Sparkasse: Kreditkarten-Passwort für mehr Schutz

Handel & E-Commerce Die Sparkassen in Deutschland führen bei Kreditkartenzahlungen im Internet ab sofort ein zusätzliches, individuell wählbares Passwort ein. Damit sollen Online-Einkäufe sicherer werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab den Code für die Mastercard auch, bis heute ist mir keine Seite untergekommen, wo ich den eingeben musste - ging jedes mal auch ohne.
 
Gegen nen Keylogger/trojan/sonstwas hilft das doch auch nicht sehr.
SMS-TAN oder so wär da schon sinnvoller.
 
@DonPoppo: auch kein Allheilmittel. Also es hilft auch nicht, wenn einer Frau z. B. die Handtasche gestohlen wird - aber ansonsten hast du schon recht.
 
@DonPoppo: Wer sich solche Malware einfängt sollte besser gar keine Geschäfte im Internet abwickeln, sondern zum Händler um die Ecke gehen.
 
SMS / TAN wäre hier angebracht. Was nutzt ein Passwort, wenn ich Zahlungen auch ohne Eingabe durchführen kann? Ich verstehe bis heute nicht, warum auf der Karte auch die Prüfnummer zu finden ist.
 
Das meistens auch ohne das Passwort funktioniert, liegt aber eher dadran das die meisten Karten diese Sache noch nicht haben.

Und deswegen auch viele Shops darauf noch nicht wirklich setzen.

Allerdings ist die Sache wenn die KK missbraucht wird, doch eh eine ganz andere wie bei EC und co.
 
ähm ich nutze verified by visa schon seit jahren... hab ne normale visa karten von der raiffeisenbank in salzburg/österreich??? ich muss bei fast allen seiten bei denen ich mit KK zahle eben zusätzlich mein passwort eingeben, weiss daher nicht was daran "neu" sein soll, außer das die sparkasse wieder mal einfach nur langsam ist...
 
@devilsown:
Diesmal sind die Sparkassen sogar eine der ersten. In D ist das PW für CC so gut wie nicht verbreitet. Ich wollte vor etwa einem halben Jahr etwas bei einem Österreichischen Onlinehändler per CC bezahlen und staunte nicht schlecht als der meinen Secure Code für meine Mastercard haben wollte.

Bin am nächsten Tag zu meiner örtlichen Sparkassenfiliale gegangen und wollte den Code haben, auch die wussten damals nicht was das eigentlich sein solle und mussten erstmal nach schauen.
 
Eine der ersten?
Also meine Bank "SEB" hat das schon recht lange. Zumindestens für meine Visa. Einfach die Karte registrieren und schwupps...fragt er bei Shops die es unterstützen nach dem PW.
 
@BlutigeTraene: Deswegen ja auch die aussage "Eine der ersten" :).
 
Ob nun nur KK-Nummer und Prüfziffer oder zusätzlich auch das Passwort abgephisht (schreibt man das so?) wird macht doch keinen Unterschied, wo ist der Sichergeitszuwachs?
 
@rallef: einfach antwort - wird die karte z.B. gestohlen (also nicht gephished) hast du die daten (kk-nummer, prüfzimmer etc.) alles auf der karte stehen, dass passwort jedoch nicht!
 
klingt gut. denn mit der KK ist es wirklich bequem :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen