US-Präsident soll Kontrolle über Internet erhalten

Recht, Politik & EU In den USA wird derzeit über einen Gesetzesentwurf diskutiert, der dem US-Präsidenten in einem Gefahrenfall die Kontrolle über das Internet geben würde. Bereits im April wurde der erste Entwurf vorgelegt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Is klar... So langsam reicht es aber.
 
@Layor: Tja welcome to the real world ... halt falscher Film das hier ist echt. Finde das echt heftig.
Aber ok hoffen wir einfach falls sich das durchsetzt das die EU Länder diesem Plan keine Zustimmung geben.
 
@Fox123: Europa hat seine eigenen "Anycast" Server, diese laufen auch ohne amerikanischer Server. Wir haben quasi unsere eigene Internet Quelle in Europa, wenn die ihren Teil kontrollieren wollen, ist das ihre Sache, Kontrolle über die europäischen Anycast Server bekommen sie deswegen noch lange nicht!
 
@Layor: Willkommen Überwachungsstaat! Mehr kann ich dazu nicht sagen!
 
@Adam_West: Anycast nützt Dir gar nichts, wenn die darunter liegende Struktur wegfällt. Fakt ist, dass das Internet gegenwärtig amerikanischem Recht unterstellt ist und auch durch das US-Handelsministerium die Aufsicht über die ICANN hat, die alle Adressen und Namen verwaltet.
 
@Layor: die ganze geschichte erinnert etwas an den Imperator aus Star Wars.
 
@CHAOS.A.D:
der Imperator ist Chuck Norris und er hat bereits die Kontrolle über das Internet!!!!
 
@Timurlenk: ICANN verwaltet nur .com, .org und .net
 
@Timurlenk: siehe smilie! "unsere" domänen fallen nicht unter die ICANN und werden selbst von der eu verwaltet und "regiert"
 
@Layor: ich bin weißgott kein freund der amerikaner. aber hier wird vom norfall gesprochen. ich denke wir müssen akzeptieren, dass ein "angriff" auf die infrastrukur eines landes durchaus denkbar. wenn nun ein land maßnahmen überlegt einen solchen zu unterbinden bitte. der titel ist m.e. auch etwas unpassen. er soll die möglichkeit bekommen alle rechner vom inet zu trennen. das ist etwas anderes als "die kontrolle über das netz zu haben". was das jetzt mit einem überwachungsstaat zu tun hat vermag ich nicht zu verstehen...ich meine lest ihr das was hier steht oder postet ihr einfach?
 
@Layor: Hat man nicht mal Skynet die Kontrolle des Internets übertragen :D Man weiß ja was dabei rauskam :P
 
@Vitrex2004: Die Matrix wird ja langsam.
 
@Dependent: das ist nicht der Präsident, sondern seine Schergen, die das wollen. Ich hoffe nur, dass hier einmal die EU Rückgrat zeigt. Ich glaube es allerdings nicht.
 
@Fox123: Es wird in der Realität dabei niemand um Zustimmung gefragt.
 
@Layor: Dieses Gesetz ist weltwirtschaftlich gar nicht tragbar. Es wäre nicht auszudenken, wieviele Firmen Milliardenverluste einfahren, wenn sie plötzlich vom Internet auch nur 1 Tag lang getrennt wären. Sobald es das universelle Kommunikationsmedium Internet nicht mehr gibt, gehen viele Firmen den bach runter, weil sie nunmal von diesem einzig und allein abhängig sind.
 
@Blecheimer: Es geht auch um einen "Cybersecurity-Notfall" wie hoch glaubst du ist der potentielle Schaden bei einem "Cyber-Angriff" von Terroristen o.Ä. ...was wie ich zugeben muss leider durchaus möglich ist.
 
@florianwe23: Für mich hört sich das aber so an als würden sie mit diesem Gesetz mit Kanone auf Spatzen schießen ohne Rücksicht auf Verluste. Es kommt immer darauf an, wie die Verhältnismäßigkeiten gegeben sind und man muss darauf dann angemessen reagieren und nicht einfach den roten Knopf drücken und die USA ist aufeinmal weg vom Netz. Damit würden die sich doch ins eigene Fleisch schneiden.
 
@Layor: Wenn das jemand haben sollte, dann jedes Land für sich selbst. Aber so ein mächtiges Objekt in der Hand eines (amerikanischen) Mannes ist Wahnsinn.
 
@florianwe23: sorry was verstehst du denn nicht? Wenns nach den Amerikanern geht ist alles was ihnen nicht in den Kram passt ein Notfall. Sie erzählen einfach nur was ihnen hilft, dass zu tun was sie wollen.

Also mir macht das sorgen irgendwas, egal was in die hände der amerikaner zu geben
 
@Blecheimer: ja eben...sie können auch flugzeuge vom himel holen..so rein rechtlich...wenn die ewige panikmache korrekt wäre würden sie das ja ständig tun
 
@maradona28: naja die amerikaner haben die atombombe...viel schlimmeres kannst du ihnen nicht geben. es gibt sicher auch pläne für einen atomschlag gegen russland...die sache ist aber. es sind drastische maßnahmen mit drastischen folgen...und auch wenn viele etwas anderes behaupten sind die amerikaner nicht völlig irre
 
@Layor: sehe ich auch so. Und ich frage mich echt warum der US Präsident.

Warum hat eigentlich die USA so einen Einfluss auf die ganze Welt ?

Wenn man die Weltkarte anschaut ist im Prinzip die ganze Welt ein Teil.
Nur die USA ist abgeschieden und Meilenweit entfernt.

Wieso kann diese abgeschiedene etwas so einen Einfluss auf uns alle haben ?? :-)
 
@Layor: Es ist ein Ermächtigungsgesetz, genauso wie der Patriot Act. Der Zusammenhang könnte sich daraus erschließen, unter anderem: http://tinyurl.com/nm6e82 - http://tinyurl.com/nul6jo
 
der 1. April ist schon zu langer her, Jungs!
 
@7emper5i: Aber nicht mehr lange hin...
 
Naja, als ob die amis das nicht schon lange hätten.....
 
@acstrobe: haben sie nicht!
 
@Adam_West: Natürlich haben sie. Bitte informier Dich mal über ICANN und IANA.
 
@Timurlenk:
Naja, vielleicht nicht der Präsident persönlich. Aber ICANN und IANA . Und ob im Hintergrund nicht sogar noch FBI, CIA usw dahinter stecken, resp. überwachen.....
 
@Timurlenk: das solltest du auch tun, die europäischen domänen fallen unter unsere eigene kontrolle.
 
nee, ne, is klar! aber über china, iran etc. meckern... die merkens echt nich __- oder eben sie merken es schon und verkaufen es als was ganz neues und super tolles... das läuft doch alles auf nen umsturz raus, früher oder später!!!
 
Dann wissen wir ja, was hier auch bald auf und zukommt. Da wir immer noch ein besetztes Land sind, wird unsere Regierung bestimmt bald die Anweisung erhalten, so etwas auch in Deutschland einzuführen.
 
@EinEcki: *lach* Wahnwelt?
 
@FenFire: Nein, Tatsache aufgrund der Rechtslage
 
@EinEcki: Das war einmal, Deutschland gehört inzwischen der EU, nicht mehr den USA.
 
@Atrushan: Die USA und die anderen Westmächte haben aufgrund verschiedener Verträge immer noch teilweise Rechte einer Besatzungsmacht.
 
@EinEcki: Ich zitiere mal aus dem 2+4-Vertrag: "Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst." Und nun zeig mir mal deine wahrscheinlich aus rechtsextremen Quellen stammenden Beweise. Komm mir bloß nicht mit diesem "Deutschland-Protokoll" ... Immer diese ewig gestrigen ...
 
@EinEcki: so ein blödsinn, wenn ich das schon wieder lese: "besetztes land". Du gehörst auch zu denen, die gestern ihr Kreuz im braunen Sumpf verloren haben...
 
@reaper2k: wundert dich sowas ...mich nichtmehr wenn ich die posts hier lese
..ich zitiere mal aus tante wiki "Das Ergebnis war die Wiederherstellung der Deutschen Einheit und die Wiedererlangung der endgültigen „vollen Souveränität Deutschlands über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag"...öhm von besatzungstruppen steht da nur, dass die russen bis 1994 abziehen müssen. aber hey...ihr wisst ja bescheid was wirklich läuft leute.
 
@McStarfighter: "Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin" vom 25.09.1990 (BGBl. 1990 II 1274): „Die Rechte und Verantwortlichkeiten der Drei Mächte in bezug auf Deutschland als Ganzes bestehen weiter fort, und zwar in jeder Hinsicht, unabhängig davon, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind."
 
@Atrushan: Deutschland gehört niemandem sondern ist und bleibt immer ein souveräner Staat der der EU beigetreten ist und in dieser verbleibt solange er es möchte.
 
@EinEcki: Vielleicht solltest du mal deine (höchstwahrscheinlich rechtsextremen) Quellen für Gesetzestexte überdenken. Oder kannst du mir sagen in welchem Artikel des betreffenden Gesetzes du dein Zitat findest?
Hier mal eine vernünftige Quelle für den Gesetzestext: http://tinyurl.com/m9zfxr und da heißt es eindeutig: "[...] in Anbetracht des Umstands, daß mit Vollendung der Einheit Deutschlands in Frieden und Freiheit auch die Teilung Berlins endgültig beendet wird, in Anerkennung der Tatsache, daß mit Abschluß des Vertrags über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland und mit Herstellung der deutschen Einheit die Rechte und Verantwortlichkeiten der Vier Mächte in bezug auf Berlin ihre Bedeutung verlieren und daß das vereinte Deutschland volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten haben wird, [...]"
Also behalte deine rechtsextremen Verschwörungstheorien bitte in Zukunft für dich.
 
@EinEcki: http://tinyurl.com/nvhw3h ...dein angebliches Dokument lässt sich hier leider nicht finden. Um jetzt noch überzeugen zu können, solltest du schon mit einer seriösen Quelle ankommen, die dein Dokument in seiner Existenz bestätigt! Achja im folgendem link habe ich dann doch noch eine Ausgabe deines zitierten Dokuments gefunden, jedoch ohne dein eigentliches Zitat. http://tinyurl.com/m9zfxr EDIT: Da war wohl 'RobinPunk1988' ein wenig schneller wie ich.
 
@RobinPunk1988: Erklär mir doch mal, was daran rechtsextrem ist, wenn man eine andere Meinung hat als die Mehrheit der Bevölkerung. Als "rechtsextrem" werden nämlich viele aufgrund einer von der Norm abweichenden Meinung dargestellt.
Edit: Artikel 2 und 4 in dem Gesetz.
 
http://tinyurl.com/knbw5x
(Die Jahrhundertlüge, PDF, 2,4 MB)
_____
Hier eine aktuellere Version (PDF, ca. 15 MB):
http://tinyurl.com/m757cx
 
@JudgeThread: Oh mein Gott, dieser sogenannte "Besatzungsstatus" wird in diesem Machwerk aufgrund der Stationierungsabkommen hergeleitet, die mit der NATO als solches als auch mit den US-Streitkräften bestehen. Au Panne. Und das tollste ist ja, das die Bundesrepublik Deutschland garnicht mehr existiert. Und das Grundgesetz ist ungültig, eben weil ein Grundgesetz laut "Völkerrecht" ein Provisorium in einem besetzten Gebiet sei. Und was ist mit Dänemark, den Niederlanden, dem Vatikan oder Norwegen? Die haben auch "Grundgesetze" als Verfassung. Vielleicht sollte man denen auch mal sagen, daß sie besetzt sind. Naja, unterm Strich kann man sich natürlich auch alles zurechtdrehen, damit es bestimmten Kreisen gefällt ...
 
@EinEcki: Diese "Meinung" ist rechtsextrem weil es plumpe rechtsextreme Propaganda ist, die jeder Grundlage entbehrt und immer wieder gerne von rechtsextremen Vereinigungen (NPD, Exilregierungen etc.) verwendet wird. Der geneigte Neo-Nazi oder Möchtegern-Faschist macht sich ja nicht die Arbeit die angeblichen Gesetzes-Zitate auch mal nachzuprüfen. Da findet sich nämlich das von dir genannte Zitat (auch im Artikel 2 und 4) mit keinem einzigen Wort. Die von dir genannten Artikel 2 und 4 bedeuten lediglich, dass mit Ratifizierung und Inkrafttreten des 2+4-Vertrages die gesetzlichen Regelungen, die von den ehem. Besatzungsmächten geschaffen wurden, nicht automatisch außer Kraft treten sondern gleichberechtigt neben west- und gesamtdeutschen gesetzlichen Bestimmungen weiter exisitieren, aber genau wie deutsche Gesetze auch durch ein entsprechendes juristisches Verfahren auch wieder abegeschafft werden können. Das diente damals nur um ein völliges Gesetzes-Chaos zu verhindern.
@ JudgeThread: Dieses Blatt ist rechtsextreme Propaganda der übelsten Sorte. Wahrscheinlich hoffst du auch noch, dass es in "Neuschwabenland" noch eine arische Überrassse gibt, die nach dem zweiten Weltkrieg von Deutschland aus dort hin geflohen ist. Da braucht man sich auch nicht wundern, dass es die NPD wieder in den sächsischen Landtag geschafft hat, bei soviel geballter Verblendung und Gutgläubigkeit.
 
@Atrushan: die welt gehört den weltbankern. du bist nicht genau auf dem laufendem :)
 
@EinEcki: komisch, immer soll alles rechtsextrem sein... http://tinyurl.com/mnn5hy - http://tinyurl.com/kr7zyz - früher war es "in", alles, was einen nicht passt, als "kommunistisch" zu beschimpfen. Aber heute ist der hype auf "rechtsradikal" umgeschwenkt. Ihr blödsinnigen Schafe.
 
Larry Clinton kritisiert, der "Entwurf sei zu ungenau". - Der Mann weiß nicht, worum es in Wirklichkeit geht, oder?
 
Wieso meinen die Amis, dass die Welt denen gehört und sie machen können was auch immer sie wollen??? So ein Blödsinn!!!
 
@Mephizto: weil es so ist. die Weltwirtschaft haben die auch im Griff deswegen steht und fällt alles mit dieser Nation und die Weltpolitik bestimmen die auch schon masiv und alles was nicht passt wird passend gemacht, Irak wäre hier passend. Ich frag mich nur was die dann mit dem Internet wollen... google nach gegenstrategien bemühen? und besser ist noch, ab wann können die inter-venieren, virusmeldung aus dem Pentagon und mal fix abschalten bis alles vorbei ist? Aber wahrscheinich bekommt der US Präsident dann so nen lustigen Bluetooth Autorisation Key in einem weiteren Koffer, der eine für die Atombombe und der andere um Skynet aufzuhalten oder gar zu starten als PatriotAct...
 
Tja, da drängt sich doch die Frage auf: Wem gehört das Internet? Die einfache Antwort wäre: niemanden! Wer kümmert sich denn darum? Alle? Nicht wirklich. Können wir nur hoffen, dass keine Konflikte wegen dem Internet entstehen. Aber falls es doch mal soweit sein sollte: willkommen im 21. Jahrhundert. Wäre zumindest ein Cyber-Krieg der etwas anderen Art.
 
...dann hat er nicht nur den Atom-Koffer, sondern auch noch den Internet-Koffer für den Ernstfall....wenn da mal nicht Verwechslungsgefahr vorhanden ist....
 
der us-präsident... und nur der!!!
klar!
der schäuble wird heulen, und die cypries erst.
 
Obama: "Der Download ist nicht schnell genug, trennt mal kurz alle anderen PCs vom Internet" *g*
 
Die Internet-Verwaltung ICANN ist zwar international besetzt, ist aber auch heute schon dem US Handelsministerium unterstellt und könnte daher z.B. einfach China abklemmen. Leider weigern sich die Amerikaner die Internet-Verwaltung zu internationalisieren.
 
wieso nicht gleich weltweit den ganzen strom abschalten? die amis und ihre comic-welt.
 
Der Präsident der USA kann schon die Kontrolle über das Internet bekommen im Notfall. Ich verkauf sie ihm ^^.
 
Ich sag doch, die Amis Spinnen!
 
Im tatsächlichen Fall : Yes we can! Realy!
 
An alle, die offenbar eine weltweite Kontrolle befürchten: Soweit ich den CNet-Artikel verstehe, würde das Gesetz - natürlich, er ist ja kein Weltpräsident - nur für die USA gelten, wo dann Teile der Infrastruktur providerseitig abgeklemmt werden könnten. Quasi das virtuelle Pendant zum Errichten von landesweiten Straßensperren. Und natürlich würden wir weltweit doch einige Einschränkungen dadurch erfahren, da amerikanische Server (sowie Durchleitungsverkehr) nicht mehr erreichbar wären - angesichts derer großen Zahl doch ein bemerkenswerter Ausfall. Innerhalb Europas und Asiens dürfte jedoch alles zum Großteil weiter funktionieren. Letztendlich dennoch eine erschreckende Vorstellung. Genauso erschreckend wie nächtliche Ausgangssperren etc... (in nicht-virtueller Form alles schon dagewesen, an vielen Orten)
 
@FenFire: wären keine Straßensperren sondern so gesehen eher mit Hausarrest zu vergleichen oder wie du schon schriebst die Ausgangssperre für den Datenverkehr. Eine Straßensperre wäre es dann wenn bestimmte wege gesperrt wären und umleitungen zum tragen kommen. Aber hast schon recht, hab das auch eher für die USA verstanden alles andere wäre auch irrsinn. Und wenn ich schon einer Person oder Organisation die Kontrolle gäbe dann eher der USA als China oder Berlusconi.
 
Tja, das Internet ist ja quasi das neue Echelon geworden. Im Grunde ist es nie einfacher gewesen, an Daten zu gelangen, oder Gespräche mitzuhören.
 
Um Gottes Willen, damit hat man Herrn Schäuble mal wieder auf eine "gute" Idee gebracht
 
Money sometimes oils the wheels of justice...
 
Herr Gott, kann uns die drecks Politik nicht wenigstens im Internet verschonen. Was die tagtäglich sonst so verbrechen sei ihnen gegönnt aber wenn die jetzt so dermaßen Hand an das Internet legen wollen, dann ist es wohl doch längst überfällig, das man sich SEINE WAFFE DARAUS bezieht, bevor das ganze Schei....us in Flammen aufgeht.
 
"Dazu gehört auch die Trennung aller PCs vom Internet." Das möchte ich sehen, dass gleichzeitig Kabelverbindungen, Satelliteninternet und UMTS gekappt werden können. Auf die Schadensregulierung danach bin ich auch gespannt.
 
Bei cnet steht, dass nur private Computer betroffen sind und es gilt nur für die USA!
 
für mch stellt sich die frage, ob das gesamte internet gemeint ist, oder nur in den USA. bevor hier wieder schafe blöken, sollte diese frage mal besser geklärt werden.
 
@MaloFFM: Die Schafen blöken bereits (oben fantasiert ein gewisser "Hellbend" sogar was von "Waffenbezug" - angesichts solcher Leute wundert es mich nicht, dass Staatslenker allerhand Kontrollwünsche ausknobeln :() Und ja, es sind nur die USA gemeint. Und das Gesetz ist noch lange nicht durch - jemand hat halt mal eine Idee auf den Tisch gelegt.
 
@FenFire: danke, jemand denkt mit hier :) ... ich glaube ohne das comment system wäre hier vielen zu langweilig im leben. und uns würde viel geistiger müll vorenthalten werden :D
 
Das Problem ist eher, das wenn die technischen Voraussetzungen für ein trennen aller Pc's (in den USA) vom Netz gegeben ist, das auch ein gewiefter Hacker das dann auslösen könnte.
Und das dürfte dann wirklich lustig werden.
 
willkommen im Faschismus
 
das Land der unmöglichen Begrenztheiten
 
Völlige staatliche Kontrolle über das Internet, dem einzigen freien Netzwerk ohne Zensur der freien Meinung?
YES, WE CAN!

Weltweit gezielt das Internet lahm legen können und damit alle Staaten mit "Internet-Embargos" erpressen?
YES, WE CAN!

Die Bevölkerung dumm halten und die freie Meinungsäußerung über das Internet verhindern?
YES, WE CAN!

Obama ist auch nur ein Falke und die US-Interessen werden immer nur ein Ziel kennen: Hegemonie verteidigen, halten, ausbauen.

Die Augen zu machen und einfach an eine schöne heile Welt glauben mit netten Amis die Blumen schießen und Hippies die zusammen mit Nazis, Kommunisten, Bettlern, Bankern, Blaublütern, Moslems, Juden, Christen und Regenwaldbewohnern um Kreis tanzen?

Ne, danke nicht. Bildzeitung und Paris Hilton lenken dann doch zu wenig ab :)
 
@4ndroid: No we can't. Von "weltweit gezielt das Internet lahmlegen" ist in dem Artikel nirgends die Rede. Man kann sich gern darüber aufregen - aber wenn man es so ungezielt und uninformiert tut, ist es nichts als heiße Luft...
 
Ich finde die Entwürfe und solche Ideen zu diesem Thema nicht gut, da ein Mann(Frau) über alles entscheiden soll. Ich finde da sollte alle Kontinente mit reden dürfen(z.B. Nord Amerika und Europa, Asien usw.). Das ist sehr unwahrscheinlich, dass das ganz Internet der Welt in Gefahr sein wird. Da müssten sich schon alle Hacker der Welt zusammen schließen. Ich glaube im US Senat habe Sie zu viel Terminator geschaut. (Rebellion der Maschinen)

Das ist meine Meinung zu diesem Thema.
 
Gut, dass ich nicht in den USA wohne. Warum soll ich mich auf des Präsidenten Geheiß vom Netz trennen lassen? Cyberbedrohungen sind etwas, worauf ich reagieren kann.
 
Wieso führen wir nicht gleich die Monarchie wieder ein. Dann spart man das Geld für die Staffagen-Abgeordneten. Hier will doch nicht ernsthaft jemand behaupten, dass wir eine Demokratie haben. Parteiokratur würde eher passen.
 
@Nereus: Hmm... was hat Deutschland (ich nehme an darauf bezieht sich das "wir" beim Haben einer Demokratie) nun mit dem Artikel bzw. dem amerikanischen Staatssystem zu tun?
 
Und wer schützt mich vor Amerika?
 
...wie wichtig unzensiertes WWW ist haben wir doch erst im Iran (Twitter) gesehen ! Stammt der Bullshit noch von B*sh oder ist das was neues ? Kann ich mir von Obama nicht vorstellen...
 
Welches Internet? Aber nur das innerhalb der USA oder wie?? Weil die Server hier laufen ja extra oder?
 
LOOOOOOOOOL
Was für ein Unsinn ^^
 
Auch wenn es uns nicht gefällt, das Internet gehört den Amerikaner. Nur weil etwas sehr grossen Erfolg hat wird es dadurch nicht automatisch zu einem Allgemingut! Nur weil die Server nicht in der USA stehen, haben die USA trotzdem das Recht diese vom Nezt zu nehmen. Wenn wir ein Mitspracherecht haben wollen, müssen wir ein eigenes Internet aufbauen. Ein gutes Beispiel hierfür ist NAVSTAR GPS. Da sind wir auch an einer Alternative, Galileo europäisches Satelitennavigationsystem. Hier verstehen einige einfach den Zusammenhang nicht, oder wollen ihn nicht sehen. Ich will damit das Vorgehen nicht als richtig kommentieren, aber wir wussten schon immer wem es gehört und welche Folgen es haben könnte, im Nachhinein sich über die Konsequenzen zu ärgern ist unsachlich. Ist in Etwa das Gleiche, wie man einen Vetrag unterschreibt und das Kleingedruckte nicht liest und nachträglich die Rechnung nicht bezahlen will. Bevor hier ein Schlaumeier mit Vertrasgsrechten kommt, es war nur ein Beispiel!
 
@Rumulus: Nu aber mal langsam! Satteliten sind doch was anderes als Webserver, die können die natürlich außer Betrieb nehmen, was wollen wir da schon machen das is klar! Aber Webserver? Die stehn doch hier auf Europäischen Boden? Hier ist die Infrastruktur usw..., und meiner Meinung nach können die auch alleine laufen, sie brauchen halt bloß Strom. Oder meinst du die Grundlage mit TCP/IP? Da haben die doch kein Patent drauf, das kann doch jeder Nutzen. Bin der Meinung das das nur für die USA gilt!
 
@legalxpuser: Ok. du solltest dich einmal intensiver mit dem Thema beschäftigen, es geht dabei nicht um die sogeannten Webserver in deinem Sinne, sondern um die DNS-Root-Server. Ich gebe dir ein Tipp, Namensauflösung DNS. Ich will dir jetzt mit Absicht keine Zahl nennen, aber wnn diese Server abgeschaltet werden, ist schluss mit den Internet. Es sind nur wenige sehr wenige in Anbetracht des Umfangs des Internets. Stellt für die Amis auch kein Problem dar. Zweitens, das Internet gehört den Amis und sie haben es auch erfunden verwaltet wird es (das ganze Internet) von ICANN inkl den Server egal wo sie in der Welt stehen. Was denkst du wie sie das in der News durchsetzen wollen, wenn sie nicht das Recht und Möglichkeiten hätten? Wenn es NUR für die USA zutreffen würde, wäre es wohl kaum wirkungsvoll und unsinnig.
 
@Rumulus: he he jo, ich kenne schon die Techn. Gegebenheiten. Root-nameserver weg? Jo dann sind aber die eigentlich Webserver noch da, das heißt sie sind noch voll erreichbar wenn man die IP kennt. Also könnte man das so ganz leicht umgehn, und man wäre wieder im Netz!
 
Hey, Amerika kann sich mit einem Fingerzeig des Präsidenten zurück in die Steinzeit katapultieren... Sollen sie doch, sind wir sie endlich los :)
 
Was vielleicht noch ganz interressant wäre:Wer hat denn nun genau den Vorschlag gemacht?Bei Gulli kams vorgestern schon.Rockefeller und Snowe sind wohl die Strippenzieher.Bestes Comment war fand ich:

Zitat:
Zitat von Incurendous
Hmm, gehts nur mir so, oder bilde ich mir die parallelen zu einer "Verschwörungstheorie" nur ein, wenn ich den Namen Rockefeller lese. Im Zusammenhang mit dem Inhalt natürlich.
Ne, geht nicht nur Dir so. Das war bei mir auch das erste was mir durch den Kopf geschossen ist, ouch. Ich betrachte diese Theorien allerdings nur als "Ultima Ratio" für den Fall, dass alle anderen Erklärungsmodelle versagen.

mfg
 
einige koennen echt nicht lesen, lesen die Quelle evtl. nicht oder verstehen den Sinn nicht. An sich ist die Idee.. nicht schlecht. Natuerlich sollte man, bevor man so etwas macht, genauestens bestimmen, was nun wie und warum ablaeuft. Ich wuerde es eher so machen, dass man wenigstens die grossen Server zur not lahm legen kann und zwar so, dass die Infrastruktur nicht unbedingt drunter leidet. Ich weiss nicht ob bestimmte Fabriken/Reaktoren usw. ans Netz sind? Glaube mal gehoert zu haben ja, denn wenn mal ein Angriff kommen sollte, koennte man diese ja vom Inet trennen und nur die (also keine privaten PC), sodass keiner auf einen Grossrechner und Co. zugreifen kann. Eine andere Sache ist eher, wenn man das kann, dann kann auch kein FBI und Co. das Inete benutzen, ausser die haben ne Sonderleitung zu nem SonderServer^^
 
für die ganz genauen......
Englische Quelle......
http://techdailydose.nationaljournal.com/2009/03/rockefeller-crafting-cybersecu.php
 
Etwas genauer als die CNET Quelle
WÄÄÄÄH kein BF 2142 mehr....
Naja muss ich wohl warten bis am 21.12.2012 die RFID chips (und wir damit "mit")
alle gleichzeitig an ihr Skynet INET gekoppelt werden.Dann gibts kein Offline mehr als ausser "alle Lichter aus"
Wer keine Fragen stellt darf auch keine Antworten von anderen akzeptieren.
IRONIE-MODE OFF
 
Finds schon schlimm genug, dass so Leute wie Bush überhaupt ins Internet dürfen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles