GSM-Lücke macht alle Handy-Telefonate abhörbar

Handys & Smartphones Auf der Konferenz "Hacking at Random", die kürzlich in den Niederlanden abgehalten wurde, hat Karsten Nohl die Pläne zum Knacken der Verschlüsselung des GSM-Standards genauer erläutert. Schon bald wird es ohne Probleme möglich sein, jedes ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...hat der Schäuble doch schon längst in seinem Repertoire...
 
@DavyJones: Der Herr Schäuble hat damit überhaupt nichts zu tun. Die Benutzer des Handys sind selber schuld. Sie telefonieren in der Regel so laut, daß alle Leute im größeren Umkreis alles mithören können, was gesprochen wird. Dafür ist kein Hack erforderlich.
 
@DavyJones: Schon bald werden wir mithören können, wie Nachbarin Müller mit Frau Meier aus der Göthestraße die letzte Lindenstraße bespricht. Mal ehrlich, bei über 80 Millionen Handy's in Deutschland, wo bekommt man Personal und Finanzen her um so etwas durchzuziehen? Und die Terroristen sind bestimmt clever genug NICHT das Handy und Telefonzellen zu nutzen, also ist der Nutzwert praktisch gleich Null. Nur das ungute Gefühl, dass der Staat jeden verdächtig statt jeden erstmal nicht zu verdächtigen, bleibt.
 
@borizb: Meinst du? Ich glaube Terroristen benutzen erst recht Handys. Gibt doch nix anonymeres, einfacher zu bekommendes und leichter zu entsorgendes als Prepaid Handys.
 
@neelam: ..ich habe ja auch nicht gesagt, dass das von dem Schäuble ist, nur das er das schon lange in seinem Repertoire hat...
 
@DavyJones: Braucht Herr Schäuble nicht, der hat IMSI-Catcher, mit denen ist noch viel mehr möglich.
 
Autsch dann werden wohl einige Kiddies demnächst während der Klassenarbeit nicht mehr telefonieren können oder per SMS nach der Lösung fragen können ohne dass der Klassenlehrer mithört :-D
 
@klausing: Das meinst du nicht ernst oder? Für jemanden der in einer KLA via Handy schummelt soll der Lehrer eine Straftat begehen? Und außerdem werden eher die Schüler als die Lehrer diese "Funktion" nutzen.
 
Und dass soll uns jetzt dazu bewegen auf UMTS (3G) umzusteigen damit UMTS endlich ein Erfolg für die Netzbetreiber wird?
 
@e-foolution: Seit wann telefoniert man über UMTS/3G?
 
@Lofote: schon lange. in japan gibt es z.B. nur UMTS
 
@e-foolution: http://de.wikipedia.org/wiki/UMTS$Dienste
 
@e-foolution: Also in Österreich ist UMTS schon länger ein Erfolg..
 
@Lofote: Zitat Dieter Nuhr:"Wenn man garkeine Ahnung hat, einfach nur ..."
 
@e-foolution: bei meinem anbieter (3) wird man sogar gezwungen umts zu verwenden. Da 3 kein eigenes gsm-netz besitzt, läuft es über a1. In städten bekomme ich in letzter zeit keinen gsm-empfang mehr, da das roamen wohl zu teuer war... Ist nur eine frage der zeit bis gsm österreichweit nicht mehr verfügbar sein wird, denn umts funktioniert auch schon fast überall.
 
@Lofote: Jeden Tag.
 
oh man scheiße... können die mich jetzt abhören... ej ich hab echt angst...
 
Und was wird da jetzt passieren? Ich denke mal schließen wird schwierig, da wohl ein Firwareupdate ALLER Mobiltelefone unvermeidlich sein wird.
 
Das Telefonate seid Jahrzehnten abgehört werden, egal ob analog/digital Festnetz oder Mobil, ist schon ewig kein Geheimnis mehr. Nur saßen früher Leute mit Abhörtgerät da und nun übernehmen das Computer, die bei Schlagwörter das Gespräch aufnehmen... Das dies geschiet wird gerne ignoriert um eine heile Welt vorzutäuschen und wenn andere Länder (zb DDR) das taten, wird Dieses als "böse" angesehen, obwohl das dieses Land hier es genauso tut (erwiesen!)...
 
@DARK-THREAT: wenn "seit" sich auf "Zeit" bezieht, schreibt man es mit T am Ende. Eine einfache, leicht zu merkende Regel. www.seitseid.de Und ich weiss nicht von welchem Land du als "erwiesen" redest, aber die massenhafte Filterung aller Gespräche per Computer findet in D-Land nicht statt. Du redest von einem anderen Land oder solltest mal die Quellen für dein "erwiesen" hinterfragen.
 
@e-foolution: Dies ist nur ein Beispiel: http://tinyurl.com/lth9fg
 
@DARK-THREAT: das ist kein Beweiss für die ausspähung ALLER Telefonate und Anschlüsse. Das sind gezielte, einzelne Lauschangriffe - das hat NICHTS mit dem zu tun von dem du schreibst/fantasierst auch wenn es sich in diesem Fall klar um Mißbrauch handelte.
 
@DARK-THREAT: Nur das es jetzt darum geht das es mit einfacher Hardware möglich sein wird, wodurch dich auch dein Nachbar abhören könnte.
 
@e-foolution: Wenn Du schon andere korrigierst...: Beweis bitte nur mit einem s am Ende und ab und an ein Komma täte Deinem Satzbau ganz gut :-P
 
@e-foolution: Natürlich gibt es eine automatisierte Überwachung aller Telefongespräche. Hinter welchen Monden lebst du denn? Dabei handelt es sich um die „strategische Telefonüberwachung“ die nach den Terroranschlägen in den USA gesetzlich angeordnet worden ist. Gesetzlich in den USA, aber durch die Geheimdienste selbstverständlich auch in allen anderen Staaten, wo dies technisch möglich ist und damit natürlich auch in Deutschland. Dabei werden nicht einzelne Anschlüsse, sondern eine Vielzahl von Telefonverbindungen nach Maßgabe bestimmter Suchbegriffe erfasst und ausgewertet. Sprich: wenn jemand am Telefon mehrmals Stichworte wie z.B. "Bombe", "Bin Laden", "Al Kaida" usw. sagt, wird er automatisch herausgefischt und ist im Fokus der Strafverfolgung.
 
@Bengurion: Du hast unrecht. Ich kann dir nur raten was ich oben schon geschrieben habe: Hinterfrage deine Quellen kritischer, denn sie führen dich in die Irre und lassen ein völlig falsches Weltbild entstehen.
 
@e-foolution: wer sich da wie ein Schaf in die Irre leiten lässt, sei mal dahingestellt. Du streitest also ab, dass die "strategische Telefonüberachung" seit 2001 in den USA gesetzlich vorgeschrieben ist und Echelon (bis 2001) und dessen Nachfolgesysteme sagen Dir auch nichts?
 
@Bengurion: niemand hier redet von den USA ausser dir. Wir reden von Deutschland und dem Fernmeldegeheimnis (Artikel 10 Grundgesetz). Es gibt hierzulande nur Einzelüberwachungen und diese auch nur mit richterlicher Genehmigung. Alles andere zu behaupten ist IMO (und aktuell) nur Paranoia. Mag sein dass einige Politiker sowas in Zukunft auch bei uns ganz gerne einführen würden - aber aktuell haben wir hier KEINE "amerikanischen Zustände" und du kannst getrost "al kaida" und "Bombe" soviel in Telefongesprächen benutzen wie es dir Spass macht.
 
Bisher war es (meines Wissens, im Web gelesen) notwendig, alle anderen Gespräche in einer Funkzelle "gewaltsam" zu unterbrechen, bevor das eine gewünschte Gespräch abgehört werden konnte. Wenn also alle im Cafe nur noch "Hallo, hörst du mich !?" rufen, und Dein Gespräch steht noch....
 
Verdammt ! Dabei macht der Telefon-Sex mit meiner Freundin doch so ein Spass XDDD
 
@Homer34: Das werden in Zukunft dann deine Nachbarn auch finden :)
 
@Homer34: Stimmt, ich finde euch beide auch nicht schlecht
 
Ach WLAN (unverschluesselt und mit WEP, nicht WPA) kann auch Problemlos mitgehoert werden. Krazts einer? Oder wieso haben immernoch wirklich viele Leute unverschluesselte WLANs, oder 'nur' WEP verschluesselung? Die Leute sind doch heutzutage so aufmerksamkeitsgeil, dass Sie es wohl sogar begruessen wuerden, wuerde noch wer zuhoeren. (Natuerlich alles im Rahmen der 'Sicherheit')
 
@CiM9: In der Nachbarschaft hab ich tatsächlich einen mit dem SSID Namen "Kommst hier net Rein": Ironischerweise sogar unverschlüsselt :P
 
@hARTcore: @hARTcore: Wie soll man denn einen SSID Namen verschlüsseln können?
 
@ox_eye: Nein, die Ironie daran war, das der SSID name eben "Kommst hier net rein" war: das WLAN Signal, eben zugriff auf Internet/Router war dabei aber Unverschlüsselt
 
@hARTcore: Achso, jetzt verstehe ich. Na dann leg deinem Nachbarn doch mal ein paar Textdateien ins Netz mit "komm hier wohl rein"
 
"Die jetzt entdeckte Sicherheitslücke ist kritisch und würde nicht nur Unternehmen, sondern auch Privatpersonen bedrohen. " Ach ne, denken die Privatpersonen sie würden ein anderes GSM Netz nutzen als Unternehmen und deshalb seien sie nicht betroffen? Wenn wir alle das GSM nutzen ist der Satz ja wohl überflüssig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles