Gratis-Inhalte: Murdoch attackiert britische BBC

Wirtschaft & Firmen James Murdoch, Sohn des Medienmoguls Rupert Murdoch und Chef von der Europa-Sparte dessen Medienkonzerns News Corp., hat den britischen Sender BBC wegen seiner Internet-Strategie scharf angegriffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jup, warum auch GEZ zahlen, wenn man die Inhalte dann nichtmal kostenfrei abrufen kann, da soll man lieber doppelt zahlen. Dieser ganze Misst sollte endlich abgeschafft werden.
 
@Kenterfie: full ack.
 
@Kenterfie: Jep, Deiner Meinung und "Sky" oder "Premiere" brauch sich nicht wundern das deren Angebot nicht zieht, bei den Preisen für den Mist den sie senden, wenn man grad nicht ein Fernsehsportfanatiker ist hat Sky nichts was diese Preise rechtfertigen, alles abgelutscht und billig.
Für Ditrekt zahlst dann noch mal extra ^^ da is eine Abo bei einer Online Videothek günstiger und qualitativ viel besser.
 
Ausserdem ist die Überschrift ein wenig irreführend, weil die Inhalte sind nicht kostenlos, sondern vom Steuerzahler teuer bezahlt worden (Gebühren sei dank).
 
@Kenterfie: Edit oder blaue Pfeil. thx
 
soso, da beklagt sich einer der größten Schmierenbuden über zu viel größtenteils objektive gebührenfinanzierte journalistische Arbeit? naja, mir war der Murdoch schon immer sehr unsympatisch. Der Typ is doch nur macht und mediengeil... Zudem sehen viele Verbraucher Mehrkosten durch zusätzliche Kosten die für Dienstleistungen entstehen, als Klotz am bein, so lange man GEZ/BBC usw. ohnehin zahlen soll bzw. muss.
 
@Rikibu: Ich Wette das du von den Murdochs vorher noch nie etwas gehört hast und jetzt so tust als ob du ein Experte währst :)
 
Wenn du schon was behauptest und unterstellst, leg bitte Beweise dafür vor.
 
@Rikibu: Das geht wohl schlecht, aber er könnte erstmal beweisen das er Ahnung von der Materie hat^^
 
bbc war und ist eine propagandasender. ich finds super wenn diese unternehmen alle pleite gehen. ich sehe nicht ein das die durch steuereinnahmen auch noch scheisse erzählen dem volk. das selbe gilt auch für unsere öffentlich rechtlichen und die GEZ anzocke. es gibt so viele frei berufliche jornalisten die super infomative seiten haben das ich das fernsehn seit mittlerweile 4jahren nicht mal ansatzweise vermisse.
 
@QUAD4: Die besten Dokus und Serien stammen von BBC. Da können sich unsere Sender mal ne Scheibe abschneiden.
 
@John Dorian: welche dokus. du meinst die kriegsdokus die so einseitig sind? bbc war und ist ein propagandasender. schade das nicht alle das erkennen.
 
@QUAD4: mit mehr Erfahrung als ARD und ZDF zusammen, sei es in Dokus oder in Propaganda.
 
wer bezahlt denn noch GEZ ^^
diese mafia gehört weggesperrt :p
sollen sie doch den ganzen müll wie "das frühlingsfest der volksmusik" usw. verschlüsseln.
auf so einen rotz kann ich gerne verzichten.
schlimm genug das für so eine produktion überhaupt geld ausgegeben wird :p
 
@Laserman: Tja dem gibts nichts hinzuzufügen, außer das private Sender auch Mist produzieren, schau dir doch mal die Richtershows, Super Nanny, Popstars usw an^^
 
@Smut: Die Privaten sind noch um einiges schlimmer.
 
@John Dorian: Aber dafür muss ich für diese nichts zahlen!
 
Der Typ ist ein reiner Kapitalist der schlimmsten Sorte.
 
Auch wenn hier ordentlich gemault wird - ich finde die öffentlich-rechtlichen Sender gut. Zur Abwechslung mal ein Programm, das nicht aus 50% (Klingelton)Werbung, 30% Unterschichtenfernsehen alá Popstars/DSDS/Frauentausch/Richtersendungen und zu 20% halbwegs guten Filme und Serien besteht.
 
@Corleone: Da hast du vollkommen recht und mir quasi aus der Seele gesprochen. Ich bin 22 und wohne in der Schweiz. Sehe sehr gerne ZDF und ARD... Mit Abstand am besten finde ich Weltspiegel Sonntags um 19:00 Uhr auf ZDF. Immer spannende Dokumentationen rund um die Welt meist auch mit politischem Hintergrund!
 
an der BBC könnte sich unser öffentlich- rechtliches Fernsehen mal ein Bsp nehmen. Da gibts keine 16 als Dritte getarnte Vollprogramme, von denen 4 gleichzeittig Tatort liefern.
Mal ganz abgesehen von der Werbefreiheit und wie weiter oben erwähnt der tollen Dokumentationen (zb Planet Erde)
btw wird "Universum" nur vom ORF produziert oder auch von ARD?
 
@superkopierer: Und die haben ein _wirklich_ gutes Programm, kaum etwas von ARD/ZDF kann da mithalten. Ich denke da nur an "Life on Mars" und "State of Play" (Mini-Serien)
 
@superkopierer: Universum ist ein reines ORF-Produkt. Öfters gibt es eine Kooperation mit der BBC, mit deutschen Sendern ist mir eine solche Kooperation jedoch nicht wirklich bekannt.
 
murdoch...das is doch nen heuschrecken unternehmen, die solten eh zerschlagen werden, da sie die jornalistische arbeit beschneiden, da nur ein frei zugänglicher jornalismus, wahrheitsgetreu berichten kann...
 
Wurde nicht immer von den Pro Premiere Leuten behauptet, Sky würde in GB so toll laufen, von der Akzeptanz her? Irgendwie scheint PayTV nicht nur in D auf dem letzten Loch zu pfeifen.
 
@karstenschilder: Abgesehen von den massiven Verlusten: Die haben viiiiieeeeeel mehr Abonnenten als Premiere/Sky. Eine riesige Marktabdeckung und Quasimonopol. Dafür gibt's in GB kaum (zumindest viel weniger) unverschlüsselte Private.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter