Kriminalität: Venezuela will Gewaltspiele verbieten

PC-Spiele Die venezuelanische Regierung will ein neues Gesetz erlassen, das den Verkauf von Videospielen und Spielzeug verbietet, die Gewaltdarstellungen enthalten oder dazu dienen können. Der Gesetzgeber sieht sie als einen der Gründe für einen starken ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stimmt, die Armut ist bestimmt nicht dran schuld, dass überall geraubt,geplündert und gemordet wird.
 
@citrix: stimmt, gesellschaftliche verhältnisse kann man komplett außer acht lassen! spielen ja eh keine rolle bei sowas...
 
@citrix: Wüsste mal gerne welche Anteile der Bevölkerung überhaupt so etwas wie einen PC oder ne Konsole(?) hat und wie viele Leute dort überhaupt spielen?! Und wenn es keine genauen Statistiken gibt, worauf beziehen sie sich dann?
 
@citrix: Tja, wer jemand anderen wegen Schuhen o.ä. killt, ist vlt. wirklich verarmt (und ohne PC?! Konsole!?) und auch gesellschaftlich verwahrlost oder es ist einfach jemand, der Bock drauf hatte! Perverse gibt es auch überall. Vor nicht allzulanger Zeit (90er Jahre) wurden in Europa noch tausende Menschen wegen ihrer Herkunft abgeschlachtet (zB http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Srebrenica ). Da fragt keiner nach Videospielen.
 
@citrix: Und was zur Hölle ist mit den Filmen? Verbietet doch die Filme! Nur noch frei ab 12 Filme! Och ja, ganz vergessen, die alten Anzugträger, die sowas beschließen sind ja aus dem Spielealter raus - aber nicht aus dem Film Alter. So was bescheuertes hab ich schon lang nicht mehr gelesen!
 
Mich würde eine Statistik interessieren, wieviele von den Asozialen, die wegen Handys und Schuhen Gewaltverbrechen begehen, überhaupt einen Computer haben oder damit umgehen können.
 
tss..mittel/südamerika war schon IMMER kein ort von friedseeligkeit. schon jahrzehnte bevor der pc für die breite masse zur verfügung stand...
 
@muesli: Man verzeihe mir die folgende Klugscheißerei: Feindlich - feindseligkeit: Friedlich - Friedfertigkeit. Ansonsten stimme ich dir zu.
 
Ich finde das mehr als lächerlich. Die Regierung sollte sich mehr für die Schwachen einsetzten und dafür sorgen das jeder anständig leben kann und nicht die Schuld auf Spiele lenken.

So ein Mist !
 
@citrix: Jeder sollte anfangen sein Hirn zu benutzen und sinnvoll und nachhaltig zu handeln. Jeder sollte den evolutionären Schritt zu verantwortungsvollem, mündigen Handeln wagen... Problem gelöst!
 
@citrix: Im Prinzip richtig, aber in einem Land wo die Schere der Geselschaftsunterschiede schon fast ans Maximum aufgeklappt ist, wirst du jemanden der nichts zu verlieren hat mit solchen Argumenten nicht abbringen von seinem Vorhaben. Da hat man nichts zu verlieren! Nach zu vollziehen ist es, aber nicht immer am bein des Stuhls sägen auf dem der Dicke könig sitzt, sondern mal den König weniger zu essen geben oder vom Stuhl schubsen (war ne Metapher, für alle die denken, das ich das mit dem König wörtlich meine)
 
@citrix: aber *sniff heul flenn* das is doch unmenschlich blah blah =PP olol Recht hast du aber schon.
 
@sacro: das Hirn ist das Problem, der Baum der Erkenntnis ist das Los der Menschheit.
 
Weiterhin auf der Verbotsliste: soziale Missstände, lückenhafte Sozialsysteme, weit geöffnete Arm/Reich - Scheren, Drogenhandel, menschliche Verzweiflung sowie Schraubensortimente für Dreh und Kreuzschrauben nicht größer als 20mm... "gut" zu wissen dass nicht nur hierzulande in der Politik nicht weiter als bis zur ersten Stufe oberflächlicher Symptombehandlung gedacht wird -_-
 
Ja genau, die Spiele sind das Problem.
 
Nur keine Fehler einsehen und alles auf die bösen, bösen Spiele schieben - auch wenn ein Großteil der Verbrecher gar keinen PC hat... Typisch...
 
Also wenn ich mir das (http://de.wikipedia.org/wiki/Venezuela$Sicherheit) so ansehe, dann sehe ich wirklich keine weiteren Gründe für die Kriminalitätsrate als Killerspiele... /*Ironie = off */
 
naklar erst spielen sie GTA und dann rauben sie einen schuhe und Handys was ist das den für ein scheiß aber noch nicht mal ne statistik führen aber schon verbieten. Also langsam kommt es mir so vor als wenn sich die <regierungs partein unter einander absprechen. Sündenbock Computer spiele weil es gewalt auf den starßen gibt. Ich kann das echt nicht verstehen bald gibt es nicht mal ein Land wo man dann in ruhe seine spiele spielen kann ohne gleich als verbrecher zu gelten.
 
Aha,
die haben kein Geld sich Schuhe oder nen Handy zu kaufen, spielen aber Videospiele mit Gewaltdarstellungen!
Die sollen lieber was gegen die Korruption und die Armut in ihrem Land tun.
 
Ein Populistisches Land will Gewaltspiele verbieten :)
 
Der Sündenbock "Gewaltspiele" muß überall dort herhalten wo unfähige Politiker einen Grund für ihr Versagen suchen.
 
@jigsaw: Jap und mit den Namen Gewaltspiele, Killerspiele, Tötungstrainingssoftware, Terroristentraining... etc. wird alles hochgespielt und die 0815 Bevölkerung verarscht.
 
Klar versteh ich das, dass man einen Problemherd suchen muss aber wenn es in die falsche Richtung geht bewirkt man vlt. genau das gegenteil. Es ist doch überall so, wenn etwas verboten ist, ist der Reiz es zu tun einfach größer als wenn es nicht verboten wird.

b2t ... Woran will die Regierung wissen, dass es die Spiele sind, wenn es keine eindeutige Beweise gibt?! Was passiert wenn man diese verbietet und die Gewalt nimmt nicht ab sondern zu? Das alles sind voreilige Schlüsse die nicht getroffen werden sollten aber das sind Politikter die von dem wahren Leben keine Ahnung haben.
 
Ist schon unglaublich, wozu Spiele und Spieler immer wieder hinhalten müssen für das Versagen der Politiker die von ihren Problemen einfach nur ablenken wollen, nur weil sie es nicht auf die Reihe bekommen. Es ist doch ganz klar, das Kinder oder Jugendliche in Ländern wo sie um ihre täglichen Leben (Essen, Trinken) kämpfen müssen dann auch klauen gehen um zu überleben. Das soll keine Entschuldigung sein, aber es wäre mal an der Zeit das sich die Herren auch mal um die Sozial schwachen kümmer anstatt immer nur auf die einzuprügeln. Und das nicht nur in Venezuela!
 
ja wenn 0,5 verbrechen deshalb weniger passiert... warum nicht .....
 
Die brauchen ja auch keine Gewaltspiele, da sie ja die Gewalt täglich im realen Leben haben. Die Gegend war schon bevor es Computer gab ein heißes Pflaster, - aber wer ist wieder Schuld, die Killerspiele.
 
@Sehr-Gut: Sag ich doch, immer die gleich Leier, die gehen mir langsam aufm Sa**
 
...und Grimm's Märchenbücher sind, falls überhaupt nur noch in der lizenzierten Ausgabe ab 18, erhältlich. Der Afghanistan-Krieg wird lizenziert. In den Kinos werden nur noch "heile Welt" Filme aus den 50ern gezeigt. Die Geschichtsbücher enthalten mir aus viel zu viel Grausames und Gewalt verherrlichendes. Die Bibel wird überarbeitet. Die Tagesschau in "Think Pink" umbenannt und der Inhalt von Frau Merkel bestimmt. Inhalt z.B. Miss Piggy und Kermit......und und Die derzeitige nicht vorhandene Krise scheint mir auch viel zu grausam. Die Broker ....alles Gewaltspiele Zocker ??
 
Genau Überall sollten Gwaltspiele verbotenwerden. Am besten noch diejenigen die auch nur daran genken so ein spiel zu erschaffen, gleich noch wegsperren........ Aber sonst geht allen noch gut in den Regierungen oder??? Nee aber mal im ernst sowas ist dor Hirnrissig oder nicht? Ok Gewaltspiele fördern die bereitschafft dazu, wenn man selber schon dazu neigt Gewalt anzuwenden aber mehr auch nicht. Aber dennoch müssen alle drunter leiden wenn ein paar andere austicken. was soll man dazu noch sagen....
 
@Koji:" Ok Gewaltspiele fördern die bereitschafft dazu" Stimmt NICHT!! Ich spiele schon seit Jahren solche Spiele,(bin jetzt 51 Jahre) und habe noch nieee jemanden was Böses getan! Anders ist es wie du schon sagst, "wenn man selber schon dazu neigt Gewalt anzuwenden" Sorry, aber das liegt doch dann nicht an dem Spiel, sondern spätestens wenn man merkt das man nicht alle im Oberstübchen hat sollte man ganz schnell hilfe aufsuchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte