Die Sims 3: Electronic Arts entschuldigt sich bei Fans

PC-Spiele Nachdem sich zahlreiche Käufer der Collector's Edition von "Die Sims 3" bei Electronic Arts beschwert haben, hat der Publisher jetzt eine Gutschrift über 500 Punkte im Sim-Store vorgenommen. Doch der Streit geht weiter. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EA vermasselt in letzter Zeit iwie so einiges! :<
 
@houly: Jojo, mega unverschämt, deswegen muss man wegen 5 oder 10€ trotzdem nicht so nen Stress machen. So viele leben an der Armutsgrenze und da wird rumgemault weil man um nen 5er beschissen wird. So kleinkariert kann man doch gar nicht sein...
 
@borizb: Na ja, auch wenn Du damit recht hast, dass es vielen vielen Menschen schlechter geht und froh wären, überhaupt was zu Essen oder zu Trinken zu haben, so ist es trotzdem für mich verständlich, wenn sich jemand darüber zu recht beschwert, wenn er von einer Firma, in diesem Fall EA, mehr oder weniger um Geld betrogen worden ist (um 23 Euro, wenn ich mich nicht verzählt habe). Also für mich ist das eine Art von Falschwerbung und irgendwie ja tatsächlich Betrug.
 
@houly: omg, wa ist das für eine ersatzleistung.

jedes gericht würde ea für schuldig befinden!

die sollten das schnellstmöglich die lösungsbücher versenden + eine entschädigung.

das ist doch kein wertersatz und kein wertvergleich mit 500 points!

die verarschen ihre legalen käufer auch noch! omg.
wer soll sich da noch wundern.
 
@borizb: ich spiele zwar dieses Spiel nicht, aber wenn man zu amazon schaut, dann handelt es sich hierbei um 64 Euro !!
Die Spieler gezahlt haben. Das normale Sims 3 kostet 43-44 Euro.

Da könnte man dann schon auf die Idee kommen, das dort wirklich ein Lösungsbuch mit dabei ist. Daher würde ich auch eine Email an die Firma schicken und mich darüber aufregen
 
@borizb: Aehm die Leute die an der Armutsgrenze leben werden sich das Spiel ja auch kaum kaufen. Verliert jetzt jeder, der mehr verdient sich zu beschweren wenn er beschissen wird?
 
Das ist ja schon ne Unverschämtheit von EA... da soll man sich ne sündhaftteure Box kaufen und dann ist da deutlich weniger drin als versprochen wurde... EA is meiner Meinung nach aufm absteigenden Ast...
 
@futuretrunks: Ich bin ja eigtl. ein totaler Windows-Fan, aber bevor es jemand anderes macht: War es bei Windows Vista Ultimate nicht auch so ? :p
 
@cH40z-Lord: nein. Die Ultimate Edition wird nicht wegen Ultimate Extras zu einem Mehrpreis verkauft, sondern weil sie die Business und Home linie vereint (es hat alle business features wie bitlocker und so und alle home features wie die media (center) komponenten)
 
@Ludacris: ja alles das und natürlich die kostenlosen sprachpakete für user wie z.b. mich, der die oberfläche doch des öfteren, je nach anwendung, mal von englisch nach deutsch und oder nach japanisch umstellt - gruss yergling
 
@futuretrunks: Die Collectors Edition kostete 49 EUR zum Release... das zu sündhaft teuer.
 
EA weiß wie es geht :) Anstatt das Lösungsbuch den Käufern nachzureichen, werden sie mit imaginären Gut abgespeist. Wenn es darum geht Geld zu scheffeln, macht der Laden alles richtig.
 
@omg: Und zudem ist das imaginäre Gut nicht vom selben Wert wie das eigentlich versprochene Lösungsbuch. Im großen und ganzen ziehen sie nur eine weitere Erfolgreiche Spieleserie in den Dreck, mal sehen was nach nfs, sims, thief etc. noch kommt.
 
Und wieviel sind nun 500 Sims-Punkte in Euro? Hat mal jemand einen Währungsrechner? Wenn ich wüsste, was das nun für ein Betrag ist, würd ich da evtl. vllt. sogar mit motzen :D
 
@raketenhund: 1000 Sims-Punkte entsprechen 12 Euro
 
@Spacetravel: Gut, dann haben die Sims Spieler also einmal 6E duch Collectors Dingens erhalten, 6E als Entschuldigung und 6E fehlen noch vond er eigtl. Collectors Edition! Warum hauen die nicht einfach mal 2000 Punkte raus. Ich mein ok, es ist Gewinn der denen durch die Lappen geht, aber letzten Endes kosten tut es die auch nichts! Man sollte mal überlegen was für ein Unternehmen besser ist. 1x mehr Geld abzwacken und unzufriedene Kunden die kein kein weiteres Spiel mehr kaufen oder doch lieber 1x etwas weniger Geld einfahren, zufriedenere Kunden und beim nächsten mal gleich besser machen. EDIT: Scheiß Euro Zeichen -.-
 
Tja das ist Geld sparen auf kosten des Services und der Fans! Das kann EA gut!!!
 
Würde mir verarscht vorkommen.
 
Ganz klarer Fall von Betrug, ich würde Anzeige erstatten. Hört sich jetzt zwar wirklich bekloppt an, aber Tatsache ist dass das was auf der Produktbeschreibung beschrieben wurde auch enthalten sein muss. EA muss adäquaten Ersatz leisten, also das was dem Wert gegenüber steht welcher versprochen wurde.
 
@rAcHe kLoS: ich auch. 12€ draufschreiben und 6€ reinpacken geht einfach nicht. Und das Lösungsbuch.. wers braucht :__9
 
@rAcHe kLoS: Aber erstmal Frist auf Nacherfüllung setzen :)
 
und dann wundern sich alle warum das mit den Raubkopien "immer schlimmer" wird...
 
Ganz klarer Kunden-Napp. EA muss die versprochenen (und bezahlten!) Leistungen erbringen oder den kompletten Preis erstatten (auch bei entsiegelter Ware!).
 
500 Sim Punkte... Für die kriegt man ja zum einen kaum was im Sims Store zum anderen würde ich mir verarscht vorkommen, wenn ich mit sowas, was EA nix kostet, abgespeißt werden würde.
 
Ich würde das Spiel einfach umtauschen, auch wenn Spiele vom Umtausch ausgeschlossen sind ist dies in so einem Fall möglich da man nicht das bekommen hat was man gekauft hat. Darunter leidet zwar der Einzelhandel aber dieser wird sich dann auch nochmal genau überlegen ob dieses Spiel nochmal nachbestellt bzw. kann den Rechtsstreit dann selbst mit EA ausfechten.
 
Ja EA so gehts einem Unternehmen das nur noch auf Geld aus ist! Ich erinnere mich an manche Spiele die sie vermasselt haben (siehe Thief 3) !
Jede kleine Entwicklerfirma einkaufen und dann nur Mist verzapfen.
 
Also ich hab bisher keine 500 Extrapunkte erhalten, mein Bruder auch nicht, obwohl wir beide die CE haben. Und wie ist das mit einer weiteren Entschuldigung für das Killen der Benutzerdatenbank für den Sims3-Store? Tausende von Leute hatten auf einmal ein unregistriertes Spiel und können ihr Originalkonto nicht mehr verwenden. Ich sag's mal so: Wenn man es nicht kann sollte man es sein lassen. Volltrottel!
 
EA hat ein Betrug begonnen und muss dementsprechend bestraft werden .
 
ich weis warum ich solche games nich kaufe wo man in online stores sachen dazu kaufen kann ! ironischerwesie wohl doch muss
 
Mein Weible hat sich über die 500 Punkte gefreut. Besser als nichts. Ihr war es egal, hauptsache schicke Packung, schicker USB-Stick... Ich freue mich, dass die legale Downloadversion aus dem SIM3-Account keinen Kopierschutz hat und auch keine DVD zum starten erfordert, da ich grad den Rechner meines Weibles neu gemacht hab und das einen viel Arbeit erspart. ACHTUNG !!!: An alle ATI-Fans... es gibt einen Hotfix für alle ATI-HD Grafikkarten (unter anderem für SIMS3 Probleme), auf der ATI Seite, ziemlich weit unten und es gibt auch einen Legacy Treiber Catalyst 9.8 für ältere Karten (Wie die von meinem Weible (X800Pro) :-) EDIT: hier die Links: 1. Catalyst 9.8 Hotfix: http://tinyurl.com/b9mzt9 und dann den Legacy Catalyst 9.8: http://tinyurl.com/mvb77d ihr müsst das gesamt Paket auswählen.
Gern geschehen :-)
 
Da 30 Tage um sind brauchst du keinen Frist die läuft bereits.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles