US-Regierung reagiert auf Kritik an Laptop-Kontrollen

Recht, Politik & EU Die US-Regierung unter Barack Obama hat neue Regelungen für die Durchsuchung von Laptops und anderen elektronischen Geräten bei der Einreise in die USA vorgestellt. Sie reagiert damit auf Beschwerden von Reisenden, die um Privatsphäre und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Moment ich dachte die durchsuchungen sind wegen Terror Gefahr warum taucht hier Plötzlich was mit Urheberrechtsverletzungen auf sind Raubkopierer jetzt potenzielle Terroristen?
 
@-Revolution-: nein aber raubkopierer sind trotzdem straftäter !!!!!!
 
@-Revolution-: Meinst du Osama bin Laden hat sein Vista im Shop gekauft und bei Microsoft registriert?
 
@-Revolution-: Die Grenze zwischen Verbrecher und Terrorist ist schon längstens dahingeschmolzen.
 
@Legastheniker: Nein weil der sicher Al-Linux nutzt :).
 
@-Revolution-: ne aber aber Kriminelle die genauso mit ganzer härte des gesetzes bestraft werden müssen.Ne spaß bin kein freund von sowas da werden leute auf die gleiche stufe wie kriminelle Pädos oder terroristen gestellt wo gibts den sowas.
 
@zaska0: Ne, glaub ich nicht. Denn auf Linux läuft der MS Flight Simulator nicht.
 
@Legastheniker: Achtung ! Scherz ! : He Du Noob, Al Kaida hat natürlich eine ordentliche, legal bezahlte Microsoft Volumen-Lizenz :-)) Wenn Geheimdienste an " gewisse Kreise " Waffen liefern um Regime zu stärken, die ihre Interessen vertreten, dann darf ja wohl Microsoft an jeden sein Windows verkaufen :-))
 
@Legastheniker: Hart aber dennoch lol. (+) Btw dafür gibts doch Cedega.
 
Wie lange wirds dauern bis bei uns ein Polizist einen mit einer Notebooktasche durchsuchen darf und den Lappi mitnehmen kann/muss... Die Amis machens vor, wir machen das bekanntlich doppelt so gut nach...
 
@mschatz: Keine Angst, wenn Frau von der Leyen noch weitere 4 Jahre "Familienministerin" (alias für Internetministerin für Zensur) sein darf, wird sie das schon irgendwie hinbiegen! Zusammen mit ihrem Freund Stoiber, versteht sich. Schließlich sind alle Notebook Besitzer potentielle Kinderpornosammler, die sie überall dabei haben wollen, um sich an jedem Ort einen runter holen zu können.
 
@mschatz: tja da geht sie hin die privatsphäre...am besten is alle löschen schön mal die bilder der freundin, sonst macht das BKA noch nebenbei ne riesen pornoplattform auf, mit freundlicher Unterstützung ihrer Polizei
 
Hmm... ich bin ja durchaus positiv überrascht. Das ganze ist zwar immer noch keine tolle Aktion, aber es ist ja schon beeindruckend, dass eine Regierung überhaupt auf Kritik aus der Bevölkerung reagiert und gewisse Maßnahmen nochmal überdenkt.
 
@Joyrider: Aber dem muss man hinzufügen, dass das Obama zu verdanken ist!!! Bush oder McCain gingen die belange der Bevölkerung am Arsch vorbei. Die wollten beide nur Krieg spielen, um ihre Spielsucht zu stillen. Ich hoffe nur das Obama so weiter macht wie bisher und sich von Lobbyisten nicht kleinkriegen lässt. Ok, Komprimisse muss er hier und dort immer eingehen, das geht nunmal nicht anders, aber trotzdem darf er nicht von seiner Linie abrücken, egal was irgendwelche radikalen Republikaner über ihn erzählen (z.B. der aktuelle Hitlervergleich, wegen der lange überfälligen Gesundheitsreform in der USA).
 
@seaman: du hast anscheinend noch nicht mitbekommen das seine berater alle lobysten sind. wafür du auch noch + bekommen hast weiss ich echt nicht. die masse scheint noch immer zu glauben das es einen unterscheid zwischen obama und bush oder maccain gibt. als ob obama das sagen hat in amerika. no change leute.
 
das ist ja mal geil... Staatliche Industriespionage... Wenn mir eine kommen würde und sagt: "gib mir erst dein Notebook damit ich gucken kann was du da alles so schönes drauf hast..." dem würde ich was husten... ausserdem: der Verdacht gegeben sein, dass die Geräte für die Planung oder Durchführung von Straften benutzt werden könnten. Das würde ja wohl mit jedem Gerät gehen... selbst mit nem Handy...
 
Redakteure reagieren nicht auf Kritik an News-Titeln.
 
Die tun wirklich so als würde die ganze Kriminalität eingeschleppt...
 
Hört sich für mich nach einer Alibiaktion der Demokraten unter Obama an, frei nach dem Motto "Mini-Change", um der eigenen Klientel Sand in die Augen zu streuen. Fakt ist aber, dass die USA schon immer unter fadenscheinigen Begründungen Gesetze verabschiedete, die oft zu schnöder Wirtschaftsspionage missbraucht wurden. Deshalb ist es kein Wunder, dass sehr viele Firmen mittlerweile ihren Mitarbeitern verbieten, mit einem Notebook voller Firmendaten in die USA zu reisen. Oft müssen sich die Betreffenden ihr Datenmaterial über eine gesicherte VPN-Leitung aus der Heimat nachladen und vor der Ausreise wieder löschen - natürlich nachdem man eine Sicherung davon auf den Firmenserver hochgeladen hat. Mein Arbeitgeber praktiziert das mittlerweile übrigens auch so.
 
ABM für den US Zoll: alte Festplatten die man nicht mehr braucht mit Zufallsdaten beschreiben, verschlüsseln und in irgendeiner Ecke des Koffers verstecken als wollte man sie tarnen. Sollten die sie finden, die Kooperation verweigern. Bei genügend beschlagnahmte Festplatten sind die im Jahr 2100 noch am entschlüsseln.
 
@DrJaegermeister: Bis zum Jahr 2100 gibt es sicherlich Rechner, die Deine olle Festpalette in 0,03s entschlüsseln können.
 
@ F98: und die verschlüsselungstechniken tun sich ja diesen entwicklungen angleichen, deswegen wird es immer schwer sein, irgendwelche daten zu häcken. das was du schreibst wünschen die sich, aber die programierer von verschlüsselungstechniken passen sich leider der technik (hardware) an :)
 
@F98: egal, aber die hätten jetzt erstmal was zu tun... am besten doppelt und dreifach verschlüsseln :D
 
@DrJaegermeister: ...Einfach ein TRUECRYPT-BootPartition anlegen reicht schon. kann natürlich auch sein, dass die Dich behalten, bis der Schlüssel gefunden wurde...
 
die regierung der usa ist eh kein verfassungstreues organ mehr!
in usa, europa, russland, china regiert eh mitlerweile willkühr. ferfassungstreue, humanistisches denken werde in den "ziwilisierten" welten mitlerweile mit füssen getreten. ich würde die oben genanten staaten, sogar mit organisatione wie die von osama bin laden gleichsetzen, da sie genauso geawltätig und agressiv und indologisch vorgehen.
 
@MxH: "ziwil" - lach ! und "indologisch", erklär mir da mal schnell den Zusammenhang.....
 
Demnächst müssen wir uns für die Amis bücken. Die sind doch nicht ganz dicht.
 
@Sesamstrassentier: Natürlich, es kann doch sein, dass du ein kleinen SSD-Speicher in deinem Arsch versteckt hast (Stichwörter: Urheberrecht, geheime Daten, Kinderpornos etc...).
 
@Sesamstrassentier: ich kenne Manager unsere Firma, die durften sich bei Inlandsflügen in USA nackt machen - ungelogen !!!
 
...1000 Laptops durchsucht. In 46 Fällen habe man weitergehende forensische Untersuchungen angestellt... Ähem und wieviele haben nun KiPo, Bomben oder ähnliches enthalten was den Aufwand rechtfertigt??
 
Ein weiterer Grund, nicht in die USA zu reisen.. Naja, hat mich persönlich eh nie wirklich interessiert.
 
Wozu gibt es FTP und VPN?
 
darum will ich meinen Laptop nie mitnehmen wenn ich USA fliege. ^^
 
so langsam merken alle das der krampf gegen den terrorismus eine dicke fette LÜGE war/IST.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles