EMC-Gründer setzte seinem Krebsleiden ein Ende

Personen aus der Wirtschaft Richard Egan, Mitbegründer des Storage-Konzerns EMC, ist tot. Im Alter von 73 Jahren setzte er selbst seinem Leben mit einem Schuss in den Kopf ein Ende, um sein Krebsleiden nicht länger ertragen zu müssen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, selbst mit soviel Geld wie er hatte, konnte ihm keiner Helfen.
 
@LastSamuraj: deswegen gibt´s auch den Spruch:" Geld ist nicht alles..."
 
@LastSamuraj: Interessant nicht wahr?! Das ganze Geld der Welt kann keinen von seinem eigenem Tod retten.
 
@kinterra: Was ist schon Geld ! - Wir geben Geld aus, das wir nicht haben, für Dinge, die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen.
 
@LastSamuraj: eine studie besagt, dass menschen mit viel geld nicht unbedingt glücklicher sind. oder wie sagt man so schön, mit geld kann man sich einiges kaufen, aber respekt muss man sich erearbeiten. wie auch immer, 90 prozent der lungenkrebspatienten waren/sind raucher, dass sollte einen zu denken geben...
 
@Sehr-Gut: ist das nicht aus nem Film?
 
@LastSamuraj: Geld ist zwar nicht alles im Leben, aber verdammt viel. ich bin sicher das der Mann nicht so lange gelebt hätte ohne das nötige Kleingeld... also hat er sich praktisch auch Zeit gekauft! Gerade in den USA können sich viele Menschen die Gesundheitsversorgung gar nicht leisten und sterben sogar während des Wartens im Warteraum der Notaufnahme. Aber das ist ein anderes Thema! Schade um den Mann aber wenigstens leidet er nicht mehr!
 
@goodcat: Geld allein macht nun mal nicht glücklich aber es erleichtert das leben ungemein... z.B hätte ein Obdachloser sich nicht erlösen können auf diesem Weg, da Ihm schon das Geld für die Waffe fehlt.
 
@LastSamuraj:
und was heisst das jetzt....nur weil du arm wie eine kirchenmaus bist bekommst du keinen krebs????
 
@dernoname: JaEin! Es heisst eher: Das letzte Hemd hat keine Taschen.
 
Wenn man EMC-Mitbegründer ist gibts für sowas ne Meldung, nur die ganzen Helfer für Sterbehilfe, die Betroffenen die täglich in die Schweiz flüchten um ihrem Leiden ein Ende setzen zu dürfen etc. sind nur Otto-Normal-Verbraucher ohne Anlage für eine News *tumbs up* solche News braucht WF am Stück.
 
@Hellbend: Und wenn du schon die Ethik und Moral Schiene fährst verweise bitte auch auf die Leute in Afrika, Afghanistan, Irak uvm. wo Menschen jeden Tag grausam und brutal sterben. Mir ist es egal, ich geb es zu und versuche nicht so ein Moralapostel zu sein wie du.
 
@Demiurg: Hast du doch grad übernommen oder! Mal uneigennützig gedacht oder unüberdacht gepostet?
 
@Hellbend: Wieso sollte Winfuture über Leute berichten die in der Schweiz Sterbehilfe beanspruchen und überhaupt nichts mit IT zu tun haben. Ich glaub für sowas gibts doch angemessenere Internetseiten.
 
@Hellbend: Ich erwarte, dass du die Aussage meines Textes verstehst, ohne, dass ich ihn dir jetzt erkläre :)
 
@Hellbend: Klar gibt es jeden Tag zahlreiche Menschen die das gleiche Schicksal ereilt, oder die sich aus Liebeskummer, Schulden etc das Leben nehmen.

Aber wie Dennis Moore auch schon sagte, sie haben nichts mit IT zu tun.
Und in diesem Fall ist es ja ein Gründer von einer Bekannten Firma
 
Nur der Glaube an den HERRN und seinen Sohn Jesus Christus, kann einen Menschen von dem ewigem Tode retten. "Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben: wer aber dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm." Johannes 3, 36
 
@kinterra: omg ... geh nach Hause mit deiner Christen-Sekte...
 
@kinterra: Lies mal lieber die Bibel 2.0...
http://www.gurusheaven.de/humor1/texte/fun_bibel20.htm
 
@kinterra: Er hat über sein Leben selbst bestimmt und ein Ende gemacht. Seine Familie hat mein Mitgefühl. Deine Religionseifferei ist überholt und entbehrlich. "Gottseidank bin ich Atheist"
 
@kinterra: Er hat JEHOVA gesagt...
 
@kinterra: Ist dir eigentlich aufgefallen dass ein Großteil der Aussagen deiner Religion aus direkten und indirekten Drohungen besteht? Wenn du die Religion als Krücke für dein Leben brauchst sei dir das gegönnt aber verschone mich -bei allem Verständnis für deine und andere Religionen- mit dieser Holzhammer-Bekehrungsmethode.
 
schon schlimm das man sich so das leben nehmen muss. wird zeit das nicht nur tiere human sterben dürfen, sondern auch menschen,
 
@willi_winzig: http://www.das-dass.de/
 
@deppenhunter: Geh sterben...
 
Wenns der Mitbegründer von Apple, IBM, MS, Google, was weiß ich, wäre na dann evtl. (obwohl irgendwie, selbst dann nicht) Aber EMC? Ich habe den Namen heute glaube ich zum ersten mal gehört.
Gibt es das berühmte Sommerloch auch bei Winfuture?
 
@Lastwebpage: Es gibt auch noch andere Hardware als deinen Gaming-PC. So eine EMC steht z. B. nur 5m von mir entfernt in unserem Serverraum.
 
@Lastwebpage: Nur weil du eine Firma nicht kennst, muss sie lang nicht unwichtig sein. Unsere Firma arbeitet auch quasi nur im Kundenauftrag und wir kleben auch die Namen der Kunden auf unsere Geräte. Uns kennt auch quasi keiner, trotzdem hat nahezu jede Mercedeswerkstatt mindestens ein Gerät von uns (und wir sind Welten kleiner als EMC).
 
Peinlich sind die Rechtschreibfehler in dem Artikel. Als Online-Magazin sollte man da seiner gewissen Vorbildfunktion gerecht werden.
 
-"EMC-Gründer setzte seinem Krebsleiden ein Ende"- dies ist eine sehr irreführende Überschrift! Es wäre schön wenn man dem Krebsleiden an sich ein Ende setzen könnte, nämlich durch Heilung. Richtiger wäre hier wohl: "EMC-Gründer setzte seinem Leben nach Krebsleiden ein Ende"! Das nur am Rande, sollte dies jemandem ein (-) wert sein, nur zu! :0)
 
@Snakebite68: Ich finde die Überschrift sehr wohl passend, da jeder weiß das Krebs nicht effektiv heilbar ist und auch was der wohl getan haben wird. Und sollte plötzlich ein Mittel gegen Krebs erfunden worden sein, wirst du diese News vermutlich nicht auf Winfuture zuerst finden. Ok, du vielleicht schon. Und "nach Krebsleiden" wäre auch total falsch, das impliziert nämlich nur, das er den Krebs besiegt hat, bevor er sich erschossen hat.
 
...finde den abgang gut, hat charakter...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles