Verkaufsverbot für Word: Dell & HP fürchten Kosten

Office Die PC-Hersteller Dell und HP haben sich im Rechtsstreit um das von einem Gericht in Ost-Texas verhängte Verkaufsverbot gegen die Textverarbeitung Word noch einmal hinter Microsoft gestellt. Die Redmonder verletzen mit Word angeblich Patente der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Etwas unfair. Und Microsoft sollten, da sie eigentlich schuld sind, die für die Firmen wie HP und DELL entstandenen Kosten übernehmen.
 
@Saiba: das ist wieder so typisch sinnloses Patent, was die Firma i4i zufällig wieder ausgegraben hat, sonst hätten sie ja wohl schon viel früher geklagt.... Solche sinnfreien Patente gehören verboten
 
@scy: Nein die haben wohl eher solange gewartet, bis man genug Geld rausholen kann. Jetzt sind Änderungen sehr kostspielig für Hersteller, wodurch die "gezwungen" werden Lizenzgebühren abzuknüpfen...... @Saiba: nicht wirklich! Stell dir vor jemand macht ein Patent wie ein Monitor auf einem Schreibtisch steht. Sobald du deinen Monitor in die Mitte stellst verstößt du gegen das Patent und musst Geld zahlen. Genauso ist es hier.
 
@scy: ebbend, jetzt wo es alle Firmen schlecht geht holen die wieder ihre verstaubten Akten raus und versuchen damit Geld zu machen. Einfach zum Kotzen!
 
@scy: die frechheit an dem patent ist das es so allgemein geschrieben ist, das man die halbe welt dafür verklagen könnte, und die Firma sucht sich einfach diejenige Firma aus bei der wohl mit am meisten zu holen ist. mich wundert eher das dieses patent nicht schon längst eingezogen wurde... und noch mehr das dr Staat nichts dagegen unternimmt
 
@Saiba: Sehe ich auch so, M$ hat es verpasst (aus welchen Gründen auch immer) sich mit dieser Firma i4is zu "einigen" und dann sollte M$ auch für Verluste von HP und Dell gerade stehen. Schliesslich zahlen HP und Dell ja auch etwas an M$ damit die das installieren dürfen. Bezüglich des Patentstreites selbst kommt es so langsam auch auf M$ zurück, wenn die wegen jeder "Patentkleinigkeit" verklagt werden. Wenn M$ (wie im Fall TomTom) andere Firmen wegen Kleinigkeiten (Nutzung von FAT32) verklagt, darf man sich auch nicht wundern, wenn jeder der irgendein Patent hat, mal nachschaut ob auch etwas bei M$ zu holen ist.
 
Es würde reichen eine Klagefrist für Patente einzuführen. Dann würden die Jungs nicht erst dann kommen, wenn das Produkt Millionen mal verkauft wurde, und sie voll absahnen können. Das sie vorher nichts von Word gewusst haben glaub ich nicht.
 
Hoffentlich geht das Verbot durch. Das Office-Monopol von M$ basiert auf illegalen Methoden und wurde mit Hilfe des Windows-Monopol errichtet. M$ sollte auf 100 Milliarden Euro verklagt werden. Was diese Drecksfirma an volkswirtschaftlichen Schaden angerichtet hat, ist erschreckend ... M$ sammelt selber massig Patente und setzt diese auch ein, um Konkurrenten zu schaden: letztes Beispiel: Das FAT Patent! auf der anderen Seite ist M$ zu geizig!? um Patente anderer Firmen zu lizensieren.
 
@NoName!: (+): Das FAT Patent ist ja wohl das beste Beispiel. Oder wem fällt ein "besseres" ein?
 
@NoName!: Du hast unrecht
 
@NoName!: so ein blödsinn
 
@NoName!: Au Mann! Selten so einen geistigen Dünnschiss gelesen. Und wer noch M$ schreibt, den kann man eh nicht ernst nehmen.
 
@NoName!: Was hat denn MS bitte für Volkswirtschaftlichen schaden angerichtet? Wenn ich mir MS anschaue ist das noch die harmloseste Firma der Welt. Man muss nur schauen wo Adidas produziert, oder die Machenschaften der Öl-Konzerne, oder das Dr. Oetker Gas im WW2 hergestellt hat....... Die Liste liese sich ewig weiterführen. Klar das MS nicht immer mit fairen Mitteln spielt und auch versucht seine Markmacht zu nutzen, dass versuchen aber alle Großen Konzerne. Und durch das infantile M$ wird deine Aussage auch nicht besser.
 
@Ab in die Sonne: "Das Office-Monopol von M$ basiert auf " ... einem guten produkt, mehr nicht!
 
@NoName!: Wieso geht eigentlich jemand auf eine Seite die WinFuture heißt und lässt sich hier so richtig über Microsoft aus? Achja...Freitag is...alles klar ^^
 
fürchten die nun die anfangs anfallenden kosten oder eher eher weniger einnahmen ?
 
@Balu2004: läuft am ende aufs selbe hinaus ooder^^
 
Es heißt doch Verkaufsverbot, oder? Das was Dell und HP auf Ihre Rechner vorinstallieren ist doch nur die Testversion, also ist hier doch gar keine Office Lizenz verkauft worden.
 
@JasonLA: sie bekommen das aber sicherlich vergütet das sie die vorinstallationen machen
 
@JasonLA: Man kann sehr wohl Office Pakete bei Dell erwerben. Wer das nicht will, bekommt halt "nur" Works installiert.
 
Wenn sie es nur beilegen würden, hätten sie kein Problem. Das Problem entsteht dadurch, dass sie diese gammeligen Test-Versionen auch schon vorinstalliert haben. Da sehen sie jetzt endlich mal, was sie von diesem Werbemüll haben... geschieht ihnen recht.
 
Abgesen davon dass das alles eh sehr Grenzwertig ist verstehe ich auch nicht wirklich, warum die Verwendung von Formaten die offiziell Standardisiert sind überhaupt durch Patente unterbunden werden kann. Das ist völlig unlogisch.
 
Weiß gar nicht was DELL sich so aufregt. Soweit ich weiß verkaufen sie die Versionen nicht, sondern legen nur kostenlose Testversionen bei. Verkaufen tun sie sie nur im Onlineshop im Konfigurator. Und die Officeversionen da rauszunehmen dürfte nur ein Klacks sein.
 
@DennisMoore: Ja das Entfernen aus dem Shop evtl. Aber die Images zu ändern mit denen Dell die Notebooks vorinstalliert ist dann schon Aufwand und dadurch entstehen Kosten. Mal ganz von Käufern abgesehen die wiederum Dell verloren gehen...
 
@DarkKnight80: Was für Images müßten sie denn Ändern? Dell hat wohl kaum Images mit Vollversionen von Office, die sie verkaufen könnten. Die Mehrzahl der Rechner wird schließlich mit der Testversion von Office ausgeliefert.
 
Alles total lächerlich, ganz im Ernst. Wenn wirklich was dran ist dann soll MS die Firma mit wenigen Millionen auszahlen und dann hat Ruhe im Karton zu sein - sofern denn am Patent wirklich etwas schützenswertes dran ist und die es tatsächlich zuerst entwickelt haben sollten.
 
Wie kann man erst jetzt mit dem Patent kommen? xD Office 07 gibts doch nicht erst heute.. laecherlich sowas. Was ich seltsam finde ist, warum entwickelt so eine Firma etwas, wenn sie davon eh nichts haben? Wenn man es richtig macht wird die Firma das Patent schon kaufen. Zu mal ich nicht glaube das MS seltsamerweise genau das gleiche "entwickelt" hat O_o
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte