Three Strikes: Britische Provider wehren sich

Filesharing Nachdem in Frankreich eine Three-Strikes-Regelung eingeführt wurde, denkt nun auch die britische Regierung über entsprechende Pläne nach. Allerdings wollen sich das die Internet-Provider der Insel nicht gefallen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lächerlich, es gibt immer mittel und wege...was ist Alternativ ? Cash!
 
@Wlimaxxx: warum immer nach Mitteln und Wegen suchen um irgendetwas, wo jemand anders Arbeit, Zeit und manchmal auch Kreativität,reingesteckt hat kostenlos bzw illegal zu bekommen?
Wenn ich was produziere und es zum verkauf stelle, dann möchte ich auch, dass so viele wie möglich es kaufen, also ja eine alternative ist Cash!!! Man sollte halt über eine andere Preisgestaltung nachdenken, doch das ist ein anderes Blatt und um dieses gehts hier nicht!
 
cash ist ne gute alternative. Nur würde man anfangen den Preis nach der gelieferten Qualität zu bemessen, dann würde man sogar noch cash drauf zu bekommen, bei vielen Produkten zumindest (win me).
 
Realitätsfremde Maßnahmen!
 
die maßname macht sicherlich nicht viel sinn. aber auf der anderen seite muss man auch sehen, dass man lieber dann doch 3 monate oder nen halbes jahr vom netz getrennt wird, als wie in den usa paar hundertausend oder millionen dollar fantasieschadensersatz zahlen zu müssen.
 
@LoD14: alternativ könnten die damen und herren der musikindustrie endlich mal begreifen dass sie ihren goldenen berg verlassen und endlich etwas für ihr geld tun müssen. wir müssen uns an die neue zeit anpassen - sie müssen es auch!!
 
@Real_Bitfox: Das Original ist doch nur die Künstlerin, der Künstler, die Band live! Alles andere sind doch nur billig kopierte Konserven-Kopien, welche uns die Kopierindustrie für teuer Geld verkaufen will! Dabei auch noch frech lügt und dreiste behauptet, das billig Kopierte sei angeblich das "Original". Dabei muss man in ein Konzert gehen, um das echte Orginal zu erleben. Orginale lassen sich auch im Theater erleben. Eine von der Kopierindustrie billig kopierte DVD oder BlueRay ist jedoch kein echtes "Orginal", den nur die Künstler selbst sind das Orginal! Die Kopierindustrie, die mit Mafia ähnlichen Methoden bereits gegen Bürger agiert, wird das jedoch nicht einsehen wollen, denn eine Mafia will nie auf ihre oft etwas zweifelhaften "Geschäfte" und Methoden verzichten!
 
Ich glaube den Providern geht es gar nicht so um den "Bruch fundamentaler Rechte" der Bürger. Vielmehr glaube ich, dass sie den zusätzlichen Zeit und Kostenaufwand scheuen, das aber so nicht laut sagaen wollen, sondern sich lieber als "Verteidiger der Bürgerrechte" gerieren.
 
Hm: ich werde das Gefühl nicht los das die ganzen Staaten langsam aber sicher durch knallen mit ihrer Netzsperre.
 
@USA: Ja die Ideen haben die populistischen Parteien wie CDU und CSU .
 
Ist das in Frankreich jetzt entgültig durch? Nachdem den ihre Verfassungsprüfstelle das Ding gekippt hatte, hab ich nix mehr von einem neuen Beschluss mitbekommen.
 
nuja, sowas ist realitätsfremd. die content industrie sollte erstmal bessere qualität zB bei cds erbringen, video dvds sind oftmals schlechter als früher vhs videos (bildqualität), musik cds sind grundsätzlich übersteuert usw und so vort. das preis leistungs nevau (auch bei zeitschrieften und co, da meist 50% werbung sind) is mitlerweile sehr mäßig. leider hat es die content industrie immer noch nicht gelernt, das sie zum unterhalten der menschen da sind, nicht zum abzocken. darum würde ich solche unternehmen einfach per gesetz zu gemeinnüzigkeit verdonnern, dann würde es 1. monopolartige strukturen der labels nicht geben, 2. würde der kunde geehrt werden, 3. würde der preis auch der tatsächlichen leistung entsprechen. die momentanen geschäftsmodelle sind nicht gemacht weil man menschen unterhalten will, sondern um menschen abzuzocken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!