Firefox erkennt zukünftig seine Lage im Raum

Browser Die Entwickler des Browsers Firefox haben eine neue Funktion implementiert, die Unterstützung für so genannte Accelerometer mitbringt. Damit sind Sensoren für Lage und Beschleunigung gemeint, die Firefox zukünftig anzapfen kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Funktionen die die Welt nicht braucht. Als ob ich beim surfen meinen Laptop umherschwenke und hochkant drehe. Da tippt sichs ja auch so gut. Ach nein, stimmt, ist ja für die hochkant Pornobildchen gut!!
 
@tt13: kauf dir halt einen tablet pc .. dann weisste wieso es doch nuetzlich sein koennte.. ausserdem hat mein handy nen accelerometer :)
 
@tt13: In dem Blog schreibt er garnichts darüber das sie irgendwelche Fenster damit drehen wollen. Es geht nur um eine javascript API mit der irgendwelche dämlichen Games oder solche Sachen realisiert werden können.
 
@-adrian-: Bei einem Tablet macht das drehen meistens winxp selbst
 
@tt13: Du solltest mal über den Tellerrand hinaus sehen.
 
@tt13: also ich finds gut das ich jetzt auch beim Kopfstand machen weiter surfen kann ohne mir den Kopf zu verdrehen. oder in ner Achterbahn, da kann man das bestimmt auch gut gebrauchen wenn man beim Kotzen noch etwas im Web unterwegs sein kann...
 
@-adrian-: klick mich mal an und schau dir an was ein TT13 ist :)
 
viele Notebooks haben sowas bereits? Ahja. Bisher nur welche von Apple, da dies patentrechtlich geschützt ist.
 
@Desh: ähm, nein? sensoren für den Schutz der Festplatten hat auch mein Fujitsu Siemens Notebook (Lifebook E-Series) :-) und diese werden dann vom Fuchs angezapft ...
 
@Desh: is klar, jedes aktuelle Lenovo Thinkpad hat auch ein accelerometer, und geschützt ist daran garnix, das ist ein 20 cent chip, welcher genau so auch in der wii-mote steckt
 
@maxfragg: Net nur die aktuellen. Mein T42 hat das auch. Und die Serie ist ja schon 4 Jahre alt.
 
@Desh: Komisch das Toshiba auch vor stößen der HDD warnt, findest du nicht? :)
 
@proph`: Wenn das so ähnlich toll funktioniert, wie die Lüftersteuerungen und Temperatursensoren, die jeder Hersteller im Mainboard integriert, wie er gerade lustig ist, dann "Gute Nacht liebe Lageregelung!".
 
@Desh: Sogar mein Nokia N95 kann das.
 
@F98: OMG dein vergleich ist sowas von daneben. was hat die lüfterregelung mit lagesensor bzw. gyroskop zu tun ? das sind zwei verschiedene gebiete und realisierung ist auch ganz verschieden.
 
@cell85: Es is nicht mal n Gyroskop, sondern ein simpler Beschleunigungssensor.
 
Ist auf jeden Fall eine nette Spielerei. Sinnvoller wäre das ganze aber, wenn es nicht nur der Browser sondern das Betriebssystem bzw. der Grafikkartentreiber unterstützen würde und dementsprechend das Bild dreht.
 
@Falcon1: ATI unterstützt dies, leider nur manuell.
 
@Snaeng: pivot bildschirme unterstuetzen es auch :)
 
Das machen die Betriebssysteme schon. Die ThinkPad-Tablets machen das auf OS-Ebene (zumindest mit Intel-Grafik) mindestens unter Vista, 7 und Linux seit Jahren.
 
@bolg: Ja, sicher kann man manuell das Bildformat umstellen, und Pivot-Bildschirme sind auch nix neues... Aber: 1) Ich schleppe mit meinem Notebook keinen Extra Bildschirm rum und 2) manuell is doof... hier gings ja darum, dass die Automatik auf die Sensoren der Festplatte zurück greift :)
 
@Falcon1: Also mein Thinkpad X61t dreht das Display je nach Ausrichtung. Das funktioniert unter XP, Vista, 7 und mit ein paar Shell-Scripten auch unter Linux.
 
@Falcon1: Meine Aussage bezieht sich auf "automatisch".
 
@bolg: OK, dann muss ich das revidieren. Hab bisher noch kein Notebook in der Hand gehabt, dass das konnte. Das einzige Notebook dass ich mit "FreeFall Sensor" in der Hand hatte, war bisher das FSC Firmen-Notebook meines Vaters, und das konnte das Display nicht drehen.
 
Wie schützen die Sensoren die Festplatte vor Stößen?
 
@mcbit: sie schalten die platten ab wenn das notebook runter fällt oder irgendwo gegen schlägt
 
@mcbit: Die Platte geht kaputt, wenn sie stark erschüttert wird während sie gerade schreibt. Schreibt sie gerade nicht, kann sie zwar auch noch kaputt gehen, es ist aber deutlich unwahrscheinlicher - und die Daten werden dadurch nicht beschädigt.
 
@Snaeng: Bei einer schnellen Änderung der Bewegung (z.B. Aufschlag auf den Boden) kann der Schreib/Lesekopf der Festplatte auf den Platter treffen und diese dadurch beschädigen. Nimmt ein Sensor nun eine anormale Beschleunigung wahr (z.B. das Herunterfallen des Notebooks) fährt es den Schreib/Lesekopf in eine Ruheposition, wo er beim Aufschlag keinen Platter beschädigen kann. Ich glaub so funktioniert die Geschichte...
 
@Chosen_One: korrekt. :) So funktioniert die Geschichte (+)
 
Wir brauchen runde Bildschirme!
 
@haxy: dann sinds auch echte 15" :)
 
@-adrian-: 19" Alucase :D
 
Gerade die angesprochenen Festplatten wird das Herumschleudern des Notebooks/Netbooks sehr freuen.
Da freue ich mich auf die ersten Flashgames, die den Besitzer des Notebooks simulieren lassen einen Coktail zu mixen. (geschüttelt, nicht gerührt)
 
@enzephalitis: (+) von mir für die Idee mit den Flashgames :D
 
@enzephalitis: hm naja dann werden wohl am besten doch die ssd's billiger... aber der einwand ist schon sehr berechtigt :)
 
@enzephalitis: Die Festplatten werden ja mit der ersten Bewegung abgeschaltet und auch erst einige sekunden wieder reaktiviert, sofern das Gerät also ständig in Bewegung bleibt macht es der Platte nichts aus. Alternativ kann man die Festplatte ja auch von Hand vorher abschalten.
 
Warum baut man immer mehr unnötige Funktionen ein und kümmert sich nicht darum dass Firefox wieder schneller und stabiler wird?
 
@lordfritte: Vielleicht um zu Verdrängen, dass man derzeit nichts besseres weiß?
 
Warum machen die das nicht als Addon? Ich schätze, 90% haben keinen Lagesensor in ihrem Standrechner und die müssen dennoch den ganzen Mist mit ihrem Firefox mitinstallieren... Bitte nicht mit solch absolut unnötigen Balast überladen, sondern sowas auf alle Fälle in Addons stecken!
 
Wenn Firefox identifizieren kann, ob man ohne Hose vorm Lap sitzt und die Web-Cam aktiviert, wirds richtig kritisch.
 
Nachtigall ick hör' dick trappsen: Supportanfrage bei einem zentralen Server mit verteilten Clients -> Browserfenster ist 90° gedreht... Ursache: Spaßvogel hat Beschleunigungssensoren im Server eingebaut, welcher umgekippt ist :-O
 
Naja... wers braucht. Besonders wichtig ist es nicht, sinnvoll einsetzen kann man es auch eher nicht. Ist eine nette Spielerei, mehr aber auch nicht. Aber ist wie so vieles im Leben. Eigentlich braucht man nur die Hälfte der Dinge die man hat wirklich. Der Rest ist Luxus. Dumm ist nur, dass der Firefox dadurch wieder langsamer wird. Wobei ich nie gemerkt habe, dass er schneller geworden wäre. Nach dem ersten Start ist es super schnell, aber bis er das erste mal auf ist, kann ich diesen Text auch mit meinem um 90° gedrehten Bildschirm noch schreiben...^^
 
Stellt euch bloß mal vor, wenn das noch weiter so ausartet, wenn dann auch noch via Browser Kontroll-Anbindung Geruchssensoren angezapft werden sollten !11 Wenn dann random Sörfer auf dem Örtchen sörft, wo kein Vöglein singt und es ganz fürchterlich stinkt .... óÒ
 
Frag mich grade, ob mein PC bald realisieren kann, ob ich in MMO Pausen auffem Klo, meine linke, oder rechte Hand zum halten benutzt hab. Dazu noch gleichzeitig nen Video zu YouTupe automatisch senden. Genau das braucht die Welt!

Willkommen auf Terra, dem beklopptesten Planeten, seit Entdeckung des Metals.
 
Hab die 3.7a1pre Trunk Build auf meinem Macbook Pro installiert, funktioniert aber nicht? Mozilla/5.0 (Macintosh: U: Intel Mac OS X 10.6: en-US: rv:1.9.3a1pre) Gecko/20090824 Minefield/3.7a1pre
 
Fein, ich wollte meinen Monitor schon immer als Ersatz für die Wasserwaage nutzen...
 
@D3vil: Das iPhone funktioniert perfekt dafür, einige Dachdecker benutzen es bereits :D
 
Also wenn sich bei mir alles dreht, dann brauch ich am nächsten Tag mindestens eine Kopfschmerztablette.
 
ist das jetzt ein webstandard? oh man die ham schmerzen... und opera wird verlangen, dass beim drehen sofort gefragt wird "wollen sie opera zur optimierten anzeige der inhalte im hochformat als standard-browser installieren?" :D
 
ist das jetzt ein webstandard? oh man die ham schmerzen... und opera wird verlangen, dass beim drehen sofort gefragt wird "wollen sie opera zur optimierten anzeige der inhalte im hochformat als standard-browser installieren?" :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles