Immunet Protect: Viren-Schutz aus der Wolke

Internet & Webdienste Der Sicherheitsdienstleister Immunet verfolgt in Sachen Virenschutz ein Konzept, bei dem man sich den Vorteilen der sogenannten Cloud bedienen möchte. Ein ganz zentrales Element von Immunet Protect stellt die Community dar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super, somit werden per Falschmeldung noch schneller PCs lahm gelegt
 
@sibbl: Die Meldung erfolgt direkt an das Cyberdefence-Office des Präsidenten, der schaltet dann sofort das Internet ab, um die Verbreitung des Virus zu stoppen.
 
Skynet lässt grüßen :) Nein im Ernst: Grundsätzlich keine schlechte Idee. Kommt natürlich darauf wieviele Menschen sich daran beteiligen und wie gut deren Fehlerkontrolle ist.
 
@xcsvxangelx: also ich würde sagen, seitdem man jetzt mittlerweile die MD5 von beliebigen dateien beliebig ändern kann, ohne diese in der größe zu ändern, wird das nix mit dieser art des virenscans...
 
@FloW3184: bis jetzt noch nicht beliebig, aber es gibt ja auch alternativen zu md5.
 
Also unter der Überschrift habe ich mir etwas anderes vorgestellt.. (:
 
@beias: Virenschmutz aus der Wolke, was? :)
 
Alter Hut, gibt es bereits seit einem halben Jahr und zwar hier:

http://us.trendmicro.com/us/trendwatch/core-technologies/smart-protection-network/

hier auf Deutsch:
http://de.trendmicro.com/de/technology/smart-protection-network/
 
für mich klingt das so als wenn immunet mir sagt was "gut" ist und "schlecht". gut das ich sowas nicht brauche. je mehr die menschen die kontrolle von sich geben desto mehr sammelt sich die kontrolle zentral bei jemaden. man braucht sich dann nicht wundern bevormundet zu werden.
 
hmm..... an und für sich klingt die art und weise gut, bedrohung sehe ich nur in der gesammelten datenmenge.
aber: nicht für x64??? da müssen die aber schnell nachziehen.
 
Ich glaub das könnte wieder Leute dazu verleiten zu glauben sie sind 100% geschützt und müssen sich um nichts mehr Gedanken machen was sie anklicken.

In einem Unternehmen sicherlich brauchbar aber für Privat...naja bin skeptisch.
 
und was ist mit dem nutzerprofil das dabei entsteht? aha funmen hat wieder n media player gestartet.. aha macht er immer 17:30 sonntags.. was er da so anschaut *fg*
 
Panda Hat sowas ja auch schon versucht. Das Problem ist natürlich, das wenn man offline ist, kein Virenschutz besteht.
 
@kfedder: Genau das! Gute Idee, die aber auch missbraucht werden kann, wenn ein Virus die Quelle entdeckt. Setze das auch mit einem Fragezeichen.
 
@kfedder: zumindest bei trendmicro kannst du da ganz beruhigt sein, zum einen arbeitet die Heuristik, Behaviour Monitoring zum anderen gibt es sehr wohl einen kleinen lokalen Pattern - für bereits bekannte Viren - am Client. Statt 99%-igem Schutz ist man dann halt nur zu 80% geschützt aber keinesfalls ungeschützt.
Und nein ich arbeite nicht für Trendmicro, aber für eine Firma die sehr viel mit IT Security zu tun hat.
 
Microsofts Sicherheitsprogramme haben seit Jahren Communityfunktionen, daS Immunet scheint nichts wirklich Neues zu sein
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen