iBrain: Technologien können das Gehirn verändern

Forschung & Wissenschaft Der US-amerikanische Neurowissenschaftler Gary Small kam zu der Erkenntnis, dass digitale Technologien nicht nur das Leben, sondern auch das Gehirn verändern können. Unter Umständen führe der häufige Gebrauch von Hightech-Geräten zum Verlust von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade das das damals niemanden beim einführen des Geldes und Kapitalismus aufgefallen ist das der Teufel im Detail steckt. Diese Sachen stumpfen den Menschen genauso ab wie sie ihn auch antreiben können. Letztendlich kommt es immer darauf an was man damit macht was einem gegeben. Und jetzt kommt der Hammer - Wissenschaftler entdeckten das Menschen das Gehirn beeinflussen können.
 
@master.max: Du laberst aber auch nur vor dich hin ohne nachzudenken, oder? Die Erfindung des Geldes, so ein Schmarrn :D
 
@master.max: Unrecht hast du schon nicht. Aber schlussendlich ists der Mensch selbst, der zu dumm ist damit umzugehen (und einfach ständig mit diesen Geräten "spielt"). Wobei die Eltern auch eine Teilschuld haben (Erziehung)
 
@Saiba: Das habe ich ja auch so geschrieben! Wer meine Kommentar richtig gelesen hätte wüßte dies auch. Geld und Computer zu vergleichen ist sicher weit her, aber es geht um das selbe. Es gibt etwas und das verändert uns, den einen mehr den anderen weniger. Und auch der Kommentar 'Der Teufel liegt im Detail' ist sowas von schwammig, daher auch mein Post.
 
@master.max: Na ja, Standardgelaber. Das sind keine neun postive Bewertungen wert. Ab und zu ein Satzzeichen an der richtigen Stelle und Deutschland wäre glücklich. Aber wir sind ja auf Winfuture, auch als Unterschichtenbegegnungsstätte bekannt. Ich bitte um negative Bewertungen, ansonsten hätte ich ja unrecht. ,-)
 
Solange iBrain und iPod zueinander kompatibel sind...
 
@bluewater: dann noch iCloud benutzen und wir sind wieder auf dem richtigen Weg.
 
@Pineparty: iPint is mir lieber :)
 
@bluewater: ibrain müsste bei einigen noch erstmal angeschafft werden... einige haben noch microsoft's lowbrain embedded version 95
 
@bluewater: Und wenn nicht, gibt es sicher eine app dafür :D
 
@s3m1h-44: dein stand ist doch noch 'LOAD "S3M1H-44_BRAIN",8,1', oder? :-)
 
@s3m1h-44: iupdate :-)
 
@klein-m: das waren noch zeiten damals :) wie habe ich den c64 geliebt
 
@s3m1h-44: + auf JEDEN! scheiß Microschrott^^ mach das hirn aus, windows hat auch keins...^^
 
@Thomynator: Du aber auch nicht :)
 
ALLES was wir tun führt zu einer Veränderung des Gehirns. Das Gehirn ist nunmal dynamisch und entwickelt sich weiter basierend auf den Dingen die wir machen. Natürlich verändert es sich wenn man viel am Computer macht, genau wie es sich verändet wenn man viel Fern sieht oder viel liest oder viel mit anderen Menschen zusammen unternimmt. Das Gehirn lernt daraus und passt sich so an dass es effektiver wird in den Dingen die man tut.
 
@HazardX: achso deshalb wird man vom kiffen dumm und spricht langsamer o.O
 
@s3m1h-44: gut, dass ich nicht "man" bin :D
 
und wieder eine Meldung die so richtig ins Sommerloch passt! Genauso geil wie die Alien die in Mexiko aufgetaucht sind! Bei manchen dieser Meldungen die man so ließt glaube ich das bei so manch einem schon die Gerhirnveränderung eingesetzt hat! Gruß
 
@bigprice: die Nachricht selbst ist interessant- Wäre die Quelle allerdings der Originalreport und nicht ein Bericht auf der standard.at wäre das niveau der news deutlich höher.
 
....erlernen jedoch kaum menschliche Kommunikationsfähigkeiten.... das stimmt wohl und dann kommen da Halbsätze bei raus wie "Alder, voll krass Alder ey.....
 
@Major König: na ob da die technik dran schud ist..
 
Solange es noch Nabelschnur und nicht Lankabel heißt, ist doch alles in Ordnung...

0110010110010101 uppsss ich muss ja umdenken... sorry :)
 
Als ich die Überschrift sah, dachte ich es sei eine Weiterentwicklung von brain.exe :-) Nochmal Glück gehabt ^^
 
@haggi: Das hab ich mir auch schon fast gedacht^^ Aber was solls. Ich bin ja Betatester von Brain_2.0.exe. Die läuft zwar oft extrem langsam und hat ein paar Hänger und Bugs. Im ganzen bin ich aber schon recht zufrieden.
 
@Fatal!ty Str!ke: http://tinyurl.com/n8af6d
 
"Im Schnitt verbringt jeder junge Mensch etwa neun Stunden täglich mit den angesprochenen Geräten." : ich sitze auch 8h am Tag vor dem PC - im Büro .....
 
@pubsfried: ... und bist vermutlich anders, als Jemand, der Hand in Hand mit Anderen auf einer Baustelle z.B. arbeitet oder wenn Du ein Kurier wärst oder...
 
@karstenschilder: ich rede von Bildschirm-Arbeit...
 
Digital natives, das wort kenne ich erst seit 4 Tagen, nachdem ich ein Praktikum in einem großen Elektrotkonzern mache. Aber ich muss sagen das wort passt ganz genau.
 
Anfang des 20. Jahrhunderts gingen nicht wenige Wissenschaftler davon aus, dass die Fähigkeit zu Lesen bei Mädchen zu Promiskuität und bei Jungen zu sozialen Störungen führen würde.

Immer gibts irgendwen, der vor irgendwas Angst hat...
 
was ein quatsch. ich würde sagen ganz im gegenteil. nicht umsonst gibt es so vile soziale netzwerke. dann gibt es noch messanger und emails. man hat eigentlich ständig kontakt zu jemanden den man persönlich kennt oder eben auch nicht. ich würde sogar behaupten das die computer im zusammenhang mit dem internet die menschen viel mehr verbinden. grade die computerfreunde sind viel sozialer als andere "gruppen". mal wieder die übliche propaganda seitens der elite um die menschen a-sozialer zu gestalten so das jeder auf sich alleine gestellt ist. wenn geld die welt regiert dann regiert es über politiker, konzerne, meinungen usw. alles wird quasi vom geld beinflusst. diesen bullshit muss man nicht glauben. das beste ist das jeder für sich und seine umgebung selber denkt anstatt für sich denken zu lassen. und was bitte soll der name ibrain. soll uns das sagen was wir zu denken haben?!
 
Geiiiiil ich bleib auch die ganze zeit am pc. Ausser wen ich in der schule gehe, essen, laden, besuch
 
oh mann, mal abwarten was unsere politiker wieder aus so einer studie ziehn, computerverbot fuer alle
 
was diese studien immer so "zu tage bringen" ... is doch verdammt logisch! wozu braucht man da einen Doktortitel und eine Studie?! Wenn ich mit niemandem direkt sondern nur via Telefon oder noch schlimmer IM/SMS kommuniziere, gehen mir die sozialen Grundverhaltensweisen verloren. Ich verstehe nicht was an dieser "studie" jez so besonders unerwartet sein soll... O_o
 
WARNUNG: Übermäßiger Genuss von "Winfuture" kann zu Gehirnschwund und zum Verlust der Zeugungsfähigkeit führen. Anwendung auf eigenes Risiko......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles