Zeitung: eBay will Skype an Investoren verkaufen

Internet & Webdienste Das Online-Auktionshaus eBay will offenbar noch heute konkrete Pläne für einen Verkauf der VoIP-Plattform Skype bekannt geben. Dies berichtet die 'New York Times' unter Berufung auf Quellen, die mit dem Vorhaben vertraut sein sollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google ftw :)
 
Die sollen mal das Protokoll frei zugänglich machen, damit man den Humbug auch über Pidgin und Ko. laufen lassen kann. Extra den Skype-Käse installieren und laufen lassen zu müssen, nur wegen ein paar Leuten die das standhaft benutzen, geht mir auf den sprichwörtlichen Keks.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Der Teil, der für den Chat genutzt wird, würde ja schon reichen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: wieso ist doch IHR protokoll woran SIE entwickelt haben, wieso muss man dass denn frei zugänglich machen? Was macht das für einen Sinn (Also für Skype, nicht den Nutzer)? Es gibt eine Skype API in der ich leute anrufen kann und in der ich den online-status abfragen kann. Das sollte für 3rd Party Entwickler ausreichen.
 
Ich stell mir mal vor google nimmt skype.... dann kommt entweder skype bei raus, oder die modifiziere das dann: skype + google = skoogle oder skype +google = gype , wieso skype wurde nich von google entwickelt also werden die was dran verändern....und das muss ja nich sein....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay