Forscher: Niemand kümmert sich um das Internet

Internet & Webdienste John Doyle, Professor am California Institute of Technology, hat die mangelnden Initiativen bei den verschiedensten Internet-Teilnehmern beklagt, sich um eine Verbesserung der Basis-Infrastruktur zu kümmern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Christian Science Monitor? Klingt nach einer fundierten Quelle :D
 
@luckyiam: Nenn mal nen Grund (oder gerne auch mehrere) warum die weniger fundiert sein soll als die anderen Sites die hier zitiert werden!
 
@luckyiam: Passt irgendwie nicht zusammen find ich :D
 
Manche kümmern sich auch zuviel um das Internet... Deswegen existiert zum Beispiel erst die Piratenpartei.
 
@castelgandolfo: es kümmert sich ja sonst keienr darum! alle heulen nur wenns irwan nich mehr geht... und wenn die politik so einfach weiter machen darf dann is in de auch bald der zugang zu wikipedia und den ganzen sozialen netzwerken gesperrt, dann kümmern sich auch wieder mehr darum, weil ihnen ihr tolles spielzeug weg genommen wird. das das internet aber nicht nur für spielereien genutzt wird sondern auch für geschäftliche dinge wird dabei vergessen. die piratenpartei is ja kein zusammenschluss von studivz kiddis... und btw gott hilft dir auch nicht wenn die ursula deine löeitung kappt.
 
@castelgandolfo: bis her hat diese Partei nur gesprochen und noch gar nichts bewirkt. In sofern auch noch nicht gekümmert. zwischen etwas sagen und etwas Umsetzen sind Welten. Gekümmert wurde sich noch gar nicht.
 
@Kalimann: da gebe ich dir recht aber zum beispiel hir in deutschland können wir noch garnicht soviel beeinflussen so lange wir noch nicht im bundistag sitzen was ja unser ziehl ist
 
@DjRollerking: Wenn du schreibst, dass es bei der Piratenpartei um ein "Wir" geht und dann solche Rechtschreibfehler produzierst, erweckt das den Anschein, das "Ihr" auch niemals in den Bundestag kommt.
 
@castelgandolfo: Ihr geht es aber nicht nur um das Internet sondern generell um die Grund- und Bürgerrechte und den Datenschutz.
 
@moremax: http://tinyurl.com/dm7hyb
 
@castelgandolfo: So viel minus... welche Ehre. Ich glaub, nicht jeder hat verstanden, dass ich mich mit "zuviel um das Internet kümmern" auf Sicherheitsbehörden und andere Leute bezogen habe, und dass ich es gut finde, dass es eine Partei gibt, die das zum Thema gemacht hat. Aber na ja... immer klickt mal noch aufs Minus, bis mein Beitrag, der ja ach so schlimm war, im verdienten Nirvana verschwindet. Kinder, Kinder...
 
@Kalimann: Du bist ja lustig... Menschen wie du und ich sind in für die Piraten, um die Privatsphäre zu schützen und z.B. die Forschung voran zu treiben. Hast du denn schon was dafür unternommen?
 
IPv6 muss ja noch nicht sein. Geht derzeit noch ohne, da ist es mir auch lieber dass sie mehr für DSL am Land machen.
 
@!Mani!: http://tinyurl.com/mytxwn << siehe hier!
 
@!Mani!: "Geht derzeit noch ohne", ja, aber irgendwann nicht mehr. Und nach deiner Aussage sollte es erst eingeführt werden, wenn es zu spät ist.
 
@Snaeng: Ja genau...er ist einer von denen die sagen "ist noch genug Erdöl da, es sind noch genügend Bäume da, das Wasser ist noch ziemlich sauber" und wenn es dann zu spät ist, ist das Geheule groß.
 
@!Mani!: "Derzeit" sind 2 vll. 3 jahre...und die vergehen schneller als man glaubt. Und die Umstellung geht auch nicht von heute auf morgen, das muss man auch einplanen.
 
@!Mani!: Und nichtmal das machen sie...
 
@!Mani!: Wie kurzsichtig...
 
@!Mani!: im Jahr 2012 ist es dann aus! Keine IPv4 mehr alle vergeben. Das Internet wird zur geschlossene Gesellschaft. "kann man ja schnell um stellen" - nein um die IP Version umzustellen ist viel Arbeit nötig und bei der vergehen 3 Jahre schnell.
 
340 Sextillionen.... da war doch was achja unanständige Bezeichnung :D
 
@RedBaron :gnihihihihihihi ja er hat SEX gesagt !!!! gnihihihihihi
 
@RedBaron: Musste auch bei dem Wort kichern, obwohl es kindisch ist. xD
 
@RedBaron: In den USA heisst das jetzt Hexatillion :)
 
@MasterGollom: Jetzt weiss ich warum unsere ehemaligen prüden Europäer nach Amerika ausgewandert sind , zum Glück .
 
@RedBaron: Ich sag nur Sexa-Core-Prozessoren
 
@Zeratul: Nach 5 Beiträgen hast du kapiert worum es geht?
 
@MasterGollom: war denen wohl zu sexistisch^^
 
tjo, warum sollte man was verbessern was man als gut empfindet? die meisten leute machen ihren standard kram und das wars, alles geht, pix und emails undso. die provider haben auch keine lust geld aus zu geben wenn sie dadurch keinen vorteil bekommen. und wenn die kunden es nicht zu würdiegen wissen, weil es geht ja, dann wird halt nix gemacht. so is wirtschaft nunmal, verbesserungen kommen nur wenn sie auch in den bilanzen was bringen...
 
@DataLohr: Als ob die Wirtschaft auf das Lob der Kunden abzielen. Fortschritt wirkt sich natürlich auf die Bilanz aus. IPv6 kommt, wer zu spät umstellt, der verliert. Ich nehme mal an du gehörst zu der von dir beschriebenen Bevölkerungsgruppe.
 
@DataLohr: du hast eindeutig keine Ahnung über die Technik des Internets! (sorry für den harten Ton)
 
Was soll mir der Artikel jetzt sagen? Soll ich mich jetzt draußen an ne Laterne ketten und so lange nichts essen bis es IPv6 gibt? ^^
 
@nicestar: YES PLEASE !!!
 
@nicestar: Wäre ein Anfang :D
 
@nicestar: solang du es filmst und auf youtube (oder falls du es nackt vor hast auf youporn) reinstellst, machs!!!!
 
Also bei der Überschrift hab ich zuerst nur gedacht: Stimmt nicht! diverse Leute stellen STOP Schilder im Net auf...
 
Na das ist ja dann ein Fall für unsere "Supermutti" Von der Leyen...
 
@tobiask: Wenn sie sich als Familienministerin selbst die Bezeichnung Internetministerin gibt und Familienpolitisch nichts bewirkt und sich nur ums Internet kümmert, wäre das auf alle Fälle ein Fall für unsere Supermutti. Hoffentlich setzt sie sich so ernergisch für die Einführung von IPv6 ein, wie für ihre umfassende Internetzensur.
 
@tobiask: Du erwartest das Zensursula wirklich den Unterschied zwischen ipv4 und ipv6 kennt? ATOMROFL
 
John Doyle... das ist doch n Comedian...
 
@JasonLA: Würd ich nicht sagen. Comedians zeichnen sich doch eigentlich dadurch aus das sie lustig sind. Der "Comedian" John Doyle haut eigentlich nur platte Gags raus. Das ist MAL lustig, aber nicht auf Dauer.
 
"Obwohl alle wichtigen Betriebssysteme und auch die Netzwerksysteme seit Jahren IPv6 unterstützen" ... da wär ich mir gar nicht so sicher, dass das so viele Router schon unterstützen
 
@JasonLA:
Bei vielen Routern wäre wohl ein Firmware-Update nötig.
 
Was will John Doyle denn jetzt von uns? Ich meine was interessiert es jemanden, der seine Adresse hat? "Läuft doch" denkt sich ja wohl jeder. Der Mensch macht ein Problem zu einem Problem, wenn es ein Problem ist. Und nicht schon vorher. Das war so und wird immer so bleiben. Liegt in unserer Natur. Erst wenn die Adressen voll sind bricht "Panik" aus und wir müssen für IPv6 Steuern zahlen, damit es bezahlt werden kann.
 
Meine Gütte, hat den der Man immer noch nix gelernt, erst werden die User bis auf das letzte Cent abgezockt, und dann vielleicht, aber auch nur vielleicht, wird etwas gemacht. In Deutschland wird Technologie sowieso massiv ausgebremst. Wir könnten schon längst alle mit elektroautos fahren und HD über IPTV sehen, 100Mbit Leitungen haben und 60% Energie über die Sonne beziehen, aber nein, wozu, lieber zahlen wir überteuerte Preise für überaltete Technik. Tja, so sind wir.
 
@Laika: "Güte" ohne t. nach Güte fehlt ein Punkt. "Hat" Gross schreiben. Bei "Man" fehlt ein "n". Nach "gelernt" fehlt ein Fragezeichen. Dann "erst" Gross schreiben. Nach "abgezockt" ist ein Komma zuviel. Dann fehlt ne Begründung, wieso in Deutschland Technologien ausgebremst werden. "Elektroautos" schreibt man Gross. Dazu kann ich dir sagen, dass es nichts mit deutschen Gesetzen zu tun hat, dass wir alle nicht mit Elektroautos fahren. Nach "beziehen" fehlt ein Punkt. Nach "wozu" fehlt ein Fragezeichen und dann wird "Lieber" groß geschrieben. So sind wir? Eher du und deine Kollegen aus der Unterschicht, die nie gelernt haben wie man schreibt.
 
@Nippelnuckler: LOL, danke für diesen Kommentar (+). Die meisten der Kommentare hier haben Potential für eine BILD Schlagzeile: mal abgesehen von den Rechtschreibfehlern...
 
@Nippelnuckler: "Nach" nach einem Punkt groß schreiben. "Groß" in diversen Fällen klein und mit "ß". Ein Komma nach "Begründung". Ein Komma nach "sagen". "Dass" nach "sagen" mit "ss". "Zu tun" sind zwei Wörter. Ein Komma nach "Unterschicht"... Des Weiteren kein Kommentar...
 
@Brechklotz: Sehr schön! :) Wenn man sich über anderer Leute Rechtschreibung lustig macht sollte man es selbst wenigstens auch besser können.
 
@Brechklotz: Danke :)
 
"Niemand kümmert sich um das Internet" ... Ist ja auch kein Wunder. Es funktioniert doch. Und solange es nicht zusammenbricht wird auch keiner was unternehmen. Es sei denn, es bietet jemandem der Geld investieren soll einen Vorteil. Aber welchem Geldgeber sollte z.B. der Wechsel von IPv4 zu IPv6 irgendwas bringen? Von den Providern, die ja die Hauptschuld tragen, will ich gar nicht erst anfangen.
 
@DennisMoore: Und plötzlich kann der Provider keine Domains mehr "verkaufen" weil sie nicht rechtzeitig auf IPv6 umgerüstet haben. IPv6 wird kommen, wer das verpennt, verliert...
 
@bstyle: Dann gibt es eben Domains mit Uhrzeit Intervall! Dann kannst du deine Seite oder allg. ins Internet von 07-15 Uhr besuchen. Danach ist erstmal wieder ein anderer dran. Oder es gibt dann Warteschleifen zur Einwahl: Nur noch Platz 1325484/65468464 bis zur Einwahl ins Internet. Aber auch nur möglich wenn man dann 10% mehr Zahlt.
 
@Maetz3: Ich denke mal da schwingt die Ironie im Subtext mit. Ansonsten wäre es nur ein schlechter Kompromiss.
 
@bstyle: klar war das Ironie, so eine News liest man jedes Jahr ^^ Aber ich denke die meisten haben schon einen Wechselplan auf dem Tisch, zögern es aber hinaus da es im moment noch nicht zu Wichtig ist um Geld auszugeben. Wir als Endkunde bekommen da warsch. nicht wirklich was mit außer man hat ne alte Router die IPv6 noch nicht kann aber auch hier ist der Provider verpflichtet die Änderung und dessen auswirkung mitzuteilen ggf. neue Hardware zu schicken.
 
@bstyle: Da man mehrere Domains unter der gleichen IP hosten kann wird man wohl eher knapp mit Domainnamen als mit IP-Adressen.
 
Die IP-Adressen bei IPv6 sind einfach nur eine Katastrophe. Wer soll sich bitte diese Zahlen-/Buchstabenfolgen merken? Und dass sie dann auch noch abgekürzt werden können, macht das ganze auch nicht gerade übersichtlicher.
 
@CanisLu:
Hauptsache der DNS Server kann sich die Adressen merken.
 
@CanisLu: LOL!
 
@CanisLu: warum? ist sogar besser... einfach ::1, und schon hat man Localhost an der Strippe...
 
@zwutz: toll was bringt mir das? angenommen ich muss ein netzwerk mit mehrern pcs konfigurieren dann hab ich adressen wie "fe80::d94c:a6e1:ef1b:ac6b%11" und nicht nur noch :::1... da ist mir
172.192.0.2 um einiges lieber
 
Was ist eigentlich das zentrale problem beim wechsel von ipv4 zu ipv6??
Warum muss dort geld investiert werden und funktioniert es mit der heutigen technik nicht??
 
@303jayson: Weil IP V6 neue Hardware voraussetzt aufgrund dessen, dass es ein komplett neues Protokoll ist, welches nicht im Entferntesten mit IP V4 vergleichbar ist. Router, Switches und Betriebssysteme müssen mit V6 klarkommen. Nur so was ist teuer und schmälert dann die Gewinne. Wenn man jedoch als Ziel Gewinnmaximierung vor Augen hat, passt so ein Umbruch auch mal gar nicht in's Konzept (genausowenig wie der Breitbandausbau auf dem Land). :(
 
gfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfggfgdfgdfgdfgdfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles