1&1 gibt Preise für seine VDSL-Tarife bekannt

Breitband Der Provider 1&1 startet im September sein neues VDSL-Angebot. Das teilte das Unternehmen heute mit. Es nutzt für seine Angebote die Infrastruktur der Deutschen Telekom. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nie wieder 1&1, solche Knäbelverträge gehören verboten!
 
@Iceweasel: jetzt eröffne nicht wieder das flame war pro und contra 1und1 telekomm freenet usw -.-" jeder macht seine erfahrungen..
 
@Iceweasel: Ja das stimmt, aber ich finds gut, dass die sowas im Angebot haben. Je mehr Anbieter es im Angebot haben, desto schneller werden die Preise fallen. Bald kämpfen die wieder wer den günstigsten hat.
 
@Iceweasel: naja, man bekommt was man bezahlt. 1und1 ist einfach Konkurrenzlos billig...meistdurch die GG Gutschrift über 6 Monate.
gehe ich zu Congstar/Alice zahle ich im Monat das gleiche ohne Gutschriften mit Anschlussgebühr...wer mit 2 Jahren MVLZ leben kann, wieso net, aufjedenfall nicht! Telekom........zur News: das war zu erwarten, durch die Vorleistungspreise konnte 1und 1 nicht soo viel billiger sein wie die Telekom........interessant ist der Router, das ist die neue Fritz!Box 7390....die will ich haben :) endlich wieder unausgereifte Firmwares :) achneee das hat die 7270 (v3) ja auch noch :D
 
@O-Saft: ...und diese Erfahrungen sind für viele 1&1-Kunden nunmal schlecht.
 
@Iceweasel: wieso Knäbelverträge? 1und1 war/ist/und bleibt konkurrenzlos. In Sachen Preis und Leistung ungeschlagen! Bin seit 10 Jahren bei denen. Die Verträge gehen alle über 2 Jahre. Nach dieser Zeit wird der Vertrag gewechselt. (Es gibt ja ständig neue Angebote und Preise.) Und man erhält immer die neuste Fritzbox dazu. Ich habe auch schon innerhalb der Vertragsfrist zu einem besseren Angebot gewechselt. Das ist alles kein Problem! Auch gibt es absolut keinen Grund von 1und1 wegzugehen. das macht das geheule über vertragsfristen überflüssig.
 
@Iceweasel: schonmal bei Kabel Deutschland gewesen?...
 
@Nero FX: bei alice zahlt man 10 euro weniger die ersten 12monate.
 
@notme: Versuch mal bei 1und1 KEIN AVM Produkt anzuschließen, auch das fällt für mich unter Knebelvertrag.
 
@Lastwebpage: warum sollte ein anderer Router nicht funktionieren? Man muss halt wissen wie man ihn konfiguriert... Ein T-online-Uraltmodem hats bei mir auch mal getan, als das integrierte Modem nicht bereit war für DSL 6000
 
@Lastwebpage: ...wieso sollte ich Daewoo fahren (den ich mir extra noch kaufen muss), wenn ich einen Mercedes geschenkt bekomme. Verstehe ich nicht...!
 
@notme: Da hast du bisher Glück gehabt. Meine Erfahrungen und die Erfahrungen vieler meiner Bekannten sind da etwas anders: Umzugservice funktioniert nicht, unprofessionelle Mitarbeiter an der Hotline, Versprechungen werden nicht eingehalten, bei Problemen wird die Telekom verantwortlich gemacht, diese macht dann auf Nachfrage 1&1 verantortlich usw. Standardantwort Hotline: "Da kann ich ihnen nicht helfen das hat ein Kollege gemacht und der ist gerade nicht da, versuchen sie es morgen wieder"
 
@Iceweasel: naja BIS ZU 50000 :)
 
@notme: word... avm = unschlagbar.
 
@Iceweasel: wow .. also ich hab ja ne lange erfahrung im onlinesein.. css zeiten... jz hon.. und dan noch diverse MMOs.... also und die meisten die ich kannte hatten meist nur probleme bei 1&1 irgendwie haben alle so verarsch-verträge aber ich glaub in sachen.. support und so ist ddoch die t-com garnichmal schlecht?
bin da leider nich up to date.. aber soviel weiss ich noch.. die verarschen gerne ihre kunden.. =(
 
@Nuallan: Kabel Deutschland benutzt sein eigenes Kabelnetz und nicht das Telefonnetz, was weitaus weniger Geschwindikeiten hervorbringt. Erst informieren, bitte!
 
@XMenMatrix: Komisch. Das Gleiche hab ich bei Dir auch gerade gedacht, als Du mit "... weitaus weniger Geschwindigkeiten..." gekommen bist. Die können weitaus schneller, wenn sie mal ihre Probleme in den Griff bekommen würden. -> siehe z.b Kabel BW.
 
@JasonLA: na, mal die 1&1 AGBs gelesen?
 
@O-Saft: Jawoll...Jeder macht seine Erfahrungen ABER...Eins muss man schon ehrlicherweise sagen. Günstig heist nicht immer gleich gut.
Und 1&1 ist nun mal nicht als der beste Provider bekannt
 
hört sich ja nicht schlecht an, aber mal sehen wie es in der praxis aussieht.
 
@O-Saft: zu teuer...bei der telekom bezahl ich nen 5er mehr und bekomme tv dazu,samt timeshifting,hd und recorder.
 
endlich ... t-com ist einfach zu teuer ... und dank der bank gegenüber wurden neue leitungen verlegt die 50mbit vertragen ... jaha endlich ....
 
Wahrscheinlich besitzt man ne 16000 Leitung und bezahlt für 25000 XD
Genau das gleiche mit 16000, bezahlen tut man das kriegen tut man aber weitaus weniger.
 
@Saiwa: bei 1und1 bezahlt man immer für nur "bis zu 16.000"
 
@Saiwa: Der Zusatz "bis zu xxxxx" sollte verboten werden.
 
@mr.return: 1&1 und Konsorten können nichts dafür wenn die Leitung schlecht ist... Sie können dir eben nichts garantieren, solang die Leitung nicht gemessen wurde.
 
@mr.return: Mach doch selbst ein Unternehmen auf in dem es heißt: "Wir garantieren für 16.000". So schnell kannst du garnicht schauen, wie du pleite bist.
 
@Saiwa: Tun tut man nicht.
 
@DPX: Wie? Ich kann doch auch keine Waschanlage eröffnen und sagen "Ihr Auto könnte sauber werden - nass wirds auf alle Fälle!" Das grenzt ja schon an Sittnwiedrigkeiten u ist somit verboten.
 
@Saiwa: das ist sicher von fall zu fall unterschiedlich. ich bezahl 16000 und krieg auch die volle leistung aus der leitung, weil ich offenbar günstig positioniert wohne. kann ja 1und1 nix dafür, wenn der verteilerpunkt für viele ungünsitg sitzt, oder es zu viel dämpfung gibt etc.
 
@peer_g: Was hatn die Leistung einer Waschanlage mit dem Durchsatz einer Leitung zu tun? Ein besserer Vergleich wäre in etwa das: Stell Dir vor, Du wohnst in einer Stadt - aber dummerweise auf einem Berg. Die Kapazität des Wasserkraftwerks liefert 2Bar Druck in der ganzen Stadt mit 50l Wasser/Minute - leider aber nicht bei Dir auf dem Berg, da kommt nur 1Bar an. Das kann daran liegen, dass das Wasser da rauf gepumpt werden muss (weisst schon, Schwerkraft und so) oder aber daran, dass die Leitung selbst dort einfach nicht mehr zulässt, weil dessen Durchmesser geringer ist. Folge: Es kommen nur 25l Wasser/min aus dem Wasserhahn. Dafür kann dein WasserproviderXY auch nix. Selbst wenn Du dann den Wasserprovider zu XZ wechseln könntest - ändern würde sich daran auch nichts. Aus dem Grund find ich diese "bis zu" Tatsache ganz okay. Immerhin garantieren sie einem, dass sie nicht für 16k abbuchen, wenn die Leitung nachher nur 1800k liefert. Meinem Vater wird zumindest freundlicherweise nur eine 2000er-Leitung berechnet. Natürlich wär es schöner, wenn man nur GENAU die kb zahlt, die man bekommt, aber das würde warscheinlich das Abrechnungssystem der Provider sprengen. :)
 
@JasonLA: Dann sollen sie halt die Leitung messen und danach verkaufen. Leitungsmessung ist nämlich auch vor Vertragsabschluß möglich. Da sollte man sich nix anderes erzählen zu lassen.
 
@DennisMoore: Ist aber für 1&1 mit Kosten verbunden und wär ein zu großer Aufwand, wenn der Kunde dann doch nicht bestellt
 
@peer_g: Nein! Wenn du in deiner Waschanlage schreiben würdest "Garantiert kein Fleck mehr auf dem Auto" währe es vergleichbar. Und so schnell wie du Reklamationen bekommst, kannst du gar nicht schauen! Warum vergleicht eigentlich jeder IT mit Autos?
 
@Saiwa: Das ist halt leider so dass man nicht immer die volle Bandbreite bekommt bei uns ist es auch so dass wir hier mit 1und1 "nur" DSL 12000 bekommen aber immernoch besser wie meine Nachbarn die bekommen bei der Telekom leider nur DSL 3500. Die Telekom liefert bei uns in der Straße max. DSL 6000 1und1 und andere Provider mit eigenem Telefonanschluss immerhin max DSl 16000 was in unserem Fall eben DSL 12000.
 
@JasonLA: @DPX: 1. Auf dieses "bis zu ..." sind sehr viele unbedarfte KUNDEN herein gefallen und fühlten sich danach verschaukelt, meiner Meinung nach zurecht. ___ 2. Oft bekommt man weniger z.B. nur 3000, muss aber trotzdem 6000 & mehr bezahlen. Wieso? ___ 3. Vorherige Messungen sollten Standard werden und das Angebot bzw. den Endpreis mit beeinflussen ODER man zahlt eben nur das, was man auch bekommt, das wäre am fairsten. - Ich kenne viele die dieses "...bis zu 16k..." gekauft haben und dann mit 2-3k und 2-jährigen Knebelvertrag da standen - gefreut haben die sich nicht.
 
@JasonLA: Das ist so nicht richtig. Es gibt Plandämpfungen, welche aufgrund der Länge und des Querschnittes berechnet werden können. Bei T-Home gibt es sogar Untergrenzen welche laut AGB sogar eingehalten werden müssen. Bei "normalen" 16k sind das 10k. Bei Entertain sogar 14k. Das hast du bei 1&1 und co nicht! Der nächste Hammer ist, dass von diesen Anbietern sogar einfach Gebucht wird ohne Referenz was überhaupt möglich ist. Habe das schön öfter im Bekanntenkreis erlebt. Wenn man dann bei T-Home nachfragt warum der und der soviel bekommt sagen die das dürfte niemals gehen, was ja auch so ist! Aber es muss jeder seine Erfahrungen machen. Ist wie beim Auto, es gibt billige schlechte und teure gute und umgekehrt. Und das sind IMMER individuell zu betrachtenede Fälle und kann man nicht verallgemeinern.
 
@JasonLA: Oooch ... Wenn 1&1 für einen potentiellen Neukunden keine 1,50 Euro ausgeben will, dann weiß ich auch nicht....
 
Hmm ... irgendwie klingt der Satz "Auch hier ist ein VDSL-fähiger "1&1 HomeServer 50.000" im Preis enthalten, der über zwei USB-Anschlüsse und einen 2 GB großen internen Speicher verfügt." sehr verdächtig nach der neuen großen FritzBox von AVM. Vermutlich steht die Veröffentlichung bevor ... hieß ja meines Wissens Spätsommer diesen Jahres. ENDLICH :D
 
@Chefe: freu mich auch schon rießig auf die neue FritzBox, vielleicht werd ich auf 25 mbbit/s upgraden für 5€ mehr im Monat
 
@Chefe: Das war auch mein erster Gedanke.
 
@Chefe: Ja, laut AVM kommt die 7390 Ende des dritten Quartal, also Mitte / Ende September. Die 7390 kommt mit Support für VDSL (bis 100 MBit!) & ADSL & Support für UMTS/HSPA via (3rd Party) USB-Stick, eingebauter Telefonanlage und 2 Anschlüsse für analoge + 1 x ISDN, DECT-Basis für bis zu 6 Mobilteile und mit CAT-iq-Support, IP-Telefonie und eigenem SIP-Proxy, WLAN 802.11n, Gigabit-Netzwerk, IPv6 (in und extern), 2GB eingebauten Speicher, 2 USB-Ports, NAS für USB-Platten (auch NTFS), und dem ganzen sonstigen schönen Schnick-Schnack, der AVM-Boxen so genial macht (z.B. VPN). Kann es kaum erwarten ... :-)
 
@stegen: Dumm nur wenn man, so wie ich, von AVM nicht so begeistert ist, da sieht es dann bei 1und1 nämlich düster aus.
 
@stegen: Leider ist das AVM-eigene VPN nicht optimal.
@Lastwebpage: Was gefällt dir an AVM Produkten nicht?
 
@bstyle: Hatte noch nie Probleme mit VPN an der FritzBox
 
@bstyle: ich habe, seit ich bei 1&1 bin schon 3 mal das Glück gehabt ein AVM Produkt in mein Regal stellen zu dürfen. Die Summe der negativen Einzelpunkte, auch wenn es jeweils nur Kleinigkeiten sind, ist für mich ausschlaggebend, angefangen von einem fehlenden Ein-/Ausschalter, erheblicher Wärmeentwicklung und damit verbunden Abstürze des Routers, wackelnde Stecker bis hin zu fehlende Einstellmöglichkeiten bei der Firewall usw. Es liegt auch nicht an EINEM AVM Produkt, ich habe schon 3 davon hier rumliegen, ALLE mit ähnlichen Sachen. Das wäre ja nicht weiter SO schlimm, nur a) warum soll ich was bezahlen, was ich gar nicht haben will? Ich bin ja durchaus bereit dazu ca.200€ -300€ für einen NICHT AVM Router zu bezahlen. b) Q:"Hallo 1und1 wie sind die Zugangsdaten für XYZ?" A:"Bitte geben sie in der Fritzbox den Startcode ein!" WTH?
Btw, das wäre vielleicht auch mal für das Kartellamt/Verbraucherschutz interesant...
 
@Lastwebpage: kann deine Fehler/Probleme nicht nachvollziehen. Die ZUgangsdaten solltest du erhalten haben, auch wenn du einen Startcode bekommen hast. Der Support denkt immer an einen DAU der schreibt, für diesen ist der Startcode einfach einfacher!
 
@JasonLA: Ich meinte auch nicht Probleme, sondern die Einschränkung was die Client Software betrifft.
 
@Lastwebpage: Die Wärmeenstwicklung inkl. Abstürze kann ich bestätigen, seit einigen FW-Versionen gehört das zumindest bei mir der Vergangenheit an. Gibt es denn DSL Angebote ohne Router die dementsprechend billiger sind? Was du mit den fehlenden Zugangsdaten meinst kann ich wiederum nicht nachvollziehen.
 
@JasonLA: Die Leitung birgt aber ein großes Fehler-Risiko bei den FritzBoxen ... ich selbst hatte bis Anfang August bei KabelBW eine 32 MBit Leitung und seit 6.8. eine 50 MBit Leitung. Wenn du eine größere Datei mit vollem Speed via W-LAN ziehst, z.B. 3 Dateien von Rapidshare, dann raucht die FritzBox nach einer Weile durch die Dauerbelastung durch den Traffic ab. Ich hatte das schon mehr als einmal, sowohl mit einer 7050 als auch mit meiner 7270. Ich habe auch schon mehrfach mit AVM Technikern darüber geschrieben, um evtl. einen Fehler zu finden, allerdings bisher - zumindest für mich - ohne sichtbaren Erfolg. Mal abwarten, was die neue bringt.
 
@bstyle: Ich geh mal durch... Wozu braucht ein Router einen EIN/AUS Schalter? Wackelnde Stecker gibts an meiner 7270 nicht (meine FB hängt an der Wand mit Stecker nach unten!) Was fehlt dir bei der Firewallkonfig? Von einer großen Wärmeentwicklung merk ich nichts, abstürze hatte ich noch keinen, auch nicht mit meinen älteren Boxen und Boxen von Bekannten
 
@Chefe: okay, an so dicken Leitungen hb ich noch nicht getestet, aber du gehst ja über das Kabel-modem ins netz? Hatte noch keine Probleme mit großen Daten über WLAN, obwohl ich auch sehr oft großen Datenmengen drüberschiebe
 
@Lastwebpage: ...und warum gibst Du den Schrott nicht zurück ?? Meine erste 7270 war auch nach nur 8 h abgeraucht, aber die 2. läuft mit FW-Updates bis heute (1,5 Jahre) prima (weniger als 1 Reboot in 8 Wochen)
 
Web-Speicherplatz von 1.000 Gigabyte für die Speicherung,... WTF?!? Dafür würden sich ja schon fast die 50 takken lohnen ^^.
 
@z0rn: sicherlich nur von deiner 1und1 ip aus zugänglich :)
 
@CvH: der Web-Speicherplatz ist an ein Benutzerkonto gebunden und ist von überall aus zugänglich
 
@CvH: also ich kann jetzt auch von jedem anderen anschluss meinen speicher benutzen. man braucht eben nur so ein kleines tool mit dem man sich anmeldet.
 
@LuckY1710: oder man nutzt die website vom smartdrive. das tool brauchste nich unbedingt, das macht ja nix weiter als dem speicherplatz n laufwerksbuchstaben zuzuweisen... macht zwar das hoch und runterladen komfortabler, aber imo nicht wirklich pflicht.
 
@z0rn: Das ist aber, IMHO, eher so aufgebaut wie z.b. Skydrive von MS, also www.example.com/meinbild.jpg , oder so , ist nicht.
 
Toll,was bringts wenn die verdammte leitung aus dem letzten Jahrhundert stammt und die Daten per Buschtrommel übertragen werden -.-
 
@Gord3n: jede menge! oder weißt du wie alt manche kupferleitungen in deutschland sind?! da haben manche auch schon ein paar mehr jährchen hinter sich
 
@LuckY1710:
ja genau, viele Leitungen (auch die bei mir hier) sind so Uralt, dass gerade mal ~ 175kb/s down erreicht werden kann. Was bringts wenn z.B. 1&1 dann einem "bis zu 16.000" usw. anbietet wenns die Leitungen einfach nicht herbringen... :(
 
@Gord3n: Das liegt dann aber an der entfernung, bzw. an der "übernutzung" der vermittlungsstellen :/
bist du auch bei 1und1?
 
@LuckY1710:
Wir waren früher mal dort, dann gabs aber etwas Ärger mit dehnen und wir sind wieder zurück zur Telekom. An der Geschwindigkeit hat sich nichts geändert, vom Preislichen glaub ich auch nicht wirklich was. Der Vertrag den wir mit dehnen haben is auch "bis zu DSL 6000" aber naja, wird nicht mal wirklich DSl 2000 erreicht. Und ich glaub die Vermittlungsstelle is gar nich so weit weg von hier.
 
@LuckY1710: Geht aber hier um VDSL (Glasfaser).
 
@John Dorian: mag ja sein aber ich hab mich mit Gord3n über dsl unterhalten :)
 
Ja und nach 3 monaten wird dem Kunden gekündigt weil er zuviel traffic verursacht.
 
@Calibur: Ich hatte letzten MOnat 235GB traffic und noch keinen Brief bekommen. Bin Kunde seit 2005
 
@JasonLA: das haben die auch nicht mehr mit den kündigungen. ich habs auch mal provoziert und hab über 350gb gehabt.. drei monate lang.. nix passiert^^
 
@Calibur: Das ist eine absichtliche Falschasuage das weißt du ja? Es wurde den Kunden vor XX Jahren angeboten! 100€ und der Vertrag wird im beider Einvernehmen aufgelöst. Hat man dem nicht zugestimmt lief der Vertrag auch mit Dauersaugorgien normal weiter. Es war ein ANGEBOT! es wurde niemand gekündigt. Das hat nur Arcor mit Teleflats gemacht.
 
@Nero FX: auch das zu arcor ist eine flaschaussage,wir sind seid 3 jahren bei arcor und täglöich 3-4h telefonie.nie kahm was.
 
@JasonLA: softwarepirat?
 
@123klotz: Nene, sind hauptsächlich VideoonDemand dienste... Schwester ist viel in Youtube unterwegs... da sammelt sich schon was an...
 
@JasonLA: hätte ich auch gesagt. Ich such auch bei PirateBay nach nem Movie und sag dazu VOD :)
 
Finde ich echt gut das die Regulierung anderen Providern den den Zugriff aufs VDSl Netz gewährt hat. So werden preise draus.
 
ein link zu den news wäre angebracht gewesen. ich kann bei 1&1 nichts in der hinsicht finden.
ich bin bei 1&1 und hatte bisher nie probleme (dsl 6000). habe die ganze zeit noch nie post bekommen von wegen zu viel trafik.
 
@snoopi: gibts erst ab September, also bis morgen warten
 
@snoopi: http://presse.1und1.de/xml/article?article_id=792
 
@fleischi: danke für den link. demnach bekomme ich erst in den nächsten tagen infos im center.
 
knäbelverträge und zuviel trafik - wunderschön hier alles zu lesen.
 
@RohLand: Korrigiert, wegen "6-Setzen" und dem Unvermögen, Sätze sinnvoll zu interpretieren. :)
 
@Diak: Du hast den Sinn von meinem Kommentar nicht verstanden - ich zählte Beispiele mit "interesanter" Rechtschreibung auf.
 
@RohLand: Interessant was Du so schreibst.
 
Also ich würde eher ganz auf Internet verzichten bevor ich zu 1&1 gehen würde. Keine Firma in Deutschland verachte ich mehr, und bei CT-Magazin sind die sowieso auf Platz 1 unter den schlechtesten DSL Firmen Deutschlands mit dem miesesten Support, und den unverschämtesten & teuersten Hotline voller inkompetenten Idioten. Ausserdem ist der Preis so überteuert, ich kriege von Netcologne bei mir 100/10 Mbit Glasfaser für 30,-Euro im Monat, das sagt doch schon alles...
 
@joe200575: nicht jeder wohnt in Köln oder anderen Großstädten
 
@joe200575: ja das mit dem support stimmt. Aber, ich bin jetzt seit 10 Jahren bei der truppe und hatte so gut wie noch nie Probleme. Das macht eine supporthotline überflüsssig. Und fang mir nciht mit den Preisen an, Preis/Leistung sind die die besten Deutschlandweit. Da gibts überhaupt nichts dran zu rütteln,
 
@notme: Ich hatte mit Supportanfragen (per e-mail) auch noch nie Probleme und bekam innerhalb von 2 Tagen eine erste Antwort, weitere kamen schneller
 
@JasonLA: Nur weil ihr 2 noch keine Probleme mit denen hattet heisst doch garnichts, denn 100.000 andere haben und hatten nur Stress mit diese Firma, für mich persöhnlich ist das die Mafia der Internet-Anbieter in Deutschland. Ich habe mal für paar Tage in einem Call Center gearbeitet wo ich Kunden für 1&1 anwerben sollte, man wurde regelrecht gezwungen Lügen am Telefon zu erzählen, nur um den Kunden ein Vertrag anzudrehen...da hab ich direkt dann aufgehört, konnte sowas nicht mit mir vereinbaren. Bei CT-Magazin hört sieht man fast wöchentlich Horrorgeschichten über denen, was die mit den Kunden machen, also macht mal bitte die Augen auf, und nimmt die rosarote Brille ab...
 
@joe200575: das ist überall so und nicht nur bei 1&1 (bin selber bei Alice)
 
@joe200575: Mein ehemaliger Nachbar ist in dem Haus wo er jetzt wohnt, nach einem Jahr gegenüber der Wohnung umgezogen (Ich hoffe ihr könnt mir folgen) hat ein Vertrag bei Versatel, seit 4 Monaten hat er jetzt kein Internet und wird gezwungen trotzdem die beiträge weiter zu bezahlen. das verstehe ich zwar auch nicht, warum sich da nichts tut. aber zu einem anderen Provider kann er halt noch nicht wechseln. da er ja beiträge gezwungener massen bezahlen muss. ist ja ärgerlich. also erzähl mir nicht 1&1 wäre Mafia und so ein kram. ich hab soviele leute mit ihren erfahrungen angehört von anderen Providern. keine von denen ist optimal, alle Provider sind abzocker. ich bin seit ´98 bei 1&1 und bei problemen mit der leitung, wegen umzug hat man mir sehr vorbildlich geholfen. also erzähl mir hier kein.
 
Die bekommen ja nicht mal ne 6000er-Leitung bei mir hin. Wie lange soll ich dann auf VDSL warten? ^^
 
Solange 1und1 an dieser "Zwangsbeglückung" mit AVM Produkten festhält, (Ich will ja keinen Support oder so, aber ich will die zumindest anschließen dürfen und die Zugangsdaten erhalten) , ist das Angebot für mich uninteressant. Ma l abgesehen davon, dass, wie immer, Bestandskunden wohl eh wieder auf der Strecke bleiben.
 
@Lastwebpage: Ich bin immerwieder froh wenn ich eine neue FritzBox bekomme *g*
 
@JasonLA: schön für dich, aber ich will zumindest was anderes anschließen können und dürfen.
 
@Lastwebpage: wie oben schon geschrieben, das kannste doch, musst nur richtig einstellen... Oder kann das was Lastwebpage schreibt jemand bestätigen??? Nicht dass ich hier jetzt Schwachsinn schreib
 
@Lastwebpage: Freu Dich doch über die AVM und beglücke dann Ebay oder Amazon-User damit? Du kannst Dir dann ja etwas kaufen, was Dir besser gefällt. :)
 
@JasonLA: Fein, ruf die 1und1 Hotline mal an und frag nach, sagen wir mal nichts kompliziertes, sondern nach deinem ganz normalen Benutzernamen/Passwort, von komplizierten Sachen wie die IP Adresse des zweiten DNS Servers oder die Einstellungen für VOIP will ich ja erst gar nicht anfangen. Standardantwort "Bitte geben sie den Startcode in die Fritzbox ein..."
 
@Diak: Geht leider auch nicht. Weil 1und1 bei Vertragsumstellungen u.ä. zwingend diese AVM Fernwartung braucht.
 
@Lastwebpage: Hmz - des dann blöd^^
 
@Lastwebpage: Ich glaub Benutzername und Passwort dürfen sie dir gar nicht so einfach per Telefon rausgeben... könnt ja jeder anrufen... für die anderen Sachen könnte dir Google weiterhelfen, ich denk nicht dass Support-Call-Center von anderen "besseren" Anbietern dir solche Detailfragen am telefon beantworten kann
 
@Lastwebpage: bin schon ziemlich lange dabei und habe bie meinen Boxen immer alles manuell konfiguriert... und auch die Fernwartung abgeschalten... wär mir echt neu
 
@Lastwebpage: Du kriegst die Zugangsdate und auch in der Fritzbox kann man sagen das er keine automatische Einrichtung machen soll. Die Zugangsdaten stehen auf diesem komischen blauen Zettel denn man am Anfang bekommt
 
@JasonLA: nein, du hast schon vollkommen recht, wenn man es richtig konfiguirt läuft es auch mit einer 30€ teuren (Deshalb teuer, weil die AVM produkte ja für *0€ angeboten werden, beim abschluss eines 2 Jahres vertrag). ich kann ihn aber auch nicht so richtig verstehen. mein 7270 läuft tadellos, ich experimentiere halt nicht mit den beta FW, hab immer die neueste Final FW drauf.
 
Die machen folgendes:
Solange man kein Neukunde ist, versprechen die einem das blaue vom Himmel, und erzählen einem das man locker jede Geschwindigkeit bekommt, nur um Kunden zu ködern, aber ob die Leitung das wirklich hergibt, testen die im voraus nicht, und wenn der Kunde dann die Leitung geschaltet hat, und man sauer feststellt, das man mit dem alten DSL sogar schneller war, als mit dem neuen, ist die 2 Wochen Wiederrufsrecht schon abgelaufen, da die Bestätigung sowieso erst nach 2 Wochen ankommt, und dann beharren die drauf, das man den 2 Jahrevertrag doch einhalten muss...niemals wieder 1&1...
 
@joe200575: man tut nicht wieder rufen, sondern widerrufen.
 
@RohLand: Fernabsatzgeschäfte haben 4 Wochen Widderufsrecht.
 
@citrix: Im Grunde ja, ABER...(Vorausgesetzt die Belehrung ist fristgerecht zugegangen)....wenn die "Dienstleistung" in anspruch genommen wurde, man sich also angestöpselt hat und die 1. Verbindung zustande kommt, erlischt die Frist des Widerrufs bzw. ist abgelaufen. __ Plonk! __ Ach ja, und 1&1 geht ja auch soweit, dass wenn man bei der Bestellung den berühmten "schnellstmöglichen Schalttermin" anklickt, die einem tierisch auf den Sack gehen und behaupten damit wäre die Widerrufsfrist automatisch abgelaufen, weil sie ja sofort mit der Dienstleistung beginnen würden (LACH). ___ Ich hatte das mal durch. Ich wollte/hatte unmittelbar nach der Bestellung die Bestellung rückgänging machen wollen - kostet echt Nerven sowas, da man nur Standardantworten und immer wieder die Gleichen bekommt - man merkt richtig, das sich das keine Sau durchließt oder zuhört und ernsthaft antwortet. __ Bin aus der Geschichte aber mit Hartnäckigkeit, Anwaltsdrohungen & 2-monatigen, fast täglichen Schriftverkehr erlößt worden. __ Unter anderem auch deshalb, weil die Widerrufsbelehrung später eintraf, als ich von meinem Widerruf gebrauch gemacht habe.
 
Wie ist das mit dem VDSL, bei T-Com hat man hier eine Feste IP, seiden man schaltet sein modem für 30 min ab, dann bekommt man eine neue, ist das bei 1&1 auch der fall ? wenn ja muss man ja auf seine free RS DLs warten ^^ da bringen einem die 50Mbit auch nix.
 
@Slider: bei ner festen IP hast du auch nach 30 Minuten noch die gleiche, was du meinst hört sich an als ob der IP Registrar von T-Com einfach nur auf eine längere nichtverbindung wartet.
 
LINK: http://presse.1und1.de/xml/article?article_id=792
 
mal aus neugierde: was habt ihr gegen avm fritzbox? ich hab noch die 7170, bin voll zufrieden!
 
@snoopi: Weis ich auch nicht. Das Einzige, was mir grad einfällt, was man bei den AVM-Geräten generell in Tests bemängelt ist, dass das WLAN (Draft n) lang nicht das an Übertragung liefert, was dem Standard nach möglich sein sollte. Ansonsten find ich aber auch, dass die Box dank der Ausstattung das momentan Beste ist, was für den Normalverbraucher zum Kauf bereit steht.
 
@snoopi: ich denke, es liegt daran, weil die leute damit ins internet reinkommen und surfen können. Oder die denken , AVM = Toaster. was weiß ich. ich hab eher das gefühl, die leute schlagen hier mit fachbegriffen um sich herum, haben aber keine ahnung, wovon sie da wirklich reden. mein 7270 ist mit persönlich, ein echt gut gelungenes Produkt, schade das ich noch ein jahr warten muss, damit ich die neue bekomme. Telekom hat anfang des jahre die W920 im angebot gehabt, oder war das letzten sommer. ist halt schon ne weile her. die sollte genau so gut sein wie die 7270, allerdings fand ich die Menü führung davon grotten schlecht. da ist AVM echt unschlagbar. ich kann wirklich jeden scheiß darin ändern, so wie es mir passt.
 
Die sollen keine Preise bekannt geben, sondern ihrem Co-Partner T-Com Feuer unter den Allerwertesten machen damit die Geschwindigkeiten verbessert werden. Bei uns, Kleinstadt mit 30.000 Einwohnern. gibt es Bandbreiten zwischen 256kb und 16000kb.
 
Ihr sollt hier mal nicht immer alle die Hexenjagd ausbrechen lassen, wenn ihr kein 1&1 mögt bitteschön, euer recht. Bin seit 4 Jahren Kunde und superzufrieden. Hab die 16.000 Flatrate und laut FritzBox bin ich immer mit ca 15.400 drin. Hatte eine Woche ne Störung hab dann aber ohne Fragen von denen die Hotlinegebühr und den GANZEN Monat erstattet bekommen. Und wenn jemand hier zu d**m ist um seine anderen Modems zu konfigurieren dann ist das seine Schuld. Wahrscheinlich habt ihr versucht den Sofortstartcode zu benutzen oder so. Und seine festen Hardwarefirmen haben auch alle, bei Arcor gibt es halt Zyxel und da bin ich mit meiner gemoddeten FritzBox 7170 mit Freetz (openvpn, etherwake, dropbear, vsftpd, DTMFbox) echt mehr zufrieden als mit so nem Rosa Telekom Gerätchen oder dem schönen Zyxel.
 
@JeckyllHavok: dein komment find ich echt klasse.
 
Also avm hat super Router , leicht Hand zu haben ,viel kompfort ,also für Privat bis Mittelstand ,sehr gut .
Na für den ein ist 1 & 1 gut der andere Arcor der nächste Kabel,die haben alle ihre vor und nachteile.
Wenn ich eine schwache oder schlechte Leitung habe mit zuviel db falschen Port dann habe ich bei jeden den ärger .
 
meiner Meinung nach zu viel "Klimborium" um den Vertrag.... Witzig finde ich zudem den "HomeServer"... Würde es ehr begrüßen wenn jeder seinen Vertrag so konfigurieren könnte wie er möchte. Sprich man bekommt eine Auswahl an Optionen die man dann frei wählen/konfigurieren kann.
 
@Stefan_der_held: so in etwa, ich hätte gern ein Maxi menü, mit Mayo und Cola? ^^
 
@Tuggi: jupp... die einzelnen "Module" haben feste Preise... und dann "Mix it baby". dadurch würden endlich diese ganzen schwachsinnigen addons wie obengenannter "homeserver" wegbleiben.
 
Finde 1&1 toll, habe super Erfahrungen mit denen gemacht, schönen Webspace den man auch nicht immer hat. Es geht mir nicht nur um die Verbindung sondern auch die Zusatzleistungen sind mir wichtig. Ein Kumpel von mir hat jetzt Vodafone DSL mit so einem Billigmodem was andauernd abstürzt. Da lob ich mir meine im Vertrag enthaltene Fritzbox und eine absolut zuverlässige Leitung mit Webspace/kostenloser Domain.
 
Jawoll, Deppen dieser Welt, geht wieder mit dem Trottelangebot zu 1und1, auf dass wir euch in 2 Jahren zu 95% wieder zur Telekom holen können :)
Paha, 1und1 is nix weiter als ne Lachnummer und von keinem Anbieter wechseln mehr Leute zu T-Home zurück, als wie von denen. Ich freu mich jedenfalls schon darauf :) Besonders auf jene, die sich wahrscheinlich ne 50k Leitung im 16+ Gebiet buchen und nachher deswegen erbost wieder wechseln :D Schön, schön...
 
Ich kann nur jedem von 1&1 abraten. Die Bescheisser-Mentalität ist immer noch ein Markenzeichen von 1&1. Daran hat auch die angebliche Qualitäts-Garantie nichts geändert. Dem Mutter-Konzern von 1&1 und Freenet DSL, United Internet, ist anzuraten, das Management und den Kunden-Service sofort durch seriöse Strukturen zu ersetzen. Ich muss leider zugeben, dass auch ich auf 1&1 reingefallen bin. Wäre ich doch bei der Telekom geblieben, das wäre das kleinere Übel gewesen. Also Vorsicht bei 1&1 und rechtlich immer gut absichern!
 
Schon mal versucht in letzter Zeit ein Fax an 1&1 zu schicken? Keine geht.
Schon mal versucht in letzter Zeit ein Problem über E-mail zu klären? Nach Monaten keine Antwort.
1&1 komplett wechsel durchgemacht ? Lieber nicht. 1&1 hat vergessen den DSL-Classic Tarif bei der Telekom zu kündigen obwohl es mir zugesagt (per E-mail und Telefon) wurde. Danach keinen Kontakt mehr von Seiten 1&1. Und schuld ist natürlich immer der Kunde obwohl er Beweise vorliegen hat.
Schon mal versucht mit !&1 komplett zu faxen? Geht nicht obwohl die zusage da ist von 1&1. Ist wieder mal der Kunde schuld und nicht 1&1.
Wenn die Telekom nun 15€ mehr verlagen würde bei langsamener Leitung wäre sofort wieder bei der Telekom.
!&1 ist einfach nur noch eine scheiß Firma.
 
@Ziegenpower:
Tröste Dich, auch ich bin ein 1&1-Geschädigter. Glücklicherweise habe ich, dank sei Print PDF in FF, den gesamten Bestell- und Kommunikationsvorgang gerichtsverwertbar dokumentiert und gespeichert. Ich stehe mit der Verbraucherzentrale in Kontakt um eine Sammelklage von 1&1-Geschädigten anzuregen. Des Weiteren werden das Verbraucherschutz-Ministerium und die Bundesnetzagentur aufmerksam gemacht um zu erreichen, dass solche unseriösen Unternehmen wie 1&1 endlich vom Markt verschwinden. Der größte Hohn ist allerdings, dass der Mutterkonzern von 1&1, United Internet, seine Weste mit einem Unicef-Sponsoring (Stiftung) reinwaschen will, anstatt dafür zu sorgen, dass solche mafiösen Unternehmen wie 1&1 unwiderruflich im Hades versenkt werden.
 
@metusalemchen: WAHAHAHAHAHAHAHA daran sieht man das du ein RIESEN TROLL bist. Ja genau 1und1 muss verschwinden vom markt, das es nur noch die DTAG und Vodafone gibt und dann gibts Preisschlachten. Du bist so dumm das sich die Balken biegen, die meisten Probleme die ich hatte bei 1und1 sind durch die DTAG passiert wofür 1und1 nix kann. Ich bin natürlich gespannt auf deine Sammelklage aber denk dran UI Anwälte>ihr. Danke für deine schlauen Sätze, ich bin immer noch am lachen.
 
Joar...
Ich finds immernoch geil das alle Großstädte und co pushen wie blöde auf die max. Geschwindigkeit, un viele Leute sitzen immernoch da mit 56k, ISDN oder lahmen alternativ DSL wie ich (Wlan)...

Klar, ist einiges lukrativer für die, aber wo kommen wir den da hin? Dorf Bewohner werden dadurch mehr und mehr von modernen Leben ausgegrenzt. Mal Ehrlich, heutzutage braucht man für viele Sachen bald zwingend Internet.

Ich bin immernoch der Meinung da sollte endlich der Staat kraftig durchgreifen! Anstatt Partys und Spritztouren im Firmenwagen, lieber mal dafür die Steuergelder einsätzen.
DAS wäre mal ne sinnvolle Verwendung der Steuergelder!
 
@Nessy: Genau meine Meinung (+) Auf dem Land, und erst recht in den neuen Bundesländern hat mein keine Möglichkeit zu DSL und/oder Kabel. Diese Bürger und Firmen sind abgeschnitten von modernen Datenübertragungen.
 
also ich hatte heute die info in meinem center das ich demnächst eine info mail bekomme ob das ganze bei mir machbar ist. was will man mehr. das ganze gelaber gegen 1&1 kann ich so nicht nachvollziehen. die einen loben alice über den grünen klee die anderen, vodafon, die anderen freenet usw usw. aber viele haben echt so keinen plan wovon sie dann reden, nur weil in ihrem gebiet irgendwas nicht geht. versprechen machen alle, und keiner hält sich daran!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles