Wal-Mart greift Amazon mit eigenem Online-Shop an

Internet & Webdienste Der amerikanische Megastore-Betreiber Wal-Mart will mit seinem eigenen Online-Shop dem weltweit größten Internethändler Amazon Konkurrenz machen. Der Konzern will dazu auch die Produkte von Dritten über seine Plattform anbieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Joa scheint teilweise sogar noch billiger zu sein. Grade mal spaßeshalber 3-4 Artikel gesucht, da war Walmart jedes Mal deutlich billiger (+/- 5-10%)
 
So schnell wir Amazon niemand das Wasser reichen auf dem "Allgemeinen" Gebiet. Dazu ist Amazon einfach zu gut und hat einen optimalen Ruf.
Schon alleine des Namens wegen würde ich persönlich lieber bei Amazon kaufen als bei WM (vorausgesetzt der Artikel ist in Form und Preis identisch).
 
@Spacetravel: Muss dir da völlig zustimmen. Amazon hat sich in den Jahren gut bewährt und Wallmart muss das erstmal erreichen. Allein schon wegen der Pannen in letzter Zeit haben die sicherlich nicht den allerbesten Ruf.
 
@Arhey: Die Pannen gab es wohl eher bei Amazon (siehe Windows 7 Presale)
 
@citrix: Das war, weil Microsoft nicht genug Kopien bereitstellte. Das gab es bei jedem Händler. Bei Wallmart hingegen gab es in letzter Zeit mehrere Meldungen über billig Produkte die große Brandgefahr darstellten.
 
@Arhey: Vielleicht irgendwelche eigenerzeugnisse. Wie du oben vielleicht gelesen hast, geht es bei dem Shop auch m Angebote von Drittanbietern, diese unterscheiden sich somit nicht von denen, die amazon.com anbietet
 
@Spacetravel: ich finde amazon auch echt gut, weil man wenn man schnell mal eine preisinfo bzw orientierung braucht mal schnell "amazonen" kann. Jedoch kaufe ich die meisten Sachen dann doch lieber beim lokalen Händler, so kann ich mich individuell weiter beraten lassen und habe meinen Ansprechpartner direkt vor ort und habe nicht das Hick Hack mit hin und her schicken und telefonieren.
 
@citrix: Ja das mag ja sein, trotzdem wird das von Leuten mit Walmart in Verbindung gebracht. Somit haben die jetzt schon einen "schlechteren" Ruf als Amazon.
 
@citrix: Lief doch gut. hab 2 Stck bekommen.
 
amazon hat nicht nur gute preise sondern auch nen top service, finde ich. brauchte mal ne rechnung erneut die ich verlegt hatte, hab ne mail nach amazon geschickt und nach 3 werktagen hatte ich eine neue rechnung im briefkasten, natürlich völlig kostenlos! ich hatte auch nie probleme wenn ich sachen umgetauscht habe, bin absoluter amazon "fan". lieferzeit ist natürlich auch immer top, wenns auf lager ist und ich heute bestelle bis ca. 16-17 uhr hab ich es in der regel (zu 99%) am nächsten werktag im briefkasten! so macht online shoppen spass.
 
@I Luv Money: Seh ich ähnlich. Auch stornieren stellt kein Problem dar, mit 2 Klicks ist es erledigt. Geil ist, dass nicht auf Geldeingang gewartet wird, sondern direkt verschickt.
 
@I Luv Money: Ich kenne auch "die andere Seite", also die Herstellerseite. Amazon kümmert sich sehr gut um die Kunden und macht den Herstellern/Händlern ganz schön Druck, wenn diese schlecht auf Kundenanfragen/Reklamationen reagieren.
 
lol @ Überschrift. Niemand wird Amazon in den nächsten 5-10 Jahren das Wasser reichen können, das ergab eine Studie unter 1er Person. Wer mit mir ist gibt nen +
 
"Megastore-Betreiber" - BSE? (Bad Simple English) http://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Simple_English
 
Kann das sein, dass die Walmartseite sehr stark an Amazon erinnert ?
Das Layout sieht ja echt ähnlich aus :)
 
@Djumie: vom design her ähnlich sieht aber wesentlich schlechter aus als die amazon seite
 
Wal-Mart der inbegriff für Schrott , Müll und Arbeitnehmerfeindlich .
 
Die Doku "Der Wal-Mart Effekt" sollte sich jeder mal anschauen,da sieht man, wie rücksichtslos dieses Unternehmen vorgeht.
Würd niemals bei denen einkaufen.
 
endlich kommt mal wieder schwung in den markt. amazon der derzeitige platzhirsch baut ja in den letzten monaten gewaltig ab. hatte lange zeit immer über amazon bestellt und sogar ebay fast ganz den rücken gekehrt, wobei in den letzten Monaten bin ich immer öfter von Amazon enttäuscht worden. Gründe dafür sind nicht ausreichende Infos, Lieferzeiten werden nicht eingehalten, usw. Natürlich muss da erst mal wer ran, aber genau da liegt der Knackpunkt ist man mal den früher recht guten Service gewohnt, so is es umso schlimmer, wenn was vergeigt wird. Auf alle fälle gab es bei meinen letzten 5 Bestellungen immer was zu beanstanden und bei der letzten wurde ich bitter enttäuscht, denn nach 2 Wochen recherchieren, wollte ich mir einen bestimmten LCD-TV bestellen. Nirgendwo eine Info dass das Teil nicht nach Österreich geliefert werden kann, somit ließ ich eine Aktion beim Saturn aus, wo ich ein anderes Produkt um einiges günstiger hätte bekommen können. Und dann im Bestellvorgang die Meldung es kann nicht nach Ösiland verschickt werden. Erst nach mehreren Rückfragen beim Support wollte man mich deswegen persönlich kontaktieren, jedoch hatte ich das Teil dann schon anderswo bestellt. Bzw. is es ein anderes geworden. Der Preis bei Amazon stieg dann auch über nacht um 40 Euro. das gleich teil ist dann sommit bei alternate um 30 euro günstiger. Amazon wird zunehmend unflexibel und unüberschaubar. Sofern sie da nicht nachbessern, kann es schon sein, dass ein Konkurent aufschließt, wenn nicht sogar den Marktführer überholt.
 
solange Preise und Service bei Amazon so bleiben, brauchen die sich sicherlich keine Sorgen machen. Da können sich andere ne scheibe abschneiden.
 
Was soll das mit "... Wal-Mart kann durch seinen erweiterten Online-Shop nun auch wieder verstärkt Kunden in Europa ansprechen,..?" Die liefern nur in der USA! Baaah! Schade das die hier von Berlin-Neukölln weg sind! Wir haben min. 2 * Woche dort eingekauft bis der Tag die weg war.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check