Kanada: Notebook-Brand forderte Todesopfer

Notebook In Kanada ist es infolge eines Defektes in einem Notebook-Akku zu einem Todesfall gekommen. Das Opfer ist nach Angaben der Behörden ein 56-jähriger Mann aus der Stadt Vancouver, berichtete die Tageszeitung 'Times Colonist'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich leg mich abends auch gelegentlich mit meinem Notebook ins Bett, schlafe gelegentlich sogar ein ohne es auszuschalten. Lebe aber immernoch. Is allerdings aus der VAIO Reihe von Sony :)
 
@TamCore: Ist ja auch nur ne Ausnahme die so gut wie nie vorkommt, wesentlich mehr Leute verbrennen weil sie sich, trotz Vollrausch, noch ne Kippe anzünden vorm schlafen gehen.
 
@TamCore: Ah, das sind die, die die Hardwarevirtualisierung deaktiviert haben, womit du den Windows-XP-Modus und VMs fast haken kannst? :)
 
@FrexXx: Wayne? mein CPU unterstützt des eh net. Den XP Modus brauch ich auch net da ich zufriedener ArchLinuxer bin.
 
@TamCore: Villeicht solltest du dich mal mit 'ner Frau ins Bett legen und nicht mim Notebook. Die fangen auc h nicht so schnell Feuer^^.
 
@quaX123: Die können aber auch ganz schön heiss werden :)
 
@TamCore: Dann hast du mehr Glück als andere, mein Freund...
 
@TamCore: Magst auch Russisch Roulette?
 
Ich hab auch ein Pavilion und habs im Bett liegen wenn ichs per hdmi an den plasma anhäng. Ich leg aber immer die Fernbedienung unters Book damits Luft kriegt. Ausschalten "vergessen" geht nur wenn man komplett dich is find ich xD
 
Eure "ein Elektronik Produkt brennt/explodiert" News nerven. Irgendwo auf der Welt brennen auch täglich jede Menge Wasserkocher....meine Güte, echt.
 
@RohLand: Dann geh doch auf die "Wasserkocher-News" Seite wenns dir hier nicht gefällt
 
@Turk_Turkleton: das ist dann wasserkocher-future.de :-)
 
@Turk_Turkleton: nününü, er hat was gegen WF gesagt.....holt die Heugabeln freunde.....
 
warum schalten die teile nicht automatisch bei einer bestimmten temperatur ab?
 
@moniduse: weil der Akku aus einer defekten Notebookreihe stammte für die es eine "Akku-Rückrufaktion" gab! Hast du den Artikel überhaupt gelesen?!
 
@KROWALIWHA: es muss dennoch eine bestimmte temperatur erreicht worden sein. sonst hätte das ja auch schon vorher passieren können.
 
@moniduse: Die Frage ist: Was ist denn in dem Fall zu heiß geworden? Wäre mir neu dass die Akku-Temperatur gemessen wird, und wenn der Akku einen Defekt aufweist, dass er zu verstärkter Hitzeentwicklung neigt, heißt das noch lange nicht dass die CPU eine Schwelltemperatur übersteigen muss (da dreht halt beispielsweise der CPU-Lüfter schneller und gleich das aus usw...)
 
@moniduse: meiner tat das. er hat sich mehrmals abgedreht wenn ich mehrere stunden auf dem bett war - ist aber nicht mit defektem akku
 
@mibtng: jeder LION-Akku hat sowohl eine Lade- als auch eine Schutzelektronik eingebaut. Diese verhindert das Überladen, Tiefenentladen und Überhitzen. In diesem Fall war diese Elektronik offenbar Fehlerhaft.
 
also das ist hart, ich lasse mein notebook auch öfter über nacht an, allerdings auf einem normalen tisch, trotzdem kann man wohl nie zu 100% sicher sein das nicht doch etwas passiert. und das man rückrufaktionen ernst nehmen sollte, gerade wenns um sowas geht (defekte akkus/ect) ist jawohl logisch! nur bekommt es nicht unbedingt JEDER mit der ein solches gerät besitzt.
 
@I Luv Money: So ne Meldung darf man nicht überbewerten nur weil das jetzt ein mal passiert ist. Theoretisch könnte meine Bildröhre explodieren, in der Praxis ist das aber genau so unwarscheinlich wie ein brennendes Notebook. Ein Kurzschluss in der Elektrik deiner Wohnung der zum Brand führt ist wesentlich warscheinlicher als sowas.
 
@DrJaegermeister: da geb ich dir gurndsätzlich recht, aber wenn der hersteller schon auf die gefahr aufmerksam macht (rückrufaktion), dann besteht da sehr wohl ein erhöhtes risiko. ist genauso wie bei auto´s, da kann auch bei jedem auto das bremssystem ausfallen, aber wenn der hersteller schon deswegen nen rückruf startet, dürfte die wahrscheinlichkeit halt extrem höher sein als unter normalen umständen.
 
-> Deswegen Brandmelder in jedem Raum, Sekunden können Leben retten (nein ich verkauf keine :) )
 
@Bioforge: Mach ich bei Die Sims auch immer :)
 
deswegen a)brandmelder und b) laptops einfach mal nicht auf ne tischdecke stellen oder halt hoeher stellen. Hab bei meinem bsp. 2 Korken hinten dran, sodass er immer leicht hoeher steht. :D so bekommt und hat er genug Luft nach unten.^^
 
@StefanB20: Die Idee musst du dir patentieren lassen, damit du später Notebookhersteller, die sowas "ähnliches" vor hatten, verklagen kannst und ein paar Millionen scheffelst... :P
 
@StefanB20: ich habs immer mit ein paar dünnen büchern gemacht, wenn er mal länger laufen sollte
 
@StefanB20: Wenn Du bei "Deinem" zwei Korken hinten drann hast, geh doch einfach zum Arzt und hol dir was gegen Durchfall!. Sorry, musste sein :-)
 
Wird Zeit, das die Hersteller einen "critical teamp shutdown" auch für Akkus einführen :) Mein Notebook soll auch nicht auf dem Schoß gehalten werden, noch im Bett oder auf dem Sofa postiert werden... Man hat aber auch keine Möglichkeit, die Dinger einfach mal runterzutakten... Ich finde, die Geräte sollten sich selber überwachen... Sonst kann ich ja direkt nen PC mitschleppen ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte