicht ohne. Jetzt mal ohne mir die Preise angeschaut zu haben.
 
@steffen2: kommt dem doch gleich... dann nimmst du zukünftig ein günstigeres paket und hast die selbe leistung wie zuvor bei einem teureren. aber ich bin sowieso kein 1und1 fan, was webhosting angeht. geht bestimmt auf ne 100 mbit leitung runter, wenn man es mit dem unbegrenzten traffic übertreibt...
 
@lutschboy: ich hatte früher 200 MB, dann 500, dann 1 GB, 2 GB. Und jetzt 5 GB. So stark steigt der bedarf einfach nicht in all den Jahren.
 
@steffen2: Musst dich halt anpassen... eine mkv reicht schon :P
 
@renet: genau, geht von 100mbit auf 100mbit runter... man leuts. es geht um shared hosting, nicht um dedicated server. bei 1&1 bekommen kunden im sharedhosting keine vm sondern nur nen vhost (und den auch eingeschränkt __ gcc funktioniert aber in den paketen mit shell ^^). die vhosts werden nicht gedrosselt bei zuviel traffic. du kriegst nur dann ärger mit 1&1 wenn du meinst mit deinen scripten dauerhaft ne heftige load verursachst.
 
ES GIBT KEINEN UNBEGRENZTEN TRAFFIC BEI WEBHOSTING ANGEBOTEN!!!
 
@TrustMe: Stimmt zwar, wird nach ner Zeit immer gedrosselt aber trotzdem kannste dich mal auf die suche nach deiner Umschalttaste machen.
 
@TrustMe: Sind schon wieder Ferien? Hm... sieht so aus...
 
@TrustMe: Doch gibt es :) Meine Firma hatte mal 150TB Traffic in einem Monat verursacht und es gab keine Probleme. Dabei wars einer der billigsten Hoster.
 
@T!tr0: im sharedhosting wird und kann nicht gedrosselt werden sonst wären alle kunden auf der maschine betroffen.
 
Das kleine Paket hat noch nicht mal MYSQL und PHP. Und das für 4 Euro im Monat. Das ist ja wohl ein Witz
 
@T!tr0: Natürlich ist das ein Witz. Vielleicht ist das die Version, die man den Leuten im Eingangsbereich der "Supermärkte und Kaufhäuser" andrehen möchte.
 
@T!tr0: Ich frag mich sowieso warum es noch Pakete gibt ohne mysql und php. Das sind zwei befehle und schon ist das installiert.
 
@T!tr0: Jau und du gehörst bestimmt zu denen die dann immer in diversen Boards nachfragen á la "Suche Webspace mit 1TB Speicher und Gigabitanbindung, darf aber nicht mehr als 4 euro im Monat kosten..."
 
@TrustMe: Nein ich gehöre zu den Glücklichen, die damals eine einmalige Setup-Gebühr bei einem anderen Hoster bezahlt haben und seitdem 0,00 Euro bezahlen.
 
@granworld: Traffic und Speicherplatz sind bestimmt auch nur zwei Klicks. Warum kostet das nur?
 
@bstyle: Nein Speicherplatz und Traffic verursachen Kosten. PHP und MYSQL jetzt nicht so.
 
@T!tr0: Lol: "jetzt nicht so." Irgendwie benötigen die Dinge Ressourcen oder?
 
@bstyle: ja ich wusste das das kommt :-) ...aber kaum eine Webseite läuft heute noch statisch und ich glaube nicht das es noch so viele Kunden gibt, sei denn die Domain wird nur für mailverkehr verwendet, die so ein Paket buchen.
 
@granworld: Es gibt eine Menge privater Seiten oder Seiten von kleinen Unternehmen, denen ein Hosting ohne MySQL und PHP völlig ausreicht. Mal davon abgesehen, gibt es weit bessere und billigere Angebote von anderen Hostern und die lassen sich (zusätzliche) MySQL Datenabanken oder PHP auch bezahlen.
 
@bstyle: Klar es gibt Angebote wie Sand am Meer die günstiger sind und evtl. sogar besser.
 
@granworld: Zum Thema "gibt kaum statische Versionen". Es gibt ein recht unbekanntes CMS, welches bei "Cluster-Webseiten" verwendet wird. Dabei werden vom CMS eines Master-Systems fertige Seiten als HTML generiert und auf normale Webspace-Accounts per FTP verteilt. Ein Loadbalancer entscheidet dann, auf welchen Server du kommst. Du selbst erkennst es aber nicht an der Domain, ob du nun bei 1&1, Strato oder XYZ bist, weil "www2.company.com" sagt dir wenig. Die eigentliche Seite ist aber dennoch komplett statisch. Daher wäre ich mit solchen Aussagen vorsichtig :)
 
@Fallen][Angel: wie heißt das cms?
 
Die sollten eher mal den Speicherplatz für die Privatkunden erhöhen...200MB Limit is ne Frechheit!
 
@Minusverteiler: Was ist euer Problem? 200MB ist "für einen der größten Provider Europas" echt minimal!
 
@Aeleks: für eine Homepage? Oder für Dateiablage-Datenaustausch mit Freunden ?
 
@steffen2: Homepage...binde gerne eigene Videos und diverse Contents in meine Page ein...aber ok für den Privatgebrauch kann man bei dem Peis keinen 10GBSpeicher erwarten...trotzdem ist mir ne klare Anwort auf meine Message lieber als dieses kindische Geminusse...da gibts durchaus dümmere Comments als meinen.
 
Naja 1&1 ist für mich sowieso ein absolmutes nogo weil die server bei aufwendigen PHP Anwendungen sofort schwächeln oder Probs wegen zu wenig Ram kriegen. Löscht man versehentlich mal eine E-Mail oder Datenbank ist der Support nicht in der Lage diese wiederherzustellen im Vergleich zu einer ganzen Reihe von kleineren Anbietern! Und das auch noch zu dem Preis (der immer noch nicht wirklich günstig ist)
 
@ToBit: ganz klarer fail. 1&1 bietet keine Backups an. Weder in der Werbung, noch im Vertrag oder in den AGB. Wenn der Support dir n Restore verschafft dann auf Kulanzbasis, einfordern ist da nicht. Selber Backups machen ist da halt pflicht - aber wenns mal crasht dann auf den hoster schimpfen weil der dir kein restore gibt *kopfschüttel*
 
@PowerPyx: Es gibt so einige Webhostinganbieter mit einem weit aus besseren Preis-/Leistungsangebot bei denen das nicht in der Beschreibung steht und da ist sowas kein Problem. Selbst mitten in der Nacht
 
@ToBit: Du kannst nicht voraussetzen was nicht vertraglich oder wenigstens via FAQ geregelt ist. Wenn 1&1 das nicht offiziell anbietet, warum beharrst du dann darauf dass 1&1 dir die Restores zur Verfügung stellen soll/muss?? Oder gilt es schon als Gewohnheitsrecht dass man von einem x-beliebigen Hoster jederzeit ein Restore für E-Mails, Webspace, Datenbanken auf zuruf gestellt bekommt? Gruß Pyx. PS: Danke fürs sinnfrei Minusklicken..
 
Ich zahle bei einem anderem Anbieter für 10GB 7,95. Kann das auch 1&1?
 
@Laika: Ja. In Amerika, siehe 1and1.com.
 
Ich zahle bei einem noch ganz anderen Anbieter 6,29€ für unbegrenzten Speicherplatz. Kann das auch 1&1?
 
Ich zahle bei keinem Anbieter was und brauche keinen Speicherplatz? Könnt ihr das auch?
 
Bin Bestandskunde und bekam letzte Woche eine Mail von 1&1, mehr Traffic doch eine Erhöhung des Preises von 0,99 € auf 7,99 €, hab der Änderung wiedersprochen und bekam statt einer Bestätigung der Kündigung die Nachricht, das alles bleibt wie bisher.Ziemlich dreist so eine Preiserhöhung von über 700%, doch nach dem Motto, man kann es ja mal probieren.Bin die längste Zeit bei 1und1 gewesen,
 
@gplayeranti: von 0,99 auf 7,99 - da bringst doch mal ganz gewaltig tarife durcheinander... wie heißt denn der tarif der 7,99 hätte kosten sollen?
 
Bin BEstandskunde seit.... 1996? 1997? 1998? irgend sowas. .com Domain inkl ein bisschen Websapce und 10 Postfächern (a, inzwischen, 2GB). Nicht viel - aber als Mailingdomain vollkommen ausreichend. Für den "unbegrenzten Traffic" (für 100 MB Webspace!!!) wollen sie jetzt statt 70ct, na? 1,80 EUR. Da geht es weniger um "mehr Traffic" als um "mehr Knete" :-) Der Einspruch gegen die "VErtragsanpassung" wird umgehend erfolgen.
 
@Laika: Vor allem da 1und 1 es in Amerika anbietet. Mehr GB als wir hier in MB... www.1and1.com
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

United Internet Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte